Martina Frey

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 38 Rezensionen
(18)
(22)
(5)
(2)
(0)

Lebenslauf von Martina Frey

Martina Frey, geboren 1971 in Wiesbaden, begann bereits in der Schule, Geschichten zu verfassen. Inzwischen schreibt sie seit vielen Jahren historische Romane. Mehr unter www.martina-frey.de

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Martina Frey
  • Eine Liebesgeschichte, die eigentlich unmöglich ist für die Zeit. Sehr schön!

    Die Tochter eines Arztes

    Sabrina80

    09. February 2015 um 10:07 Rezension zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Erster Satz: "Der Abend war hereingebrochen, sodass kaum noch Licht durch die hohen Fenster fiel." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Im Jahre 1847 ist Eugenia Hentschel mit ihrer Familie nach Holzhausen gezogen, weil es ihrer Mutter in Wiesbaden nicht gut ging. Am Anfang fühlt sie sich dort total fehl am Plätze, Wiesbaden, die Gesellschaften, ihre beste Freundin Dorothea usw. fehlen ihr. Nach und nach freundet sie sich mit Louisa, die Nichte des Dorflehrers und mit dem jungen August an. Doch das ...

    Mehr
  • Das Brunnenmädchen

    Das Brunnenmädchen

    Klusi

    19. January 2015 um 17:30 Rezension zu "Das Brunnenmädchen" von Martina Frey

    Wiesbaden 1890: Sophie ist empört, als sie erfährt, dass ein junger Herr der gehobenen Gesellschaft ihrer Schwester Annelie das Herz gebrochen hat. Sie nimmt sich vor, Maximilian Bickenbach kennenzulernen und zur Rede zu stellen, was für sie, das einfache Brunnenmädchen, welches den Kurgästen das Wasser der Wiesbadener Heilquelle ausschenkt, gar nicht so einfach ist. Der Zufall kommt Sophie zur Hilfe, als sie Carl Freyberg kennenlernt, ebenfalls ein Sohn aus reichem Hause. Mit seiner Hilfe gelangt sie zu den gesellschaftlichen ...

    Mehr
  • Verwickelte Liebesgeschichte im Wiesbaden von 1890

    Das Brunnenmädchen

    Girdie

    22. December 2014 um 20:36 Rezension zu "Das Brunnenmädchen" von Martina Frey

    Das Äußere des Romans „Das Brunnenmädchen“ von Martina Frey scheint mit Patina belegt zu sei. So weiß der Leser gleich, dass das Buch ihn in die Vergangenheit führen wird. Die Autorin nimmt den Lesenden mit auf eine Zeitreise in das Jahr 1890. Es geht nach Wiesbaden, denn hier arbeitet die Protagonistin Sophie als Brunnenmädchen. Ihre Eltern wohnen außerhalb der Stadt. Auf deren Wunsch hin hätte die junge Frau einen alten Bauern heiraten, ihm den Haushalt führen und Kinder gebären sollen. Doch Sophie wollte in der Stadt leben und ...

    Mehr
  • Einmal wandeln durch Wiesbaden des 19. Jahrhundert mit sehr sympathischen Charakteren.

    Das Brunnenmädchen

    Sabrina80

    10. November 2014 um 20:42 Rezension zu "Das Brunnenmädchen" von Martina Frey

    Erster Satz: "Irgendetwas stimmt nicht, dachte Sophie, als sie die Dachkammer betrat." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Sophie lebt mit ihrer Schwester Annalie in einem kleinen Zimmer über eine Schneiderei. Sie zahlen dafür Miete, aber trotzdem verlangt der Schneider immer von ihnen, das sie Kleider ändern zu haben. Sie arbeitet sonst als Brunnenmädchen beim Kochbrunnen, ihre Schwester als Dienstmädchen. Als einer der Reichen Annalie verführen, aber nicht heiraten will, will Sophie Rache für ihre ...

    Mehr
  • Eine sehr gelungener historischer Roman, der im bezaubernden Wiesbaden spielt.

    Das Brunnenmädchen

    LettersFromJuliet

    04. November 2014 um 10:43 Rezension zu "Das Brunnenmädchen" von Martina Frey

    Meine Meinung Oh, wie habe ich mich gefreut endlich mal wieder nach Wiesbaden reisen zu können. Okay, zwar nur gedanklich, aber dafür ging es immerhin in die Vergangenheit. Damals war es bestimmt noch schöner in der hessischen Landeshauptstadt. Die wunderschönen alten Gebäude kann man größtenteils heute noch bewundern, aber damals hatte es noch ein ganz anderes Flair mit dem Kurbetrieb und den promenierenden Kurgästen ist ihren eleganten Kleidern. Schön, dass Martina Frey den Leser in diese Zeit entführt. Die Autorin konnte mich ...

    Mehr
  • Schönes Buch, jedoch hat mir persönlich noch etwas gefehlt.

    Die Tochter eines Arztes

    Kleinstadtkatze

    14. April 2014 um 09:23 Rezension zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Die Hauptprotagonistin Eugenia ist, wie der Titel schon sagt, die Tochter des angesehensten Arztes in Wiesbaden, Anton Hentschel. Der tadellose Ruf eilt dem Arzt weit voraus und auch seine Familie bemüht sich, allen Ansprüchen des Standes gerecht zu werden. Doch die Praxis Anton Hentschels weißt einen kleinen "Schandfleck" auf, welchen der Arzt unbedingt geheim halten möchte, wäre da nicht Sebastian Kreutzer, sein ehemaliger bester Freund und Kollege, der sich hoch verschuldet hat und nun jede Gelegenheit nutzt, um an Geld zu ...

    Mehr
  • Zeitgeist toll eingefangen und doch fehlen Details.

    Die Tochter eines Arztes

    Chimiko

    15. January 2014 um 12:13 Rezension zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Martina Frey hat hier wirklich ein historisch solides Buch abgeliefert, das den Umbruchcharakter der Zeit sehr schön in Worte fasst. Leider hat es mich persönlich einfach nicht gepackt und mitgerissen. Aktuell beschäftige ich mich mit Literatur dieser Zeit recht intensiv und fand es daher oft sehr vorhersehbar. Nur mit einer einzigen, dafür aber wirklich großen Wende konnten Autorin und Buch mich überraschen. Danach jedoch war es wie zuvor - keine Überraschungen für mich. Dennoch - und das will ich wirklich betonen - ist ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Die Tochter eines Arztes

    Dryas_Verlag

    zu Buchtitel "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Suche 15 Testleser/innen, die einer hoffnungslosen Liebe in revolutionären Zeiten eine Chance geben wollen. Zum Buchinhalt: Man schreibt das Jahr der badischen Revolution, 1848, als sich die wohlbehütete Arzttochter Eugenia in den Bauernsohn Matthias verliebt. Doch die gesellschaftlichen Unterschiede lassen ihre Liebe unmöglich erscheinen. Matthias' verzweifelter Versuch, seine Familie durch Wilderei vor dem Verhungern zu bewahren, führt zur Katastrophe. Schließlich erscheint es in den Revolutionswirren unmöglich für Eugenia, ihr ...

    Mehr
    • 361

    Sonnenwind

    31. December 2013 um 06:45
    Dryas_Verlag schreibt Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern der Leserunde, die hiermit beendet ist. Danke fürs Mitlesen, Mitleiden und Kommentieren! Herzliche Grüße und einen guten Start ins Jahr 2014

    Danke schön! Dir/Euch auch! Ich war sicher nicht die Art von Lesern, die Ihr Euch wünscht, aber da ließ sich einfach nichts machen. Das Handwerkszeug ist nun mal zu wichtig.

  • Das Leben einer Arzttochter in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

    Die Tochter eines Arztes

    Sonnenwind

    29. December 2013 um 18:28 Rezension zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    "Die Tochter eines Arztes" heißt Eugenia und wächst behütet und wohlhabend in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Wiesbaden auf. Ihr Vater ist einer der wenigen freipraktizierenden Ärzte, und sie hat keinen Kontakt zur ärmeren Bevölkerung. Die Familie lebt so, wie es in der gehobenen Schicht der damaligen Zeit wohl üblich war, und so lernt Eugenia ihren Vater als den absoluten Herrscher über die Familie kennen, dem sich ihre Mutter kompromißlos unterwirft. Der Vater fällt alle Entscheidungen für die Familie, und das wird ...

    Mehr
  • Eugenia, Matthias und die Revolution

    Die Tochter eines Arztes

    Grandville

    21. December 2013 um 22:17 Rezension zu "Die Tochter eines Arztes" von Martina Frey

    Eugenia zieht mit ihren Eltern und Geschwistern von Wiesbaden in das ca. 30 Kilometer davor liegende Örtchen Holzhausen an der Haide. Warum Eugenia aus ihrem natürlichen Umfeld der gehobenen Gesellschaftsschicht ausgerechnet in dieses kleine Dörfchen ziehen muss, wird ihr nicht erklärt. Die Zeiten sind eben so, der Vater gibt den Weg vor, alle anderen haben zu folgen. Eugenia fällt es schwer, sich in die Dorfgemeinschaft einzuordnen und ganz besonders Matthias, ein einfacher Bauernsohn, wird Zielscheibe ihrer Verdrossenheit ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks