Martin Semmelrogge

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Fuck Machine, Das Leben ist eine Achterbahn und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Martin Semmelrogge

B.S. Johnson wurde 1933 in London geboren. Er war Dozent für Englische Literatur am Kings College und Literaturredakteur. B.S. Johnson veröffentlichte fünf Romane, zwei Erzählbände sowie Lyrik. Er hat sich vehement gegen die erdrückende Erzähltradition im Stil Charles Dickens aufgelehnt und neue Formen für den Roman gefunden. Darüber hinaus arbeitete er für Film und Fernsehen als Autor und Regisseur. Er nahm sich 1973 in London das Leben. Martin Semmelrogge, geboren 1955 in München, ist seit jeher Schauspieler. 1981 brachte ihm seine Rolle als Wachoffizier im oscargekrönten Film Das Boot den ersten großen Kinoerfolg. Danach folgten Streifen wie Schindlers Liste, Bang, Boom, Bang und Manila. In zahlreichen Fernsehproduktionen (u.a. Tatort, Straßen von Berlin, Polizeiruf 110) spielt Semmelrogge mit Vorliebe zwielichtige Charaktere und Rabauken mit frecher Schnauze.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der wilde Ritt geht weiter (ISBN: 9783966070867)

Der wilde Ritt geht weiter

Neu erschienen am 12.09.2021 als Taschenbuch bei NIBE-Media.

Alle Bücher von Martin Semmelrogge

Cover des Buches Das Leben ist eine Achterbahn (ISBN: 9783784430591)

Das Leben ist eine Achterbahn

 (1)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Der wilde Ritt geht weiter (ISBN: 9783966070867)

Der wilde Ritt geht weiter

 (0)
Erschienen am 12.09.2021
Cover des Buches Mir selbst auf ewig ein Rätsel (ISBN: 9783966073813)

Mir selbst auf ewig ein Rätsel

 (0)
Erschienen am 31.07.2020
Cover des Buches Huckleberry Finn. 2 CDs. (ISBN: 9783899400991)

Huckleberry Finn. 2 CDs.

 (2)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches L.A. Confidential (ISBN: 9783866045705)

L.A. Confidential

 (2)
Erschienen am 10.02.2008

Neue Rezensionen zu Martin Semmelrogge

Cover des Buches L.A. Confidential (ISBN: 9783866045705)wampys avatar

Rezension zu "L.A. Confidential" von James Ellroy

misslungene Hörbuchfassung
wampyvor 6 Jahren

Buchmeinung zu James Ellroy – L.A. Confidential (wie im amerikanischen Original)


„L.A. Confidential“ erschien 1990 Mysterious Press. Die gleichnamige deutsche Ausgabe erschien 1991 bei Ullstein. Das gekürzte Hörbuch (4 CD) erschien 2005 bei Random House Audio und wird von Martin Semmelrogge gesprochen. Ich habe die TV Movie-Edition mit dem Aufdruck „Originalhörbuch zum Film“ von 2008 gehört.


Klappentext:

Bei den Ermittlungen zu einem Massaker in Los Angeles treffen Anfang der 50er-Jahre drei miteinander konkurrierende Polizisten aufeinander: bestechliche, brutale, skrupellose Cops, die an allem interessiert sind – nur nicht an Gerechtigkeit.

James Ellroy wurde 1948 in Los Angeles/USA geboren. Als er zehn Jahre alt ist, wird seine Mutter ermordet. Nach einer Alkohol- und Drogentherapie beginnt Ellroy im Alter von 31 Jahren zu schreiben. Laut „Zeit-Magazin“ schreibt er „die blutigsten Krimis Amerikas“.

Martin Semmelrogge steht seit mehr als dreißig Jahren vor der Kamera, war u.a. in „Das Boot“ und „Die Straßen von Berlin“ zu sehen.


Los Angeles, 1951: Ausgerechnet am Weihnachtsabend wird die Stadt von einem grausamen Verbrechen heimgesucht. Unbekannte Täter überfallen das Nachtcafé »The Nite Owl« und metzeln alle Gäste und das gesamte Personal nieder. Ed Exley, Jack Vincennes und Bud White vom Los Angeles Police Department sollen den Fall klären – doch als sich ihre Wege im »The Nite Owl« kreuzen, bahnt sich eine Katastrophe an, denn jeder von ihnen hat eine eigene Rechnung zu begleichen …Verfilmt und oskarprämiert mit Russel Crowe, Kevin Spacey, Danny de Vito und Kim Basinger.



Meine Meinung:

Ich bin mit hohen Erwartungen an dieses Hörbuch gegangen, die jedoch ganz und gar nicht erfüllt wurden. Die Story ist durch die grosse Anzahl der beteiligten Personen recht komplex und dies konnte nicht Hörbuch gerecht umgesetzt werden. Die Handlungsorte wechseln häufig und dies bekommt man häufig gar nicht mit. Dies mag auch am Sprecher liegen, aber sicher nicht alleine.

Die Hörbuchregie fand ich miserabel und zu Beginn jeder CD hatte ich das Gefühl, das ein Satz oder mehr abgeschnitten worden war. Trotzdem kam an einigen Stellen Spannung auf und ich war interessiert, wie es weitergeht. Aber kurze Zeit später wollte ich wieder abbrechen. Wenn ich es nicht auf einer langen Fahrt im Auto gehört hätte, hätte ich es wohl abgebrochen.



Zum Sprecher:

Martin Semmelrogge ist ein bekannter Schauspieler, der auch Erfahrung als Hörbuchsprecher hat. Er spielt gern schräge Typen und hat dafür eine passende Stimme und Aussprache. In diesem Hörbuch kann er jedoch nicht überzeugen. Er ist zum Teil nur schwer verständlich und es gelingt ihm nicht, den einzelnen Figuren einen Charakter mit zu geben.



Fazit:

Diese Hörbuchumsetzung des preisgekrönten Romans ist leider völlig misslungen. Dazu hat man aus meiner Sicht den falschen Sprecher ausgewählt. Von mir gibt es einen Stern.(40 / 100).

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Huckleberry Finn. 2 CDs. (ISBN: 9783899400991)sabistebs avatar

Rezension zu "Huckleberry Finn. 2 CDs." von Mark Twain

Rezension zu "Huckleberry Finn. 2 CDs." von Mark Twain
sabistebvor 9 Jahren

Huckleberry Finn, Tom Sayers Freund und Sohn eines Stadtbekannten Säufers, wurde von der Witwe Douglas aufgenommen, die aus ihm einen zivilisierten Menschen machen will. Das geht Huck, der seine Freiheit gewohnt war, natürlich gewaltig gegen den Strich.
Als nun sein versoffener Vater wieder auftaucht und ihn zwingt mit ihm zu kommen, um in einer einsamen Hütte fernab der zivilisierten Leute zu leben, findet Huck das zunächst eigentlich ganz nett. Abhängen, nichts tun, so lässt es sich leben, wäre da nur nicht sein Vater oder dessen Alkoholproblem. Hucks Vater schlägt ihn, sperrt ihn tagelang alleine ein, und Huck sieht keine andere Möglichkeit, als erneut wegzulaufen. Da der Mississippi gerade Hochwasser hat, schwemmt es allerhand nützliche Dinge an Land, darunter auch ein Kanu. Huck täuscht also seinen Tod vor und zieht sich auf die Jackson Insel im Mississippi zurück, wo er den entlaufenen Sklaven Jim trifft. Da man Jim schon bald des Mordes an Huck verdächtigt, laufen die beiden gemeinsam weg und lassen sich auf einem Floß, dass das Hochwasser angeschwemmt hat, den großen Fluss entlangtreiben und lernen dabei allerhand interessante Leute kennen, darunter auch zwei Hochstapler, die ihnen eine Menge Ärger bereiten werden und sie mehr als einmal in Gefahr bringen.

Nachdem Mark Twain 1876 im seines Roman Tom Sawyer mit folgenden Worten beendete:

„So endeth this chronicle. It being strictly a history of a BOY, it must stop here; the story could not go much further without becoming the history of a MAN. When one writes a novel about grown people, he knows exactly where to stop—that is, with a marriage; but when he writes of juveniles, he must stop where he best can."

entschied er sich dann doch 1885 eine Fortsetzung unter dem Titel „The Adventures of Huckleberry Finn" zu veröffentlichen.
2002 nahm sich der SWR das Buch in der Übersetzung von Sybil Gräfin Schönfeldt vor und produzierte ein 101 Min langes Hörspiel mit Marc Hosemann in der Rolle des Huck. Hosemann hat eine wunderbar ironische Sprechweise in diesem Hörspiel. Er gibt einen extrem gelungenen, schnodderigen Huck, der ganz entspannt mal seine abenteuerliche Reise den Mississippi entlang erzählt. Der amerikanische Schauspieler Calvin Burke, den man in Deutschland aus Film und Fernsehen kennt, ist mit seinem leichten amerikanischen Akzent die perfekte Besetzung für Jim. Er spricht kein perfektes Deutsch, er klingt schwarz und er ist einfach Jim, besser könnte ich mir den nicht ausdenken.
Natürlich muss für ein Hörspiel die Geschichte gekürzt werden, umso erstaunlicher, dass keine Episode weggefallen ist. Alles ist da, nur hat man teilweise einige kleine Abkürzungen genommen und gerafft, aber so geschickt, dass keine Verständnislücken auftreten oder man Lücken in der Handlung bemerken würde.
Fazit: Gelungenes Literaturhörspiel mit außerordentlich guter und stimmiger Besetzung.

Zu Recht CD des Monats November 2003, des Institutes für angewandte Kindermedienforschung – IFAK

Huckleberry Finn: Marc Hosemann
Tom Sawyer: Denis Moschitto
Hucks Vater: Thomas Piper
Jim: Calvin Burke
Fährmann: Gerlach Fiedler
Turner: Ernst Konarek
Herzog: Martin Semmelrogge
König: Michael Habeck
Yolk: Gottfried Breitfuß
Mary Jane: Isabella Archan
Onkel Silas: Heinrich Giskes
Tante Sally: Hille Darjes
Mrs. Loftus: Christine Davis
Tommy: Patrick Heppt
Ben: Karl Friedrich Seraphim
Joe: Christian Brey
Turner: Ernst Konarek
Prediger: Andreas Klaue
Gerd Andresen, Hubertus Gertzen, Joachim Hall, Michael Holz, Sibylle Dinse, Andrea Hörnke-Trieß

Kommentieren0
12
Teilen
Cover des Buches Die Bartimäus Trilogie (ISBN: 9783837100037)JuliaOs avatar

Rezension zu "Die Bartimäus Trilogie" von Jonathan Stroud

Rezension zu "Die Bartimäus Trilogie" von Jonathan Stroud
JuliaOvor 13 Jahren

Super! Besonders Teil eins ist genial gelesen von Martin Semmelrogge :D

Eine großartige Geschichte die wirklich richtig Spaß macht :D

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks