Martin Scott Sturm und Drang

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturm und Drang“ von Martin Scott

Die Orks belagern die Stadt Turai, während Privatermittler Thraxas unter Nahrungsmittelverknappung und fehlenden Aufträgen leidet. Doch als eine Wunderwaffe in die Hände der Feinde zu fallen droht, hat er schnell wieder mehr zu tun, als ihm lieb ist ...

man muss diese schrägen Typen in Turai einfach mögen. Bis auf die schlitzohrigen Elfen

— phantastische_fluchten
phantastische_fluchten

Stöbern in Fantasy

Fairies - Amethystviolett

3 1/2 Sterne

LenaBa07

Mondprinzessin

Wirklich schöne Geschichte mit liebreizenden Charakteren!

Schnapsprinzessin

Blaze

Sehr empfehlenswert!

Schnapsprinzessin

Rebell

Absolut tolle Welt, die jeder kennenlernen sollte!

Schnapsprinzessin

Vier Farben der Magie

Schöner Auftakt für eine Reihe (wenn auch noch mit Luft nach oben), ich bin gespannt aufs nächste Buch.

Anne42

Söldnerfluch

Es geht um eine Söldnertruppe, Kämpfe, Blut, vergessene Orte, Beziehungen und Magie!

Sirene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sturm und Drang" von Martin Scott

    Sturm und Drang
    strabo2001de

    strabo2001de

    18. December 2007 um 12:23

    Nun, was soll ich sagen? Der vorliegende Band aus der Turai Reihe wartet wieder mit all den bekannten Personen und Handlungsmustern auf. Ein egoistischer (zumindest vordergründig), verfressener und saufender Privatermittler, sein bekanntes Umfeld aus einer schwertrasselnden und Philosophie studierenden Kellnerin, diverseste Zauberer usw. Alle verhalten sich wie immer und leider sind auch die Gags schon ein wenig abgenutzt. Also ein schlechtes Buch? Kann man auch nicht sagen! Es bietet kurzweile Unterhaltung, sogar einiges an Spannung und an einigen Stelle funktioniert die Ironie tatsächlich sehr gut. Für Fans von Martin Scott ist sowieso alles enthalten, was ihnen Freude macht. Also, wie bewertet man solch ein Buch? Da ich mich bei der Lektüre durchaus unterhalten fühlte gibt es nur einen Punkt Abzug für den Mangel an neuen Ideen. Ansonsten ein netter Schmöker.

    Mehr