Halbnackte Bauarbeiter

von Martina Brandl 
3,1 Sterne bei134 Bewertungen
Halbnackte Bauarbeiter
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (44):
Chica 75s avatar

Lustig

Kritisch (32):
B

zäh und langweilig

Alle 134 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Halbnackte Bauarbeiter"

'Spektakulär lustig, aber nie lächerlich und vor allem sehr wahr.' WDR2

'Überaus witzig und entwaffnend ehrlich – hebt sich wohltuend ab von den üblichen Frau-sucht-Mann-Geschichten.' dpa

'Martina Brandl beschreibt in ihrem Buch witzig und liebevoll zugleich, wie Frauen ticken.' Bunte

'Urkomisch, berauschend und ehrlich.' Freundin

'Scharf, deftig, erfrischend!' ORF

'Wer sich in diesem Buch über die feminine Psyche informiert, erfährt, dass das Ewig-Weibliche ebenso beknackt ist wie das Ewig-Männliche. Das ist schön. Viel Vergnügen!' Dieter Nuhr

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596171927
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.06.2008
Das aktuelle Hörbuch ist bei Patmos erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne58
  • 2 Sterne21
  • 1 Stern11
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Es muss nicht immer anspruchsvoll sein...

    Wenn deine Sexfantasie sich an der Dönerbude vor dir materialisiert und fragt: "Willst du heute Nacht meine Fremdenführerin sein?", und du antwortest: "Ach, danke, vielleicht ein andermal, ich will gerade mit meiner Mitbewohnerin Golden Girls gucken", dann kannst du dir selbst eine reinhauen - oder dich auf die Suche machen ...

    Ute geht strammen Schrittes auf die 40 zu und lebt mit ihrer Mitbewohnerin Kirsten in Moabit. Als sie erst ihrem Traummann (den sie abblitzen lässt) und kurz darauf Micha begegnet, der zwar verfügbar und jünger als sie, aber irgendwie doch langweilig und nicht der Richtige ist, fangen die Probleme erst an..


    Wer bei diesem Buch tiefgründige Unterhaltung sucht, ist selbst schuld.

    Die Autorin erzählt in lockerem Plauderton von Ute und ihrem Leben und hat mich dabei herzhaft zum Lachen gebracht. Mir gefiel der Schreibstil, er ließ sich angenehm flüssig lesen und besticht durch seine Ironie.
    Auch Ute war mir sehr sympathisch, auch wenn sie (ebenso wie die anderen Charaktere und auch die Story als solches) ein wenig zu nah am Klischee war.

    Trotzdem hat mich dieses Buch prima unterhalten und ich kann es als kleine, witzige Unterhaltungslektüre allen empfehlen, deren Humor Martina Brandl trifft.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    dieGoldmaries avatar
    dieGoldmarievor 8 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    In diesem Buch dreht sich die Handlung um Ute (38). Sie ist Singelfrau, Kinderlos, Beziehungslos und lebt gerne in den Tag hinein. Sie lebt in Berlin in einer Frauen WG und jeden Donnerstag ist Döner+ GoldenGirls Tag. Doch diesen Donnerstag sollte sich einiges verändern. Denn vor Ihrer Haustür wartet ein geheimnisvoller Schönling (sie meint er hat Ähnlichkeit mit Jonny Depp) Er spricht sie an und offenbart sein Interesse an Ihr. Perplex von dieser Situation lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Allerdings geht ihr dieser fazinierende junge Mann seit Ihrer Begegnung nicht mehr aus dem Kopf.. Was sie anstellt um ihn wieder zu sehen und ob sie ihn wieder sehen wird erfahrt ihr im Buch ;-)

    Was mich an dieser kleinen netten Geschichte begeistert hat,war der Schreibstil der Autorin. Sie nimmt kein Blatt vor dem Mund die Dinge so zu bennen wie wir sie uns alle denken, aber nie aussprechen. Oft musste ich schmunzeln oder lauthals lachen.
    Und obwohl ich nicht in Utes Altersgruppe stecke habe ich mitgefiebert und konnte sie verstehen.
    3 Sterne für diese köstlich humorvolle Geschichte

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Canems avatar
    Canemvor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Seh ich genauso wie Nathalie :) Teilweise mörderisch lustig, diese Ute..
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Den Anfang und den Mittelteil fand ich zum wegschmeißen komisch. Martina Brandl hat so ziemlich GENAU meinen Humor. Die Geschichte jedoch kann nicht besonders überzeugen; ihr fehlt die Ausgefallenheit.. sie ist ein wenig 08/15.
    Der Schluss des Buches war eher schlecht, deswegen 3 Sterne.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Ritjas avatar
    Ritjavor 8 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Schnelle und leichte Lektüre für zwischendurch. Gut geschrieben, leicht zu lesen, jedoch der Inhalt wiederholt nur bereits Geschriebenes. Eine Frau, Ende 30, lebt ohne Mann, Kinder und Haus in einer WG und kämpft gegen ihre eigene Unsicherheit. Sie lernt Michael, einen 10 Jahre jüngeren Koch kennen und fängt mit ihm eine Affäre an. Doch es gibt noch einen Unbekannten, den sie nur einmal auf der Strasse gesehen hat. Nach Wochen meldet er sich mit einem Zettel an ihrer Haustür. Ein neues Abenteuer oder wieder nur eine Enttäuschung?

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Paula 09s avatar
    Paula 09vor 9 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Na ja, es gibt öfter mal Bücher oder Filme die sich beim Lesen oder Schauen ziehen wie ein Kaugummi. Aber das Ende ist dann so gewaltig, dass man das Buch liebt. Das Ende reisst so zu sagen den Rest raus. Nicht bei diesem Buch. Da ist es umgekehrt. Es beginnt gut und schildert das Liebesleben einer Mitt - Dreißigerin, die eigentlich nicht die große Liebe aber Gelegenheitssex sucht. Nach den ersten Seiten wird das Buch aber langweilig und man möchte schon gar nicht mehr wissen wen sie als nächsten abschleppt. Und das Ende ist so flach, dass man sich wünscht, die Gute würde einfach eine alte Jungfer werden......

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    nics avatar
    nicvor 9 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Im Schnell-Lese-Verfahren habe ich mich bis zuletzt durchgequält und leider hat sich meine negative Meinung gehalten bis zum Schluss.
    Oberflächlich, ideenlos, platt, billig.
    Einfach zum Gähnen das Buch, es ist seine knapp 13 Euro keinesfalls wert. Lasst es lieber im Laden. Wobei es mittlerweile auch die günstigere TB-Ausgabe gibt.
    Immerhin endet es nicht wie alle anderen Frauenbücher, mit dem Treffen des Traummannes, und jetzt leben alle glücklich und zufrieden bis ans Lebensende... wie genau es ausgeht, darf ich ja nicht verraten. Aber ich kann verraten, dass der Schluss weder originell noch witzig ist. Der Witz ist auf den ersten Seiten noch da, zwei drei Lacher habe ich auch gefunden, aber das wars dann. Gezwungen fröhlich heruntergeleiert, übertrieben und krampfhaft nach Sprüchen gesucht, hat mich die Sprache irgendwann nicht mehr erreicht, nur noch genervt.
    Keinesfalls empfehlenswert, ich empfehle höchstens, das Buch nicht zu lesen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Xirxes avatar
    Xirxevor 9 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Fast 40jährige Singlefrau, Durchschnitt pur, ohne Superjob, Superbody, Superwohnung, Superfreunde kämpft sich so recht und schlecht, ohne große Höhen und Tiefen durch's Leben. Als dann eine Art 'Lichterscheinung' (Brad-Pitt-Verschnitt) in ihr Leben treten will, schafft sie es auch noch, das zu verhindern. Doch der Ärger über die verpasste Chance ist groß und mit allen möglichen Mitteln versucht sie diese Chance nochmals zu bekommen.
    Dies und den ganz normalen drögen Alltag mit all den üblichen Problem(chen)en, Hindernissen und manchmal auch Lichtblicken schildert die Autorin aus Sicht ihrer Protagonistin Ute in leicht genervtem, aber für die LeserInnen vergnüglich zu lesendem Tonfall. Insbesondere dadurch, dass es immer wieder Szenen gibt, in denen man(?)/frau sich wiedererkennen kann. Kein Buch für große Lacher, aber zum Schmunzeln reicht es allemal. Und das ist doch auch schon was!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Hach ja. Irgendwie lass ich mich zu oft vom Titel und vom Klappentext in die Irre führen. Den Kauf dieses Buches hab ich bereut, denn das Buch ist nichtssagend, lasch und überhaupt nicht komisch. Manchmal sind die Cover und die Kritiken besser, als der Inhalt wirklich ist. Schade drum. Ich hätte etwas besseres für das Geld haben können.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    wanderhases avatar
    wanderhasevor 10 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Wieder eine Geschichte, die durch ihren Titel verführt, dann jedoch als leeres Versprechen endet. Wo bleibt der Witz? Wo bleibt die fetzige Story? Mainstream... nix weiter. Noch ein Reiter auf der gleichen Welle, die schon viele hoch getragen und dann weg gespült hat. Schade!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    libris avatar
    librivor 10 Jahren
    Rezension zu "Halbnackte Bauarbeiter" von Martina Brandl

    Super Titel daher hohe Erwartungen. Zu Ende gelesen und ziemlich enttäuscht.
    Hab manche Passagen quergelesen, weil sie mir einfach belanglos und öde vorkamen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    'Spektakulär lustig, aber nie lächerlich, und vor allem sehr wahr.' WDR2

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks