Martin Umbach Spiel der Sterne, Zwillinge

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spiel der Sterne, Zwillinge“ von Martin Umbach

Dreizehn Menschen sind durch ein geheimnisvolles Verbrechen miteinander verknüpft. Jeder der dreizehn Romane des 'Spiel der Sterne' erzählt die Geschichte aus der Sicht eines anderen Beteiligten. Jedes Sternzeichen steht für eine Person, jede ist ein geheimnisvoller Charakter. - Die eineiigen Zwillinge Uta und Inga von Gülrich, auch im Sternzeichen Zwillinge geboren, sind mit ihrer verrückten Talkshow 'Twins' die Stars der Berliner Subkultur. Als ihnen geheime Dokumente in die Hände fallen, mit denen sich eine Staatsverschwörung mit dem Codenamen 'Spiel der Sterne' beweisen läßt, wittern die beiden die Chance ihres Lebens. Aber aus dem 'Spiel' wird blutiger Ernst. Utas und Ingas einziger Schutz ist die Öffentlichkeit.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen