Martina Hill

 4.1 Sterne bei 31 Bewertungen

Alle Bücher von Martina Hill

Martina HillWas mach ich hier eigentlich?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was mach ich hier eigentlich?
Was mach ich hier eigentlich?
 (24)
Erschienen am 30.05.2015
Martina HillWas mach ich hier eigentlich?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was mach ich hier eigentlich?
Was mach ich hier eigentlich?
 (7)
Erschienen am 30.05.2015

Neue Rezensionen zu Martina Hill

Neu
FairyOfBookss avatar

Rezension zu "Was mach ich hier eigentlich?" von Martina Hill

"Was mach ich hier eigentlich?" von Martina Hill
FairyOfBooksvor 2 Monaten

Dies ist tatsächlich ein etwas anderer Reisebericht, dafür aber umso witziger. Einfach urkomisch die gute Martina Hill. Wie sie da durch die Straßen Chinas irrt und das Abenteuer ihres Lebens erlebt. Noch dazu machen die Fotos im Buch eine Menge her und lockern es noch weiter auf, nicht dass ihr Humor dazu nicht schon genug beiträgt, aber die Fotos sind eine wirklich schöne Ergänzung und gehören zu einem Road- bzw. Reisebericht irgendwie ja auch dazu.
Alles in allem eine wundervoll inszenierte und charmante Unterhaltung, die herzallerliebst und absolut lustig ist. Es trifft total mein Humor.
Manchmal fragt man sich halt einfach, was man eigentlich hier so macht auf der Welt? Ist ja eben eine berechtigte Frage, nicht?

Dieses Buch gibt darauf zwar keine Antwort, das ist allerdings auch nicht schlimm, denn darin liegt nicht der Sinn. Der Sinn dieses Buches liegt im Erheitern, aufmuntern und unterhalten und bei mir hat es dies definitiv geschafft.

Kommentieren0
2
Teilen
Lilith79s avatar

Rezension zu "Was mach ich hier eigentlich?" von Martina Hill

Ein unterhaltsamer China-Bericht für zwischendurch für Martina Hill Fans
Lilith79vor 2 Jahren

"Was mach ich hier eigentlich" von Martina Hill habe ich mir gekauft, da ich ein großer Fan von Martinas Serie "Knallerfrauen" bin und Martina Hill aktuell meine deutsche Lieblings-Komödiantin ist. Deswegen dachte ich, dass ich mit ihrem kleinen und vom Umfang recht übersichtlichen Büchlein über ihren Kurztrip nach China auch nichts falsch machen kann. Meine Vermutung wurde auch durchaus bestätigt.

Hintergrund des Buches ist, dass Martina es wohl geschafft hat mit ihrer Serie "Knallerfrauen" in China zu einer gewissen Bekanntheit zu gelangen, da sich Folgen der Serie mit Untertiteln in chinesischen sozialen Netzwerken verbreitet haben und ihr Humor dort gut ankam (was ich ganz witzig finde, da der Humor "Knallerfrauen" ja durchaus teilweise recht "speziell" daher kommen kann und viele Sketche ja auch durchaus textlastig sind. Allerdings ist das wohl kein chinesisches Phänomen, denn eine amerikanische Facebook Freundin von mir hat auch schonmal einen Ausschnitt aus "Knallerfrauen" geteilt). Martina wurde deswegen nach China eingeladen um mit einem chinesischen Comedian ein paar Sketche fürs chinesische Fernsehen zu drehen.

In dem Buch erzählt Martina von ihrer Reise nach China, den Dreharbeiten, ihrer Flugangst und ihrem Besuch einiger (sehr mainstream-lastigen) chinesischen Sehenswürdigkeiten. Sprachlich ist das Buch leicht, etwas flapsig und Slapstick-artig geschrieben und mit einigen persönlichen Anekdoten aus Martinas Kindheit und Jugend garniert, die auch sehr nett sind, um einen kleinen Eindruck in ihr Leben zu bekommen. Große Literatur ist das natürlich nicht und auch als richtiges Reisetagebuch oder um wirklich etwas Tiefgehendes über China zu erfahren eignet sich das Buch nicht, dazu bleibt es zu anekdotisch und oberflächlich. Es ist aber eine unterhaltsame und charmante leichte Lektüre für zwischendurch. Ich habe das Buch selbst auf einer Urlaubsreise gelesen (allerdings nicht nach China) und für solche Gelegenheiten ist es genau das Richtige, vorausgesetzt natürlich man kann mit Martina Hill und ihrem Humor generell etwas anfangen.

Kommentieren0
0
Teilen
JayTis avatar

Rezension zu "Was mach ich hier eigentlich?" von Martina Hill

Die schriftliche Entsprechung ihrer Comedy-Auftritte
JayTivor 2 Jahren

Martina Hill hat in China eine große Fangemeinde. Das erfährt sie erst, als
sie nach Peking eingeladen wird. Dort soll sie in einer Comedyserie mitspielen.
Mutig macht sich Martina auf den Weg und das, obwohl sie Flugangst hat. Es ist
ein China-Trip der etwas anderen Art.

Martina Hill betitelt ihr Buch als so ´ne Art
Chinareiseroadmoviebildertagebuch
und beschreibt es damit stilistisch und
inhaltlich ganz passend. Sie bedient sich eines sehr umgangssprachlichen
Schreibstils. Das ist für mich gewöhnungsbedürftig, hält die Erzählung aber
äußerst lebendig. Gesteigert wird dies noch durch die vielen Bilder von ihrer
Chinareise und sogar aus ihrer Kindheit. Bilder finden sich auf nahezu jeder
Buchseite, sodass ein ganz eigenes Leseerlebnis daraus wird. Die genannten
Elemente – miteinander gepaart – vermitteln mir ein Gefühl, als erzähle Martina
Hill gerade höchst persönlich von ihrer Reise. Es ist so, als hätte ich
tatsächlich gerade einen ihrer Comedy-Auftritte vor Augen.

Zu Beginn viel es mir schwer, mich auf diese Art komödiantischer
Selbstinszenierung einzulassen. Denn natürlich stellt Martina Hill sich in
ihrem Chinareiseroadmoviebildertagebuch selbst in den Mittelpunkt und schildert
dem Leser alle Erlebnisse in gewohnt komischer Manier aus eigener Perspektive.
Doch je weiter ich in ihren Chinatrip eingetaucht bin, desto interessanter
wurde das Buch. Denn man erfährt etwas über China, was für mich ein
nachhaltiger Mehrwert des Buches ist. So schildert sie nebst Anekdoten aus dem
eigenen Leben doch vor allem ihre Reise in die verbotene Stadt und an die
Chinesische Mauer, zeigt uns allerhand Skurriles und scheut sich dabei
wortwörtlich nicht, auch den roten Faden mal zu verlieren. Es ist wie die
Erzählung im Gespräch mit einem Freund, der gerade aus seinem Chinaurlaub
zurück ist. Der Schreibstil vermittelt den Eindruck, der Text sei mal eben so
runtergeschrieben worden und hat damit etwas Authentisches für sich.

Wen schon die Bezeichnung Chinareiseroadmoviebildertagebuch abschreckt und
mit Martina Hill als Comedian ohnehin nicht viel anzufangen weiß, der sollte
besser die Finger von dem Buch lassen. Wer sich jedoch von einer schriftlichen
Entsprechung ihrer Comedy-Auftritte unterhalten sieht und obendrein ein
Interesse an China hegt oder dieses wecken möchte, der ist mit Was mach ich
hier eigentlich?
als schnelles Buch für Zwischendurch gut beraten.

www.wortbildwerke.wordpress.com

 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks