Martina Mühlbauer Christoph Probst

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Christoph Probst“ von Martina Mühlbauer

Christoph Probst und sein Freund Alexander Schmorell bildeten zusammen mit den Geschwistern Scholl und Willi Graf den engsten Kreis der studentischen Widerstandsgruppe »Weiße Rose« in München. Sie bekämpften 1942/43 vorrangig mit Flugblättern das nationalsozialistische Regime und wurden deshalb 1943 hingerichtet. Die meisten Publikationen beschränken sich in diesem Zusammenhang auf Sophie und Hans Scholl - Christoph Probst hingegen ist kaum bekannt. Seine Briefe - hier von Sebastian Bezzel gelesenen - Briefe zeichnen das Bild eines jungen Menschen, der so als Bruder, Sohn und Freund in seiner lebensbejahenden, aufrichtigen und verantwortungsvollen Haltung keine abstrakte und historische Figur bleibt. "Hitler und sein Regime müssen fallen, damit Deutschland weiterlebt!" Christoph Probsts Flugblattentwurf – zerrissen in kleine Fetzen – entdeckte die Gestapo während der Verhaftung der Geschwister Scholl. Dieser handschriftliche Entwurf wurde nie vervielfältigt. Der 23-jährige Christoph Probst, Vater von drei Kindern, zahlte dafür mit seinem Leben. Mit Einführungstext. Das CD Booklet enthält zusätzliche Informationen.

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Didonia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen