Matschefüße

von Martina Frason 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Matschefüße
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MissLilas avatar

eine sehr bewegende und emotionale Lebensgeschichte

Vampir989s avatar

sehr bewegende und emotionale Geschichte

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Matschefüße"

Eine Geschichte über die Kraft der Vergebung, der Liebe und der Gedanken - das Leben einer jungen Frau, deren Schicksal der Adoption der Anfang für einen harten Weg zu ihrem eigenen Glück ist. Die vierzehnjährige Landwirtstochter Maria wächst unter strenger Erziehung, aber hingabevoller Liebe ihrer Eltern Ina und Peter auf deren Hof auf. Alles scheint wunderbar, bis sie als Teenager ihre Adoptionspapiere findet. Marias Trauma schlummert jahrzehntelang. Sie übernimmt den Hof, arbeitet unermüdlich und gründet eine Familie. Erst die spontane Urlaubsidee, ein Buch über ihr Schicksal zu schreiben, lässt Marias Leben zu einer spannenden Achterbahnfahrt wer-den. Ihr Körper bricht zusammen und ihre verschlossene Seele beginnt endlich zu sprechen. Ihr Herzenswerk bewegt sie nicht nur zur hürdenreichen Suche ihrer leiblichen Eltern, sondern endet letztendlich in ihrer eigenen spannenden Selbstfindung. Das Geschenk einer „Lebensge-brauchsanweisung" offenbart Maria die Macht der Gedanken und der Liebe und lässt sie guten Glaubens ihre Herzenswünsche ansteuern, die doch so unerreichbar scheinen. Die Romanfigur Maria spiegelt selbst durchlebte Gefühle und Erfahrungen der Autorin wider. Dieses Buch soll ein kleines Beispiel dafür sein, wie wichtig es ist, sich klare Ziele zu setzen, sie zu verfolgen und daran zu glauben, wenn sie auch noch so weit weg erscheinen. Ein Herzenswerk.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781540532657
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:21.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissLilas avatar
    MissLilavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: eine sehr bewegende und emotionale Lebensgeschichte
    eine sehr bewegende Lebensgeschichte

    Inhalt:


    Eine Geschichte über die Kraft der Vergebung, der Liebe und der Gedanken

    Das Leben einer jungen Frau, deren Schicksal der Adoption der Anfang für einen harten Weg zu ihrem eigenen Glück ist.. zu einem langersehnten Kindheitstraum.

     

    Die vierzehnjährige Landwirtstochter Maria wächst unter strenger Erziehung, aber hingabevoller Liebe ihrer Eltern auf deren Hof auf. Alles scheint wunderbar, bis sie eines Tages ihre Adoptionspapiere findet. Marias Trauma schlummert jahrzehntelang. Sie übernimmt den Hof, arbeitet unermüdlich und gründet eine Familie. Erst die spontane Urlaubsidee, ein Buch über ihr Schicksal zu schreiben, lässt Marias Leben zu einer spannenden Achterbahnfahrt werden. Ihr Körper bricht zusammen und ihre verschlossene Seele beginnt endlich zu sprechen. Ihr Herzenswerk bewegt sie nicht nur zur hürdenreichen Suche ihrer leiblichen Eltern, sondern endet letztendlich in ihrer eigenen spannenden Selbstfindung, die ihr Leben auf den Kopf stellt.
    Das Geschenk einer "Lebensgebrauchsanweisung" offenbart Maria die Macht der Gedanken und der Liebe und lässt sie guten Glaubens ihre Herzenswünsche ansteuern,
    die doch so unerreichbar scheinen. (Quelle Klapptext/ HP Autorin)

     

    Meine Meinung:

     

    Die Autorin Martina Frason schreibt das Buch aus ihren eigenen Erlebnissen heraus. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Der Schreibstil ist flüssig, sodass man leicht in ihren autobiographischen Schicksalsroman einsteigen kann.

    Als Kind kommen ihr zufällig Unterlagen in die Hand, aus denen hervorgeht, dass sie adoptiert ist. Auch wenn erstmal kurzzeitig eine Welt zusammenbricht, verändert sich ab diesem Tag ihr Leben Stück für Stück. Durch die authentische Schreibweise, ist man wie in das Geschehen hineingezogen. Man erlebt ihre Gefühlsachterbahn förmlich mit. Ein Wechselbad der Gefühle zwischen Glück, Leid und Schmerz und allen möglichen Gedanken.

    Für mich als Leser ist es besonders schön, dass ich nur wenige Minuten von der Autorin entfernt wohne und Land und Leute der Umgebung, wie man so schön sagt, selbst kenne. Daher kann ich mir den Hof der Adoptiveltern gut vorstellen, weil ich schon oft unbewusst dort vorbeigefahren bin. Das Schicksal der Autorin stimmt den Leser oft traurig, über das, was sie erlebt. Auch an unschönen und unangenehmen Erlebnissen hat man als Leser teil.

    Es ist die Suche nach Wurzeln und einen Halt im Leben. Mit den Jahren wird sie immer selbstbewusster und stärker. Ihr Leben bekommt sie Stück für Stück mehr in den Griff. Es gibt Freud und Leid, schöne und unschöne Momente. Durch die mitreißende Schreibweise wird es nicht langweilig und ich bin beeindruckt von dieser herzergreifenden Lebensgeschichte.

    Ich bedanke mich, dass ich an dieser interessanten Lebensgeschichte Teil haben durfte.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: sehr bewegende und emotionale Geschichte
    sehr bewegende und emotionale Geschichte

    Klapptext:

    Eine Geschichte über die Kraft der Vergebung, der Liebe und der Gedanken - das Leben einer jungen Frau, deren Schicksal der Adoption der Anfang für einen harten Weg zu ihrem eigenen Glück ist. Die vierzehnjährige Landwirtstochter Maria wächst unter strenger Erziehung, aber hingabevoller Liebe ihrer Eltern Ina und Peter auf deren Hof auf. Alles scheint wunderbar, bis sie als Teenager ihre Adoptionspapiere findet. Marias Trauma schlummert jahrzehntelang. Sie übernimmt den Hof, arbeitet unermüdlich und gründet eine Familie. Erst die spontane Urlaubsidee, ein Buch über ihr Schicksal zu schreiben, lässt Marias Leben zu einer spannenden Achterbahnfahrt wer-den. Ihr Körper bricht zusammen und ihre verschlossene Seele beginnt endlich zu sprechen. Ihr Herzenswerk bewegt sie nicht nur zur hürdenreichen Suche ihrer leiblichen Eltern, sondern endet letztendlich in ihrer eigenen spannenden Selbstfindung. Das Geschenk einer „Lebensgebrauchsanweisung" offenbart Maria die Macht der Gedanken und der Liebe und lässt sie guten Glaubens ihre Herzenswünsche ansteuern, die doch so unerreichbar scheinen. Die Romanfigur Maria spiegelt selbst durchlebte Gefühle und Erfahrungen der Autorin wider. Dieses Buch soll ein kleines Beispiel dafür sein, wie wichtig es ist, sich klare Ziele zu setzen, sie zu verfolgen und daran zu glauben, wenn sie auch noch so weit weg erscheinen. Ein Herzenswerk.

    Die Autorin hat es geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.Sie erzählt uns hier ihre eigene Lebensgeschichte.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin und ich wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen.Sie erfährt als Teenager das Sie adoptiert ist.Von diesem Tag an verändert sich ihr Leben.Ich bewundere die Autorin das sie es geschafft darüber zu schreiben zumal es ihre eigene Leidens und Lebensgeschichte ist.Sehr authentisch berichtet sie von Ihren Gedanken,Gefühlen und Schmerzen.Durch die sehr mitreissende  und emotionale Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mit gelitten,mit gefühlt und mit gebangt.Durch die sehr bildhaften und ansprechenden Beschreibungen konnte ich mir ein Bild machen was sie alles durchgemacht hat.Teilweise war ich sehr gerührt und den Tränen nahe.Ich habe sie auf dem nach der Suche ihrer Identität begleitet.Zunehmend bekommt sie mehr Selbstbewusstsein und Charakterstärke.Auch durch die Hilfe anderer Menschen bekommt sie Ihr Leben wieder in den Griff.Sehr überzeugend und mit viel Gefühl berichtet sie über schöne Momente. Aber auch an den sehr unangenehmen Ereignissen läßt sie uns teilhaben.Das Buch ist bis zur letzten Minute sehr interessant und spannend.Ich habe schon lange nicht mehr eine so tief bewegende und herzergreifende Geschichte gelesen.Ich bin einfach nur fasziniert und begeistert.Man muss dieses Buch einfach gelesen haben.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ellaa_s avatar
    Ellaa_vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr emotionales Buch mit vielen glorreichen Ups- aber auch genauso vielen erschütterten Downs.
    Ein herzzerreißender Schicksalsroman

    Inhaltsangabe: 
    Mit 14 Jahren entdeckte die junge Maria ihre Adoptionspapiere. 
    Eine herzzerreißende Geschichte voller Up - und Downs beginnt. 
    Sie fängt an ein Buch zu schreiben um mit allen fertig zu werden und es entsteht Matschefüße. Ein paar Jahre später setzt sie sich an den den zweiten Teil von Matschefüße, wo wir tiefe Einblicke in den Stress eines Autors erhaschen können. 
    Anfangs sehr neutral in Sachen ihrer Adoption, raten ihr immer mehr Bekannte, Ärzte und Verwandte in Sachen Adoption mehr nachzuhaken. Eine spannende emotionale Achterbahn beginnt. 
    Wird sie ihre leiblichen Eltern finden?
    Parallelen der Hauptprotagonistin mit der Autorin vorhanden! 

    Meine Meinung: 
    Cover: Das Cover finde ich gut- der Himmel ist sehr schön verarbeitet. Allerdings ist es leicht verpixelt- von der Qualität also nicht so schön.. 
    Die Rückseite ist durch das penetrante Rot ein wenig versaut. :/ passt zu den Tönen des Covers einfach gar nicht! 
    Dafür gefiel mir die Gestaltung der Kapitel sehr. 
    Tolle Bildchen zu äußerst passenden Kapitelüberschriften. Super!
    Lässt tiefe Einblicke erhaschen was bei einer Biografie äußerst wichtig ist- die persönliche Note. 

    Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist spitze und ehrlich. Fühlte man gleich- diese tiefe Auseinandersetzung mit sich selber und die tiefe Ehrlichkeit. Denn die Geschichte der Autorin ist tief mit Maria als Protagonistin verbunden. Ich werde allerdings die Protagonistin Maria weiterhin als Hauptperson nehmen.  Macht sich besser meine Meinung verständlich zu machen. 

    Kapitel: Die äußerst Herzzerreißende Geschichte konnte mich allerdings erst ab Teil zwei begeistern. 
    Teil eins war für mich leicht emotionslos und das gerade an der wichtigsten Stelle des Buches, der Adoption. Maria tat mir dennoch irgendwo leid- strenge Erziehung die viele Entbehrungen beeinhaltete. Später wurde mir klar- das sollte genauso wirken! 
    Warum? Das erfährt ihr schnell- es war ihr wirklich egal gewesen. Die Adoption, alles.. ihr war es an diesem Punkt nicht wichtig. Ihr Interesse kam erst im Alter. 
    Nichts desto trotz- gefiel mir der Teil im Allgemeinen nicht- hätte ich nur diesen Teil gelesen, hätte ich das Buch sehr viel schlechter bewertet uns wahrscheinlich verschenkt. 


    Teil zwei zeigte einfach nur ihre Achterbahnfahrt als sie der Sache nachging. Wie krampfhaft sich das gestaute an die Oberfläche kämpft. Manchmal sogar krankhaft. In zwei Richtungen denkend. 
    Und es wird in diesem Teil besonders spannend! Ich hing an den Seiten und fühlte mit.. 
    Manchmal kann das Leben grausam sein. 
    Teil zwei ist auf jeden Fall der eigentliche Hauptteil des Buches meiner Meinung nach- denn hier erfahren wir alles zum Thema Stress eines frischgebackenen Autors! Welches Cover? Welcher Verlag nimmt mich? Und so weiter. Wir können uns in die Rolle eines Adoptivkindes hineinversetzen. 
    Einfach so wichtige Themen die uns nahegebracht werden.



    Die einzige Kleinigkeit, abgesehen davon das mir Teil eins nicht ganz zusagte, ist: 
    Das Plattdeutsche zwischendurch- für mich stoppt das nur den tollen Lesefluss! 
    Es war schon etwas lästig.. 

    Idee: Viele tolle Statements und tolle Vorschläge zur Lebensüberwältigung finden sich in diesem Roman wieder. Die Protagonistin macht auch eine positive Wandlung im Laufe des Romanes durch. 
    Zunehmender wird sie selbstbewusster und denkt mehr an sich. Freute mich sehr und ließ sie wieder so richtig aufblühen. 

    Charaktere: Die Protagonistin und die Nebencharaktere wurden glaubwürdig herausgearbeitet- ein dargestelltes Leben mit Höhen und Tiefen, wie man es aus dem Leben kennt!
    Sehr schön gemacht. 

    Mein Fazit: Im großen und ganzen gebe ich dem Buch Herzliche 4 Sterne für eine Story, die mich im zweiten Teil absolut überzeugen konnte! 

    Kommentieren0
    20
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MartinaFrasons avatar
    Hallo zusammen!

    Habt Ihr Lust, auf (m)eine spannende Lebensachterbahnfahrt?? Auf meinen autobiographischen Schicksalsroman „Matschefüße“? Dann steigt ein in diese Leserunde!

    Mit 14 finde ich meine Adoptionspapiere – mit 39 schreibe ich ein Buch darüber (Teil 1 meiner „Matschefüße“) - zwei Wochen später breche ich zusammen. 
    Eine mitreißende Lebensachterbahnfahrt  beginnt…

    Nach steilen Ups and Downs auf einer langen, hürdenreichen Suche nach meinen leiblichen Wurzeln schreibe ich weiter und bringe auch diesen Teil der Lebensachterbahnfahrt zu Papier (Teil 2 der „Matschefüße“). 
    Denn mit meinem kleinen Schicksalsbeispiel möchte Euch allen, ob adoptiert oder nicht, die wunderbare Wirkung des Glaubens an unsere eigenen Ziele, die Macht der Vergebung und die der Liebe zeigen. Dank dieser Kräfte fand ich nicht nur meine Wurzeln, sondern auch mich selbst.

    Meine Roman-Heldin Maria spricht mir aus Herz und Seele. Ihr ging es genauso…

    Zum Buch:

    Die vierzehnjährige Landwirtstochter Maria wächst unter strenger Erziehung, aber hingabevoller Liebe ihrer Eltern Ina und Peter auf deren Hof auf. Alles scheint wunderbar, bis sie als Teenager ihre Adoptionspapiere findet. Ihr Trauma schlummert jahrzehntelang. Halbherzig übernimmt sie den Hof, arbeitet unermüdlich und gründet eine Familie, obwohl sie schon immer davon träumte, Schauspielerin zu werden. Erst die spontane Urlaubsidee, ein Buch über ihr Schicksal zu schreiben, lässt Marias Leben zu einer spannenden Achterbahnfahrt werden. Ihr Körper bricht zusammen und ihre verschlossene Seele beginnt endlich zu sprechen. Ihr Buch, ihr Herzenswerk, bewegt sie nicht nur zur hürdenreichen Suche nach ihren leiblichen Eltern, sondern endet letztendlich in ihrer eigenen spannenden Selbstfindung. Das Geschenk einer “Lebensgebrauchsanweisung” offenbart Maria die Macht der Gedanken und der Liebe und lässt sie guten Glaubens ihre Herzenswünsche ansteuern, die doch so unerreichbar scheinen. Ihr eigenes Schicksal bahnt ihr den Weg zum eigenen Glück.

    Eine Leseprobe findet Ihr auf meiner Amazon Produktseite: „Matschefüße Teil 1+2“ oder hier: 
    http://www.hofladen-peters.de/Frason/Dokumente/Leseprobe_1_MATSCHEFUESSE_Der_verhaengnisvolle_Schrank.pdf
    http://www.hofladen-peters.de/Frason/Dokumente/Leseprobe_4_MATSCHEFUESSE_Getrieben_von_Herz_und_Seele.pdf

    Mehr über mich: www.frason.de

    Es warten 13 frisch signierte Print-Bücher auf Euch!

    Um eins zu gewinnen, bewerbt Euch bis einschließlich 13. November über den blauen Button „Jetzt bewerben“ und beantwortet mir bitte diese Frage:

    Glaubt Ihr an die Macht der Gedanken? 

    Die Gewinner bitte ich um eine Rezension auf Amazon und auf Lovelybooks. Genauso freue ich mich über jede weitere Rezension und lade hiermit ALLE interessierten Lovelybooksmitglieder ganz herzlich mit zur Leserunde ein!

    Bin gespannt und freu mich,

    Eure 

    Martina
    ###YOUTUBE-ID=KmpwpeRGDyc###
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks