Die Frau mit den 48 1/2 Krankheiten

von Martina Frei 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Die Frau mit den 48 1/2 Krankheiten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

skurril, lustig und dennoch - nichts für Hypochonder!

0Soraya0s avatar

Eine Sammlung wahrer Geschichten über die verschiedensten Krankheiten, die einen nur so staunen lassen.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Frau mit den 48 1/2 Krankheiten"

Warum kann es beim Autofahren durchaus Sinn machen, seine Geldbörse aus der Gesäßtasche zu entfernen? Was hat es mit der so genannten Silofüller-Krankheit auf sich? Und warum kann ein schöner Bodybuilder-Rücken die Bewegungsfähigkeit des Kopfes so einschränken, dass das Linksabbiegen im Auto zum Glücksspiel wird?

Mit Sachverstand und feinem Humor präsentiert die Medizinerin und Journalstin Martina Frei in ihrem neuen Buch ein Kabinett aus skurrilen Verletzungen, Diagnosen und Fehldiagnosen, unbeabsichtigten Nebenwirkungen und verblüffenden Spontanheilungen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783847906520
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Eichborn
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    MeisterYodavor 6 Tagen
    Kurzmeinung: skurril, lustig und dennoch - nichts für Hypochonder!
    Stimmt das wirklich?

    In sechzehn Kapiteln führt die Autorin Martina Frei den Leser durch die Welt der skurillen Krankheitsfälle. Ob es um Explosionen im OP geht, Zement im Körper oder Blinde Passagiere - ich hatte nach jeder Story diesen "Kann das wirklich sein?"-Moment. Besonders ein Kapitel, "Auf den Hund gekommen", war so absurd und dennoch realistisch, dass ich das Buch erstmal eine Weile zur Seite legen musste.
    Es geht hier jedoch nicht darum, die Patienten oder die Ärzte aufs Korn zu nehmen. Das Buch hat einen ernsten Unterton und gibt auch allgemeines Grundlagenwissen und Warnungen weiter. Skurril, lustig und dennoch bdiert alles auf medizinischen Fakten.
    Alles in allem ein super Lesespass, gerade durch die kurzen Kapitel kann man immer mal wieder etwas zwischendurch lesen. Deshalb kann ich das Buch weiterempfehlen. Nur Hypochonder oder leicht zu verunsichernde Patienten sollten sich fernhalten - Inspirationsgefahr!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SanneLs avatar
    SanneLvor einem Monat
    Kann es sein, dass ...?

    Martina Frei berichtet über Erstaunliches, Unglaubliches. Die Ärztin hat eine Sammlung skurriler Patientengeschichten dargelegt, die faszinieren und mit Schrecken, sogar mit Besorgnis oder Unwohlsein zu lesen sind.Man erfährt, dass es Patienten gibt, die Untersuchungsgeräte in Brand setzen können, dass Nitroglyzerinpflaster bei Einsatz eines Defilibrators explodieren können, sich E-Zigarettenteile gern mal in Halswirbeln verstecken, Gallensteine ausgehustet werden, sich Vogelmilben in Krankenhäusern wohlfühlen, Zement sich in Herzen findet. Sogar Lepra gibt es in Europa, unerwartet. Genau wie Diphterie, schwer identifizierbar und fast noch schwerer, Medikamente dagegen zu besorgen. Erschreckend, dass Endoskope Bakterien verbreiten, Allergien durch Pilzstämme u.a. in Zügen auftreten, hervorgerufen werden können durch Kontakt mit Fischfutter, Igeln, Hunden oder durch Fleisch, Kupfer, Aromaöle, Teebaumöl in Shampoos, Honig. Überraschend: Erhitztes Teflon tötet Vögel. Dann gibt es noch solche Sachen wie Babys mit Soldatenkrankheit, die Erdbeerpflückerlähmung oder die Bongotrommel- Krankheit.Hat man so nicht gewusst.Akribisch wurden hier extreme Fälle gesammelt, im umfangreichen Anhang mit Quellen belegt und dem staunendem Leser zur Kenntnis gegeben. Mitunter sogar mit leisem Humor gewürzt. Ein absolut interessantes Buch aus dem Bastei Lübbe Verlag.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Sammlung wahrer Geschichten über die verschiedensten Krankheiten, die einen nur so staunen lassen.
    Die Frau mit den 48 1/2 Krankheiten

    Zum Inhalt (Klappentext):
    Warum kann es beim Autofahren durchaus Sinn machen, seine Geldbörse aus der Gesäßtasche zu entfernen? Was hat es mit der so genannten Silofüller-Krankheit auf sich? Und warum kann ein schöner Bodybuilder-Rücken die Bewegungsfähigkeit des Kopfes so einschränken, dass das Linksabbiegen im Auto zum Glücksspiel wird?

    Mit Sachverstand und feinem Humor präsentiert die Medizinerin und Journalstin Martina Frei in ihrem neuen Buch ein Kabinett aus skurrilen Verletzungen, Diagnosen und Fehldiagnosen, unbeabsichtigten Nebenwirkungen und verblüffenden Spontanheilungen.

    Meine Meinung:
    Das Buch ist gut strukturiert was einem die Orientierung erleichtert. So gibt es sechzehn Kapitel, die nach Themenbereichen sortiert sind. Diese sind dann jeweils nochmal untergliedert in sozusagen einzelne Fälle. Im Anschluss gibt es noch ein Quiz-Kapitel in welchem der Leser selbst Diagnosen und Theorien aufstellen kann. Darauf folgt dann eine kurze Auflösung des Quizes und zum Schluss ein recht ausführliches Quellenverzeichnis.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und beschreibt alles recht ausführlich. Dabei wird weitgehend auf "Fachchinesisch" verzichtet und wenn es doch vorkommt, wird es erklärt, so dass auch Leser die nicht vom Fach sind alles verstehen können. Dabei gelingt es Martina frei die einzelnen Fälle so spannend darzustellen, dass man wirklich gefesselt ist und die Seiten nur so dahin fliegen. Durchzogen wird das Ganze immer wieder von etwas Humor, was aber gut dossiert ist, so dass nichts ins Lächerliche gezogen wird.
    Dabei sind die einzelnen Fälle wirklich sehr abschwechslungsreich, so dass immer wieder neue Überraschungen auf den Leser zukommen. Auch wird sich dabei nicht auf ein besimmtes Land bezogen sonder auch hier ist einiges an Vielfalt geboten.
    Manche Krankheiten lassen einen staunen zurück und bei manchen kann man nur mit dem Kopf schütteln, wenn diese durch den Patienten sozusagen selbst verschuldet sind. Wenn aber gar Eltern ihre Kinder bewusst krank machen, dann sitzt man nur noch sauer vor dem Buch.

    Fazit:
    Eine Sammlung wahrer Geschichten über die verschiedensten Krankheiten, die einen nur so staunen lassen. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks