Martina Bauer

 4.2 Sterne bei 27 Bewertungen
Autorin von Höllenfahrt, Nulllinie und weiteren Büchern.
Martina Bauer

Lebenslauf von Martina Bauer

Martina Bauer, geb. 1968, ist ausgebildete Industriekauffrau und Fachkrankenschwester. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn an der Südlichen Weinstraße. Mit dem Schreiben hat sie vor einigen Jahren begonnen, ihre bevorzugten Genres sind Crime, Fantasy und Horror. „Nulllinie“ ist ihr erster Roman. Aktuell arbeitet sie an einem weiteren Mysterythriller.

Alle Bücher von Martina Bauer

Martina BauerNulllinie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nulllinie
Nulllinie
 (10)
Erschienen am 03.12.2012
Martina BauerSchlechtes Blut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlechtes Blut
Schlechtes Blut
 (5)
Erschienen am 03.02.2017
Martina BauerRoute 666
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Route 666
Route 666
 (2)
Erschienen am 25.06.2013
Martina BauerDie Tränen der Toten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Toten
Die Tränen der Toten
 (0)
Erschienen am 26.08.2016
Martina BauerKostenloser Höllentrip! Leseprobe: "Route 666": Höllische Geschichten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kostenloser Höllentrip! Leseprobe: "Route 666": Höllische Geschichten
Martina BauerDie Tränen der Toten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Tränen der Toten
Die Tränen der Toten
 (0)
Erschienen am 26.04.2017
Martina BauerHöllenfahrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Höllenfahrt
Höllenfahrt
 (10)
Erschienen am 02.05.2015
Martina BauerWie hoch sind 6000 Meter?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie hoch sind 6000 Meter?
Wie hoch sind 6000 Meter?
 (0)
Erschienen am 01.04.2006

Neue Rezensionen zu Martina Bauer

Neu
Phoenicruxs avatar

Rezension zu "Schlechtes Blut" von Martina Bauer

Die Sumpfhexe - Wahrheit oder Aberglaube?
Phoenicruxvor 3 Jahren

Inhalt:
In einem Auenwald beim nordbadischen Philippsburg wird die skelettierte Leiche der Schülerin Stella gefunden. Das Waldstück gilt als verflucht, seit im späten Mittelalter eine vermeintliche Hexe zu Tode gefoltert wurde. Die Polizei findet Hinweise auf einen Ritualmord und ermittelt in diese Richtung, leider ohne Erfolg. 
Stellas Mutter fürchtet um ihre jüngere Tochter Annie und bringt das Mädchen bei ihrer Tante unter, wo Annie aufwächst. 
Jahre später kehrt Annie in ihre Heimatstadt zurück. Sie spürt, dass Stellas Mörder immer noch hier ist. Er verfolgt sie, stellt ihr nach, ist ihr dicht auf den Fersen. 

Zum Buch:
Interessanter Schreibstil, es wird Neugierde geweckt und wir haben einen Sichtwechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was einem hilft die Ereignisse etwas besser zu verstehen. 

Die Protagonistin Annie, wirkt anfangs sehr fürsorglich, verantwortungsbewusst und selbstlos. Doch je weiter die Geschichte ihren Lauf nimmt, umso mehr merken wir das mit ihr etwas ganz und gar nicht stimmt. Sie ist von der Vergangenheit in mehrerer Hinsicht sehr stark geprägt, wird sogar von ihr verfolgt. Ihre etwas anstrengende Persönlichkeit, wirkt manchmal etwas unerfahren und merkwürdig. Was man schnell merkt, ist das der äußere Schein oftmals sehr täuschend sein kann und in jedem Menschen etwas dunkles stecken kann.

Meine Meinung:
Im Grossen und Ganzen fanden ich das Buch sehr verwirrend, durch manche Rückblenden war es schwer zu folgen, aus wessen Sicht denn nun Grade erzählt wird. Dadurch ging für mich etwas das flüssige Lesen unter und ich fand es etwas zu viel für das Buch. Trotz des interessanten Schreibstils und der guten Idee des Buches konnte es mich nicht ganz beeindrucken.

Kommentieren0
4
Teilen
dieFlos avatar

Rezension zu "Höllenfahrt" von Martina Bauer

Der Trip beginnt
dieFlovor 3 Jahren

Alles schaut auf den ersten zwei Seiten so normal aus. Eine Autobahnfahrt, ein Stau und der Wunsch schnell ans Ziel zu kommen. Die Idee: Wir kürzen ab, nichts Neues, doch durch den Wald. Okay denkt man noch beim Lesen und dann der Stop, die Pause, das Reinigen der Hände an einem Fluss ... das Grauen beginnt.


Völlig brutal, kalt und teilweise ekelig erlebt der Leser, was aus dieser Fahrt wird. Er hat Angst um Doro, er leidet im Unwetter, er zittert, er ist atemlos allen Gefahren ausgesetzt und irgendwie rennt man durch die Seiten und das Grauen nimmt kein Ende. Immer wieder war ich fassungslos über diesen klaren, kalten Schreibstil der das Sterben so nah brachte und mich verzweifeln lies. Genau das braucht eine Thriller und für alle Thriller Fans ist dieser Thriller ein "Must-read" 

Ich bin völlig überzeugt, dass wir von den beiden Autoren noch so einiges geliefert bekommen und freue mich jetzt schon auf die Gänsehaut. Ich habe als eBook gelesen und lieber Thrillers: es zählt für die Challenge

Kommentieren0
62
Teilen
katharina3s avatar

Rezension zu "Höllenfahrt" von Martina Bauer

Im Walde wartet es
katharina3vor 3 Jahren

Worum geht es?  

Am Vatertag ist die Krankenschwester Doro mit ein paar Freunden auf dem Weg zu einer Familienfeier. Doch sie geraten in einen Stau, der kein Ende zu nehmen scheint und verlassen wegen diesem die Autobahn. Sie suchen eine Abkürzung durch den Bienwald, was sich später als fataler Fehler herausstellt. In diesem angeblich so schönen Wald erwarten die Freunde einige abscheuliche Begegnungen und Überraschungen.

Cover

Auf dem Cover sind zwei Personen abgebildet, wobei die eine den Anderen trägt. Sie befinden sich in einem Wald und laufen auf ein leuchtendes Licht zu. Es ist alles in dunklen Tönen gehalten, außer der Name des zweiten Autors und "Thriller". Die Überschrift ist auf einem dunklen, roten Streifen abgebildet, den man als eine Blutspur interpretieren könnte. Das Cover hat bei mir jedoch falsche Erwartungen hervorgerufen, bezüglich dem Verlauf der Geschichte. Im gesamt Bild passt es aber trotzdem zu dem Buch.

Meine Meinung

Gleich zu Beginn wird man in die Geschichte rein geworfen. Es wird nicht groß rum geredet, sondern man ist direkt bei dem Geschehen. An dem Schreibstil gibt es nur auszusetzen, dass manchmal zu viele Adjektive in einem Satz vorhanden sind. Sonst sehr flüssig, leicht zu verstehen und mit besonderen Wiederholungen. Die Charaktere sind gut kreiert und könnten unterschiedlicher nicht sein. An einigen Stellen habe ich geglaubt das Buch durchschaut zu haben, doch es kam immer anders und es passierte etwas völlig unerwartetes, was ich wirklich hervorragend finde. Trotzdem habe ich einen Kritikpunkt...denn im Prolog wird sehr auf die Wildschweine aufgebaut und neugierig gemacht, doch im Laufe der Geschichte kamen sie mir zu kurz und ich habe sie schon sehnsüchtig erwartet. Alles in allem ein gelungenes Buch mit einer spannenden und durchdachten Story, die ich jedem empfehlen kann. Außerdem hat sie den Titel „Höllenfahrt" hundertprozentig verdient.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
martinabauers avatar
Liebe Thriller-Freunde,
Ich lade euch herzlich ein zu einer Höllenfahrt! Der Verlag Knaur eRiginals stellt zwölf kostenlose Rezensionsexemplare im epub-Format zu meinem brandneuen eBook bereit. „Höllenfahrt“ von Martina Bauer & L.S. Anderson ist ein düsterer und spannender Horrorthriller, der in der deutschen Provinz spielt.

Und darum geht es:

Christi Himmelfahrt „Vatertag“, 2014. Die Krankenschwester Doro ist mit ein paar Freunden zu einer Familienfeier unterwegs. Wegen eines Staus verlassen sie die Autobahn und suchen eine Abkürzung durch den Bienwald. Dort warten einige unschöne Überraschungen auf das bedauernswerte Quintett.

Viele Geschichten beginnen so ähnlich.  Aber Höllenfahrt ist anders.

 Eine Leseprobe gibt es bei Amazon:

http://www.amazon.de/H%C3%B6llenfahrt-Thriller-eRIGINALS-Martina-Bauer-ebook/dp/B00V408AZM/ref=sr_1_7?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1432630472&sr=1-7&keywords=Martina+Bauer

 Begleitet wird die Leserunde von mir, Martina Bauer, also eine der Autoren.

Wer sich bewerben möchte, beantwortet bitte folgende Frage:

Allein im Wald – davor fürchtet sich in gewisser Weise jeder. Aber warum? Wovor hättest Du am meisten Angst?

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich Montag, den 1.Juni. Das Los entscheidet, wer mit von der Partie sein wird. Wir starten, sobald jeder Gewinner sein Rezensionsexemplar erhalten hat. Ich freue mich auf regen Austausch mit euch!

Eure Martina Bauer

Zur Leserunde
martinabauers avatar

Leserunde zu „Nulllinie – ein Mysterythriller“ von Martina Bauer


Liebe Thrillerfreunde!

 Wir möchten euch herzlich zu einer Leserunde von „Nulllinie“, eines Thrillers mit Mysteryelementen von Martina Bauer, einladen. Der Verlag stellt 15 kostenlose Rezensionsexemplare des E-Books zur Verfügung (wahlweise als pdf oder epub-Datei), die unter den Bewerbern verlost werden. Begleitet wird die Leserunde von der Autorin selbst - also von mir ;-) – und von Tonja Zuellig vom Twinmedia-Verlag. Wir wünschen uns einen ehrlichen und kritischen Austausch mit euch.

 Und darum geht’s:

Die 25jährige Ellen wagt nach einer Trennung einen Neuanfang in der Südpfalz, wo sie bei PRO-MIND, einer Firma für medizinische Überwachungssysteme, eine Anstellung findet. Ihre anfängliche Begeisterung verwandelt sich in Skepsis, als sie durch Zufall herausfindet, dass in der Firma heimliche Versuche an freiwilligen Probanden stattfinden. Den Forschern ist es gelungen, ein Verfahren zum Lesen der Gedanken über einen speziell dafür entworfenen Sender zu entwickeln. Dann verschwinden Menschen, und die Polizei bittet Ellen um Mithilfe bei der Aufklärung. Aber PRO-MIND hat sie bereits als Versuchsobjekt fest im Visier.

 „Nulllinie“ ist mein Romandebüt. Eine kostenlose Leseprobe, um eure Neugier zu wecken, gibt es bei Amazon:

http://www.amazon.de/Nulllinie-ebook/dp/B00AI5BLJ6/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1357722402&sr=1-1

Wer sich für eines der 15 Rezensionsexemplare bewerben möchte, beantwortet uns bitte folgende Frage:

In meinem Thriller geht es unter anderem ums Gedankenlesen mittels eines Chips. Wenn du die Gelegenheit bekämst, einen ganzen Tag lang die Gedanken eines einzigen Menschen zu hören, wen würdest du dir aussuchen? Und warum?

 Poste hier deine Antwort und vielleicht gewinnst du eines der 15 Rezensionsexemplare. Bewerben kannst du dich bis am Mittwoch, den 16. Januar, 24.00 Uhr. Loslegen werden wir am Sonntag, 20. Januar 2013. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Martina Bauer wurde am 25. Juli 1968 in Deutschland geboren.

Martina Bauer im Netz:

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks