Martin Suter Business Class

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 74 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(25)
(24)
(20)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Business Class“ von Martin Suter

›Business Class‹ spielt auf dem glatten Parkett der Chefetagen, im Dschungel des mittleren Managements, in der Welt der ausgebrannten niederen Chargen, beschreibt Riten und Eitelkeiten, Intrigen und Ängste einer stressgeplagten Zunft.

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Business Class" von Martin Suter

    Business Class

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. November 2010 um 12:54

    Herrlich böse Business Satiren. Voraussetzung allerdings, um das Buch zu genießen, sind ein paar Grundkenntnis des Schweizer Sprachgebrauchs und eine Vorstellung von der Welt der "kapitalen Achtzig-Stünder".

  • Rezension zu "Business Class" von Martin Suter

    Business Class

    Nil

    15. August 2010 um 21:56

    Business Class von Martin Suter ist ein Sammelsurium an Geschichten aus dem Management. Es sind die gesammelten Kolumnen aus der Weltwoche in Zürich zwischen 1995 und 1999 erschienen sind. Sehr amüsant und auf jeweils drei Seiten mit einer brillanten Pointe endend wird der heutige Manager in seiner vermeidlichen Wichtigkeit dargestellt. Martin Suter hat ein großes Gefühl für die richtige Wortwahl und man kann sich trotz kürze der einzelnen Texte wunderbar vorstellen wie die wichtigen Herren den täglichen Wahnsinn auf ihre Weise managen, vor allem ihre Karrieren. Auch wenn diese Geschichten mittlerweile 10 Jahre alt sind, kann man fast schon von zeitlosen Klassikern reden!

    Mehr
  • Rezension zu "Business Class" von Martin Suter

    Business Class

    sabisteb

    13. August 2010 um 10:16

    Martin Suter schrieb von 1992 - 2004 die wöchentliche Kolumne "Business Class" für die Zeitung Weltwoche, bis 2007 erschien die Kolumne im Magazin des Tages-Anzeigers. Für diese Kolumne erhielt der Autor 1995 den "Preis der österreichischen Industrie". Ausgewählte Beiträge dieser Kolumne erschienen in Buchform. 1994: Business Class, Bd.1, Der Manager in der Westentasche 1995: Business Class, Bd.2, Mehr Manager in der Westentasche 1997: Business Class, Bd.3, Noch mehr Manager in der Westentasche 2000: Business Class: Geschichten aus der Welt des Managements 2002: Business Class. Neue Geschichten aus der Welt des Managements Dieser Band erschien 2000. Er Umfasst 75 Kolumnen die jede 2,5 Seiten lang sind. Teils muten diese kleinen Geschichtchen wir Kurzgeschichten an, teils wie Witze, teils wie Glossen. Die Geschichten dieses Bandes spielen in der Schweiz und sind teils auch durch schweizer Vokabular geprägt. Einige Personen bzw. Namen tauchen immer wieder auf. Er erzählt von Kollegenneid, von Geriatrie-Samsonites und ganz allgemein Menschen, die sich ihr Leben selber zu Hölle machen, weil sie an ihren eigenen Ansprüchen und Unsicherheiten scheitern. Für diese Managertypen wird es zu einer lebenswichtigen Entscheidung ob sie jemanden jetzt grüßen sollen oder nicht, ob der Tisch vorne oder hinten im Restaurant steht oder Welche Möbel im Büro was über ihre Persönlichkeit aussagen. Ich habe zum Glück selber wenig oder gar nicht mit solchen Menschen zu tun und wenn ich das so lese, dann tun mir diese Menschen nur leid und ich will nicht mit ihnen zu tun haben. Wenn Manager wirklich aus solchen Kleinigkeiten Entscheidungen über Leben und Tod machen, wenn sie sich wirklich nur sinnlos profilieren wollen, um zu zeigen, wie wichtig sie sind, aber es letztendlich doch keinem auffällt wenn der Chef 6 Monate tot in seinem Büro vor sich hin verwest, weil das Licht ja jeden abend brennt, dann können diese Menschen in einem wirklich nur Mitleid erregen. Einige der Geschichten waren ganz witzig, die meisten jedoch nur langweilig. Sie erzählen davon wie ein Angestellter auf dem Weg zum Mittagessen krampfhaft überlegt, ob er diesen oder jenen jetzt grüßen soll oder nicht. Sie erzählen von Heimbewirtungen und der minutiösen Planung der Stichworte, falls mal Stille eintritt. Sie erzählen von verkrampften, unglücklichen Menschen, die sich ihr leben selber zur Hölle machen. Für Manager sicherlich eine Mahnung für Normalsterbliche einfach nur sterbenslangweilig und nur erträglich durch die Kürze der jeweiligen Geschichten.

    Mehr
  • Rezension zu "Business Class" von Martin Suter

    Business Class

    tvb

    25. August 2008 um 09:48

    Ich bin süchtig nach Suter und der Einstieg in die Droge war Business Class. Man merkt: der Autor kennt das schweizer Arbeitsleben im Großkonzern. Aber wir merken auch: es gilt nicht nur in der Schweiz.....

  • Rezension zu "Business Class" von Martin Suter

    Business Class

    gecko

    03. August 2007 um 10:32

    Für zwischendurch sind diese Kurzgeschichten herrliche böse Happen. Suter
    überrascht den Leser immer wieder mit einem unerwarteten Ende seiner
    Geschichte. Allerdings sollte man schon ein wenig vertraut sein mit dieser Welt...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks