Neuer Beitrag

Martina_Leseberg

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein Name ist Martina Leseberg und ich bin Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie. Trotz dieses technischen Berufs, bin ich schon immer gerne kreativ gewesen. Ich male und fotografiere und erfinde Kochrezepte. In meinem ersten Buch habe ich versucht diese verschiedenen Fähigkeiten zu verbinden. Ich erzähle die spannende Familiengeschichte der Studenten Erna und Jan, die eine abenteuerliche Reise durch die Welt der Ernährung unternehmen. Dabei erfahren nicht nur sie sonder auch der Leser viel über gesunde Ernährung, und die herstellung von Lebensmitteln. Natürlich habe ich das ganze auch mit Bildern ausgestattet.
Ich möchte Euch herzlich zu dieser Leserunde einladen.

Martina Leseberg

Autor: Martina Leseberg
Buch: Erna im Schlaraffenland: Eine Geschichte aus der geheimnisvollen Welt des Essens

orfe1975

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe das "langweilige" Fach Ernährungslehre (so findet ja Jan) als Abiturfach gehabt, weil ich mich auch im eigenen Interesse mit der eigenen, möglichst gesunden Ernährung auseinandersetzen wollte. Es war das aufregendste Fach neben Bio und Physik! Beim Blick in Dein Buch habe ich festgestellt, dass es ja gar kein Kinderbuch ist (wie man vom Cover her vermuten könnte), sondern eher für ältere Schüler oder Erwachsene. Auf den ersten Seiten habe ich einiges an Wissen auffrischen können, anderes hatte ich vergessen bzw. bin mir sicher, dass wir das so genau damals nicht durchgenommen haben. Der Stil ist gut verständlich und unterhaltsam, daher würde ich das Buch gerne lesen.
Meine Rezis streue ich in der Regel noch bei lesejury, wasliestdu, leserkanone, whatchareading, thalia, bücher.de uvm.
Etwas seltsam finde ich, dass es nur 1 Exemplar zu gewinnen gibt. Eine Leserunde mit einem Leser ist etwas komisch, oder?

DieBerta

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich auch erst es handelt sich um ein Kinderbuch. Sowohl das Cover, als auch der Titel haben mich sofort angesprochen. Von der Beschreibung war ich dann überrascht und würde das Buch gern lesen.

Beiträge danach
26 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

orfe1975

vor 1 Monat

Wie gefällt Euch das Cover?

Martina_Leseberg schreibt:
Danke! Das Cover von "Sopies Welt" hat mich zu dem Bild angeregt. Die Frucht soll ein Apfel sein. Aber wenn du darin eine Nektarine siehst, ist es ja auch in Ordnung. Hauptsache es sieht nach Essen aus.

Ah, ich wusste, das mir die Art irgendwie bekannt vorkam, Sophies Welt ist nur schon länger her, daher kam ich nicht gleich drauf :-)
Mir gefällt das Cover sehr gut, ich hatte allerdings einen Kürbis gesehen :-)

orfe1975

vor 1 Monat

Wie gefällt Euch das Cover?

Ich finde keine passende Kategorie, aber meine Anmerkung bezieht sich auf die Gestaltung des Inhalts:
Ich habe gerade mal einfach durchgeblättert und insgesamt finde ich gut, dass es Fotos, viele Grafiken und Merkkästen gibt.
Ich finde jedoch, dass der Rand relativ schmal ist bzw. an einer Stelle tanzt der Merkkasten aus der Reihe, da sind nach oben nur ca. ein halber cm. Rand. Dadurch wirkt der Text etwas gedrungen. Aber es ist noch nicht unangenehm zu lesen, für mich noch im Rahmen. Und bei mehr Rand wäre das Buch wohl noch dicker geworden.
Die meisten Bilder finde ich etwas zu dunkel, vor allem "Die Verdauung" auf S. 96 und die Lebensmittelfotos ab S. 14 hätten etwas mehr Helligkeit haben können. Farbe hätte natürlich deutlich besser zum Cover gepasst und alles freundlicher wirken lassen, vor allem, falls das Buch auch Kinder ansprechen soll, aber ich vermute, dass die Kosten der ausschlaggebende Faktor war?
Schwarz-Weiß-Bilder sind im Prinzip okay, aber dann müssen die Kontraste stimmen bzw. die Bilder so hell sein, dass man sich nicht so stark anstrengen muss, etwas zu erkennen.
Das ist erstmal mein erster Eindruck beim Durchblättern, ist mir ins Auge gesprungen. Nichts desto trotz ist mir die Lust auf den Inhalt natürlich trotzdem nicht vergangen :-)

Martina_Leseberg

vor 4 Wochen

Wie gefällt Euch das Cover?
@orfe1975

Es freut mich, dass du über die Gestaltung schreibst auch wenn ich keine Kategorie dazu erstellt habe. Um ehrlich zu sein, ich bin selbst nicht so ganz damit zufrieden. Die Gestaltung ist ein Kompromis. Für mich kam es nicht in Frage einen für mich kostenpflichtigen Druck in Auftrag zu geben und so musste ich mich mit dem arrangieren was unter den Umständen möglich ist. Ein Selfpublischer muss die gesamte Formatierung selbst vornehmen. Das ist bei einem Buch, das aus fortlaufendem Text besteht relativ einfach. Wenn aber etwas Besonderes wie Textfelder oder gar Bilder erscheinen sollen, ist das schon schwieriger. Die Größe der Buchdatei ist begrenzt. Da kommt man bei Bildern schnell an seine Grenzen. Farbig ist von vornherein ausgeschlossen. Hinzu kommt, dass man keinen Vorabdruck bekommt, anhand dessen man die Helligkeit der Bilder korrigieren könnte. Das muss beim ersten Versuch sitzen. Also blieb mir die Wahl zwischen einer einfachen Gestaltung , rein Text ohne Bilder, oder einer nicht ganz perfekten Gestaltung mit Bildern. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, weil ich Bilder oft sehr aussagefähig finde, selbst wenn sie nicht perfekt sind.

orfe1975

vor 4 Wochen

Wie gefällt Euch das Cover?

Martina_Leseberg schreibt:
Es freut mich, dass du über die Gestaltung schreibst auch wenn ich keine Kategorie dazu erstellt habe. Um ehrlich zu sein, ich bin selbst nicht so ganz damit zufrieden. Die Gestaltung ist ein Kompromis. Für mich kam es nicht in Frage einen für mich kostenpflichtigen Druck in Auftrag zu geben und so musste ich mich mit dem arrangieren was unter den Umständen möglich ist. Ein Selfpublischer muss die gesamte Formatierung selbst vornehmen. Das ist bei einem Buch, das aus fortlaufendem Text besteht relativ einfach. Wenn aber etwas Besonderes wie Textfelder oder gar Bilder erscheinen sollen, ist das schon schwieriger. Die Größe der Buchdatei ist begrenzt. Da kommt man bei Bildern schnell an seine Grenzen. Farbig ist von vornherein ausgeschlossen. Hinzu kommt, dass man keinen Vorabdruck bekommt, anhand dessen man die Helligkeit der Bilder korrigieren könnte. Das muss beim ersten Versuch sitzen. Also blieb mir die Wahl zwischen einer einfachen Gestaltung , rein Text ohne Bilder, oder einer nicht ganz perfekten Gestaltung mit Bildern. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, weil ich Bilder oft sehr aussagefähig finde, selbst wenn sie nicht perfekt sind.

Liebe Martina,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Bisher hatte ich ja keine Vorstellung, wie selfpublishing von statten geht und dass man keinen Probeausdruck vornehmen kann. Das ist schon anspruchsvoll mit Druck verbunden, dafür ist Dir das Layout sehr gut gelungen, wer weiß, was ich da fabriziert hätte. Und ich gebe Dir recht: ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte und so dunkel, dass man nichts erkennen kann, sind sie ja nicht.
Ich werde das beim Lesen und meiner späteren Bewertung im Hinterkopf haben.

Martina_Leseberg

vor 3 Tagen

Plauderecke

Hallo liebe Leserundenteilnehmerinnen,
Ich möchte mich gerne mal wieder in Erinnerung bringen. Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr schon mal Gelegenheit gehabt ein wenig von "Erna im Schlaraffenland" zu lesen?

orfe1975

vor 3 Tagen

Plauderecke
@Martina_Leseberg

Hallo Martina,
ich bin gerade noch in Urlaub und habe vergessen, Dein Buch einzupacken :-(
Ich starte definitiv nächste Woche damit!

Martina_Leseberg

vor 2 Tagen

Plauderecke
@orfe1975

Na dann - wünsche ich dir einen schönen Urlaub. :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.