Martin Widmark Linas Reise ins Land Glück

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(13)
(11)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark

Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ... Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland«Vom schwedischen Bestsellerautor Martin WidmarkMit wunderschönen Illustrationenvon Emilia Dziubak  

Gefühlvoll erzähltes Abenteuer mit Bildern zum Träumen.

— Kiki77
Kiki77

Fantasievolle Geschichte mit wunderschönen Illustrationen

— AnnieHall
AnnieHall

Eine schöne, süße Kindergeschichte!

— Nelebooks
Nelebooks

Eine zeichnerische Glanzleistung & eine niedliche Geschichte

— Patiih
Patiih

Eine phantasievolle Bildergeschichte zum abendlichen Vorlesen

— JeannieT
JeannieT

Wunderschönes Kinderbuch - mit zauberhaften Illustrationen :-)

— Inara_8
Inara_8

Begleite unseren Ausflug in das Land des Glücks!

— Cornelia_Ruoff
Cornelia_Ruoff

Eine schöne Umwandlung von Däumelinchen mit wunder, wunderschönen Illustrationen! Nur vielleicht ein wenig zu kurzweilig.

— karinasophie
karinasophie

Toller Bilde, tolle Geschichte für Kinder, die sich gerne gruseln

— mareikealbracht
mareikealbracht

Eine sonderbare, wunderbare Traumgeschichte

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute-Nacht-Geschichte ins Land der Träume

    Linas Reise ins Land Glück
    Kiki77

    Kiki77

    06. August 2017 um 11:19

    Martin Widmark und Emilia Dziubak haben mit "Linas Reise in das Land Glück" ein wundervolles Kinderbuch geschrieben und illustriert. Die Bilder sind alle sehr dunkel gehalten und durch die Geschichte wird es mit Fantasie und Farbe gefüllt. Lina erzählt dem kleinen Daniel eine Geschichte zur Nacht. Als kleines Mädchen hatte Lina einen Bruder namens Leon, der mit einmal verschwand. Die Familie war sehr traurig über den Verlust. Als Lina mit dem Schlitten unterwegs war - kommt sie durch einen Tunnel ins Land Glück. Mit fast allen Tieren kommt sie gut aus und erlebt Abenteuer. Dann kommt sie zur großen Krabbe. Bei ihr sind einige Kinder gefangen, darunter auch Leon. Lina befreit mit List alle Kinder und nimmt eine Perle mit. Somit kommen beide Kinder wieder nach Hause. Tolles Kinderbuch, sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte geeignet. Traumhafte Illustrationen begleiten die Geschichte. Für Kinder ein schönes Buch.

    Mehr
  • Eine märchenhafte Reise ins Land Glück

    Linas Reise ins Land Glück
    AnnieHall

    AnnieHall

    05. August 2017 um 21:22

    Linas Reise ins Land Glück ist ein Kinderbuch von Martin Widmark, illustriert von Emilia Dziubak und 2017 erschienen bei arsEdition Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel wie sie sich als Mädchen auf der Suche nach ihrem verschwunden Bruder im Land Glück wiederfindet. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und Käfer im Frack und mit Fliege. Auf dem Rücken einer Libelle erkundet sie wundervolle Orte, doch auch im Land Glück ist nicht alles so unbeschwert wie es scheint...  Martin Widmark hat eine warmherzige und märchenhafte Geschichte geschrieben, die an Kinderbuchklassiker wie Alice im Wunderland und Däumelinchen erinnert, jedoch ihren ganz eigenen Zauber hat, nicht zuletzt durch die wundervollen Illustrationen, die diese phantasievolle Geschichte zum Leben erwecken. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte mit bezaubernden Illustrationen - Bilderbuchmagie für Jung und Alt ♥

    Mehr
  • Meine Kinder waren völlig fasziniert ... und ich bin es jetzt noch!

    Linas Reise ins Land Glück
    Damaris

    Damaris

    31. July 2017 um 14:52

    Mir persönlich fiel das Bilderbuch zuerst durch das zauberhafte Cover auf. Es schürte Erwartungen an eine traumhafte Kindergeschichte, die gleichzeitig wunderschön anzusehen ist. Schon hier zeigt sich die große Zeichenkunst der Illustratorin Emilia Dziubak, die mit dem schwedischen Autor Martin Widmark ihr erstes gemeinsames Bilderbuch veröffentlichte. Meine Erwartungen wurden erfüllt, vielmehr übertroffen. "Linas Reise ins Land Glück" ist einzigartig!Die kleine Lina aus der Geschichte ist jetzt schon ein junges Mädchen und die Babysitterin von Daniel. Dieser bettelt zum Einschlafen nach einer weiteren Geschichte, und Lina erzählt im eine wundersame und spannende Begebenheit aus ihrer Kindheit. Diesen Einstieg empfinde ich als sehr freundlich und für Kinder perfekt. Schon hier wird den Kindern suggeriert, dass die Geschichte in jedem Fall gut ausgehen muss.Wie Lina in das Land Glück gelangt, hat etwas Magisches und gleicht einem Zauber. Der Ablauf erinnerte mich an Geschichten wie "Hänschen im Blaubeerwald", ein bisschen an "Alice im Wunderland" oder so manche Erzählung von Astrid Lindgren - und diese Geschichten habe ich als Kind geliebt und liebe sie heute noch. Im Land Glück erlebt Lina zuerst eine schöne Zeit mit vielen fantastischen Dingen und Situationen. Bis sich das Blatt wendet und sie in große Gefahr gerät. Denn im Land Glück lebt jemand, der Angst und Schrecken verbreitet und Kinder sehr unglücklich macht. War die Geschichte zuvor einfach nur wunderschön anzuhören, wird es plötzlich richtig spannend. Meine Tochter (8) kuschelte sich beim Vorlesen fest an mich und hat die Handlung sehr gebannt verfolgt. Natürlich kann man hier vorwegnehmen, dass Lina die kleine Heldin der Geschichte ist, die eine Idee hat, um den Übeltäter zu überlisten und wieder sicher nach Hause zu kommen. Und eine schöne Überraschung gibt es für sie auch noch.Hier liegt zwar ein ein Bilderbuch vor, der Text ist jedoch umfangreich, was der Geschichte eine perfekte Vorleselänge für kuschelige Nachmittage verleiht. Der Schreibstil ist einfach und hat etwas sehr Herzliches. Sie ist wie gemacht für ältere Kindergartenkinder bis etwa Ende Grundschulalter. Die Bilder, die die Geschichte begleiten sind unfassbar schön und wahre Kunstwerke. Sie laden zum Träumen und Mitfiebern ein, sind trotz spannender Handlung sehr freundlich und verleihen dem Bilderbuch fast schon das Erscheinen eines Kunstbandes. Einfach toll!Fazit ...Dieses Bilderbuch ist ein Schatz! "Linas Reise ins Land Glück" gehört zu den Kinderbüchern, die ich sammeln und bewahren werde, sollten die Kinder jemals der Geschichte entwachsen. Die Bilder sind zum Niederknien schön, die Geschichte liebevoll, voller Fantasie und spannend zugleich. Meine Kinder waren völlig fasziniert ... und ich bin es jetzt noch. Unbedingt merken! Das Buch wird die gemeinsame Vorlesezeit bereichern.

    Mehr
  • Für Erwachsene 3.5 Sterne, für Kinder 4

    Linas Reise ins Land Glück
    AnonymerWombat

    AnonymerWombat

    29. July 2017 um 13:53
  • Eine schöne, süße Kindergeschichte!

    Linas Reise ins Land Glück
    Nelebooks

    Nelebooks

    27. July 2017 um 13:26

    Inhalt: "Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ..."Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Es ist nicht komplett bunt und wirkt dadurch etwas ernster. Es ist abgestimmt, harmonisch und passt zur Geschichte.Schreibstil: Der Schreibstil war sehr gut, so dass ich schnell und flüssig lesen konnte.Bilder: Die Bilder im Buch fand ich sehr gelungen und sie haben die Geschichte schön unterstrichen.Meinung: Die Geschichte geht recht traurig los. Es ist eine interessante Phantasiewelt, die hier geschaffen wurde. Ich habe Lina gerne begleitet. Das vorhandene Happy End gehört für mich in einer Geschichte für Kinder auch dazu. Schön finde ich auch, dass es eine Moral dem Leser näherbringt. In etwa könnte die Moral heißen: Sei mutig und verliere die Hoffnung nicht - alles wird gut.Fazit: Eine interessante, gut geschriebene, schön illustrierte Kindergeschichte.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Eine wundervolle (Traum)Reise ...

    Linas Reise ins Land Glück
    Vanilla_Nani

    Vanilla_Nani

    27. July 2017 um 12:19

    Das Kinderbuch „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark und Emilia Dziubak handelt von dem kleinen Daniel, der von seiner Babysitterin Lina eine Gute-Nacht-Geschichte hören möchte. Lina erzählt ihm die Geschichte von ihrer eigenen Reise ins Land Glück, als sie noch ein kleines Mädchen war. Nach einer Schlittenfahrt gerät sie durch einen Tunnel in das Land Glück, kann dort mit Insekten, Spinnen und ähnlichen Tieren sprechen und erlebt ein wunderbares Abenteuer. Natürlich ist dieses Abenteuer spannend, aber durch Linas Mut und den Zusammenhalt mit anderen Kindern, löst Lina die Probleme, die sich ihr in den Weg stellen. Welches Kind möchte nicht einen Babysitter, der so tolle Geschichten wie Lina erzählt, haben? Mit diesem Buch kann jeder diese wundervolle Geschichte vorlesen. Das Kinderbuch behandelt viele Themen auf eine kindgerechte Art und Weise und vermittelt verschiedene Werte. Nach Trauer und Verlust zu Beginn der Geschichte, geht es um Freude, Mut und Zusammenhalt. Nebenbei lernen Kinder auch noch, dass Insekten und Spinnen doch gar nicht so fiesen Tierchen sind, wie Erwachsene ihnen häufig klarmachen wollen. Das Buch ist sehr hochwertig. Es hat eine sehr stabile Bindung und dicke, matte Seiten. Das Buch hat eine kindgerechte, aber nicht kindliche Sprache, wodurch es zum Vorlesen einlädt. Die wunderbaren Illustrationen machen das Kinderbuch zu einem wahren Schatz. Die Illustrationen sind großformatig und überspannen oft ganze Doppelseiten. Emilia Dziubak zeichnet sehr detailreich, sodass nicht nur die Details der Geschichte in den Bildern zu entdecken sind. Abgesehen von einer weiblichen Heldin freut mich als kleine Schwester, dass der Spieß einmal umgedreht wurde. Es können nicht nur große Brüder auf kleine Schwestern aufpassen, sondern kleine Schwestern können auch mal ihrem großen Bruder helfen. Das Buch ist eine absolute Vorleseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Eine phantasievolle Bildergeschichte zum abendlichen Vorlesen

    Linas Reise ins Land Glück
    JeannieT

    JeannieT

    26. July 2017 um 23:02

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich einige potenzielle Käufer vom doch sehr düster geratenen Cover und weiteren dunklen Bildern im Buch, die auf den ersten Blick gar nicht so recht zum Titel zu passen scheinen, abschrecken lassen. Das fände ich schade, da die Bilder - abgesehen von der teilweise sehr dunklen Farbgebung wirklich liebevoll gezeichnet sind und zum Träumen einladen. Die Geschichte ist sehr phantasievoll geschrieben und behandelt Themen wie Mut und Zusammenhalt. Für Kinder frühestens ab dem Vorschulalter geeignet. Für mich als Erwachsene bleiben ein paar kleine Fragen offen, aber das stört den Lesefluss dieser märchenhaften Geschichte nicht wesentlich. Lina wird einen festen Platz in unserem Bücherregal bekommen.

    Mehr
  • ein fantasievolles und märchenhaftes Abenteuer

    Linas Reise ins Land Glück
    MarTina3

    MarTina3

    23. July 2017 um 21:49

    Lina erzählt dem kleinen Daniel eine Gute-Nacht-Geschichte. Die Geschichte handelt von Linas Vergangenheit. Als sie klein war, verschwand ihr Bruder. Keiner wusste, was mit ihm geschehen war. Mit Hilfe eines Schlittens landet Lina schließlich im Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und darf die Welt mit Hilfe einer Libelle von oben sehen. Doch nicht alle sind im Land Glück glücklich, auch wenn es auf den ersten Blick den Anschein hat. Hier herrscht nämlich eine böse Krabbe, die Kinder gefangennimmt. Lina gehört bald auch zu ihren Opfern und muss schnell eine Lösung finden, damit sie wieder nach Hause kommt...Meine Meinung:Ich habe die Geschichte meinen Töchtern (3,5 und 5,5, Jahre) vorgelesen. Ich war sehr gespannt, wie sie auf die Geschichte reagieren. Beim Blick auf das Cover und dem ersten alleinigen Durchblättern war ich mir erst nicht ganz sicher, ob die Geschichte - vor allem für die Kleine - schon geeignet ist, da sie evtl. ein bisschen zu düster bzw. gruselig ist. Ich habe das Buch erst auf die Seite gelegt, doch die Kleine hat es bald entdeckt, durchgeblättert und wollte die Geschichte unbedingt hören. Im Endeffekt hat unseren Mädels die Geschichte sehr gefallen.Lina ist im Land Glück sehr klein, so dass die Insekten größer sind als sie. Die Insekten können auch sprechen. Das fanden unsere Mädels toll. Dabei waren die Ameise und die Libelle ihre Favoriten. Als in der Geschichte dann die böse Krabbe auftauchte, waren sie sehr gespannt was passiert. Da Lina erst ihren Bruder findet und dann auch noch einen guten Einfall hat, wie die gefangenen Kinder sich befreien können, siegt langsam das Gute über das Böse. Das kann hier aber auch nur gelingen, wenn die Kinder zusammenhalten. Als die Krabbe dann wirklich besiegt wurde, waren unsere Mädels erleichtert und freuten sich. Wir alle fanden Lina hier sehr mutig und einfallsreich. Linas Geschichte endet damit, dass die Kinder zu den Eltern heimkehren. Danach schläft der kleine Daniel ein. Das Ende der Geschichte lässt die Kinder (und auch den Vorleser) also mit einem guten Gefühl zurück.Auch der Schreibstil gefällt mir sehr. Er ist kindgerecht und eignet sich sehr gut zum Vorlesen.Die Illustrationen sind wunderschön und faszinierend. Man kann die Geschichte hier gut mitverfolgen, so dass die Kinder sehr aufmerksam sind. Vor allem die Insekten kamen bei uns sehr gut an. Zusammen mit der Geschichte verbreiten die Bilder eine ganz besondere, zauberhafte Stimmung.Fazit:Ein fantasievolles und märchenhaftes Abenteuer mit wunderbaren Illustrationen. Man sollte sich von dem ein bisschen düster wirkenden Cover nicht abschrecken lassen, sondern sich auf die Geschichte einlassen. Unsere Mädels waren auf alle Fälle sehr fasziniert.

    Mehr
  • Ein Ausflug in das Land des Glücks!

    Linas Reise ins Land Glück
    Cornelia_Ruoff

    Cornelia_Ruoff

    23. July 2017 um 12:50

    „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark 1. Klappentext Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt. Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ... Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland«Vom schwedischen Bestsellerautor Martin Widmark Mit wunderschönen Illustrationen von Emilia Dziubak 2. Zum Inhalt Die Geschichte geht auf den Däumling oder die Däumeline zurück. Eine Traumsequenz mit Bildern in einer zauberhaften Welt. Es ist ein wenig dunkel, spannend und gefährlich. Aber es nicht zu gruselig, nur ein ganz klein wenig. Und es ist befreiend und erleichternd, dass die kleine Lina ihren Bruder wiederfindet. Unterschiedliche Insekten begegnen ihr auf dem Weg nach Hause.5/5 Punkten 3. Protagonisten Daniel ein kleiner Junge wünscht sich von der inzwischen erwachsenen Lina eine Gute-Nacht-Geschichte. Sie erzählt ihm, wie sie zum Anhänger ihrer Kette kam und ihren Bruder gerettet hat.5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Der Autor wählt einen sehr schönen Sprachstil. Keineswegs eine Kindersprache. Er nimmt die Kleinen als ernst zu nehmenden Personen. Das Vorlesen macht wirklich Spaß.5/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark, Maike Dörries, Emilia Dziubak hat 40 Seiten, einen festen Einband und ist am 16.06.2017 unter der ISBN 9783845822051 bei Ars Edition im Genre kinderbuch erschienen.5/5 Punkten 6. Illustrationen So schön sieht man Insekten selten gezeichnet. Emilia Dziubak studierte Graphik-Design in Posen, Polen. Sie arbeitet als freie Illustratorin. Auch die Borger Reihe von Mary Norton wurde von ihr illustriert. 7. Fazit Das Buch birgt eine schöne Welt der Phantasie. Es eignet sich zum gemeinsamen Eintauchen in die Geschichte. Meine Nichte möchte, dass die erwachsene Lina auch einmal ihr Babysitter ist und ihre Geschichte erzählt. Lasst die Atmosphäre wirken und macht einen Ausflug in das Land des Glücks. @Ars Edition und Martin Widmark Vielen Dank für das traumhafte Rezensionsexemplar! Meine Nichte hat sich sofort in die Bilder verliebt.Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

    Mehr
  • [Rezension] Martin Widmark: Linas Reise ins Land Glück

    Linas Reise ins Land Glück
    karinasophie

    karinasophie

    20. July 2017 um 18:03

    Klappentext: Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt. Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt - dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ...Inhalt: Lina erzählt dem kleinen Daniel zum einschlafen eine Geschichte aus ihrer Vergangenheit. Sie schrumpft und erlebt zusammen mit freundlichen Insekten und Käfern einen schönen Tag, bis plötzlich eine Krabbe kommt ... Eine Geschichte über ein Mädchen das schrumpft, ihren Bruder verloren hat und sich einer schirr unlösbaren Aufgabe stellen muss.Buchaufbau: Das Buch hat 40 Seiten und wird für Kinder zwischen 5 - 7 Jahren empfohlen. Auf jeder Seite findet man wunderschöne Illustrationen von Emilia Dziubak.Rezension: Die Geschichte ist kurz und knackig, gut verständlich und schön geschrieben und es kommt keine langeweile auf, zudem ist sie, da Lina selbst die Geschichte erzählt perfekt zum abendlichen vorlesen geeignet. Die Geschichte hat mir gut gefallen, da Däumelinchen damals mitunter zu meinen lieblings Märchen gehörte, habe ich mich sehr über diese "Märchenadoption" gefreut. Von Alice im Wunderland habe ich leider, obwohl ich mich auch auf Grund des Klappentext darauf gefreut habe, kaum etwas gefunden. Sie ist nur geschrumpft und kann deswegen mit kleinen Lebewesen (Insekten etc.) sprechen, ansonsten sind keine wundersamen oder schrägen Elemente vorhanden. Warum wird nicht stattdessen lieber mit Däumelinchen geworben? In dem Buch wird sie schließlich auch ständig Däumelina genannt. :) Lina an sich ist ein kleines süßes Mädchen. Zu ihr hätte ich mir aber auch 1-2 Seiten mehr gewünscht, bzw. allgemein zu den Charakteren, denn man erfährt doch eher wenig über diese. Ein wirkliches Land Glück ist leider auch nicht vorhanden. Aber diese Illustrationen! Alleine dieser Illustrationen wegen sollte man dieses Buch kaufen. Sie sind so wunderschön und im gesamten Buch vorhanden. Allgemein ist das Buch sehr hochwertig produziert und fühlt sich einfach toll in den Händen an. Das einige schreiben, dass dieses Buch zu gruselig für Kinder (vorallem für jüngere Kinder) sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Das einzige was vielleicht ansatzweise gruselig sein könnte wäre die Krappe. In Kinderfilmen heutzutage gibt es aber sehr viel gruseligere Sachen als Krabben! ;)Mein Fazit: Eine schöne Umwandlung von Däumelinchen mit wunder, wunderschönen Illustrationen! Nur vielleicht ein wenig zu kurzweilig.Würde ich das Buch nochmal lesen? JA

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Linas Reise ins Land Glück" von Martin Widmark

    Linas Reise ins Land Glück
    arsEdition_Verlag

    arsEdition_Verlag

    Hallo liebe Träumer, mit Träumen und dem Glauben an eine gute Sache lassen sich bekanntlich Berge versetzen – sie tragen uns zugleich in andere Welten und stärken unsere Wurzeln im Gemeinsamen. Vielleicht habt ihr ja Lust auf Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt? Dann ist "Linas Reise ins Land Glück" von Martin Widmark und Emilia Dziubak genau das Richtige für euch: Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ... Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland«Vom schwedischen Bestsellerautor Martin WidmarkMit wunderschönen Illustrationen von Emilia DziubakUm an der Verlosung teilzunehmen, möchten wir gerne von euch wissen: Wie sieht euer persönliches Land Glück aus?Ganz liebe Grüßedas Team von arsEdition

    Mehr
    • 168
  • Schaurig schönes Wunderland

    Linas Reise ins Land Glück
    mareikealbracht

    mareikealbracht

    20. July 2017 um 14:21

    Dieses Kinderbuch ist ein Blickfang. Wunderschöne und träumerisch wirkende Bilder bedecken die Seiten und passen sehr gut zur Geschichte.Das große Mädchen Lina erzählt von ihrer Reise ins Traumland, von daher weiß der kleine Leser schon, dass sie mit dem Leben davonkommt. Denn ich musste teilweise wirklich schlucken, weil ich die Geschichte ziemlich gruselig fand.Lina, die ihren großen Bruder vermisst, kommt ins Land Glück. Was sie nicht weiß, eine böse Krabbe treibt dort ihr Unwesen. Was diese Krabbe tut und sagt, ist wirklich heftig und für Kinder, die leicht Alpträume haben, ist das - denke ich - zu schaurig.Das sollte man bedenken, wenn man dieses Buch verschenken will. Insofern finde ich den Vergleich zu Alice im Wunderland wirklich passend, weil die Krabbe hier das Äquivalent der Herzkönigin ist.Also für Kinder, die sich ein bischen gruseln wollen, ein tolles Buch! 

    Mehr
  • Eine sonderbare, wunderbare Traumgeschichte

    Linas Reise ins Land Glück
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    19. July 2017 um 20:29

    Eine sonderbare, wunderbare TraumgeschichteLinas Reise ins Land des Glücks. Ich habe schon viel über dieses ,auf den ersten Blick sehr melancholisch wirkende Buch, gelesen.Wieso kommt man auf die Idee, dass es sich hier um ein melancholisches Buch handelt?Es ist wohl der Titel in Verbindung mit dem Coverbild, dass diesen Eindruck erweckt.Ein stilles Bild.Ein trauriges, nachdenkliches Mädchen, schwebend in der Unterwasserwelt mit einer riesigen, leuchtenden Perle, die durch ihr Strahlen eine besondere Magie auslöst und gleichzeitig Zuversicht und Hoffnung vermittelt. Licht ins Dunkel bringt.Ohne die Geschichte selbst gelesen zu haben, lege ich das Buch an die Seite. Es vermittelt mir eine traurige Stimmung, die ich in diesem Moment nicht an mich ran lassen möchte.Dennoch überlege ich, was hat dieses Bild mit einem Land zu tun das Glück vermittelt?Das Land Glück, was bedeutet es? Wo ist es?Da ich gerade noch andere Dinge zu tun hab, bleibt das Buch erst einmal liegen. Mit Sicherheit wird es den Tag geben an dem ich mich auf diese Reise einlassen werde, nur halt nicht zu diesem Zeitpunkt.* Draußen regnet es in Strömen. Na ja, in Strömen ist wahrlich untertrieben. Es gießt wie aus Kübeln, hagelt, blitzt und donnert und mein Blick fällt auf das Buch, das ich Tage zuvor so einfach zur Seite gelegt hatte.Es ist so dunkel, dass die Perle auf dem Cover noch intensiver strahlt. Ein Zeichen?Ist jetzt er richtige Moment dieses Buch zu entdecken?Ich setzte mich gemütlich in meinen Ohrensessel.Ja, es ist der richtige Moment.Ich öffne das Buch und bin verzaubert.auf tief schwarzem Untergrund ranken bunte Blumen von Oben und Unten, Rechts und Links. in der Mitte viele winzig kleine farbige Pünktchen. ein paar kleine weiße Wölkchen und ein paar bunte Schmetterlinge.Die melancholisch, traurige Stimmung des Covers ist plötzlich vergessen.Diesem Bild wohnt ein ganz besonderer Zauber inne. Es ist so wunderbar schön, dass man es immerzu betrachten möchte. Ich muss mich regelrecht ermahnen weiter zu blättern und nicht dort zu verweilen.Ich blättere weiter und werde von einem weiteren Bild eingefangen.Es ist dunkel, ein kleiner Junge sitzt in seinem Bett. Ein müdes, neugieriges aber auch nachdenkliches, staunendes Gesicht. Vor ihm sitzt ein größeres Mädchen, oder ist es eine junge Frau? Sie hält ihre Hand zu dem Jungen. An ihrer Hand ist ein Ring mit einer leuchtenden Perle, die den Zwischenraum zwischen den beiden hell und warm erstrahlen lässt. Es ist die Perle vom Coverbild nur dieses Mal viel, viel kleiner aber mit gleicher Strahlkraft.Mein Blick wandert auf die rechte Seite mit dem Text. Das Bild macht mich neugierig, hält mich eine Weile gefangen, ich beginne zu lesen.Zu Beginn scheint es als beginne eine ganz "normale" Gute Nacht Geschichte. Daniels Eltern sind nicht zuhause daher paßt Lina auf ihn auf, erzählt ihm eine Geschichte.Sie erzählt von ihrem Bruder der eines Tages verschwand.In mir macht sich gleich wieder so ein komisches Gefühl breit. Irgendwie habe ich Angst dass es jetzt traurig wird. Es gibt keinerlei Anzeichen dafür aber im Hintergrund wirkt immer noch das Coverbild.Doch ich blättre um, will weiter lesen. Dieses Vorhaben tritt jedoch wieder einmal in den Hintergrund. Das sich über die ganze Doppelseite ziehende Bild fängt mich. Auf der rechten Seite ein übergroßer Kopf. Es ist nicht direkt ersichtlich ob Junge oder Mädchen. Die Augen geschlossen flötet das Gesicht. Ein Stück glatt geschliffenes, anmutig wirkendes Holz ähnlich einer Querflöte zieht sich von der rechten auf die linke Bildseite. Die Stimmung des Vorsatz Bildes fließt mit ein. wieder weiße Wölkchen, aus denen dieses Mal jedoch Regentropfen herausfallen. Aus den Löchern der Flöte wachsen und ranken Blumen. Ganz Links am Ende hockt winzig klein ein Kind den Kopf gesenkt auf den Knien liegend. Tränen wie Regentropfen laufen hinunter.Melancholie pur, doch dieses Mal weckt die Illustration meine Neugierde auf die Geschichte.Lina erzählt Daniel von ihrem Bruder, der verschwand. Von der Traurigkeit, die sich besonders bei ihr breit machte und den versuchen der Eltern, trotz des Verlustes Normalität zu leben. Lina versucht ihren Eltern zu Liebe nicht traurig zu wirken aber es gelingt ihr nicht wirklich.Als sie von den Eltern einen Schlitten geschenkt bekommt, kann sie sich nicht freuen geht aber um den Eltern eine Freude zu bereiten raus zum Schlittenfahren.Auch das dazu gehörige Bild hat die grau-grüne Stimmung  Das weiß des Schnees ehr cremig, gelblich. Linas roter Schlitten hebt vom Boden ab und katapultiert sie in die Luft.´Ich blättere wieder einmal um Übergroße Insekten stehen um die am Boden liegende dunkel gekleidete Lina. sie schläft. Es erinnert einen an Schneewittchen. Auch um sie standen die Zwerge erwartungsvoll herum. Das Schwarz des Vorsatzbildes lässt auch hier die Farbigkeit der illustrierten Insekten besonders stimmungsvoll, intensiv wirken.Eine riesige Libelle, die das gesamte obere Drittel einer Seite einnimmt schwebt über Lina und den anderen.Die Geschichte erzählt von den Insekten, die sich um das kleine Mädchen sorgen. Sie nennen sie Däumelina.Däumelina wacht auf und erfährt von einem riesigen Käfer in Frack, dass sie im Land des Glücks ist, in dem alle glücklich sind.Der Käfer im Frack ist Herr Jacobi der sie durch das Land des Glücks führt. Mit den unterschiedlichsten tierischen Fortbewegungsmitteln, zu Land und in der Luft erleben wir mit Däumelina eine wundersame, abenteuerliche Reise bei der Lina sich zum ersten Mal seit langem richtig glücklich fühlt.Zum Ende des Tages bereitet Herr Jacobi Lina darauf vor, dass sich bald ihre Wege trennen werden.Am nächsten Morgen steht vor ihr plötzlich eine riesige Krabbe, die sie auffordert mit ihr zu gehen.So richtig duster wirkt die Illustration  nicht. Der Himmel hell, das orange der fast seitengroßen Krabbe wirkt freundlich. Vor ihr hockt ganz klein mit nackten Beinen und blonden Haaren die kleine Lina. Im Kopf hat man die Erlebnisse des vergangenen Tages und den Titel.Man erwartet im Land des Glücks nichts böses, dazu das neutrale Bild der Krabbe.Und dennoch wird man kurz darauf eines besseren belehrt.Die Krabbe ist kein freundliches, nettes Geschöpf. Lina ist eine Gabe der Insekten an die Krabbe damit diese den anderen Tieren nichts tut.Lina muss der Krabbe folgen, für sie arbeiten.Dort wo sie hin gehen gibt es viele Kinder. Alle müssen nach Perlen tauchen. Das ist gefährlich und anstrengend. Ein Entkommen unmöglich.Wir treffen auf das Coverbild nur dieses Mal sehen wir Linas Gesicht. Die Perle hält sie unter dem Arm versucht sie in ein Netzt zu legen.Am Abend schlafen alle Kinder in einer unterirdischen Höhle. eine schwarze, dunkle Welt in die nur wenig Licht einfällt. Übermächtig auch hier die Darstellung der Krabbe, die über der Höhle zu liegen scheint.Es heißt, die Krabbe schläft nie, ein Entrinnen unmöglich.Plötzlich hört Lina eine Flöte. Es klang wie Leons Flöte zuhause. Neugierig geht Lina in die Richtung aus der die Musik ertönt und entdeckt tatsächlich ihren so sehr vermissten Bruder.Wieder blättere ich um und werde von einer wunderschönen Wiedersehensszene verzaubert. Lina und Leon stehen sich eng umschlungen gegenüber, der schwarze Hintergrund mit den bunten kleonen Tupfen, den Schmetterlingen und rankenden Blumen umgibt die beiden. Die Ranken umschlingen auch sie.Sie haben sich wieder, doch wie können sie es schaffen sich aus den Fängen der Krabbe zu lösen?Lina hat eine Idee, weiht die anderen Kinder ein. Am Morgen als sie zur Arbeit aufbrechen setzten sie ihren Plan und tatsächlich es gelingt. Sie überlisten die Krabbe, kehren ins Land des Glücks zu den Insekten zurück.Herr Jacobi empfängt sie freudig, erzählt von ihre großen Angst vor der Krabbe die immer wieder drohte die zu schädigen, wenn sie ihr nicht Kinder lieferten.Auch sie waren froh, dass dieses Martyrium nun ein Ende hatte. Das Land des Glücks war nun wirklich wieder ein Land des Glücks ohne Angst.Lina und Leon und den anderen Kindern wiesen sie den Weg nach Hause.Ein wunderschönes helles, freundliches Bild begleitet diese Abschied Szene. Überall Pflanzen und Tiere um sie herum. In ihrem Gesicht ein glückliches Lächeln.Die Geschichte ist zu Ende.Daniel liegt in seinem Bett und schläft. Lina streicht ihm noch einmal, mit ihrem Perlenring , den sie aus ihrer mitgenommenen Perle hat machen lassen, über den Körper."Gute Nacht kleine Däumelina" flüstert er noch bevor er dann einschläft.*Was für eine Geschichte.Es ist als wacht man selbst aus einem langen Traum auf. Man muss sich die Augen reiben, schütteln um wieder richtig bei sich zu sein.*Viele vergleichen die Geschichte mit Alice im Wunderland.Ich sehe die Verbindung nur ganz, ganz am Rande. Möchte mich dem nicht hingeben.Die Geschichte ist zu schön um sie mit irgend einer anderen zu vergleichen.Sie muss sich nicht messen. Sie steht fest und wunderbar für sich.*Ich bin froh, dass ich sie endlich entdeckt habe.Ob ich traurig bin, sie nicht direkt gelesen zu haben?Nein!Alles hat seine Zeit, das habe ich im Leben gelernt. Dieses Motto begleitet mich durch mein Leben.Und genau an diesem Tag war es die richtige Zeit.*Jetzt kenne ich das Buch, die Geschichte, die Bilder. Ich weiß wie sie auf mich wirkt, wie sie mich eingefangen, verzaubert aber auch zuweilen verunsichert hat.Wie nun wirkt sie auf Kinder?Welche Altersgruppe könnte das Buch ansprechen?Es gibt bei uns viele verschiedene Lesegruppen. Nach Alter, oder auch gemischt, mit Senioren und ohne.Es ist völlig klar, in die Senioren-Kindergruppe kommt das Buch mit.Wie wirkt das Buch aber auf ein ganz "normales Leserkind"Es gibt nur eine Lösung dieses heraus zu finden. Ich habe das in der Vergangenheit schon einige Male erfolgreich praktiziert.Ich lege das Buch völlig allein auf unseren großen weißen Lesetisch in der Sitzecke.Dann warte ich. Beobachte von oben das Treiben.Dad erste Kind kommt, guckt neugierig auf das Buch"Mama, guck mal die Perle, ist die nicht schön" höre ich die kleine 4 jährige Lina sagen.Das das Mädchen in der Geschichte so heißt wie sie weiß sie nicht. Die Mutter kommt hinzu. Guckt kurz auf das Bild, nimmt das Buch legt es auf ein Regal an das die kleine Lina nicht kommt, mit den Worten:" das ist was für Große. dafür bist du noch zu klein." Lina ist sauer, lässt sich aber mit einem anderen Buch von der Mutter ausgesucht ablenken.Ich atme tief durch, denke: "So eine..........., wieso lässt sie Lina nicht das Buch anschauen?"Während ich noch überlege ob ich runter gehen soll um das Buch wieder auf den Tisch zu legen kommt eine ältere Dame mit einer Zeitschrift hinunter. Setzt sich aufs Sofa, schlägt die Zeitschrift auf , fängt an zu lesen. Lina geht zu der Frau und fragt was sie das liest.Die beiden kommen ins Gespräch.Linas Mutter nutzt die Gelegenheit um nach oben zu gehen um für sich selbst Bücher auszusuchen. Lina war ja mit der Frau beschäftigt, die es sichtlich genoss mit der Kleinen zu reden.Plötzlich höre ich wie Lina zu der Frau sagt:" Du kannst du mir was vorlesen?"Sie freut sich über die Bitte und fragt was sie denn vorlesen soll.Ich glaube ich brauche nicht weiter  erzählen.Als die Mutter zurück kommt erzählt Lina stolz dass sie gerade das tolle Buch lesen. Das für Große.Man kann deutlich den Blick der Mutter erkennen, der zwischen, Verlegenheit und Verstimmtheit schwankt.Als Lina später nach oben kommt erzählt sie mir stolz von dem schööööönen Buch was sie vorgelesen bekommen hat.Sie fragt mich ob sie es mit nach Hause nehmen kann, doch ihre Mutter fällt ihr ins Wort. Erklärt sie hätten schon so viele Bücher und überhaupt würde sie die Geschichte ja nun schon kennen.Lina ist sauer . Ich versuche die Situation zu retten in dem ich ihr erkläre, dass das Buch noch neu ist und erst einmal viele Kinder es sich anschauen möchte. Später könne sie sich es ja mal ausleihen.Die Mutter sagt nichts, nimmt Lina etwas unsanft an die Hand und geht."Jetzt recht es aber" höre ich noch.*Ich hätte die Mutter gerne gefragt wieso sie so reagiert hat aber wenn ich ehrlich bin, so etwas kann ich es mir denken.Sicherlich hatte sie auf Grund des Coverbildes den Eindruck das die Geschichte etwas duster sein könnte.Hatte ich nicht genau die Befürchtung auch?*Vielleicht war es auch für Linas Mutter nicht der richtige Tag.*In der Kinder -Senioren Gruppe kam das Buch wunderbar an. Die älteren Leute waren, wie ich, von den Bildern fasziniert, die Kinder gingen in der Gefühlswelt von Lina-Däumelina mit.Sie empfanden die Geschichte als Abenteuer aber nicht traurig.Vielfach kam am Ende"Oh, wie schööön!"*Gibt es ein besseres Kompliment?*In der Kinder Lesegruppe 4-7 haben wir das Buch auch entdeckt.Auch hier war viel Begeisterung.*Meine Versuche zu sehen wie Kinder allein auf das Buch reagieren habe ich fortgesetzt.Das Resümee:Die Kinder werden von der Wirkung des Covers insbesondere der Leuchtkraft der Perle angezogen.Sie gucken sich die Bilder fasziniert an. Besonders die Darstellung der übergroßen Insekten spricht sie an.*Erwachsene stehen hin und wieder dem Buch skeptisch gegenüber, ähnlich Linas Mutter. Dennoch lesen sie es, im Gegensatz zu Linas Mutter vor, und sind dann auch gefangen von der Magie des Buches.Häufig hörte ich"Da haben sie aber ein schönes neues Buch", ab wann  kann man es ausleihen?Mehrfach hörte ich auch :"Das ist ein Buch das man selbst haben möchte. Vielleicht auch ein tolles Geschenk für....."*Also, wer skeptisch ist dem Rate ich einen Blick ins Innere zu wagen, sie werden es nicht bereuen.*Stimmungsvolle, verträumte, magische Bilder treffen auf eine wunderbare, leise, spannende, gefühlvolle Geschichte .Eine äußerst gelungene Kombination eine Geschichte aus Martin Widmarks Feder, der einer  der bekanntesten schwedischen Autoren ist, und den Illustrationen der Polin  Emilia Dziubak .*Meine EmpfehlungGemütlich hinsetzten und mit Lina/Däumelina auf Reisen gehen.Egal ob Jung oder Alt.Ein Erlebnis für alle die Bilderbücher lieben.

    Mehr
  • Gibt es im Land Glück, wirklich nur Glück?

    Linas Reise ins Land Glück
    Larii-Mausi

    Larii-Mausi

    18. July 2017 um 18:57

     „Vor langer Zeit, als ich noch ein kleines Mädchen war, verschwand eines Tages mein großer Bruder Leon.“ (Zitat von Seite 2) Mit diesem Satz beginnt die wundersame Geschichte von Lina, die ihrem Babysitterkind Daniel von der Suche nach ihrem Bruder erzählt. Zum Buch: „Linas Reise ins Land Glück“ wurde von Martin Widmark geschrieben und von Emilia Dziubak illustriert. Das Buch ist mit 40 Seiten bei arsEdition erschienen und kostet 15,00 €. Inhalt: Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel, wie sie als kleines Mädchen auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder Leon in der wundersamen Welt „Land Glück“ zu sich kommt. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege namens Herr Jacobi, der sie an wundervolle Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint.   Meine Meinung: Ich habe mich sehr darüber gefreut dieses süße Bilderbuch lesen zu dürfen, denn schon das Cover zog mich in seinen Bann und machte mich richtig neugierig auf die Geschichte. Auch wenn ich, kein besonders großer Fan von Alice im Wunderland bin, hat mir Linas Geschichte gut gefallen. Der Schreibstil hat mich besonders angesprochen, denn da Lina die Geschichte Daniel erzählt, spricht sie ihn natürlich auch mit >du< an. Dadurch wird der Leser direkt angesprochen, was die Geschichte sehr interessant macht. Die Handlung fand ich sehr interessant und sie hat mich an viele verschieden Kindergeschichten erinnert. Besonders an Däumelinchen. ;-)Allerdings war meinem Bruder die böse Krabbe ein wenig zu gruselig und die riesige Darstellung von ihr fand er auch einschüchternd. Besonders gut haben mir in dem Buch die wunderschönen, liebevollen Illustrationen gefallen. Diese machen das Buch zu einem ganz besonderem Leseerlebnis. Fazit: Ein toll illustriertes, magisches Kinderbuch. Vielleicht ein bisschen zu gruselig für jüngere Kinder, weshalb es von mir 4 von 5 Sternen gibt. „>Gute Nacht, kleine Däumelina!<, flüstert Daniel und verschwindet ins Land der Träume.“(Zitat von Seite 40)

    Mehr
  • Traumhaft schön!

    Linas Reise ins Land Glück
    Raven

    Raven

    18. July 2017 um 17:11

    Das Buch "Linas Reise ins Land Glück" von Martin Widmark und Emilia Dziubak ist 40 Seiten lang und bei Ars Edition erschienen.Das Hardcoverbuch kommt in einer sehr guten Qualität mit schönen dicken, glänzenden Seiten. Es ist komplett mit Illustrationen durchkoloriert. Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine traumhafte Geschichte. Als Lina selbst noch ein Kind war, ist ihr Bruder eines Tages verschwunden und Lina war ab diesem Tag furchtbar traurig. Um ihren Kummer zu entfliehen, geht sie draußen spielen und dabei landet sie in dem seltsamen Land Glück. Ein kleines Abenteuer beginnt. Die Geschichte und die unglaublich schönen Illustrationen erinnern an "Alice im Wunderland", aber auch an mein liebstes Kinderbuch "Aqua und Zirpel". Sehr fantasievoll, schräg, schön, spannend und liebevoll erzählt der Autor in kurzen Sätzen sein Märchen. Die Illustrationen zum Text fügen sich perfekt ein und erstaunen in ihrer Schönheit nicht nur junge Leser. Ein Buch, welches perfekt zum Vorlesen als Gute-Nacht-Geschichte geeignet ist, aber auch ältere Leser absolut verzaubert. Dieses Buch kommt auf meine Favoritenliste. Fazit: Sehr fantasievoll, schräg, schön, spannendes und liebevoll erzähltes Märchen und wunderschöne Illustrationen, die nicht nur junge Leser in ihren Bann ziehen. Absolut perfekt und deshalb eine außerordentliche Leseempfehlung von mir!

    Mehr
  • weitere