Martina Groß Mia und was wirklich zählt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mia und was wirklich zählt“ von Martina Groß

Mia ist begeistert! Sie fährt auf Klassenfahrt! Und sie darf sogar mit ihren besten Freundinnen Jule und Lora in ein Zimmer. Kann es etwas Schöneres geben? Zumal die Jugendherberge, in die sie fahren, ganz in der Nähe von dem Altenheim ist, in dem ihre Freundin Frau Stein inzwischen wohnt. Vielleicht kann sie sie ja besuchen, wenn sie sowieso in der Nähe ist. Aber dann kommt alles ganz anders als geplant. Sechserzimmer, Mitternachtsparty, nächtliche Streiche – alles in Gefahr! Während es auf der Klassenfahrt drunter und drüber geht, muss Mia herausfinden, was wirklich zählt.

Schöne Fortsetzung des ersten Teils, allerdings bringt es meiner Meinung nach mehr Lesespaß, wenn man den ersten Teil bereits kennt.

— Nele75

Ein wirklich sehr lesenswertes Kinderbuch rund um die verschiedenen Aspekte der Freundschaft.

— CWPunkt

Der Herr ist mein Hirte - Auch auf der Klassenfahrt

— Kellerbandewordpresscom

Humorvolles Kinderbuch mit ernstem Hintergrund!

— mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbares (Vor-)Lesebuch für Kinder ab 7 Jahren

    Mia und was wirklich zählt

    heaven4u

    15. June 2016 um 19:49

    Mia ist ganz aufgeregt. Es geht auf Klassenfahrt! Alles ist schon geplant. Sie will auf jeden Fall mit ihren Freundinnen Jule und Lora in ein Zimmer und eine Mitternachtsparty feiern. Doch dann kommt alles anders als erwartet. Die Zimmeraufteilung ist anders und mit ihrer Freundin Lora muss man immer auf Blödsinn gefasst sein, der mit Ärger endet. Da ihre Freundin Frau Stein ein Stück von der Jugendherberge entfernt wohnt, wollen sie sie gern besuchen. Ob das gut geht?Ich habe das Buch zusammen mit meiner 6jährigen Tochter gelesen, da sie selbst noch nicht lesen kann. Sie war sehr begeistert von der Geschichte und wir haben viel zusammen gelacht. Lora und Mia sind ja irgendwie von einer Katastrophe in die nächste geschlittert, mit allen Konsequenzen. Mir als Mama hat besonders gefallen, dass es für jeden Blödsinn auch eine Konsequenz gab von den Eltern oder der Lehrerin. Das zeigt den Kindern, dass jedes handeln Konsequenzen hat. Mia und Lora haben uns am besten gefallen, sie sind sehr unterschiedlich, aber doch miteinander befreundet.Der Schreibstil ist für das Alter angemessen, auch die Kapitel sind angenehm kurz, so dass es auch für wenig lesende Kinder eine Leseanimation sein kann. Jedes Kapitel beginnt mit einer schwarz-weiß Zeichnung um auf die Geschichte einzustimmen. Der Glaube an Gott ist nur dezent vorhanden, man merkt auch am handeln der Eltern, dass sie gläubig sind. Es ist passend zur Geschichte ohne aufdringlich zu sein. So kann man mit seinem Kind darüber ins Gespräch kommen, muss aber nicht.Meine Tochter möchte auf jeden Fall noch den ersten Band lesen, weil ihr die Geschichte so gut gefallen hat. Eine absolute Leseempfehlung zum Vorlesen oder selbst lesen.

    Mehr
  • Mia und was wirklich zählt .... von Martina Groß

    Mia und was wirklich zählt

    Nele75

    15. June 2016 um 18:44

    Mia hat nun zwei beste Freundinnen - Jule und Lora. Obwohl es manchmal schwierig für sie ist, mit beiden gleichzeitig befreundet zu sein, freuen sich alle auf die bevorstehende Klassenfahrt und planen schon eifrig Mitternachtspartys, die Zimmeraufteilung und viele  Streiche. Als es allerdings nicht die vorhergesehene Zimmeraufteilung gibt, scheint auch alles andere nicht wie geplant zu laufen. "Mia und was wirklich zählt" ist bereits der zweite Teil, den die Autorin Martina Groß mit dem Mädchen Mia als Hauptfigur geschrieben hat. Den ersten Teil haben wir bereits als Hörbuch und meiner Meinung nach ist es auch besser, wenn man diesen bereits kennt. Denn so hat man doch einiges an Vorwissen über z.B. die Freundschaft zwischen Mia und Lore oder auch die ehemalige Nachbarin Frau Stein, mit dem das Lesen einfach mehr Spass macht. Sicherlich kommt man auch so gut mit dem zweiten Teil zurecht, allerdings waren wir froh, den ersten Band bereits zu kennen. Auch hier geht es wieder um Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt oder auch den Glauben, der immer wieder mit in die Geschichte eingebracht ist. In einer altersgerechten Weise gelingt es der Autorin meiner Meinung nach hervorragend, all diese Themen in eine für Kinder lesenswerte Geschichte zu verpacken, egal ob die Kinder das Buch nun selbst lesen oder vielleicht sogar gemeinschaftlich vorgelesen wird. Jedes einzelne Kapitel wird mit einer schwarz-weiß Illustration begonnen und zusammen mit der Überschrift hat man so schon eine kleine Vorahnung, was denn vielleicht im Folgenden passieren könnte. Auch das Cover wirkt einladend und spricht sicherlich genau die richtige Zielgruppe der jungen Leser-/innen an. Empfohlen für Kinder ab 7 Jahren, erschienen im Francke-Verlag.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mia und was wirklich zählt" von Martina Groß

    Mia und was wirklich zählt

    Arwen10

    Und hier noch ein Buch für die Kleinen. Ich danke dem francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Mia und was wirklich zählt von Martina Groß Zum Inhalt: Mia ist begeistert! Sie fährt auf Klassenfahrt! Und sie darf sogar mit ihren besten Freundinnen Jule und Lora in ein Zimmer. Kann es etwas Schöneres geben? Zumal die Jugendherberge, in die sie fahren, ganz in der Nähe von dem Altenheim ist, in dem ihre Freundin Frau Stein inzwischen wohnt. Vielleicht kann sie sie ja besuchen, wenn sie sowieso in der Nähe ist. Aber dann kommt alles ganz anders als geplant. Sechserzimmer, Mitternachtsparty, nächtliche Streiche – alles in Gefahr! Während es auf der Klassenfahrt drunter und drüber geht, muss Mia herausfinden, was wirklich zählt. Infos zur Autorin Martina Groß lebt mit ihrer Familie im Westerwald. Sie ist zweifache Mädchenmutter und als solche eine gefragte Gutenachtgeschichtenerzählerin und Spiele-Erfinderin. Als kleines Kind pflückte sie Blumensträuße, heute liebt sie es gute Gedanken und Wahrheiten zu pflücken und zu ernten, die sie zu Geschichten zusammenbindet. Junge Leser ab ca 7 Jahren sind herzlich willkommen, gerne mit Mamas, Papas, Omas usw... Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 09. März 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    Mehr
    • 47
  • Mia und was wirklich zählt

    Mia und was wirklich zählt

    CWPunkt

    10. April 2016 um 19:04

    Inhalt:Frau Stein wohnte im Nachbarhaus von Mia und musste leider in ein Seniorenheim umziehen. Mia und ihre Freundin Lora vermissen sie sehr. Doch dann fahren sie gemeinsam zur Klassenfahrt. Mias zweite Freundin Jule ist auch mit von der Partie und Diego, ein Junge der ganz neu in der Klasse ist und den keiner kennt und zunächst keiner kennen lernen möchte.Cover: Das Cover spricht mit der verspielten Schrift und den Mädels auf der Insel eher kleinere Kinder an, obgleich das Buch inhaltlich durchaus auch für 10-12 jährige interessant ist.RezensionMias Freundin Lora ist wirklich ein Wirbelwind. Sie hat die verrücktesten Ideen und bringt sich und Mia dadurch häufig in Schwierigkeiten. Sie ist dabei allerdings unglaublich charmant und hat ein riesig großes Herz. Die Ideen und Dialoge sind sehr witzig beschrieben und haben uns beim Lesen/Vorlesen viel Freude bereitet. Das Buch beleuchtet die verschiedenen Aspekte der Freundschaft. Es ist schon nicht leicht, wenn man mit der Freundin der besten Freundin nicht zurecht kommt und auch nicht, wenn eine ältere Frau, die man so sehr mochte, nicht mehr in der Nähe wohnt und nicht mehr besucht werden kann. Es ist auch nicht immer leicht, sich richtig zu entscheiden. Manchmal lacht man doch mit, wenn sich andere über einen Mitschüler lustig machen, obwohl man weiß, dass das nicht richtig ist. Und manchmal treffen die wildesten Kinder die richtigen Entscheidungen - unkonventionell aber voller Mitgefühl.Fazit:Es ist ein wunderschönes Buch über Freundschaft und Glauben und darüber seinen Weg zu gehen. Es hat uns viel Freude bereitet, an manchen Stellen spürt man allerdings zu sehr den moralischen Zeigefinger. Dadurch erreicht es nicht ganz die Lieblingsbuchbewertung.

    Mehr
  • Ein Buch über Freundschaften aller Arten

    Mia und was wirklich zählt

    katze-kitty

    05. April 2016 um 18:40

    Mia fährt auf Klassenfahrt, aber dort geht schon alles zu Beginn nicht nach ihrem Plan. Statt in ein 6erzimmer bewohnt sie nur mit ihrer Freundin Lora ein 2 Bettzimmer. Und statt der geplanten Mitternachtsparty gibts nur Ärger. Wird Mia noch Spaß an der Klassenfahrt haben und wird sie es schaffen ihre alte Freundin Frau Stein zu besuchen, deren Seniorenheim in der Nähe der Jugendherberge liegt ?"Mia und was wirklich zählt" ist ein Kinderbuch ab 8 Jahren. Zu Beginn jeden Kapitels sind schöne Schwarz/Weißillustrationen abgebildet. Die Kapitel sind sowohl zum Vorlesen, als auch zum Alleine lesen in einer guten Länge Die Kapitelüberschriften sind ungewöhnlich und machen neugierig, was als nächstes passiert.(z.B, 100 kg Gummibärchen oder 2 Superheldenaufgaben)Das Buch ist eine Geschichte über Freundschaften. Erstmal natürlich um die 3er Konstellation von Mia, Jule und Lora. Die drei sind sehr unterschiedlich und gerade Lora ist recht impulsiv und bringt mit ihren Ideen sich und Mia oft in Schwierigkeiten. Ich denke Kinder können sich gut mit Mia identifizieren. Ich denke das viele Kinder schon die Erfahrung gemacht haben, das man mit verschiedenen Freundinnen alleine super klar kommt, aber wenn drei aufeinandertreffen, es manchmal schwierig wird. Dann gibt es noch Frau Stein, die ältere Dame , die sich wie eine Oma gut um die Kinder gekümmert hat, als sie noch in der Nachbarschaft wohnte. Mia vermisst sie sehr.Mit Diego kommt ein Junge neu in die Klasse und in die Nachbarschaft, der ein Aussenseiter ist. Keiner will viel mit ihm zu tun haben und er wird ausgelacht.Das Buch ist in der Ich-form aus Mias Perspektive geschrieben. Wenn man das Buch erwirbt, sollte man sich auch im Klaren darüber sein, das teilweise christliche Werte darin erwähnt werden. Allerdings sind christliche Bezüge sehr alltagstauglich eingebaut und sie stehen auch nicht im Vordergrund.Das Buch habe ich mit meiner 8-jährigen Tochter zusammengelesen und sie hat aufmerksam zugehört und fand die Geschichte auch ganz gut. Sie selbst sagt aber auch , das sie  im Vergleich zu anderen Kinderbüchern jetzt nicht die gleiche Begeisterung hatte und damit auch die Sterne nicht gleich vergeben möchte. Ich persönlich fand es auch gut, bin aber der gleichen Meinung meiner Tochter in sofern, das ich es gut fand, aber die totale Begeisterung hat auch bei mir gefehlt.Nichtsdestotrotz ist es ein gutes Buch über Freundschaften!!

    Mehr
  • Mia und ihre Freundinnen

    Mia und was wirklich zählt

    mabuerele

    „...Ich finde, sie kann sehr laut schreien für ihr Alter. Wahrscheinlich liegt das daran, dass sie sehr oft übt...“ Mia freut sich auf die Klassenfahrt mit ihren Freundinnen Jule und Lora. Die Mädchen haben verabredet, gemeinsam mit drei weiteren Freundinnen im Sechsbettzimmer zu schlafen. Dann stellt Mia sogar fest, dass sich Frau Stein, ihre ehemalige Nachbarin, in einem Altenheim in der Nähe der Jugendherberge befindet. Sie vermisst die alte Frau, denn diese hatte immer Zeit für die Mädchen. Die Autorin hat ein humorvolles Kinderbuch geschrieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Schon die Protagonisten sorgen für manche Überraschung. Mia ist ein humorvolles Mädchen. Sie mag ihre kleiner Schwester – meist. Probleme deutet das obige Zitat an. Lora ist ein Mädchen mit Phantasie. Außerdem handelt sie oft, ohne nachzudenken. Für die Erwachsenen ist sie echt anstrengend. Andererseits ist Lora sehr großzügig. Die Klassenfahrt beginnt mit einer Enttäuschung. Es gibt kein Sechsbettzimmer, nur je ein Vierbett- und Zweibettzimmer. Damit ist Ärger vorprogrammiert, denn Mia und Lora, die im Zweibettzimmer schlafen, fühlen sich von den gemeinsam geplanten Unternehmungen ausgeschlossen. Das Buch wendet sich den Themen Vergeben und Verzeihen, Freundschaft und Eifersucht zu. Gleichzeitig müssen Mia und Lora begreifen, dass auch gut gemeinte Vorhaben Ärger bringen, wenn man die Regeln nicht beachtet. Der Schriftstil ist kindgerecht und humorvoll. Besonders gefallen mir Mias kurze Episoden, bei denen sie sich mit Fragen des Glaubens auseinandersetzt. Hier wird deutlich, dass Kinder anders empfinden als vernunftgesteuerte Erwachsene. Loras ungewöhnliche Ideen und ihre rege Phantasie bringen eine besondere Farbe in die Handlung. Gefühlvoll wird die Begegnung mit Frau Stein erzählt. Jedes Kapitel beginnt mit einer lustigen Schwarz-Weiß-Illustration, die auf den Inhalt des Abschnitts hinweist. Das Cover mit den Mädchen auf dem See ist ein Hingucker. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Kinder dürfen sich so geben, wie sie sind mit ihren Stärken und Schwächen.

    Mehr
    • 3

    parden

    30. March 2016 um 11:13
  • Mia und was wirklich zählt

    Mia und was wirklich zählt

    Kellerbandewordpresscom

    29. March 2016 um 21:35

    Mia und was wirklich zählt“ von Martina Groß Mia ist begeistert! Sie fährt auf Klassenfahrt! Und sie darf sogar mit ihren besten Freundinnen Jule und Lora in ein Zimmer. Kann es etwas Schöneres geben? Zumal die Jugendherberge, in die sie fahren, ganz in der Nähe von dem Altenheim ist, in dem ihre Freundin Frau Stein inzwischen wohnt. Vielleicht kann sie sie ja besuchen, wenn sie sowieso in der Nähe ist. Aber dann kommt alles ganz anders als geplant. Sechserzimmer, Mitternachtsparty, nächtliche Streiche – alles in Gefahr! Während es auf der Klassenfahrt drunter und drüber geht, muss Mia herausfinden, was wirklich zählt. Bewertung des Covers: Verspielte Buchstaben schreiben den Titel in dunkellila Wolken. Darunter sieht man in Flieder gehaltenes Wasser. Darin schwimmt eine aufgeblasene Badeinsel mit zwei Mädchen darauf. Im Hintergrund sieht man verschiedene Zahlen querbeet übers Cover schweben. Bewertung des Buches: Mia hat eine abenteuerlustige Freundin Lora. Die hat immer lustige aber teils auch gefährliche Spielideen, die Mias Mama auf die Palme bringen. Moses Geschichte mit Mias kleiner Schwester in der Badewanne nachzuspielen ist schon etwas crazy. Morgens in der Schule laufen die Vorbereitungen für die bald anstehende Klassenfahrt. Sie bekommen eine Packliste. Die ältere Nachbarin Frau Stein ist ausgezogen. Sie war wohl mit den Mädchen gut befreundet. Denn Mia ist darüber sehr traurig. Erst als sie erfährt, dass das Ziel der Klassenfahrt nur 10 Min von dem neuen Zuhause von Frau Stein entfernt ist, freut sie sich wieder. Dann gehts los auf die Busreise der Kinder. Nachdem die Zimmerverteilung schon feststand wurde diese vor Ort noch mal durcheinander gewürfelt. Jetzt bin ich auf die Streiche und Abenteuer auf der Klassenfahrt gespannt. Die kurzen Kapitel und die locker gezeichneten Bildchen machen das Lesen leichter. Ein neuer Klassenkamerad taucht in der Klasse auf. Seine Eltern und er ziehen bald um. Er darf schon jetzt in die Klasse und bei der Fahrt dabei sein. Ihren ersten Streich verüben Lora und Mia an dem benachbarten vierer Mädchenzimmer. Spinnen sind aber auch ekelig. Das schlechte Gewissen der beiden nach der Tat wurde schön beschrieben. Zum Glück nehmen sie die Insel mit zum Badeausflug. Denn die beschert den Kindern eine Menge Spass, eine Versöhnung und ein unerwartetes Geschenk an einen Jungen. Ohne Wissen der Lehrer machen Mia und ihre Freundinnen sich auf den Weg zu Frau Stein. Diego treffen sie unterwegs und der kommt einfach mit. Als sie dann bei Frau Stein angekommen sind, freut diese sich über den Besuch. Allerdings freut sich Frau Hartmann umso weniger, dass die Kinder einfach abgehauen sind. Mias Papa muss sie von der Jugendherberge abholen. Überraschend ziehen Diego und seine Familie in das leere Haus von Frau Stein ein und sie werden Nachbarn und wirkliche Freunde. Ende gut - alles gut. Danke für das kurzweilige Lesevergnügen. Fazit: Der Herr ist mein Hirte – auch auf der Klassenfahrt

    Mehr
  • klare Leseempfehlung

    Mia und was wirklich zählt

    MarTina3

    23. March 2016 um 21:51

    Mias ehemalige Nachbarin Frau Stein wohnt jetzt in einem Altenheim. Dieses befindet sich in einer anderen Stadt, so dass Mia sie nicht besuchen kann. Doch als Mia mit ihren Freundinnen eine Klassenfahrt macht, merkt sie, dass die Jugendherberge ganz in der Nähe des Altersheims ist. Vielleicht kann man sie dort besuchen? Doch auch bei der Klassenfahrt gibt es ein paar Probleme. Erst wird die Zimmeraufteilung ganz anders als geplant und dann gerät sie auch noch mit einem anderen Mädchen in Streit. Dadurch ist auch die Freundschaft zu ihrer besten Freundin in Gefahr. Doch Mia findet einen Ausweg ...Meine Meinung:Mia ist ein sympathisches Mädchen. Ihre beste Freundinnen sind Jule und Lora. Vor allem Lora hat es faustdick hinter den Ohren. Sie ist sehr aufgeweckt und hat verrückte Ideen. Diese sind zwar lustig, aber oft auch gefährlich. Deshalb geraten Lora und Mia immer wieder in verzwickte Situationen und Lora darf Mia eine Weile nicht mehr besuchen. Diese Ideen waren immer sehr lustig zu lesen, aber ich war auch gespannt, wie das Ganze immer endet. Lora hat aber auch ein ganz großes Herz.Die beiden wollen unbedingt Frau Stein besuchen und finden dann auch einen (unerlaubten) Weg. Dies hatte natürlich Konsequenzen.Daneben kommt ein neuer Junge in ihre Klasse: Diego. Er wird von den anderen nicht akzeptiert und nur gehänselt. Als Lora und Mia ihn dann näher kennenlernen, merken sie, dass er doch ein ganz ein netter Junge ist.Der Schreibstil ist locker, leicht und kindgerecht. Vor allem ist es für mich auch ein richtiges Gute-Laune-Buch. Es ist sehr humorvoll und hat daneben eine ganz schöne Aussage. Es lehrt Toleranz, Vergebung und man erkennt den Wert der Freundschaft. Auch wird ein bisschen Bezug auf Gott genommen. Dies wird schön in die Geschichte eingeflochten.Fazit:Eine wunderbare und warmherzige Geschichte. Für mich ist es eines der schönsten Kinderbücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Ich hatte von Anfang bis Ende Spaß beim Lesen. Ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks