Martin Suter Allmen und die verschwundene María

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Allmen und die verschwundene María“ von Martin Suter

Eben noch hat sich Allmen International über die erfolgreiche Wiederbeschaffung des wertvollen Dahlienbildes gefreut, da verschwindet Carlos’ Lebensgefährtin María Moreno. Kein Liebesstreit, wie Allmens Faktotum erst vermutet hat, sondern die brutale Revanche derer, die sich ihrerseits beraubt fühlen. María gegen das Dahlienbild – so lautet die Forderung der Ganoven. Doch sie haben ihre Rechnung ohne die alte Dalia Gutbauer gemacht. Denn die ist nicht bereit, das Bild wieder herauszurücken, und hat ihre eigenen Vorstellungen, was mit ihm geschehen soll. Damit bringt sie Allmen und Carlos und natürlich María in eine äußerst prekäre Situation. Handeln tut not, und in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit gibt jeder sein Bestes.

Für schweizer Verhältnisse ein spannender Krimi ;-)!

— Schumi_HB
Schumi_HB

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

Spectrum

Genialer Plot, tolle Figuren, eine wortgewaltige Erzählweise, mit ein paar Längen im Storyverlauf. Macht aber definitiv Lust auf mehr.

AberRush

Bretonisches Leuchten

Nette kleine Geschichte, witzige Dialoge vor herrlicher Kulisse - die perfekte Urlaubslektüre?

Annette69

Kreuzschnitt

Ein leichterer Kriminalromand mit einigen "Oh Gott"-Momenten!

NichtmeinDing

Totenstille im Watt

Es liest sich wie ein Tagebuch eines Mörders. MIr hat es letzendlich doch gut gefallen. Auch wenn die große Spannung ausblieb.

KerstinTh

AchtNacht

Ich bin kein großer Fitzek -Fan gewesen, aber dieses Buch ist 5 Sterne wert! Weltklasse!

lady_lydili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel Wirbel um ein Dahlien-Gemälde - Allmen und die verschwundene Maria

    Allmen und die verschwundene María
    Daphne1962

    Daphne1962

    07. July 2014 um 10:03

    Allmen und die verschwundene Maria von Martin Suter, gelesen von Gert Heidenreich. Da dachte Friedrich von Allmen, er hat den Fall um das verschwundene Dahlien-Bild der reichen Dahlia Gutbauer endlich abgeschlossen und einen lukrativen Gewinn gemacht um die nächste Zeit über die Runden zu kommen, da passiert allerdings etwas ungewöhnliches. Maria Moreno, die Verlobte von Carlos, Allmens Mitarbeiter ist entführt worden. Weshalb, von wem? Warum wollen sie das Dahlienbild als Lösegeld haben? Da Maria genaus illegal im Land ist genau wie Carlos, kann die Polizei nicht eingeschaltet werden. Sie müssen die Sache selbst in die Hand nehmen. Allerdings wird die alte Gutbauer das Bild hergeben, was sie gerade für 3 Millionen Schweizer Franken zurück erkauft hat? Ist sie bereit bei einem Menschenleben ihr Herz zu öffnen? Zumal das Bild beschädigt ist. Was für eine Rolle spielt Teresa Cutress in diesem Stück? Sie lebt schon 2 Jahrzehnte in dem Schloßhotel und ist auf die Gunst von Dahlia angewiesen. Wer sind die Entführer? Während Carlos umkommt vor Sorge müssen sie sich allerdings mit ziemlich vielen Widrigkeiten befassen. Wie immer endet auch dieser Band von Allmen mit einer Überraschung.

    Mehr