Martina Bernsdorf Der dunkle Kuss der Nacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der dunkle Kuss der Nacht“ von Martina Bernsdorf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein blutiger Leckerbissen, als packender Beginn einer spannenden Reise

    Der dunkle Kuss der Nacht
    TimeIsAHealer

    TimeIsAHealer

    13. March 2016 um 14:13

    Es ist einige Zeit her, dass ich dieses Buch über eine andere Plattform erworben habe. Ein glücklicher Zufall Namens Suchfunktion, der mich inzwischen zu einer begeisterten Leserin und Fan der Bücher von Martina Bernsdorf hat werden lassen.„Der dunkle Kuss der Nacht“ ist schuld daran, dass ich nun doch zu dem Vampirhype erlegen bin.Aus heutiger Sicht ist der Roman, der erste Teil einer Serie um Polizistin Alix, Clubbesitzerin Carmilla und Co. für mich noch immer ein absoluter Glücksgriff, was das mehrfache Lesen dieses Buches seit Kauf unterstreicht. Das haben bisher nur wenige Bücher geschafft!Eine, vom Prolog bis zum Epilog, fesselnde und prickelnde Story, die Autorin Martina Berndorf über die gesamte Lesedauer geschickt mit Spannungsspitzen unterschiedlichster Art versieht. Der Roman bietet eine packende Mischung aus Krimi mit leichtem Thrillertouch, nebulös dunkler Atmosphäre, die den geheimnisvollen Begebenheiten um Vampirmythen sehr zuträglich ist.On Top garniert mit erotischen Passagen, die meinen Geschmack voll treffen, wechseln Richtung der Sichtweisen der Figuren und Rhythmus der Geschichte immer wieder, teilweise recht unverhofft, was das Lesen umso reizvoller macht.Nicht als unwesentlichen Bestandteil gewährt die Geschichte wiederholt Einblicke in die (menschlichen) Schicksale der ProtagonistInnen, was dabei hilft, bestimmte Verhaltensweisen und Charakterzüge beim Lesen nachempfinden zu können – sehr spannend, wenn man auf solche Sichtweisen Lust hat und nicht nur auf seichte Kost aus ist.Bei mir jedenfalls kam zu keiner Zeit ein Gefühl von Langatmigkeit oder nerviger Zähigkeit auf. Im Gegenteil – ‚mittendrin statt nur dabei‘ als Geschmäckle beschreibt für mich den Stil der Geschichte recht passend.Da dieser Roman mich vor zwei Jahren dermaßen begeistert hat, mir schier unter die Haut ging, habe ich mich umso mehr gefreut als eine Fortsetzung in weiteren drei Teilen angekündigt wurde – der Beginn einer spannenden Reise… An dieser Stelle ebenfalls meine klare Leseempfehlung zu „Blutlinien der Nacht“ Teil1 und 2 sind bereits draußen, Teil 3 ist in Kürze zu erwarten.Ich jedenfalls scharre mit den Füßen und wünsche allen, die sich für dieses Buch entscheiden, ganz viel Spaß bei prickelnden und intensiven Lesestunden.

    Mehr