Martin und Philippa Faulks Zen Food

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zen Food“ von Martin und Philippa Faulks

Bewusst genießen, gesünder leben Ein klarer Geist in einem gesunden Körper, mit dem man sich rundum wohlfühlt: 'Zen Food' überträgt die Weisheit und die Methoden des Zen auf ein modernes, alltagstaugliches Ernährungsprogramm. Mit einfachen Meditationen und mentalen Übungen gelingt es, ungesunde Gewohnheiten zu erkennen und loszulassen. Essverhalten und Körperbewusstsein werden dort positiv verändert, wo sie entstehen – im Kopf. In kleinen, aufeinander aufbauenden Schritten findet man zu mehr Vitalität und innerer Harmonie. Mit praktischen Verhaltenstipps und frischen Rezeptideen – für ein neues Lebensgefühl und dauerhaftes Körperglück.

Mit Kaizen zu einer gesunden Figur - tolle Idee aber im Buch schlecht ausgeführt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Idee aber die Ausführung finde ich nicht so toll gelungen

    Zen Food

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2015 um 23:04

    Der ganzheitliche Weg zu Wunschgewicht und dauerhaftem Körperglück Klappentext: Ein klarer Geist in einem gesunden Körper, mit dem man sich rundum wohlfühlt: "Zen Food" überträgt die Weisheit und die Methoden des Zen auf ein modernes, alltagstaugliches Ernährungsprogramm. Mit einfachen Meditationen und mentalen Übungen gelingt es, ungesunde Gewohnheiten zu erkennen und loszulassen. Essverhalten und Körperbewusstsein werden dort positiv verändert, wo sie entstehen - im Kopf. In kleinen, aufeinander aufbauenden Schritten findet man zu mehr Vitalität und innerer Harmonie. Mit praktischen Verhaltenstipps und frischen Rezeptideen - für ein neues Lebensgefühl und dauerhaftes Körperglück Autor(en) Information: Martin Faulks, Kampfsportler, wurde in Japan in die Zen-Philosophie eingeführt. Meditation und bewusste Lebensweise sind für ihn der Weg, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu halten. Philippa Faulks ist ausgebildete Aromatherapeutin und war viele Jahre in der Lebensmittelbranche tätig. Mich hat der Titel angesprochen: ganzheitlicher Weg zum Wunschgewicht UND Körperglück. Das hört sich doch toll an. Zen ist für mich nichts Neues, da ich selbst meditiere, und der Klappentext versprach mir, dass ich mit Meditation und mentalen Übungen meine ungesunden Gewohnheiten loslasse. Kaizen ist das Zauberwort, durch kleine aber stetige Veränderungen gewöhne ich mir die kalorienreichen und ungesunden Angewohnheiten und Naschereien ab. Dies ist sicherlich eine gute Idee, denn langsames abnehmen ist immer besser als eine Crash-Diät die ohnehin nur zum Jojo-Effekt führen. Durch die Meditation helfe ich meinem Unterbewusstsein die kleinen Veränderungen zu akzeptieren und erst wenn ich eine Änderung erfolgreich umgesetzt habe führe ich die nächste ein. Das Buch ist in mehrere große Teile mit Unterkapitel gegliedert. Sie widmen sich • dem Umdenken • der Ernährungsumstellung • den Änderungen der Lebensweise • und der Bewegung Am Ende des Buches befinden sich im Anhang noch Wochenpläne und Rezepte. Zunächst war ich von dem Buch begeistert, da alles sehr anschaulich und nicht zu wissenschaftlich beschrieben ist. Das Buch lässt sich dadurch flüssig lesen. Irritiert hat mich dann aber das Kapitel Salat. Der Autor (der übrigens Sohn eines renommierten Ernährungswissenschaftlers ist) widmet dem Salat ein ganzes Kapitel da er der Meinung ist das Salat am Abend die beste Wahl ist, da man abends nicht mehr viele Kohlenhydrate zu sich nehmen sollte. Hier beschreibt er auch die einzelnen Zutaten für Salate, wie Karotten, Tomaten, Weißkohl, Blattsalate, etc. Er lobt zum Beispiel das Lycopin in Tomaten, vergisst aber zu erwähnen dass die Konzentration dieses wirklich wichtigen und guten Stoffes durch Erhitzen erhöht wird. Ebenso vergisst er zu erwähnen, dass das hochgelobte Vitamin A aus den Karotten Fett benötigt. In seinem Dressing-Rezept ist zwar Öl, aber er empfiehlt das Dressing wegzulassen und durch Ingwerstückchen und Knoblauch zu ersetzen. Auch die Oxalsäure im Spinat, die bei häufigem Verzehr giftig ist, fällt unter den Tisch. Der hohe Nitratgehalt in Rucola wird ebenfalls nicht beschrieben. Ich will mich hier nicht als Gesundheits- oder Moralapostel aufspielen, doch wenn ich solch ein Buch schreibe, gehören solche Hinweise für mich dazu. Gleichzeitig frage ich mich natürlich was hat der Autor bei Themen, mit denen ich mich nicht so gut auskenne vergessen? Am meisten störte mich allerdings, dass ausser im Begriffe Kaizen, nicht auf "Zen" eingegangen wurde. Aus diesem Grund kann ich dem Buch leider nur zwei Sterne geben, auch wenn ich die Grundidee des Kaizens und der langsamen Ernährungsumstellung gut finde.

    Mehr
  • Ganzheitliches Wohlfühlkonzept

    Zen Food

    Sophia!

    23. July 2013 um 01:44

    „Zen Food ist nicht das, was wir landläufig unter einer Diät verstehen. […] Zen Food beruht auf dem Prinzip, das mit dem japanischen Wort “Kaizen“ bezeichnet wird. Es bedeutet “Verbesserung“ oder ganz wörtlich “kleine dauerhafte Veränderung zum Guten“.“_Mal ehrlich: Der Wunsch abzunehmen ist für jeden von uns absolut nachvollziehbar und Diätkonzepte, die Erfolg versprechen, gibt es viele. Doch trotz der gefühlt unendlichen Auswahl an Abnehmtipps und Tricks bieten diese Ratschläge zumeist keine wirklich dauerhafte Lösung.Martin und Philippa Faulks präsentieren mit Zen Food nun eine ganzheitliche Strategie, die nicht nur einseitig auf eine Veränderung der Essensgewohnheiten zielt. Gemeint ist neben der speziellen Ernährungsweise vor allem ein neuartiges Lebenskonzept, dessen Resultate Vitalität, Harmonie und Wohlbefinden und sogar ein gestärktes Selbstbewusstsein sein können._Neben theoretischen Hintergrundinformationen zu Zen Food, Reflexionen über den Prozess des Umdenkens oder der Kultivierung von Zufriedenheit, stehen hier ebenso ganz praktische Ratschläge im Mittelpunkt. Demnach führen schon minimale Änderungen zu großen Wirkungen. Der Verzicht auf eine Cola/Limo pro Tag könnte demnach bis zu 7 Kilo im Jahr reduzieren.Achtsamkeit, Meditation und die Kunst Loszulassen sind wichtige Faktoren, um beispielsweise das sogenannte Kompensationsessen zu vermeiden und Motivation entstehen zu lassen.Zwischenmahlzeiten, Schlaf, Verdauung, Essen im Urlaub, Bewegung und einen beispielhaften Verlaufsplan bilden thematische Schwerpunkte des Ratgebers. Die beiden Autoren verraten, warum es wichtig ist, beim Essen zu sitzen oder was ein warmes Glas Wasser mit Zitronensaft effektiv bewirkt. Erläuterungen zum idealen Salat oder kalorienarmen Getränken können ebenso in der Praxis gewinnbringend genutzt werden. Insgesamt sind die Hinweise und Ratschläge so gestaltet, dass sie keine Probleme bereiten und mühelos in den Alltag integriert werden können. Positiv zu bewerten ist die individuelle Ausrichtung, die jedem ermöglicht, das Konzept des Zen Food nach eigenen Vorlieben und Wünschen umzusetzen. Niemand wird gezwungen, übermäßig viel Sport zu machen, wenn seinen Interessen absolut zuwiderläuft. Die Wochenpläne im Anhang richten sich somit nach unterschiedlichen Schwerpunkten, wie etwa der Verlaufsplan mit spiritueller Ausrichtung, den Plan für den schnellen Gewichtsverlust oder ganz ohne körperliches Training._Subjektive Erfahrungen der beiden Autoren werden zusätzlich geschildert, jedoch immer nur am Rande. Im Zentrum stehen die konkreten Handreichungen, die es ermöglichen sollen, den ganz persönlichen Alltag nach dem Zen Food-Prinzip zu gestalten, um letztlich zu dauerhaften Lebens- und Körperglück zu gelangen._Fazit: Ändert nicht nur in Hinblick auf die Ernährung die Perspektive! Sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks