Martin Suter Allmen und der rosa Diamant

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allmen und der rosa Diamant“ von Martin Suter

Ein sehr wertvoller rosa Diamant ist verschwunden, und ebenso ein mysteriöser Russe mit Wohnsitz in der Schweiz, der verdächtigt wird, ihn entwendet zu haben. Das Duo Allmen/Carlos soll ihn ausfindig machen, und die Spur führt von London über diverse schäbige Zürcher Außenquartiere zu einem Grandhotel im deutschen Ostseebad Heiligendamm, und zurück zum Gärtnerhaus der Villa Schwarzacker. Wo es bald sehr ungemütlich wird ... Es wird also ernst: Der erste große Fall für »Allmen International Inquiries«.

Stöbern in Romane

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

Underground Railroad

Dieser Roman ist ein Mahnmal gegen das Vergessen, das Porträt einer ungewissen Reise und ein nachhaltiges Lesevergnügen.

jenvo82

Und es schmilzt

Grausam, hart und dann noch zäh. Für mich war es gar nichts.

Gwenliest

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Rosa Diamant - Martin Suter - Allmen und der rosa Diamant

    Allmen und der rosa Diamant
    Daphne1962

    Daphne1962

    03. March 2014 um 17:46

    Allmen und der rosa Diamant von Martin Suter, gelesen von Gert Heidenreich  Allmen sein Lebensstil erzeugen mal wieder Geldknappheit. Sein „Gehilfe“ Carlos muss schon mal wieder an seine Ersparnisse gehen, damit sie die Zeit überstehen. Da kommt ein neuer ungewöhnlicher Auftrag gerade Recht. In London erhält Allmen von einem Mittelsmann einen Suchauftrag. Er soll einen „rosa Diamanten“ wieder beschaffen. Er wurde einer reichen Frau auf einer Party entwendet. Zwar wird ihm der „Dieb“ namentlich schon präsentiert, aber diesen zu finden, stellt sich als schwieriger heraus, als gedacht. Allmen scheint auch nicht der einzige zu sein, der sich für den „Dieb“ interessiert, wie ihm scheint. Auch andere sind hinter der brisanten „Ware“ her. So interessant ich „Allmen“ als eine Art Detektiv finde, so hat mich diese Geschichte nicht gerade vom Hocker gehauen. Dennoch lauscht man Gert Heidenreich mit Genuss seiner Erzählung. Die Suche fand ich doch ein wenig in die Länge gezogen und mit einigen unwichtigen Details gespickt ist. Allerdings überrascht Suter dann auch immer noch mit einer Pointe oder ungewöhnlichem Verlauf, den man so nicht unbedingt vorhersehen kann. Das macht die Spannung in dem Buch aus. Gespannt warte ich auf den 4. Band der Allmen-Reihe, den ich mir nicht entgehen lassen möchte.. Denn immerhin wird man hier mal in die Welt der Reichen und Dekadenten entführt. Eine Welt, die einem doch sehr fremd ist.

    Mehr