Martin Widmark Das Fahrradgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 22

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Fahrradgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 22“ von Martin Widmark

Auf die Plätze, fertig, los! Wer als Erster die Ziellinie beim großen Radrennen in Valleby überquert, gewinnt eine Goldmedaille und eine große Summe Geld. Alle Teilnehmer geben sich siegessicher. Doch darf man wirklich alle Mittel einsetzen, um zu gewinnen? Als es zum großen Finale kommt, verhärtet sich der Verdacht, dass geschummelt wurde. Zum Glück sind Lasse und Maja zur Stelle.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mal ein sportlicher Fall für die Beiden Detektive

    Das Fahrradgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 22
    Simi159

    Simi159

    25. August 2017 um 09:27

    In Valleby ist was los. Das jährliche Fahrradrennen mit dem Hauptpreis von 10.000 Kronen findet wieder statt. Jeder  will gewinnen, so daß nicht alle mit fairen Mitteln kämpfen. Beim Finale ist der Polizeichef leider nicht sportlich genug, um die Zieleinfahrt zu sehen. Und so weiß er nicht, wer den Preis gewonnen und wem er ihn überreichen soll. Da helfen Lasse und Maja doch gerne. Kinder die Detektivgeschichten lieben, werden diese Buchreihe mögen,  denn sie können  selbst mit rätseln und versuchen den Fall vor den beiden schlauen Detektiven zu lösen. Durch die  große Schrift und viele Bilder, können auch Leseanfänger diese Reihe sehr gut lesen.  Lasse und Maja haben ein kleines Detektivbüro in Valleby einer kleinen Stadt in Schweden. Durch Zufall stolpern sie immer wieder in neue Kriminalfälle und helfen dem Polizeiinspektor bei der Aufklärung.  Der Charme dieser Serie machen die Wiederholungen aus, nicht in den einzelnen Büchern, eher dass in der Serie gewisse Dinge immer wieder auftauchen.  So werden alle Personen am Anfang des Buches mit Namen und Bild vorgestellt. Es gibt immer einen Stadtplan am Anfang der Geschichte, dass sie der Leser in Valleby besser zurecht findet. Und am Ende gibt es immer einen Zeitungsartikel mit der Lösung des Falles, wie viel Lob für den Polizeiinspektor und seine helfenden Detektive. Kindgerechte Charaktere, die gibt beschrieben sind, wie auch authentisch handeln. Auch die wechselnden Figuren in der Geschichte passen immer perfekt in das Setting in dem diese stattfindet.  Mal ein sportlicher Fall, bei dem der Polizeichef seinem Klischee entspricht.  Von uns gibt es 4STERNE.

    Mehr