Martin Valenske Vita-Tuning

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vita-Tuning“ von Martin Valenske

Auf sage und schreibe 25 Semester hat er es gebracht! Und sich damit die 'goldene Immatrikulationsnummer' verdient. Aber selbst ein Langzeitstudent wird irgendwann einmal ins Leben entlassen, das heißt, er muss auf Jobsuche gehen. Nur klaffen Welten zwischen dem angeblich erworbenen Rüstzeug und den 'Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes'. Die Sachbearbeiterin beim Arbeitsamt ist wenig beeindruckt: 'Is dit hier alles, wat Se bisher jemacht ham? Waren Se nicht mal in der Dritten Welt, irgendwat retten?' Prompt schickt sie den frischgebackenen Akademiker in eine Therapie. Doch das ist längst nicht die letzte Station für diesen karrieretechnisch schwierigen Fall. Wie erlernt man ein gnadenloses Selbstmarketing? Wie macht man sich fit für die absurdesten Wünsche potenzieller Arbeitgeber? Kabarettist Martin Valenske weiß es!

Ein sehr lustiges Buch :)

— SallysAngel
SallysAngel

Ich habe sehr gelacht, das Buch ist nicht nur was für Langzeitstudenten!

— Cornelia-Azalea
Cornelia-Azalea

Stöbern in Humor

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

Pommes! Porno! Popstar!

Witzig skurrile Reise in die Musikindustrie der 80er

dieschmitt

Was es heißt, eine Katze zu sein

Das Buch ist so lustig. Jeder, der schon einmal mit Katzen zu tun hat, wird sie darin wiedererkennen!

Tallianna

Ziemlich beste Mütter

Eine Geschichte, die alles hat. Humor, Gefühl, Familie, Freunde und Liebe.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Vita-Tuning" von Martin Valenske

    Vita-Tuning
    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Liebe Fans von lustigen Büchern! Wir freuen uns, Ihnen heute ein aktuelles Thema zu präsentieren, welches der Kabarettist Martin Valenske wirklich selbst erlebt hat und nun in seinem Buch veröffentlichen wird. Auf sage und schreibe 25 Semester hat er es gebracht! Aber selbst ein Langzeitstudent wird irgendwann einmal ins Leben entlassen, das heißt, er muss auf Jobsuche gehen... Wie erlernt man ein gnadenloses Selbstmarketing und macht sich fit für die Wünsche potenzieller Arbeitgeber? Valenske weiß es! Pointiert ironisch setzt er sich mit dem modernen Arbeitsmarkt und Karrieretipps der besonders dämlichen Art auseinander. Uns würde interessieren, was Sie denn von Langzeitstudenten halten??? Wir sind sehr gespannt auf die Antworten. Die schönsten und lustigsten werden am Montag ausgewählt und Dienstag die Gewinner bekannt gegeben. Bis dahin eine gute Zei. Der Verlag mit der zwinkernden Eule

    Mehr
    • 32
  • Curriculum Vitae Minimalis

    Vita-Tuning
    SallysAngel

    SallysAngel

    27. September 2015 um 22:04

    Was tun wenn das Arbeitsamt einem die Diagnose "Curriculum Vitae Minimalis" gibt? Natürlich die vorgeschriebenen Kurse besuchen. Was bleibt einem auch anderes übrig? Martin Valenske zeigt uns die Welt der Ratgeber und Seminare von ihrer lustigen Seite. Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und lustig, gespickt mit Berliner Slang. Es gibt viel zu lachen und die Erfolgsratgeber werden schön durch den Dreck gezogen und uns nahegebracht, wie komisch sie doch manchmal sind. Und auch diese Seminare sieht man mal in einem anderen Licht. Die Charaktere schließt man sehr ins Herz und es ist einfach eine Freude dieses Buch zu lesen. Fazit: Ein sehr lustiges Buch, Lachkrämpfe vorprogrammiert!

    Mehr
  • Ein Hoch auf das Langzeitstudium!

