Martin Widmark

 4.6 Sterne bei 128 Bewertungen

Alle Bücher von Martin Widmark

Sortieren:
Buchformat:
Linas Reise ins Land Glück

Linas Reise ins Land Glück

 (33)
Erschienen am 16.06.2017
Als Larson das Glück wiederfand

Als Larson das Glück wiederfand

 (21)
Erschienen am 16.08.2018
Das Bibliotheksgeheimnis

Das Bibliotheksgeheimnis

 (5)
Erschienen am 28.10.2016
Das Tiergeheimnis

Das Tiergeheimnis

 (3)
Erschienen am 06.08.2015
Das Goldgeheimnis

Das Goldgeheimnis

 (3)
Erschienen am 01.07.2011

Neue Rezensionen zu Martin Widmark

Neu
Dana_Greves avatar

Rezension zu "Als Larson das Glück wiederfand" von Martin Widmark

Tolles Buch mit schönen Illustrationen
Dana_Grevevor 4 Tagen

Larsons Frau ist vor kurzem gestorben. Seine Kinder haben das Haus verlassen und führen ein eigenes Leben. Er fällt in einen Alltagstrott, fühlt sich alt und von niemanden gebraucht. So entwickelt sich ein Alltag aus Ritualen, ohne jegliche Freude am Leben. Eines Abends allerdings ändert sich das alles schlagartig, als der Nachbarsjunge vor seiner Tür auftaucht, mit einer Pflanze, um die sich Larson kümmern soll.

Diese wunderschöne Geschichte mit den dazu passenden und sehr schönen Illustrationen verdeutlicht mal wieder, dass man trotz großer Trauer, die normal ist, nie aufgeben sollte und immer das Beste aus seinem Leben machen sollte, ganz gleich wie alt. Und dass es gut ist, seine Komfortzone zu verlassen, denn schon ein kleiner Schritt kann Großes bewirken. Trauer und Einsamkeit gehören zum Leben dazu, aber es lohnt sich immer, einen Neuanfang zu wagen, was nicht heißen muss, dass man mit der Vergangenheit abschließen muss. Die Erinnerungen bleiben.

Kommentieren0
1
Teilen
Osillas avatar

Rezension zu "Als Larson das Glück wiederfand" von Martin Widmark

EIN KINDERBUCH AUCH FÜR ERWACHSENE
Osillavor 21 Tagen

Der Verlag arsEdition hat mir ein ganz besonderes Rezensionsexemplar zukommen lassen. Das Buch "Als Larson das Glück wiederfand" fällt durch seine Düsternis und seine vielen Details in den Illustrationen auf und hat eine wundervolle Botschaft. 

Autor und Illustratorin

Martin Widmark ist ein schwedischer Kinderbuchautor. Vor seiner schriftstellerischen Karriere arbeitete er als Lehrer in einer Mittelschule und als Schwedischlehrer für Immigranten. Er erhielt bereits elfmal in Folge den Children’s Own Award. Seine Bücher sind Bestseller und wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Außerdem verfasste er einige Lehrbücher.
Emilia Dziubaks studierte an der Posener Akademie der Schönen Künste in Polen. 2011 erschien ihr Kochbuch für Kinder A Treat for a Picky Eater. Emilia Dziubaks illustrierte bereits für Zeitschriften, sowie die Bücher "I Don’t Want to Be a Princess" und "The Classics for Children". 2014 erhielt sie den Warschauer Literaturpreis für ihr Buch "Please Give Me a Hug".

Inhalt

Der alte Mann Larson lebt wie ein Einsiedler in seinem großen Haus, nachdem seine Frau vor einiger Zeit verstorben ist. Eines Tages steht der Nachbarsjunge vor seiner Tür und bittet ihn, sich um den Samen in seinem Blumentopf zu kümmern, solange der Junge im Urlaub ist. Zunächst ist er alles andere als begeistert, doch schon ist der Junge verschwunden und ihm bleibt keine andere Wahl, als sich um die bald sprießende Pflanze zu kümmern. Weil er sich sorgt, die Pflanze könnte zu wenig Licht bekommen, putzt er seine Fenster nach vielen Jahren endlich wieder und nach und nach bringt er sein Heim wieder in Ordnung. Während Larson sich um die ihm anvertraute Pflanze kümmert, findet er das Glück wieder und gewinnt dazu noch neue Freunde in seinen Nachbarn.

Kritik und Fazit

Die Illustrationen dieses Buches sind einfach wunderschön, sie fangen die Lethargie Larsons so gut ein und sind mit viel Phantasie gestaltet. Zwar sind die Bilder recht düster gehalten und hin und wieder zu abstrakt für Kinder (wenn Larson beispielsweise im Blumentopf zu schlafen scheint), aber dennoch versprühen sie einen gewissen Zauber, der beim Lesen des Textes noch verstärkt wird und den Leser sowie den Zuhörer in seinen Bann zieht.

Meine Kinder mochten die Geschichte, allerdings bezweifel ich, dass sie die volle Tragweite dieser bezaubernden Geschichte schon verstehen konnten. Die Bilder haben besonders meinen drei-jährigen Sohn so fasziniert, dass er tagelang immer wieder zu diesem Buch griff.
Der generationsübergreifende Aspekt dieser Geschichte ist eine schöne Idee, denn jeder kann im Alter einsam werden und auch junge Menschen können daran etwas ändern, sich kümmern und darin Freude finden. Manchmal braucht es nur etwas winzig kleines, wie ein Samenkorn, um den Sinn des Lebens und die Freude daran wiederzufinden.

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Detektivbüro LasseMaja - Das Hotelgeheimnis" von Martin Widmark

Kids ermitteln im Hotel
kkarinvor 25 Tagen

Zum Inhalt:
Lasse und Maja gehen in dieselbe Klasse und betreiben zusammen das Detektivbüro LasseMaja in Valleby, einer schwedischen Stadt, wo fast jeder jeden kennt.

In ihren Weihnachtsferien helfen sie im Stadthotel aus, wo sich die vornehme Familie Gala angesagt hat. Die gesamte Hotel-Crew will natürlich perfekten Service bieten, doch plötzlich verschwindet der wertvolle Hund der Familie Gala!
Zum Glück sind Lasse und Maja schon vor Ort, um sich des Falles anzunehmen!

Unsere Meinung:
Mein 8jähriger Sohn brachte das Buch aus der Schulbibliothek mit, weil er von Lasse und Maja bereits einmal ein Hörbuch gehört hatte und unbedingt wissen wollte, welchen Fall sie in einem Hotel zu lösen haben. Er stürzte sich auch gleich darauf und nach Leseermüdungserscheinung löste ich ihn ab.

Die Geschichte ist spannend und lädt regelrecht zum Mitermitteln ein! Besonders zum Kichern brachte meinen Sohn Ribstons (Name des Hundes der Familie Gala) eigentümliche Angewohnheit, wenn er nach 18 Uhr etwas zu essen bekommt. Ein Detail, woran bestens ersichtlich ist, wie gut der Autor Martin Widmark seine kindliche Leserschaft kennt! Kein Wunder, war er doch viele Jahre lang Lehrer.

Auch die witzigen Schwarz-Weiß-Illustrationen von Helena Willis, die beinahe auf jeder Seite verstreut und bestens auf den Text abgestimmt sind, unterhalten zusätzlich mit köstlichen Details.

Etwas herausfordernd für meinen Sohn waren der Textumfang (wie erwähnt, hab ich ihn abgelöst) sowie die korrekte Aussprache einiger Namen (zB der Franzose Pierre Chaloppes), wobei Martin Widmark eine Lautschrift anbietet, die mein 8jähriger aber nach einigen Seiten wieder vergessen hatte :-).

Nach zwei abendlichen Lesesessions hatten wir das 73seitige Buch durch.

Eine Übersicht zeigt noch weitere 18 LasseMaja-Titel. Da Band 19 „Das Hotelgeheimnis“ das einzige LasseMaja-Buch in der Schulbibliothek ist, füllte mein Sohn sofort den Wunschzettel für das Christkind aus:
Ihr dürft selbst raten, wieviele Bände auf dem Zettel landeten ...

(Ich löse: „Diese zehn UNBEDINGT und die übrigen acht bitte, bitte, bitte auch!“). Dass es mittlerweilen bereits Band 22 gibt, habe ich ihm verschwiegen ...


Fazit:
Das Buch war ein riesen Lese-Spaß für meinen 8jährigen und hat in ihm einen Lese-Hunger ausgelöst.

Das freut mein Mutter-Herz hinsichtlich Lese-Förderung, zumal mir Lasse und Maja mit ihrem Detektivbüro selbst sehr gut gefallen (hätte ich als Kind sicherlich auch verschlungen).

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
arsEdition_Verlags avatar
Hallo liebe Träumer,

mit Träumen und dem Glauben an eine gute Sache lassen sich bekanntlich Berge versetzen – sie tragen uns zugleich in andere Welten und stärken unsere Wurzeln im Gemeinsamen.


Vielleicht habt ihr ja Lust auf Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt? Dann ist "Linas Reise ins Land Glück" von Martin Widmark und Emilia Dziubak genau das Richtige für euch:

Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ...

Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland«
Vom schwedischen Bestsellerautor Martin Widmark
Mit wunderschönen Illustrationen von Emilia Dziubak

Um an der Verlosung teilzunehmen, möchten wir gerne von euch wissen: Wie sieht euer persönliches Land Glück aus?

Ganz liebe Grüße
das Team von arsEdition
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks