Martina Baumbach

 4.6 Sterne bei 80 Bewertungen
Autorenbild von Martina Baumbach (© privat)

Lebenslauf von Martina Baumbach

Martina Baumbach wurde 1969 in München geboren. Dort lebt sie mit ihrer Familie auch heute. Für ihren ersten Kinderroman bekam sie das Literaturstipendium der Stadt München, für „Und Papa seh ich am Wochenende“ wurde sie mit dem Ulmer Bilderbuchspatz ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Die Tierwandler 2: Alle Hasen fliegen hoch

 (2)
Neu erschienen am 16.07.2020 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Und Papa seh ich am Wochenende

 (1)
Erscheint am 17.09.2020 als Hardcover bei Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Holunderweg: Ferienzeit im Holunderweg

Neu erschienen am 13.06.2020 als Hardcover bei Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Die Tierwandler 2: Alle Hasen fliegen hoch

Neu erschienen am 30.07.2020 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Martina Baumbach

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Tierwandler 1: Unser Lehrer ist ein Elch (ISBN: 9783522185387)

Die Tierwandler 1: Unser Lehrer ist ein Elch

 (23)
Erschienen am 18.01.2020
Cover des Buches Weihnachten im Holunderweg (ISBN: 9783522303699)

Weihnachten im Holunderweg

 (9)
Erschienen am 30.09.2014
Cover des Buches Holunderweg: Advent im Holunderweg (ISBN: 9783522304962)

Holunderweg: Advent im Holunderweg

 (6)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Holunderweg: Frühling im Holunderweg (ISBN: 9783522304566)

Holunderweg: Frühling im Holunderweg

 (5)
Erschienen am 17.01.2017
Cover des Buches Nie mehr Wolkengucken mit Opa? (ISBN: 9783522303729)

Nie mehr Wolkengucken mit Opa?

 (4)
Erschienen am 16.07.2014
Cover des Buches Holunderweg: Herbst im Holunderweg (ISBN: 9783522304030)

Holunderweg: Herbst im Holunderweg

 (3)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Der Sommer, als wir reich wurden (ISBN: 9783423715041)

Der Sommer, als wir reich wurden

 (3)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Martina Baumbach

Neu
D

Rezension zu "Die Tierwandler 2: Alle Hasen fliegen hoch" von Martina Baumbach

toll geht es weiter
dru07vor 3 Tagen

Alle Tierwandler sind gespannt, wer verwandelt sich als nächstes? Doch dann wird Einstein vermisst. Wo ist er? Hatte er wieder Probleme mit seiner Rückverwandlung? Dann taucht auch noch an Wilhelmines Seite ein Dackel auf, der sie einfach nicht in Ruhe lassen möchte.

 

Dieses Buch habe ich wieder mit meinem Sohn (10) gelesen und uns beiden hat es wieder gut gefallen. Es ist gut und flüssig geschrieben. Es ist einfach verständlich geschrieben und hat mit seinen schönen Bildchen uns das eine und andere Mal ein lächeln aufs Gesicht gezaubert. Einstein ist ja nicht der schnellste und braucht immer etwas länger und so ist es mit seiner Rückverwandlung auch. Als er gerade in seiner Hasengestalt unterwegs ist, passiert es, er wird „gekidnappt“. Wir haben mit Einstein mitgefiebert, dass er es schaffen wird, ihnen zu entkommen. Jetzt sind wir natürlich gespannt, in welches Tier sich das nächste Kind verwandelt. Soviel wissen wir ja schon, es hat einen Schwanz, aber ob es wirklich ein Dino oder Krokodil wird, glauben wir nicht – vielleicht eine Echse? 4 von 5*.

Kommentieren0
0
Teilen
V

Rezension zu "Die Tierwandler 2: Alle Hasen fliegen hoch" von Martina Baumbach

Ein tolles Buch nicht nur für Kinder
Vielleserin1957vor 11 Tagen

Band 2 der Tierwandler-Reihe. Ein Tier-Verwandlungs-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren.

Die Tierwandler sind alarmiert - Einstein wird vermisst! Hat das Verschwinden etwas mit seiner Verwandlung zu tun? Und will ihnen der Dackel, der seit Neuestem vor Wilhelmines Erfinderschuppen herumlungert, irgendwas dazu sagen? Herr Olsson ahnt Schlimmes und er und die Kinder setzen alles daran, Einstein zu finden. (Klappentext)

Ich  habe das Buch mit meinen beiden Enkel (6 und 8) zusammen gelesen und sie waren beide hellauf begeistert. Der Seitenaufbau und die kleinen Illustrationen zwischendrin lockern den Text  sehr gut auf und das ist gerade für Leseanfänger wichtig, da die Konzentration nicht so schnell nach läßt. Die Geschichte ist spannend, in kleine Kapitel unterteilt die immer einen guten Leseabschnitt bilden. Die Handlung und die Ausdrucksweise ist kindgerecht und es hat sogar mir Freude bereitet das Buch zu lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der große Drachenkrach" von Martina Baumbach

Vom Streiten und sich wieder vertragen können. Der große Drachenkrach zeigt liebevoll wie es geht…
Flohvor 3 Monaten

Bei einigen (Drachen-) Kindern passiert es schnell, bei anderen (Drachen-) Kindern braucht es schon etwas mehr um ein riesigen Streit vom Zaun zu brechen, wo kräftig gezankt, gepikt, Feuergespukt, geschubst, gezetert und gewütet wird. In „Der große Drachenkrach“ von der ambitionierten Kinderbuchautorin Martina Baumbach erleben wir ein liebevoll illustriertes Bilderbuch mit einer angenehmen Vorlesegeschichte, die das Thema Wut, Ungerechtigkeitsempfinden, Beschuldigung, Streit und das sich wieder Vertragen thematisiert. Dieses klug ausgearbeitete und ehrliche Vorlese-Bilderbuch mit herzallerliebsten Illustrationen und Präsentationen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern die Kunst des Streitens und der Wut leichter zu machen und Gemeingefühl und Zuversicht zuzusprechen. Mit "Der große Drachenkrach" von der sympathischen Schriftstellerin Martina Baumbach dürfen wir, neben den ungleich-gleichgesinnten besten Drachen-Freunden Brülldrache und Polterdrache, auch die Bedeutung und Wichtigkeit des klugen Streitens zu erfahren. Und das Ende dieser herzlichen und abenteuerlichen Geschichte zeigt, dass am Ende oft doch noch alles gut wird… Erschienen im Thienemann / Esslinger Verlag

Zum Inhalt / Beschreibung (Text von der Verlagshomepage übernommen):
„Ein Bilderbuch übers Streiten und Vertragen für Kinder ab 3 Jahren.

Brülldrache und Polterdrache sind allerbeste Freunde. Doch heute ärgert sich Brülldrache mächtig über Polterdrache. Am liebsten würde er ihm seine schlappen Drachenohren lang ziehen. Polterdrache hingegen würde Brülldrache am liebsten einen Knoten in seinen ausgefransten Schwanz machen. Und bevor man auch nur bis drei zählen kann, haben die beiden den größten Drachenkrach.
 Doch dann geschieht etwas, das die beiden schlagartig zum Aufhören bewegt. Ob sie dadurch auch wieder einen Drachenschritt aufeinander zugehen können?“

Handlung / So wird erzählt:

Das wunderbar gestaltete und großformatige Hardcover-Bilderbuch mit seinen knapp 32 vollfarbigen und angenehm festen Seiten erzählt die Geschichte von den beiden Drachenfreunden Brülldrache und Polterdrache, die gern zusammen spielen und die besten Freunde sind. Sie spuken um die Wette Feuer und lieben es sich gegenseitig zu messen. Doch plötzlich kommt es zum Streit. Es wurde geschubst und ein Stein flog durch die Luft. Beide Drachen fühlen sich ungerecht behandelt, behaupten aber beide im Recht zu sein…. Na, kennt ihr solche blöden Situationen? Das Buch erzählt auf kindgerechter und freundlicher Art, zu was so ein Streit alles führen kann. Brülldrache und Polterdrache kehren sich, nachdem sie heftig gerangelt haben, den Rücken zu. Sie teilen die Insel in zwei Teile und lassen kein gutes Haar am jeweils anderen. Sie klagen ihr Leid bei der unbeteiligten Fledermaus, die sich von der lauten Streiterei und den andauernden Beschimpfungen der beiden Drachen gestört fühlt. Soll die Fledermaus Partei ergreifen? Soll sie den Streit schlichten?.... Dann steigert sich der Groll der beiden Drachen weiter und plötzlich zerbricht die tolle Freundschaftskette, die beide mit guten Erinnerungen teilen. Und plötzlich wird es still um die beiden Streitdrachen…. Und dann passiert etwas ganz besonderes. Die beiden erkennen, wie gern sie sich doch eigentlich haben…. Hat sich dieser Streit wirklich gelohnt?


Schreibstil:
 Mit liebevollem Ausdruck in Wort und Schrift von Martina Baumbach und fein abgestimmten und talentierten Pinselstrich der Illustratorin Christiane Hansen, erzählt und bebildert die drachenstarke Geschichte um die zwei besten Freunde Brülldrache und Polterdrache von einem ausgewachsenen Streit. Mit allen was zu einem Streit, einer Streitkultur, mit Emotionen, Standpunkten und sozialen Gesichtspunkten dazugehört. Nicht nur das Farbkonzept und die niedlichen Figuren überzeugen, sondern auch der unkomplizierte Schreibstil, die animierenden Fragestellung und der Dialog mit den Lesern der entsteht, bereichern die Kinderstube mit diesem Kinderbilderbuch für junge Zuhörer und Leser ab etwa 3 Jahren. Die Kinderbuchautorin M. Baumbach geht in ihrer Rolle als Geschichtenerzählerin in ihrem Mutmachbuch richtig auf, spannend und unkompliziert erzählt sie die Geschichte von Brülldrache und Polterdrache und ihrem Streit. Dieses Herzblut überträgt sie direkt auf ihre Leser, Zuhörer, Vorleser und Betrachter dieser wunderbaren und alltäglichen Geschichte mit den raffinierten und einzigartigen Illustrationen von Christiane Hansen, die mit ihren Zeichnungen all die Emotionen wiedergibt, die gerade passieren. Die Schöpferin dieses Buches, zusammen mit der Illustratorin haben in fast jedem Wort und beinahe jedem einzelnen Pinselstrich sehr viel Gefühl zum Ausdruck gebracht und ein Thema sehr anschaulich dargestellt. Ein lobenswerter Stil mit wichtigen Botschaften für ein soziales Miteinander und der Überzeugung sich auch wieder vertragen und gernhaben zu können. Wichtige Botschaften und Aussagen in kindgerechter Sprache, abgestimmt auf die liebevollen und höchst beeindruckenden Illustrationen, an die Vorleser und begeisterten Zuhörer zu bringen, ist die hohe Kunst der guten Kinderbilderbücher. Mir hat es richtig große Freude bereitet, diese wunderbaren und nuancierten Texte vorzutragen und voller Herzblut zum Leben zu erwecken, vor allem, wenn man auch zwei Streithähne und Wüteriche zu Hause kennt.


Buch / Cover:
 Das Buch befindet sich in einem sehr schön großen Buchformat von beeindruckenden 251 mm x 330 mm. So kann man das Buch mit mehreren Kindern und Leseratten anschauen, blättern und natürlich vorlesen. Das farblich sehr lebendige und liebevolle Leseerlebnis besticht neben dem klugen Text mit überaus niedlichen Details und Tierchen neben unseren beiden Hauptakteuren Polterdrache und Brülldrache. So findet man neben dem turbulenten Streitigkeiten und der erkennbaren Wut auch immer kleine Ruheoasen und Nischen zum Verweilen. Hier blickt eine weise Eule aus einem Baum, dort ist ein Chamäleon des Weges und auch die kleine Insel der Drachen lädt zu einem Rundgang ein. Das farblich und thematisch abgestimmte und einladend gestaltete Hardcover sorgt für Stabilität und Haltbarkeit. Das Vorlesen in gemütlicher Haltung und Atmosphäre ist kein Problem. Auf beeindruckenden bunten 32 Seiten durchweg gestalteten Doppelseiten auf festem Papier dürfen wir Leser und Betrachter wunderbare Zeichnungen in besonderer und satter Farbgestaltung mit stimmigen Details bestaunen. Das Schriftbild ist sehr locker, die Schrift sehr schön groß und die Textmenge ist der Altersgruppe entsprechend. Das Buch lässt sich wunderbar flüssig vortragen. Die Illustrationen spiegeln Situationen aus dem Buch wider. Sehr abgestimmt und schön.


Meinung:
 Streit kommt in den besten Familien vor, Streit unter besten Freunden und Freundinnen ebenso. Warum das leidige und doch so alltägliche Thema Streit nicht in den Fokus holen und mit einem Bilderbuch aufgreifen? Die Artikelbeschreibung des Verlags zu diesem Buch hat mich schnell überzeugt und unser Augenmerk lag schnell auf diesem Buch. Das große Format hat uns sofort beglückt, so gab es beim gemütlichen Vorlesen in unserer Leseecke kein Streit, da meine beiden Kinder gut sitzen und sehen konnten. Da hat das Buch doch schon mal einen dicken Stern mehr verdient…. Meinen beiden Kindern hat das Buch unglaublich Freude und Stärke beschert, ob man es glaubt oder nicht, bis zum nächsten Geschwisterstreit ist eine längere Zeitspanne verstrichen als gewöhnlich…. Noch einen dicken Stern mehr für das Buch.

Dieses Kinderbuch ist mit Bedacht, Herzblut, Engagement, allerschönsten Bildern und Figuren und mit einer wichtigen Botschaft für junge Leser und Zuhörer auf das gesunde Streiten und sich wieder Vertragen bezogen. Ohne erhobenen Finger, ohne belehrend zu erscheinen, einfach alltäglich und menschlich. Dieses Buch traut sich wütend zu sein, es zeigt ein Gefühl der Ungerechtigkeit, der Kränkung, der Hilflosigkeit und dass ein Gewitter oft für gereinigte Luft am Ende sorgt und die Dinge ja eigentlich gar nicht so schlimm waren, wie zunächst empfunden. Ein wichtiger Lernprozess für Jung und Alt, an dem man ein Lebenlang arbeiten und feilen kann und sollte.

Ich habe das Buch mit meinem 4 Jahre alten Sohn und meiner 6 jährigen Tochter gelesen und thematisiert. Beide geraten oft in den Streit, meine Tochter hatte auch arg mit einem Streit mit ihrer besten Freundin lange zu knabbern…. Dieses Buch ist eine gute Gelegenheit über diese Dinge des Lebens zu sprechen.

Eine tolle Familienzeit mit einem schönen Buch zu einem unliebsamen Thema, dem Streit. Die Farbgestaltung ist mir gleich aufgefallen, satt, farbenfroh, lebendig, munter und drachenstark. Das Buch ist auch nicht zu voll oder zu unaufgeräumt, es wirkt genau richtig. Gewisse Szenen darf man sich mit Muße und ohne Reizüberflutung näher betrachten und vergegenwärtigen. Die Illustrationen werden von meinen beiden Kindern gern angeschaut und sie erzählen sich zu den Bildern auch eigene Eindrücke und Interpretationen, fernab des Vorlesetextes. Zudem beschert das Buch ein Gefühl des Verstandenwerdens, es zeigt tolle und wertvolle Botschaften und viel Gefühl mit witzigen Ideen und Lösungsansätzen! Auch für Erwachsene ein toller (Vor-) Lesespaß. Erlebt es selbst! Das Buch wird für Kinder ab etwa 3 Jahren empfohlen, mein Sohn ist wie gesagt 4 Jahre alt, meine Tochter schon 6 und beide haben Freude mit der Geschichte.  Aber auf beide wirkt sie auch ganz unterschiedlich und individuell. Spannend.

Die beiden Initiatorinnen des Buches (Texte von der Verlagshomepage übernommen):

„Martina Baumbach wurde 1969 in München geboren. Dort lebt sie mit ihrer Familie auch heute. Für ihren ersten Kinderroman bekam sie das Literaturstipendium der Stadt München, für „Und Papa seh ich am Wochenende“ wurde sie mit dem Ulmer.“

„Christiane Hansen, geboren 1973, hat bereits im Kindergarten jede freie Fläche vollgekritzelt. Später studierte sie in Hamburg an der Hochschule für angewandte Wissenschaft Illustration. Seit 2000 arbeitet sie als freie Illustratorin für verschiedene Kinderbuchverlage.“


Die Abstimmung der Illustrationen auf den Text:
Ein wahrer Genuss, dieses Buch zu lesen und anzuschauen. Bilder mit Herz und Persönlichkeit und absoluten Wiedererkennungswert. Fein abgestimmt auf den klugen Vorlesetext. Hier stimmt das Zusammenspiel wunderbar. Von Brülldrache und Polterdrache wünscht man sich gern noch weitere Geschichten. Vielleicht liest und sieht man sich ja mal zu einem weiteren Thema des sozialen Miteinanders wieder?

Fazit:
 Ein stimmiges Buch, was unseren Erwartungen absolut gerecht wurde und dessen Thema gut umgesetzt und veranschaulicht wurde. Eine 5 Sterne Leseempfehlung für eine lohnende und wertvolle Vorlesezeit zum Thema Streiten und Vertragen.

 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks