Martina Cole Das Gesicht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gesicht“ von Martina Cole

Ein Thriller, der die schlimmsten Träume wahr werden lässt Joanie Brewer führt ein Leben am Rande der Gesellschaft, dennoch stehen ihre drei Kinder im Mittelpunkt. Für sie ist sie bereit, alles zu geben. Umso größer ist ihr Schock, als die jüngste Tochter spurlos verschwindet.

Harte Geschichte - eher gesellschaftkritisch als erfundener Thriller. Mal was anderes und durchaus empfehlenswert

— Nanni87
Nanni87

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Gesicht" von Martina Cole

    Das Gesicht
    milasun

    milasun

    31. July 2010 um 17:05

    Kein Hochglanzkrimi - wie Cover und Titel vermuten lassen - sondern eine harte Story über Kinderprostitution mit düsteren Charakteren, die sich über das Gesetz stellen und nur ihrer eigenen Moral unterliegen. Hier gibt es kein "Gut" und "Böse", hier gibt es nur "Böse" und "Böser".

  • Rezension zu "Das Gesicht" von Martina Cole

    Das Gesicht
    NormalIstAnders

    NormalIstAnders

    30. December 2007 um 10:12

    Martina Coles Bücher sind sehr kontrovers. Das ist kein glamouröser Krimi, bei ihr ist ein Charakter krimineller als der andere. Die Personen in ihrem Buch defenieren sich über ihre eigene Moral, nicht über das Gesetzt. So wie sie es schreibt, gibt es aber trotzem gute und böse Menschen; trotzdem denkt man sich: Ok, der ist zwar ein Dealer und ein Dieb, aber bitte lass ihm nichts böses zustoßen! Und eigentlich kommt es immer schlimmer in den Büchern. Achtung, die Bücher sind auch nichts für diejenigen, die keine Schimpfwörter mögen.

    Mehr