    Vita-Tuning
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    14. September 2015 um 16:25

    Martin Valenske hat mehr Semester als üblich eines weniger brotbringenden Studienfaches studiert und muss sich nun plötzlich im echten Leben behaupten. Der erste Weg führt zum Jobcenter. Von da aus wird er dann weitervermittelt und muss einiges über sich ergehen lassen. Da ich selber fast schon ein Langzeit-Studi bin, dachte ich, ich könne mir bei diesem Buch ein paar wertvolle Karrieretipps abschauen. Es ist auch relativ lustig geschrieben - wenn man Kabarett mag. Mir gefällt gut, dass es nur 125 Seiten lang ist, das ist auch völlig ausreichend, Ab und zu driftet der Autor mal ins Gesellschaftskritische und Politische ab, was auch vollkommen okay ist, aber bei dem Klappentext und meiner Erwartungshaltung kommt mir das ein bisschen so vor wie "Thema verfehlt". Ab und an ist es ein bisschen zäh, vor allem die Stellen mit Karl, welche mir auch manchmal zu abgedreht sind. Alles in allem handelt es sich hier um ein kleines, feines Büchlein - "für zwischendurch", wie man so schön sagt.

    Mehr
  • Ein Buch für jeden, der schon mal mit dem Jobcenter zu tun hatte!

    Vita-Tuning
    Cornelia-Azalea

    Cornelia-Azalea

    06. September 2015 um 12:45

    Martin Valenske hat nach 25 Semestern Studium endlich seinen Bachelor-Abschluss. Und steht prompt ohne Job da. Sein erster Gang führt ihn deshalb zum Jobcenter. Dort wird er mit einer Sachbearbeiterin konfrontiert, die meine Lachmuskeln mehr als nur strapaziert hat. Natürlich ist das Buch eine Satire, dementsprechend übertrieben wird die Frau dargestellt. Die Szene hat mich aber trotzdem an meine eigenen Erfahrungen mit dem Arbeitsamt erinnert. Ich war zwar selber noch nie da, habe aber schon das ein oder andere Telefonat mit einer total inkompetenten Vermittlerin geführt. Die Dame, die den Protagonisten in der Geschichte beraten soll, ist nicht weniger hilfreich. Martin wird als "unvermittelbar wegen zu kurzen Lebenslaufs" eingestuft und in eine Therapie geschickt. Dort erwartet ihn ein Therapeut, der ihn komplett umkrempeln und für den Arbeitsmarkt fit machen will. Außerdem lernt er Karl Kawuppke kennen, ein Berliner Original, das mit ihm gemeinsam die Zeit in der Therapie absitzen muss. Zusammen mischen die beiden die Therapie gründlich auf, machen sich über besonders dämliche Karriereratgeber lustig und finden ganz nebenbei ihre Berufung - die allerdings wenig mit den ursprünglichen Vorstellungen der Sachbearbeiterin vom Amt zu tun hat.  Wer sich selbst schon mal mit der Arbeitssuche befassen musste, für den ist das Buch genau das Richtige! Ich habe viel gelacht und auch ein bisschen was dazugelernt.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hurra, ich bin ein Schulkind! 2014" von Hans Hellbach

    Hurra, ich bin ein Schulkind! 2014
    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Alle Jahre wieder ... machen sich Schulanfänger auf ihren ersten Weg, und die Erwachsenen sagen dann, der Ernst des Lebens beginnt. Traditionell wird den Kindern dieser Ernst mit Schultüten versüßt, ein Vergnügen, das durch das »Album zum Schulanfang« – einfach an die Schultüte gebunden – noch nachhaltiger wird. Mit etwas Glück und einer kleinen Recherche können Sie zum Schulanfang eines von fünf Büchern gewinnen. Wir wüssten gern von Ihnen, an welchem Tag die Kinder in Bayern in die Schule kommen! Schicken Sie uns Ihre Antwort bis zum Freitag, 7. August, und bis zum 10. August gibt es mit etwas Glück eines von 5 Exemplaren zu gewinnen.

    Mehr
    • 24