Martin Windrow

 4.1 Sterne bei 29 Bewertungen

Alle Bücher von Martin Windrow

Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank

Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank

 (29)
Erschienen am 01.08.2016
Rommels Wüstenarmee

Rommels Wüstenarmee

 (0)
Erschienen am 01.10.2014
The Owl Who Liked Sitting on Caesar

The Owl Who Liked Sitting on Caesar

 (0)
Erschienen am 27.02.2014

Neue Rezensionen zu Martin Windrow

Neu
leucoryxs avatar

Rezension zu "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" von Martin Windrow

Das Leben mit einem Greifvogel
leucoryxvor einem Jahr

Martin Windrow erzählt von seinen Erfahrungen mit dem Zusammenleben mit dem Waldkauz Mumble. 15 Jahre hält die ungewöhnliche Beziehung. Er gibt Anekdoten zum Besten, Tagebucheinträge und Wissen aus Sachbüchern.

Ich hatte das Buch meinen Freund geschenkt, da er ein großer Eulen-Fan ist. Mittlerweile hab eich das Buch selbst gelesen und bin ein wenig enttäuscht. Ich hatte schöne und lustige Anekdoten über das Zusammenleben mit einer Eule erwartet. Das bekommt man auch serviert, allerdings gibt es ganze Kapitel, die Zusammenfassungen aus Sachbüchern darstellen. Als Biologin lernte ich nur hier und da etwas neues und war oft geleangweilt. Der Autor ist von Beruf her Historiker und scheint völlig fasziniert zu sein von seiner Eule. Es interessiert ihn sogar in welche Reihen die Eule welche Feder während der Mauser verliert. Das interessierte mich doch eher weniger. Die Geschichte selbst hingegen haben Unterhaltungswert und man erfährt, welche Probleme so auftauchen. Als Mumble erwachsen wird, beginnt sie Territorialverhalten auszubilden, was Besuch in der Wohnung nahezu unmöglich macht. Dies konnte erst behoben werden, als der Autor auf das Land zieht und sie ein eigenes Gehege bekommt. Der Autor ist sehr detailverliebt und aufmerksam. Man lernt sehr viel über seine Eule. Hinzukommen Illustrationen vor jedem Kapitel, so dass man leicht ein Bild von Mumble vor dem inneren Auge hat. Man lernt einiges über den (britischen) Waldkauz und es ist schon recht ungewöhnlich einen Kauz als Haustier zu haben. Dennoch hätte es meiner Meinung nach interessanter geschrieben werden können.

Ein Buch für eingefleischte Eulenliebhaber oder angehende Eulenliebhaber, die noch nicht allzu viel über Eulen wissen. Für andere könnte es eher etwas langatmig sein.

Kommentare: 1
4
Teilen
Bosnis avatar

Rezension zu "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" von Martin Windrow

Über das Zusammenleben mit einer Eule...
Bosnivor einem Jahr

Martin Windrow wünscht sich seit einiger Zeit eine Eule. Doch mit seinem ersten "Versuch" Wellington wird er nicht wirklich glücklich. Aber dann tritt Mumble, ein kleines, flauschiges Eulenküken, in das Leben des Historikers...

Bücher über das Zusammenleben mit Tieren, wie es auch "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" ist, lese ich generell sehr gerne.
Bei diesem Buch spricht mich besonders das Cover hat, es ist einfach schlicht und schön und auch der Titel passt perfekt zum Inhalt. Allein vom Cover wäre ich aber nicht von einer realen Geschichte ausgegangen. Besonders erfreut war ich dann aber, als ich bemerkte, dass es sich doch um eine reale Geschichte handelt. Denn von Hunden oder Katzen liest man ja häufiger, aber ein Buch über das Zusammenleben mit einer Eule war mir bisher noch nicht bekannt.

Das Buch ist in viele kleine Kapitel unterteilt, in denen Mumbles und Martins Geschichte erzählt wird. Manche Episoden sind äußerst lustig, andere wiederum sehr traurig. Beginnend mit Mumbles Einzug, weiter mit den Schwierigkeiten, die die Eulenhaltung in einer Großstadt mit sich bringt, bis zum Älterwerden von Mumble und schließlich ihrem Lebensende.

Ein Großteil des Buches beschäftigt sich aber mit allgemeinen Informationen zu Eulen. Zum Beispiel erfährt man etwas über ihr normales Revierverhalten oder auch etwas über den Körperbau von Eulen. Diese Fakten sind zwar grundsätzlich sehr interessant, sind aber doch etwas langatmiger zu lesen, als die Epidsoden aus Mumbles Leben.

Da mich Eulen nicht so sehr interessieren, hätte ich mir weniger Fakten und dafür mehr lustige Geschichten gewünscht. Trotzdem gefiel mit "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" im Großen und Ganzen recht gut und für Eulen-Fans ist sie definitiv zu empfehlen. Allen anderen sollte jedoch vor der lektüre bewusst sein, dass sich bei dem Buch doch zum Großteil um ein Sachbuch handelt.

Kommentieren0
7
Teilen
ElenaBachmanns avatar

Rezension zu "Die Eule, die gern aus dem Wasserhahn trank" von Martin Windrow

Interessant für Eulenliebhaber!
ElenaBachmannvor 2 Jahren

Als großer Freund von Eulen (bzw Vögeln generell), hab ich das Buch spontan gekauft.

Im Buch werden verschiedene Episoden aus dem Leben des Autors mit seiner Eule Mumble erzählt. Die Geschichte folgt einem roten Faden, welcher auch chronologisch relativ stimmen. Neben den Erlebnissen mit Mumble, werden auch allgemeine Informationen über Eulen bzw Waldkäuze vermittelt. Herr Windrow ist allerdings kein Ornithologe, daher sind die Informationen eher allgemein gehalten und nichts Außergewöhnliches.

Die Geschichte ist schön, es gibt Episoden die einem zum Schmunzeln bringen und auch einige die Traurig sind. Allerdings ist keine kontinuierliche Spannung vorhanden. Die Episoden sind verschieden lang umfassen in der Regel aber eine halbe bis drei Seiten, zusammen genommen vermitteln sie ein Bild zu einem Thema (beispielsweise Gefieder und Gefiederpflege). Durch die Kürze der einzelnen Episoden ist es ideal um unterwegs zu lesen wenn man etwa auf die Bahn wartet oder einige Minuten zwischen zwei Vorlesungen hat.

Mein Fazit ist: Wenn man sich wirklich für Vögel oder im speziellen Eulen interessiert und Sachbücher mag, kann ich dieses Buch empfehlen. Es ist allerdings keine Anleitung oder Einführung in die Eulen-Haltung.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks