Martin Widmark Das Gefängnisgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 24 (Detektivbücro LasseMaja)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gefängnisgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 24 (Detektivbücro LasseMaja)“ von Martin Widmark

Theater hinter schwedischen Gardinen. Ganz Valleby findet sich im Gefängnis ein. Denn die Gefangenen haben »Hamlet« einstudiert, und heute ist der Tag der großen Aufführung. Nach einer ungewöhnlichen Darbietung klatschen die Zuschauer begeistert Beifall, doch keiner der Schauspieler kommt auf die Bühne zurück. Schließlich zieht der Pastor den Vorhang auf - von den Darstellern keine Spur. Zum Glück sind Lasse und Maja zur Stelle, um zu ermitteln.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein neuer Fall für Lasse und Maja

    Das Gefängnisgeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 24 (Detektivbücro LasseMaja)
    Simi159

    Simi159

    16. August 2017 um 13:11

    Fast ganz neu, der neue Fall von Lasse und Maja erschien Anfang 2017. Ganz Valleby fiebert der speziellen Aufführung von Hamlet entgegen. Alle Insassen des Gefängnisses des Ortes haben das Stück eingeübt. Doch nach der aussergewöhnlichen Aufführung sind auf einmal alle Häftlinge verschwunden. Nur der Pastor ist noch da. Wo sind alle hin ? Lasse und Maja ermitteln. Diese Reihe wird nicht langweilig, eher ist es so, dass man auch als Erwachsener immer wieder freut, wenn ein neues Buch mit diesem tollen Detektivteam erscheint. Denn die Buchreihe ist perfekt für Kinder, die Detektivgeschichten lieben, selbst gern mit rätseln und noch nicht so viele Bücher bisher gelesen haben. Denn durch eine große Schrift und viele Bilder, können auch Leseanfänger diese Reihe sehr gut lesen.  Lasse und Maja haben ein kleines Detektivbüro in Valleby einer kleinen Stadt in Schweden. Durch Zufall stolpern sie immer wieder in neue Kriminalfälle und helfen dem Polizeiinspektor bei der Aufklärung.  Der Charme dieser Serie machen die Wiederholungen aus, nicht in den einzelnen Büchern, eher dass in der Serie gewisse Dinge immer wieder auftauchen.  So werden alle Personen am Anfang des Buches mit Namen und Bild vorgestellt. Es gibt immer einen Stadtplan am Anfang der Geschichte, dass sie der Leser in Valleby besser zurecht findet. Und am Ende gibt es immer einen Zeitungsartikel mit der Lösung des Falles, wie viel Lob für den Polizeiinspektor und seine helfenden Detektive. Man kennt die Figuren und es macht einfach immer wieder sehr viel Spass, sie in ihrem gewohnten Umfeld wieder zu treffen. Kindgerechte Charaktere, die gibt beschrieben sind, wie auch authentisch handeln. Auch die wechselnden Figuren in der Geschichte passen immer perfekt in das Setting in dem diese stattfindet.  Von mit gibt es 5 STERNE.

    Mehr