Martina Borger Katzenzungen

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(11)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Katzenzungen“ von Martina Borger

Sie sind zusammen aufgewachsen, haben Schulzeit, Pubertät und erste Liebschaften zusammen erlebt, haben Glück und Schmerz geteilt und - Katzenzungen, als Symbol für ihre unbeschwerte, intensive Freundschaft. Dann trennten sich ihre Wege, doch alljährlich machen sie zusammen einen Kurztrip, um ihre Freundschaft aufzufrischen und zu bewahren. Aber diesmal kommen lange und sorgfältig gehütete Geheimnisse ans Licht, diesmal zeigt sich, dass das damals alles gar nicht so unbelastet war. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt.

Hm. Laesst mich irwie traurig, hoffnungsleer, zukunftsaengstlich zurueck. Lieber gar keine Freundinnen als solche.^^

— birdotheweirdo
birdotheweirdo

Stöbern in Historische Romane

Möge die Stunde kommen

Spannend, aber politische Verwicklungen wirken konstruiert und Nebencharaktere bleiben eindimensional

Julia_Kathrin_Matos

Die Salbenmacherin und die Hure

Düster und spannend, wieder ein toller historischer Krimi um die Salbenmacherin Olivera.

Klusi

Die Stadt des Zaren

spannender historischer Roman über die Entstehung von St.Petersburg

Vampir989

Das blaue Medaillon

Spannender Historienroman mit kleinen Schwächen

Sorko

Marlenes Geheimnis

Marlenes Geheimnis ist ein Roman in dem man sich fallen lassen kann. Er geht ans Herz, lässt uns lächeln und berührt zugleich tief.

Binea_Literatwo

Die letzten Tage der Nacht

Wundervoll gelungener Wechsel zwischen Fiction und historischer Wahrheit - das ganze fesselnd erzählt

markusros

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Katzenzungen" von Martina Borger

    Katzenzungen
    AnnaChi

    AnnaChi

    08. January 2013 um 17:52

    Drei Frauen, die sich seit ihrer Kindheit kennen, fahren, wie jedes Jahr, auf einen gemeinsamen Kurzurlaub ... wer jetzt meint, bei dem Buch handele es sich um einen dieser so beliebten "heiteren Frauenromane", täuscht sich gründlich. Eine bitterböse Geschichte ist es , in deren Verlauf lange Verschwiegenes und Verletzendes an die Oberfläche brodelt ... jede der Frauen ist auf ihre Weise im Leben gescheitert und die vermeintliche Vertrautheit miteinander kann nicht mehr den Kitt liefern, der die Risse und Brüche zusammenhält. Geschrieben ist die Geschichte aus sich abwechselnden kurzen Sequenzen, in denen die Autorinnen den Frauen eine jeweils eigene Stimme verleihen. Absolut lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Katzenzungen" von Martina Borger

    Katzenzungen
    Rosalie

    Rosalie

    06. August 2012 um 19:22

    Dieses Buch ist zwar keine schwere Lektüre, eher sowas für "zwischendurch", aber die Geschichte an sich regt einen doch zum Nachdenken an und man kann es nicht so leicht aus der Hand legen. Es geht um 3 Freundinnen, die sich schon von klein auf kennen und die, wie jedes Jahr, auch dieses Jahr in ihren gemeinsamen Urlaub fahren. Dieser soll nur für die 3 Freundinnen sein, sie wollen einfach beisammen sein, eine schöne Zeit zusammen genießen, den Alltag vergessen und ihre Freundschaft pflegen. Dabei hat jede so ihre Problemchen in ihrem Leben, aber die jeweils anderen 2 Freundinnen wissen davon gar nichts. Natürlich lassen sich diese Probleme nicht so leicht abschalten, wie sie sich das erhofft hatten und so kommt es, dass ein Geständnis nach dem Anderen an die Oberfläche kommt und die Freundschaft droht, auseinander zu brechen. Doch es scheint, an der Zeit zu sein und genau diese Sachen anzusprechen, ... auch für Claire wird alles zu viel, doch sie spricht nicht sondern beendet ihre Probleme auf ihre eigene und traurige Art und Weise...

    Mehr
  • Rezension zu "Katzenzungen" von Martina Borger

    Katzenzungen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2010 um 17:56

    Dieses Buch steht schon ewig in meinem Regal und deshalb durfte es in den Urlaub mit. Es geht um drei Freundinnen, die seit dem Abitur dadurch in Kontakt bleiben, dass sie jedes Jahr einmal zusammen verreisen. Bei der aktuellen Reise haben alle drei etwas auf dem Herzen und reisen an mit dem festen Vorsatz, sich den anderen beiden (endlich) zu offenbaren. Doch alle drei finden nicht recht den Mut dazu und so läuft alles auf einen Showdown zu, in dem mehr Geheimnisse ausgedeckt werden, als gewollt und der schließlich das Buch dramatisch enden lässt. Besonders gefallen hat mir der Schreibstil, der alle drei Frauen jeweils als Ich-Erzähler zu Wort kommen lässt. So wurde jede einzelne Persönlichkeit durch Sprachstil und eigener Ausdrucksart herausgearbeitet, das fand ich gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Katzenzungen" von Martina Borger

    Katzenzungen
    Gruenente

    Gruenente

    03. February 2010 um 20:31

    Bitterböse Geschichte um drei Frauen, die einmal im Jahr zusamen wegfahren.
    Sie kennen sich seit der Grundschule. Aber eigentlich kennen sie sich nicht. Sie sind durch ein Netzt schrecklicher Geheimnisse miteinander verknüpft. Auf der Fahrt dieses jahr enthüllt sich langsam eines nach dem anderen.