Martin Widmark Linas Reise ins Land Glück

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(17)
(13)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark

Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt

Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ...

Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland« vom schwedischen Bestsellerautor Martin Widmark und mit wunderschönen Illustrationen von Emilia Dziubak.

Zauberhafte, phantasievolle, spannende Geschichte mit einer starken, mutigen weiblichen Hauptfigur. Wunderschöne Illustrationen!

— Lovely_Lila

Bezaubernd!

— Buchperlenblog

Gefühlvoll erzähltes Abenteuer mit Bildern zum Träumen.

— Kiki77

Fantasievolle Geschichte mit wunderschönen Illustrationen

— AnnieHall

Eine schöne, süße Kindergeschichte!

— Nelebooks

Eine zeichnerische Glanzleistung & eine niedliche Geschichte

— Patiih

Eine phantasievolle Bildergeschichte zum abendlichen Vorlesen

— JeannieT

Wunderschönes Kinderbuch - mit zauberhaften Illustrationen :-)

— Inara_8

Begleite unseren Ausflug in das Land des Glücks!

— Cornelia_Ruoff

Eine schöne Umwandlung von Däumelinchen mit wunder, wunderschönen Illustrationen! Nur vielleicht ein wenig zu kurzweilig.

— karinasophie

Stöbern in Kinderbücher

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Abenteuer junger Mädchen, die zusammenhalten und ewige Freundschaft schwören.

Kiki77

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

König Guu

Märchenhaft, Zauberhaft

hexegila

Mami Fee & ich - Der große Cupcake-Zauber

Ganz süß, aber leider bestechen die Illustrationen mehr als die eigentliche Geschichte. Hatte mir von Sophie Kinsella etwas mehr erwartet.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Bilder

    Linas Reise ins Land Glück

    verruecktnachbuechern

    04. April 2018 um 20:36

    Lina passt auf den kleinen Daniel auf und erzählt ihm dabei die Geschichte, wie sie ihren Bruder im Land Glück gesucht hat.Leon, Linas kleiner Bruder, verschwindet, hier habe ich schon meinen ersten Kritikpunkt. Ihr Bruder verschwindet und die Eltern scheint es nicht wirklich zu stören. Durch einen Zufall landet Lina im Land Glück. Dieses Land ähnelt dem Wunderland von Alice, hier sprechen die Tiere und tragen Fliegen.Lina stellt bald fest, dass im land Glück nicht so perfekt ist, wie es scheint und sie macht isch auf, dieses Land vom bösen zu bereifen.Diese Befreiung finde ich teilweise überhaupt nicht kindgerecht. Das Buch ist für Kinder von fünf bis sieben Jahren, gerade für die fünfjährigen finde ich es an einigen Stellen zu brutal dargestellt.Was mich sehr begeistert hat, sind die Illustrationen. Sie sind sehr schön und passen perfekt zum Inhalt. Ich habe das Buch als E-Book, mit einem Adobereader am PC, gelesen und da waren einige Zeichnungen sehr verzehrt, dass passte gar nicht. Das war sehr schade und ich hoffe, dass das bei dem gekauften E-Book nicht passiert.Meiner Meinung nach sollten sich Eltern dieses Buch vorher genau angucken und dann individuell entscheiden, ob es für den eigenen Nachwuchs geeignet ist.Von mir gibt es keine Leseempfehlung.Ich habe das Buch von NetGalley bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

    Mehr
  • Fantasievolle Geschichte mit starker, mutiger Protagonistin und wunderschönen Illustrationen

    Linas Reise ins Land Glück

    Lovely_Lila

    12. February 2018 um 10:34

    * Achtung: Die Rezension enthält Spoiler! *~ „Linas Reise ins Land Glück“ ist eine zauberhafte, fantasievolle Geschichte, die voller Spannung und Emotionen steckt. Mit Lina wurde eine starke, mutige, weibliche Hauptfigur geschaffen, die nicht gerettet werden muss, sondern selbst rettet. Auch sonst verzichtet der Autor auf jegliche Geschlechterstereotypen und schafft eine Geschichte frei von Klischees, Prinzessinnen und Pink. Und die Illustrationen: Sie sind ein Gedicht! Wunderschön, kreativ, kunstvoll. Eine Augenweide! ~InhaltWeil Daniels Eltern eine Nachtschicht im Krankenhaus arbeiten, passt Lina auf ihn auf. Zum Einschlafen erzählt sie ihm die fantastische Geschichte, wie sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder plötzlich in einem fremden Land landete: Im Land Glück. ÜbersichtEinzelband oder Reihe: EinzelbandErzählweise: hauptsächlich Ich-Erzähler, PräteritumPerspektive: aus weiblicher Perspektive Tiere im Buch: Es werden im Buch keine Tiere verletzt. Was mit einer großen Krabbe passiert, nachdem sie auf dem Rücken gelandet ist, wird nicht aufgelöst.Warum dieses Buch? Hin und wieder lese ich gerne Kinderbücher, um für zukünftige Nichten, Neffen, Patenkinder etc. vorbereitet zu sein. Dieses Buch hat mich aufgrund des Klappentextes, des Titels und vor allem des Covers sofort neugierig gemacht.Meine MeinungGeschichte (+) Martin Widmark erzählt eine fantasievolle Geschichte, die zu Recht mit „Alice im Wunderland“ verglichen wird. Auch hier stolpert die Protagonistin, Lina, unerwartet in eine vollkommen fremdartige Welt voller intelligenter, sprechender Tiere (dies kann die Empathiebildung gegenüber Tieren erhöhen). Die Geschichte macht durch „Mini“-Cliffhanger sehr neugierig und ist für ein Kinderbuch überraschend spannend. Manche Stellen könnten für sehr sensible Kinder sogar etwas unheimlich sein, wenn etwa die Krabbe den Insekten droht, ihnen Gliedmaßen abzukneifen. Für Kinder, die altersgerechte Spannung schätzen und abenteuerliche Geschichten lieben, ist dieses Buch aber genau das Richtige. Natürlich gibt es ein Happy End, so dass die kleinen AbenteurerInnen nach der Lektüre gut einschlafen können. Schreibstil (+) Martin Widmarks Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und leicht zu verstehen. Er schafft es sowohl Spannung als auch Neugier und Emotionen zu erzeugen und führt die LeserInnen souverän und ohne Unsicherheiten durch die Geschichte. Ich denke, dass der Schreibstil für Kinder im empfohlenen Alter sehr gut geeignet ist und dass sie deswegen gespannt an den Lippen ihrer Eltern hängen werden. Figuren (+)Die Figuren (die Tiere, der Bruder) konnten mich überzeugen, vor allem, weil alle bis auf den Bösewicht verschiedene Seiten von sich zeigen. So gibt es sogar eine unerwartete Wendung, als sich ein Vertrauter als Verräter herausstellt. Hat mir sehr gut gefallen! Hauptfigur (+!)Es ist toll, dass der Autor sich hier für eine weibliche Hauptfigur entschieden hat, die im Gegensatz zu so vielen Protagonistinnen in Kinderbüchern nicht nur pink trägt und sich wünscht, eine Prinzessin zu sein. Nein, im Gegenteil, wir haben es hier mit einem intelligenten, starken Mädchen zu tun, das absolut frei von Geschlechterstereotypen gezeichnet ist. Lina muss nicht gerettet werden – sie rettet! Und dabei zeigt sie viel Mut. Hier wurde eine tolle Identifikationsfigur für Mädchen und Jungen geschaffen. Toll!Illustrationen (+!)Die Illustrationen sind wunderschön und ebenso fantasievoll und kreativ wie die Geschichte. Das nächste Gemeinschaftsprojekt von Martin und Widmark und Emilia Dziubak wird von mir aus diesem Grund bestimmt wieder gelesen. Da haben sich zwei gefunden, die fantastisch harmonieren! Die Illustrationen sind wahrlich eine Augenweide, auf den Punkt und könnten als Stück Kunst auch für sich alleine stehen. Wundervoll!Geschlechterrollen & Vielfältigkeit (+!)Auf Vielfältigkeit hätte vielleicht noch etwas stärker geachtet werden dürfen, doch ansonsten gibt es hier absolut nichts zu kritisieren. Geschlechterstereotypen haben hier keinen Platz: Beide Eltern von Daniel arbeiten im Krankenhaus (hier wurde auch nicht präzisiert, welchen Beruf sie ausüben, hier wurde also auf die klischeehafte Zuteilung Mann = Arzt und Frau = Krankenschwester verzichtet), dazu ist Lina (wie weiter oben schon erwähnt) eine starke, mutige, weibliche Hauptfigur, die ihren Bruder rettet und die sich ganz weit weg von klischeehaftem Prinzessinnen-Denken und von pinken Kleidern befindet. Ich finde es toll, wie sensibel der Autor mit dem Thema Geschlechterstereotypen umgeht. Ein großes Lob hierfür!Mein Fazit„Linas Reise ins Land Glück“ ist eine zauberhafte, fantasievolle Geschichte, die voller Spannung und Emotionen steckt. Mit Lina wurde eine starke, mutige, weibliche Hauptfigur geschaffen, die nicht gerettet werden muss, sondern selbst rettet. Auch sonst verzichtet der Autor auf jegliche Geschlechterstereotypen und schafft eine Geschichte frei von Klischees, Prinzessinnen und Pink. Und die Illustrationen: Sie sind ein Gedicht! Wunderschön, kreativ, kunstvoll. Eine Augenweide!Empfehlung: Uneingeschränkte Leseempfehlung!BewertungIdee: 5 Sterne Geschichte: 5 SterneAusführung: 5 Sterne Schreibstil: 5 Sterne Personen: 4 Sterne Hauptperson: 5 Sterne ♥Illustrationen: 5 Sterne ♥Vielfältigkeit: +/-Rollenbilder: + sensibler Umgang mit Geschlechterstereotypen, starke ProtagonistinSehr spannend!Insgesamt:❀❀❀❀❀ ♥ LilienDieses Buch erhält fünf begeisterte Lilien und ein Herz – und somit den Lieblingsbuchstatus! Dieses Buch wird in der Zukunft sicher einigen Kindern vorgelesen werden. :) Vielen Dank an dieser Stelle dem Ars Edition Verlag und Netgalley für das Rezensionsexemplar! Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

    Mehr
  • das Land Glück

    Linas Reise ins Land Glück

    Monika81

    04. February 2018 um 14:34

    Das Cover ist wirklich schön sowie auch die Bilder im Buch selbst.
    Die Geschichte ist spannend und toll erzählt.
    Das kleine tapfere Mädchen die ins Land Glück reist.
    Sie ist sehr tapfer und klug.
    Ich hätte mit gewünscht das sie vielleich etwas länger wär.
    Kann es nur weiterempfehlen eine tolle gute Nacht Geschichte.

  • Genauso schön wie Alice im Wunderland

    Linas Reise ins Land Glück

    MuenisBookWorld

    03. January 2018 um 20:16

    Als ich den Satz "Für alle Liebhaber von 'Alice im Wunderland" las, hat mein Herz für einen Moment aufgehört zu schlagen. Ich bin wirklich ein riesengroßer Fan von Alice im Wunderland. Und dann bin ich noch ein riesengroßer Fan von Kinderbüchern. Zwei Fliegen mit einer Klappe! Ich wusste, dass ich dieses Buch vergöttern werde. Und so war es tatsächlich auch. Man hat schon zu Beginn der Geschichte ein Alice im Wunderland Feeling. Die Geschichte fängt im Grunde mit einer Geschichte selbst an, die der kleine Daniel von Lina hört. Sie erzählt von sich und ihrem verlorenen Bruder. In ihrer Gute-Nacht-Geschichte stürzt Lina und gelangt so plötzlich ins Land Glück. Statt der Grinsekatze begegnet dem Leser Herr Jacobi. Gemeinsam verbringen sie einen schönen und lustigen Tag bis sie auf eine nicht all zu nette Krabbe stößt. Schließlich gelangt sie zu ihrem lang vermissten Bruder Leon. Und wie das genau passiert, verrate ich nicht!"Im Land Glück sind alle glücklich"So lautet das Motto von Herrn Jacobi. Und tatsächlich hat er Recht, denn im Land Glück wollen alle Spaß haben. Die Zeichnungen sind kunstvoll und ziehen den Leser regelrecht in die Geschichte. Mir gefallen vor allem die Farben. Das Grün bildet dabei das Hauptelement in dem Kinderbuch.Die Geschichte hat außerdem die perfekte Länge zum Einschlafen.Kinder und Eltern werden beim Lesen sehr viel Spaß haben, genauso wie ich.

    Mehr
  • Geschwisterliebe

    Linas Reise ins Land Glück

    Estrelas

    06. October 2017 um 17:38

    Die Erwachsene Lina erzählt einem Jungen, auf den sie aufpasst, eine Gute-Nacht-Geschichte aus ihrer Kindheit. Sie handelt vom Verschwinden ihres Bruders und ihrem Besuch im Land Glück. Martin Widmarks Erzählung ist eigentlich nicht sonderlich originell, nimmt sie doch Anleihen von Alice im Wunderland (durch einen Tunnel in eine andere Welt) oder Däumelinchen (ein Mädchen, das kleiner als mancher Käfer ist). Zudem stehen scheinbar überflüssige Details seltsamen Handlungssprüngen gegenüber. Dabei ist die Geschichte ganz einfach runterzubrechen auf Geschwisterliebe, die stärker ist als alle Widrigkeiten. Wirklich toll sind die Illustrationen von Emilia Dziubak, die detailreich und farbenfroh das Magische unterstreichen. Nehme ich also meine kritische Erwachsenenbrille ab, kann ich das Buch für Kinder durchaus als spannende und vor allem sehenswerte Exkursion in ein magisches Land empfehlen.

    Mehr
  • Auch als Gute-Nacht-Geschichte hervorragend geeignet

    Linas Reise ins Land Glück

    WinfriedStanzick

    21. August 2017 um 07:54

    Eine schöne fantasievolle Geschichte des schwedischen Bestsellerautors Martin Widmark hat Emilia Dziubak mit zarten und geheimnisvollen auf eine sehr ansprechende Art illustriert. Die an das Märchen vom Däumelinchen von Hans Christian Andersen erinnernde Geschichte erzählt von Lina, die dem kleinen Daniel vor dem Einschlafen eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit erzählt, als sie als kleines Mädchen auf der Suche nach ihrem Bruder in einem wunderbaren Phantasiewelt, dem Land Glück, landet.Dort trifft sie auf sprechende Insekten und auf einen höflichen Käfer in Frack und Fliege. Der Käfer führt die geschrumpfte Lina an die wundervollsten und abenteuerlichsten Orte.Spannend, liebevoll und warmherzig  erzählt Martin Widmark in kurzen Sätzen sein Märchen. Emilia Dziudaks Illustrationen zum Text fügen sich perfekt ein und bezaubern in ihrer seltsamen Schönheit nicht nur die Kinder, sondern auch die vorlesenden Erwachsenen. Auch als Gute-Nacht-Geschichte hervorragend geeignet.

    Mehr
  • Gute-Nacht-Geschichte ins Land der Träume

    Linas Reise ins Land Glück

    Kiki77

    06. August 2017 um 11:19

    Martin Widmark und Emilia Dziubak haben mit "Linas Reise in das Land Glück" ein wundervolles Kinderbuch geschrieben und illustriert. Die Bilder sind alle sehr dunkel gehalten und durch die Geschichte wird es mit Fantasie und Farbe gefüllt. Lina erzählt dem kleinen Daniel eine Geschichte zur Nacht. Als kleines Mädchen hatte Lina einen Bruder namens Leon, der mit einmal verschwand. Die Familie war sehr traurig über den Verlust. Als Lina mit dem Schlitten unterwegs war - kommt sie durch einen Tunnel ins Land Glück. Mit fast allen Tieren kommt sie gut aus und erlebt Abenteuer. Dann kommt sie zur großen Krabbe. Bei ihr sind einige Kinder gefangen, darunter auch Leon. Lina befreit mit List alle Kinder und nimmt eine Perle mit. Somit kommen beide Kinder wieder nach Hause. Tolles Kinderbuch, sehr gut als Gute-Nacht-Geschichte geeignet. Traumhafte Illustrationen begleiten die Geschichte. Für Kinder ein schönes Buch.

    Mehr
  • Eine märchenhafte Reise ins Land Glück

    Linas Reise ins Land Glück

    AnnieHall

    05. August 2017 um 21:22

    Linas Reise ins Land Glück ist ein Kinderbuch von Martin Widmark, illustriert von Emilia Dziubak und 2017 erschienen bei arsEdition Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel wie sie sich als Mädchen auf der Suche nach ihrem verschwunden Bruder im Land Glück wiederfindet. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und Käfer im Frack und mit Fliege. Auf dem Rücken einer Libelle erkundet sie wundervolle Orte, doch auch im Land Glück ist nicht alles so unbeschwert wie es scheint...  Martin Widmark hat eine warmherzige und märchenhafte Geschichte geschrieben, die an Kinderbuchklassiker wie Alice im Wunderland und Däumelinchen erinnert, jedoch ihren ganz eigenen Zauber hat, nicht zuletzt durch die wundervollen Illustrationen, die diese phantasievolle Geschichte zum Leben erwecken. Fazit: Eine wunderschöne Geschichte mit bezaubernden Illustrationen - Bilderbuchmagie für Jung und Alt ♥

    Mehr
  • Meine Kinder waren völlig fasziniert ... und ich bin es jetzt noch!

    Linas Reise ins Land Glück

    Damaris

    31. July 2017 um 14:52

    Mir persönlich fiel das Bilderbuch zuerst durch das zauberhafte Cover auf. Es schürte Erwartungen an eine traumhafte Kindergeschichte, die gleichzeitig wunderschön anzusehen ist. Schon hier zeigt sich die große Zeichenkunst der Illustratorin Emilia Dziubak, die mit dem schwedischen Autor Martin Widmark ihr erstes gemeinsames Bilderbuch veröffentlichte. Meine Erwartungen wurden erfüllt, vielmehr übertroffen. "Linas Reise ins Land Glück" ist einzigartig!Die kleine Lina aus der Geschichte ist jetzt schon ein junges Mädchen und die Babysitterin von Daniel. Dieser bettelt zum Einschlafen nach einer weiteren Geschichte, und Lina erzählt im eine wundersame und spannende Begebenheit aus ihrer Kindheit. Diesen Einstieg empfinde ich als sehr freundlich und für Kinder perfekt. Schon hier wird den Kindern suggeriert, dass die Geschichte in jedem Fall gut ausgehen muss.Wie Lina in das Land Glück gelangt, hat etwas Magisches und gleicht einem Zauber. Der Ablauf erinnerte mich an Geschichten wie "Hänschen im Blaubeerwald", ein bisschen an "Alice im Wunderland" oder so manche Erzählung von Astrid Lindgren - und diese Geschichten habe ich als Kind geliebt und liebe sie heute noch. Im Land Glück erlebt Lina zuerst eine schöne Zeit mit vielen fantastischen Dingen und Situationen. Bis sich das Blatt wendet und sie in große Gefahr gerät. Denn im Land Glück lebt jemand, der Angst und Schrecken verbreitet und Kinder sehr unglücklich macht. War die Geschichte zuvor einfach nur wunderschön anzuhören, wird es plötzlich richtig spannend. Meine Tochter (8) kuschelte sich beim Vorlesen fest an mich und hat die Handlung sehr gebannt verfolgt. Natürlich kann man hier vorwegnehmen, dass Lina die kleine Heldin der Geschichte ist, die eine Idee hat, um den Übeltäter zu überlisten und wieder sicher nach Hause zu kommen. Und eine schöne Überraschung gibt es für sie auch noch.Hier liegt zwar ein ein Bilderbuch vor, der Text ist jedoch umfangreich, was der Geschichte eine perfekte Vorleselänge für kuschelige Nachmittage verleiht. Der Schreibstil ist einfach und hat etwas sehr Herzliches. Sie ist wie gemacht für ältere Kindergartenkinder bis etwa Ende Grundschulalter. Die Bilder, die die Geschichte begleiten sind unfassbar schön und wahre Kunstwerke. Sie laden zum Träumen und Mitfiebern ein, sind trotz spannender Handlung sehr freundlich und verleihen dem Bilderbuch fast schon das Erscheinen eines Kunstbandes. Einfach toll!Fazit ...Dieses Bilderbuch ist ein Schatz! "Linas Reise ins Land Glück" gehört zu den Kinderbüchern, die ich sammeln und bewahren werde, sollten die Kinder jemals der Geschichte entwachsen. Die Bilder sind zum Niederknien schön, die Geschichte liebevoll, voller Fantasie und spannend zugleich. Meine Kinder waren völlig fasziniert ... und ich bin es jetzt noch. Unbedingt merken! Das Buch wird die gemeinsame Vorlesezeit bereichern.

    Mehr
  • Für Erwachsene 3.5 Sterne, für Kinder 4

    Linas Reise ins Land Glück

    AnonymerWombat

    29. July 2017 um 13:53
  • Eine schöne, süße Kindergeschichte!

    Linas Reise ins Land Glück

    Nelebooks

    27. July 2017 um 13:26

    Inhalt: "Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ..."Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Es ist nicht komplett bunt und wirkt dadurch etwas ernster. Es ist abgestimmt, harmonisch und passt zur Geschichte.Schreibstil: Der Schreibstil war sehr gut, so dass ich schnell und flüssig lesen konnte.Bilder: Die Bilder im Buch fand ich sehr gelungen und sie haben die Geschichte schön unterstrichen.Meinung: Die Geschichte geht recht traurig los. Es ist eine interessante Phantasiewelt, die hier geschaffen wurde. Ich habe Lina gerne begleitet. Das vorhandene Happy End gehört für mich in einer Geschichte für Kinder auch dazu. Schön finde ich auch, dass es eine Moral dem Leser näherbringt. In etwa könnte die Moral heißen: Sei mutig und verliere die Hoffnung nicht - alles wird gut.Fazit: Eine interessante, gut geschriebene, schön illustrierte Kindergeschichte.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Eine wundervolle (Traum)Reise ...

    Linas Reise ins Land Glück

    Vanilla_Nani

    27. July 2017 um 12:19

    Das Kinderbuch „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark und Emilia Dziubak handelt von dem kleinen Daniel, der von seiner Babysitterin Lina eine Gute-Nacht-Geschichte hören möchte. Lina erzählt ihm die Geschichte von ihrer eigenen Reise ins Land Glück, als sie noch ein kleines Mädchen war. Nach einer Schlittenfahrt gerät sie durch einen Tunnel in das Land Glück, kann dort mit Insekten, Spinnen und ähnlichen Tieren sprechen und erlebt ein wunderbares Abenteuer. Natürlich ist dieses Abenteuer spannend, aber durch Linas Mut und den Zusammenhalt mit anderen Kindern, löst Lina die Probleme, die sich ihr in den Weg stellen. Welches Kind möchte nicht einen Babysitter, der so tolle Geschichten wie Lina erzählt, haben? Mit diesem Buch kann jeder diese wundervolle Geschichte vorlesen. Das Kinderbuch behandelt viele Themen auf eine kindgerechte Art und Weise und vermittelt verschiedene Werte. Nach Trauer und Verlust zu Beginn der Geschichte, geht es um Freude, Mut und Zusammenhalt. Nebenbei lernen Kinder auch noch, dass Insekten und Spinnen doch gar nicht so fiesen Tierchen sind, wie Erwachsene ihnen häufig klarmachen wollen. Das Buch ist sehr hochwertig. Es hat eine sehr stabile Bindung und dicke, matte Seiten. Das Buch hat eine kindgerechte, aber nicht kindliche Sprache, wodurch es zum Vorlesen einlädt. Die wunderbaren Illustrationen machen das Kinderbuch zu einem wahren Schatz. Die Illustrationen sind großformatig und überspannen oft ganze Doppelseiten. Emilia Dziubak zeichnet sehr detailreich, sodass nicht nur die Details der Geschichte in den Bildern zu entdecken sind. Abgesehen von einer weiblichen Heldin freut mich als kleine Schwester, dass der Spieß einmal umgedreht wurde. Es können nicht nur große Brüder auf kleine Schwestern aufpassen, sondern kleine Schwestern können auch mal ihrem großen Bruder helfen. Das Buch ist eine absolute Vorleseempfehlung von mir!

    Mehr
  • Eine phantasievolle Bildergeschichte zum abendlichen Vorlesen

    Linas Reise ins Land Glück

    JeannieT

    26. July 2017 um 23:02

    Ich könnte mir vorstellen, dass sich einige potenzielle Käufer vom doch sehr düster geratenen Cover und weiteren dunklen Bildern im Buch, die auf den ersten Blick gar nicht so recht zum Titel zu passen scheinen, abschrecken lassen. Das fände ich schade, da die Bilder - abgesehen von der teilweise sehr dunklen Farbgebung wirklich liebevoll gezeichnet sind und zum Träumen einladen. Die Geschichte ist sehr phantasievoll geschrieben und behandelt Themen wie Mut und Zusammenhalt. Für Kinder frühestens ab dem Vorschulalter geeignet. Für mich als Erwachsene bleiben ein paar kleine Fragen offen, aber das stört den Lesefluss dieser märchenhaften Geschichte nicht wesentlich. Lina wird einen festen Platz in unserem Bücherregal bekommen.

    Mehr
  • ein fantasievolles und märchenhaftes Abenteuer

    Linas Reise ins Land Glück

    MarTina3

    23. July 2017 um 21:49

    Lina erzählt dem kleinen Daniel eine Gute-Nacht-Geschichte. Die Geschichte handelt von Linas Vergangenheit. Als sie klein war, verschwand ihr Bruder. Keiner wusste, was mit ihm geschehen war. Mit Hilfe eines Schlittens landet Lina schließlich im Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und darf die Welt mit Hilfe einer Libelle von oben sehen. Doch nicht alle sind im Land Glück glücklich, auch wenn es auf den ersten Blick den Anschein hat. Hier herrscht nämlich eine böse Krabbe, die Kinder gefangennimmt. Lina gehört bald auch zu ihren Opfern und muss schnell eine Lösung finden, damit sie wieder nach Hause kommt...Meine Meinung:Ich habe die Geschichte meinen Töchtern (3,5 und 5,5, Jahre) vorgelesen. Ich war sehr gespannt, wie sie auf die Geschichte reagieren. Beim Blick auf das Cover und dem ersten alleinigen Durchblättern war ich mir erst nicht ganz sicher, ob die Geschichte - vor allem für die Kleine - schon geeignet ist, da sie evtl. ein bisschen zu düster bzw. gruselig ist. Ich habe das Buch erst auf die Seite gelegt, doch die Kleine hat es bald entdeckt, durchgeblättert und wollte die Geschichte unbedingt hören. Im Endeffekt hat unseren Mädels die Geschichte sehr gefallen.Lina ist im Land Glück sehr klein, so dass die Insekten größer sind als sie. Die Insekten können auch sprechen. Das fanden unsere Mädels toll. Dabei waren die Ameise und die Libelle ihre Favoriten. Als in der Geschichte dann die böse Krabbe auftauchte, waren sie sehr gespannt was passiert. Da Lina erst ihren Bruder findet und dann auch noch einen guten Einfall hat, wie die gefangenen Kinder sich befreien können, siegt langsam das Gute über das Böse. Das kann hier aber auch nur gelingen, wenn die Kinder zusammenhalten. Als die Krabbe dann wirklich besiegt wurde, waren unsere Mädels erleichtert und freuten sich. Wir alle fanden Lina hier sehr mutig und einfallsreich. Linas Geschichte endet damit, dass die Kinder zu den Eltern heimkehren. Danach schläft der kleine Daniel ein. Das Ende der Geschichte lässt die Kinder (und auch den Vorleser) also mit einem guten Gefühl zurück.Auch der Schreibstil gefällt mir sehr. Er ist kindgerecht und eignet sich sehr gut zum Vorlesen.Die Illustrationen sind wunderschön und faszinierend. Man kann die Geschichte hier gut mitverfolgen, so dass die Kinder sehr aufmerksam sind. Vor allem die Insekten kamen bei uns sehr gut an. Zusammen mit der Geschichte verbreiten die Bilder eine ganz besondere, zauberhafte Stimmung.Fazit:Ein fantasievolles und märchenhaftes Abenteuer mit wunderbaren Illustrationen. Man sollte sich von dem ein bisschen düster wirkenden Cover nicht abschrecken lassen, sondern sich auf die Geschichte einlassen. Unsere Mädels waren auf alle Fälle sehr fasziniert.

    Mehr
  • Ein Ausflug in das Land des Glücks!

    Linas Reise ins Land Glück

    Cornelia_Ruoff

    23. July 2017 um 12:50

    „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark 1. Klappentext Bilderbuchmagie aus einer fantastischen Welt. Zum Einschlafen erzählt Lina dem kleinen Daniel eine märchenhafte Geschichte aus ihrer Vergangenheit: Als kleines Mädchen landet sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in einer wundersamen Welt – dem Land Glück. Dort trifft sie auf sprechende Insekten und einen höflichen Käfer in Frack und mit Fliege, der sie an die wundervollsten Orte führt. Doch schon bald muss Lina erfahren, dass auch im Land Glück nicht alles so unbeschwert ist, wie es scheint ... Für alle Liebhaber von »Alice im Wunderland«Vom schwedischen Bestsellerautor Martin Widmark Mit wunderschönen Illustrationen von Emilia Dziubak 2. Zum Inhalt Die Geschichte geht auf den Däumling oder die Däumeline zurück. Eine Traumsequenz mit Bildern in einer zauberhaften Welt. Es ist ein wenig dunkel, spannend und gefährlich. Aber es nicht zu gruselig, nur ein ganz klein wenig. Und es ist befreiend und erleichternd, dass die kleine Lina ihren Bruder wiederfindet. Unterschiedliche Insekten begegnen ihr auf dem Weg nach Hause.5/5 Punkten 3. Protagonisten Daniel ein kleiner Junge wünscht sich von der inzwischen erwachsenen Lina eine Gute-Nacht-Geschichte. Sie erzählt ihm, wie sie zum Anhänger ihrer Kette kam und ihren Bruder gerettet hat.5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Der Autor wählt einen sehr schönen Sprachstil. Keineswegs eine Kindersprache. Er nimmt die Kleinen als ernst zu nehmenden Personen. Das Vorlesen macht wirklich Spaß.5/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung „Linas Reise ins Land Glück“ von Martin Widmark, Maike Dörries, Emilia Dziubak hat 40 Seiten, einen festen Einband und ist am 16.06.2017 unter der ISBN 9783845822051 bei Ars Edition im Genre kinderbuch erschienen.5/5 Punkten 6. Illustrationen So schön sieht man Insekten selten gezeichnet. Emilia Dziubak studierte Graphik-Design in Posen, Polen. Sie arbeitet als freie Illustratorin. Auch die Borger Reihe von Mary Norton wurde von ihr illustriert. 7. Fazit Das Buch birgt eine schöne Welt der Phantasie. Es eignet sich zum gemeinsamen Eintauchen in die Geschichte. Meine Nichte möchte, dass die erwachsene Lina auch einmal ihr Babysitter ist und ihre Geschichte erzählt. Lasst die Atmosphäre wirken und macht einen Ausflug in das Land des Glücks. @Ars Edition und Martin Widmark Vielen Dank für das traumhafte Rezensionsexemplar! Meine Nichte hat sich sofort in die Bilder verliebt.Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks