Massimiliano Dolce Vita auf leisen Pfoten

von Martina Naubert 
4,8 Sterne bei12 Bewertungen
Massimiliano Dolce Vita auf leisen Pfoten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

bella__Italias avatar

Witzige Romanze, in einer WG mit einem sprechenden Kater in Bologna

mabuereles avatar

Humorvolle Dialoge und ein Kater mit besonderen Fähigkeiten - Leseempfehlung!

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Massimiliano Dolce Vita auf leisen Pfoten"

Es scheint ein eigenwilliger, aber liebenswerter Kater zu sein, der sein neues Zuhause bei der deutschen Lisa sucht, die für ihre Firma drei Jahre in Italien arbeiten wird. Doch während die junge Frau nach ihrer Ankunft mit den ersten praktischen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen hat, entpuppt sich das kluge Tier als römischer Hausgeist in Designeranzug und Sonnenbrille. Massimiliano verfolgt, ganz Kater, seine eigenen Ziele und setzt dabei, ganz Hausgeist, seine über zweitausend Jahre entwickelten Fähigkeiten geschickt ein, um Lisas Liebesleben nach seinem Gusto zu gestalten.

Eine humorvolle deutsch - italienische Liebeskomödie in Italien mit spritzigen Dialogen über kulturelle Missverständnisse, in welcher ein eleganter Hausgeist als Kater im Designeranzug herumspukt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07C3T4ZZT
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:241 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:01.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    bella__Italias avatar
    bella__Italiavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Witzige Romanze, in einer WG mit einem sprechenden Kater in Bologna
    Wenn Kater sprechen könn(t)en ...

    Eine witzige Romanze in Bologna nicht nur für Katzenliebhaber.

    Der Inhalt: Lisa zieht für den Job von Deutschland nach Italien. Doch ihre neue Wohnung in Bologna ist bereits bewohnt, von einem sprechenden Kater namens Massimiliano. Der trägt einen Designeranzug und wirbelt das neue Leben von Lisa kräftig durcheinander. Als ein alter Lover aus Deutschland auftaucht, findet Massimiliano mittel und Wege diesen zu verjagen und als Lisa sich neu verliebt, bleibt der Kater ebenfalls nicht untätig. Denn er hat eine wichtige Mission zu erfüllen. Zu viel wird aber nicht verraten.

    Mein Fazit: Witzige Idee, gut umgesetzt. Nette leichte Lektüre mit Hintergrundinfos über Land und Leute. Die Figur Anselm empfand ich äußerst unsympatisch. Insgesamt hat mir die Geschichte aber recht gut gefallen hat, das Ende hatte ich allerdings schon ähnlich vermutet. Nette Geschichte, an mancher Stelle hätte ich mir noch den ein oder anderen Überraschungseffekt gewünscht.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Humorvolle Dialoge und ein Kater mit besonderen Fähigkeiten - Leseempfehlung!
    Amüsante Geschichte

    „...So habe ich mir mein Leben in Italien vorgestellt! Historische Gebäude, ein kulturelles Ambiente und gutes Essen. Jawohl!...“


    Der Roman beginnt mit Lisas Ankunft in Bologna. Sie wird für drei Jahre in der Stadt arbeiten. Allerdings hat sie noch ein paar Wochen Zeit, um sich einzugewöhnen. Als sie endlich die gemietete Wohnung findet, stellt sie fest, dass dazu auch ein Kater gehört. Für eine Nacht will sie ihn gern behalten.

    Am nächsten Morgen steht ein Kater mit Designeranzug und Sonnenbrille vor ihrem Bett und spricht sie auf Deutsch an. Lisa glaubt an eine Halluzination.

    Die Autorin hat einen humorvollen Gegenwartsroman geschrieben. Die Geschichte lässt sich flott lesen. Ich habe mich stellenweise köstlich amüsiert.

    Schnell begreift Lisa, dass Massimiliano, der Kater, keine Halluzination ist. Er erklärt ihr, dass er mehr als zweitausend Jahre alt und ein Hausgeist in Gestalt eines Katers ist.

    Der Schriftstil ist dem Genre angepasst. Die häufig eingestreuten italienischen Wörtern machen die Geschichte authentisch. Ich finde es angenehm, dass sie am unteren Seitenrand sofort übersetzt werden. Das erspart das Blättern nach einem Glossar.

    Lisa hat Deutschland auch verlassen, weil sie sich von ihrem verheirateten Freund Anselm getrennt hat. Doch der erscheint in Bologna wieder auf der Bildfläche und verspricht ihr das Blaue vom Himmel. Lisa schwankt, ob sie ihm wieder vertrauen kann. Glücklicherweise ist der Kater schlauer und durchschaut seine Finten.

    Massimiliano, der Kater, hat seine eigenen Vorstellungen, wie es weiter geht. Er konfrontiert Lisa mit seinen langen Erfahrungsschatz und gleitet dabei ab und an ins Philosophische ab, wie das folgende Zitat zeigt:


    „...Anstatt in zweitausend Jahren die Fähigkeit zu entwickeln, die Dinge vernünftig zu handhaben, habt ihr Menschen eine so komplexe Welt geschaffen, dass sich niemand mehr wirklich zurecht findet...“


    Die Gespräche zwischen Lisa und dem Kater gehören für mich nicht nur stilistisch, sondern auch zu den inhaltlichen Höhepunkten der Geschichte. In den meisten Fällen gewinnt er das Sprachduell. So stammt folgende Worte von ihm:


    „...Wir haben vereinbart, dass ich dein Mobiltelefon nicht mehr anfasse. Von deinem Computer war nie die Rede...“


    Ich könnte noch eine Reihe weiterer Zitate des Katers anfügen, möchte es aber bei den beiden belassen. Schlitzohr Massimiliano setzt zum Beispiel alle seine Fähigkeiten ein, um Lisa für einen italienischen Mann zu begeistern.

    Natürlich ist Massimiliano auch ein Helfer, wenn es für Lisa darauf ankommt, sich in den neuen Verhältnissen zurecht zu finden. Gekonnt werden die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Italien herausgearbeitet. Da ich selbst Italien nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob manche Dinge geschickt zugespitzt wurden. Das Drama um den Euroführerschein allerdings könnte ich mir genauso vorstellen, denn Bürokratie bleibt Bürokratie, auch über Grenzen weg.

    Bei der Beschreibung der Handlungsorte nutzt die Autorin treffende Metapher, wie das folgende Zitat beweist.


    „...Oranges und gelbes Licht flutet über die Mauern der alten eckigen Burg vor meinem Blick, deren nach oben gerichteten Turmkronen lange Schatten werfen. Vor dem dunkelblauen, wolkenlosen Sommernachtshimmel, der sich wie weicher Samt über die Stadt wölbt, wirkt die Festung wie eine Märchenschloss...“


    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Eine abwechslungsreiche Handlung mit viel Humor und

    gut ausgearbeitete Dialoge sowie interessante Protagonisten machen das Lesen zum Vergnügen.

    Kommentare: 2
    28
    Teilen
    M
    MK262vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Kater den jeder gerne möchte.
    Dolce Vita Pur

    Ich bin total begeistert von unserem kleinen Pfoten Massimiliano. Bin mir vorgekommen als würde ich mitten dabei sein eine tolle Schreibweise. Genau das macht für mich ein gutes Buch aus man kommt sich vor als wäre man Live dabei. Es ist Lustig und ein bisschen Abwegig ein tolles Lesevergnügen alla Dolce Vita. So einen Kater würde ich mir auch wünschen. Ein Buch zum abschalten und träumen genau das Richtige um dem grauen Alltag zu entfliehen. Ein bisschen Italienische Luft schnuppern und sich wohl fühlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 4 Monaten
    Zusammenleben mit einer Katze

    Lisa kommt für drei Jahre nach Bologna, um hier zu leben und zu arbeiten. Als sie ihre neue Wohnung bezieht, gibt es da schon einen Bewohner, der dazu gehört: Einen ganz entzückenden, aufdringlichen Kater, den nur Lisa sprechen hört und in Frack und Fliege bekleidet sieht.

    Lisa denkt natürlich, dass sie langsam verrückt wird, sprechende Katzen gibt es schließlich nicht, doch zum Einleben hier in der Stadt ist Massimiliano, der tierische Hausgeist,  äußerst hilfreich. Besonders der ganze Behördenkram ist für Lisa hier so kompliziert, dass sie Hilfe brauchen kann.  Auch für die Liebe gibt der schlaue Kater den gewissen Anstoß. Ganz nebenbei hat Massimiliano auch noch eigene Ziele, die er ganz uneigennützig verfolgt.

    Ein toller Schreibstil und eine schöne Geschichte. Ich wusste vorher noch nicht, warum Tortellini so aussehen, wie sie aussehen. Bin nun auf die Fortsetzung mit Lisa und an Massimilianos weiterer Vergangenheitsbewältigung gespannt.


    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: wunderschöner unterhaltsamer Roman
    wunderschöner unterhaltsamer Roman

    Klapptext:


    Es scheint ein eigenwilliger, aber liebenswerter Kater zu sein, der sein neues Zuhause bei der deutschen Lisa sucht, die für ihre Firma drei Jahre in Italien arbeiten wird. Doch während die junge Frau nach ihrer Ankunft mit den ersten praktischen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen hat, entpuppt sich das kluge Tier als römischer Hausgeist in Designeranzug und Sonnenbrille. Massimiliano verfolgt, ganz Kater, seine eigenen Ziele und setzt dabei, ganz Hausgeist, seine über zweitausend Jahre entwickelten Fähigkeiten geschickt ein, um Lisas Liebesleben nach seinem Gusto zu gestalten. 

    Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman und wurde nicht enttäuscht.Die Autorin hat mich nach Italien entführt.Dort lernte ich Lisa und den Kater Massimiliano kennen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Ich bin mit Lesen sehr gut voran gekommen und wollte das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Lisa und ganz besonders Kater Massimiliano im Designeranzug.Der Kater war einfach so liebreizend und nett.ich habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.
    Ich habe Lisa einige Zeit begleitet und dabei viele witzige und lustige Momente erlebt.Die Autorin hat es verstanden mich mit ihrer einfühlsamen und emotionalen Erzählweise förmlich in die Geschichte hinein zuziehen.Ich habe mitgefühlt,mitgelitten und mitgebangt.Die vielen Missverständnisse,Überraschungen aber auch die Romantik haben für mich den Roman so lesenswert gemacht.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen von Italien.Ich konnte den Flair richtig spüren.Am liebsten hätte ich sofort meine Koffer gepackt und wäre dorthin gefahren.Die Handlung blieb immer sehr interessant,lustig und unterhaltsam.Kater Massimiliano,Lisa und alle anderen habe ich einfach liebgewonnen.Mich hat diese Geschichte mitgerissen und für einige Stunden konnte ich den Alltagsstreß vergessen.

    Auch das Cover finde ich traumhaft schön.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Ich hatte viele unterhaltsame und lustige Lesemomente und vergebe glatte 5 Sterne.Natürlich freue ich mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte von Amore ,Italien und Kater Massimiliano!Hat mir gut gefallen!
    So ist Italien....

    Es scheint ein eigenwilliger, aber liebenswerter Kater zu sein, der sein neues Zuhause bei der deutschen Lisa sucht, die für ihre Firma drei Jahre in Italien arbeiten wird. Doch während die junge Frau nach ihrer Ankunft mit den ersten praktischen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen hat, entpuppt sich das kluge Tier als römischer Hausgeist in Designeranzug und Sonnenbrille. Massimiliano verfolgt, ganz Kater, seine eigenen Ziele und setzt dabei, ganz Hausgeist, seine über zweitausend Jahre entwickelten Fähigkeiten geschickt ein, um Lisas Liebesleben nach seinem Gusto zu gestalten. Eine humorvolle deutsch – italienische Liebeskomödie in Italien mit spritzigen Dialogen über kulturelle Missverständnisse, in welcher ein eleganter Hausgeist als Kater im Designeranzug herumspukt.

    Fazit zum Buch:

    Lisa zieht nach Italien-Bologna-sie soll für ihre Firma 3 Jahre da arbeiten.Gleich bei ihrer Ankunft hat sie mit kulturellen Unterschieden zu kämpfen.Und kaum eingezogen taucht plötzlich der eigenwillige,aber auch liebeswerte Kater Massimiliano auf.Im Desingeranzug und mit Sonnenbrille-ein römischer Hausgeist ganze 2000 Jahre alt.Mit seinen Fähigkeiten die sich über die vielen Jahre endwickelt hat,setzt er alles daran  Lisas Liebesleben zu gestalten

    Die Autorin Martina Naubert hat einen flüssigen Schreibstil,so das ich gleich in der Geschichte drinnen war.Man taucht an Hand der Erzählng in ein so schönes Italien ein-das man seinen Koffer packe möchte und gleich hinreisen möchte.Zwar würde ich  den Kater Massimiliano nicht treffen,aber an Hand der Erzählung wäre erstimmt an meiner Seite.Es war ein schönes Lesevergnügen,ich gebe 4 Sterne dafür.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    J
    Jozavor 5 Monaten
    Sehr schöne Idee

    Das Buch konnte mich durch seinen lockeren und hurmorvollen Schreibstil überzeugen. Es liest sich flüssig und man kann das Buch einfach weglesen. Es ist sehr spannend und auch am Ende konnte mich das Buch noch fesseln.

    Erzählt wird die Geschichte von Lisa, welche in ein fremdes Land (Italien) zeitlich auf 3 Jahre befristet aus beruflichen Gründen reist. Dort angekommen ist Lisa mehreren Schwierigkeiten ausgesetzt. Angefangen von den noch nicht ausreichenden Sprachkenntnissen. Aber auch die Tatsache, dass die Regelung des Führerscheins in Italien anders gehandhabt wird, als in Deutschland, stellt Lisa vor mehrere Probleme.
    In ihrer Wohnung wird sie mit dem Hausgeist konfrontiert, welcher sozusagen zur "Ausstattung" gehört. Dieser steht Lisa in brenzligen Situation mit Rat und Tat beiseite und wirbelt ihr Liebesleben gründlich auf.
    Vorteilhaft finde ich vor allem, dass auch einige gebräuchliche Ausdrücke im Buch zu finden sind. Auch die Anmerkungen finde ich zum besseren Verständnis sehr gut.

    Ich freue mich bereits auf die Fortsetzungen des Buches. Es hat mir viel Spaß bereitet das Buch zu lesen. Auch die Charaktere waren sehr gut gewählt und durchdacht und man konnte sich sehr gut in diese hineinversetzen. Eine außergewöhnliche Idee und ausgezeichnete Umsetzung.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor 5 Monaten
    Unterhaltsame Sommergeschichte, die Lust auf Italien macht und natürlich auf solch einen Kater

    Dieses Buch erschien 2018 und beinhaltet 320 Seiten.
    Lisa zieht von Deutschland nach Italien, genauer gesagt nach Bologna. Sie soll dort für ihre Firma drei Jahre arbeiten. Kaum hat ihr die Vermieterin ihre Wohnung gezeigt, taucht er auch schon auf: der eigenwillige, aber liebenswerte Kater Massimiliano.
    Die junge Frau hat nach ihrer Ankunft mit den ersten praktischen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen. Der kluge Kater hingegen entpuppt sich als römischer Hausgeist in Designeranzug und Sonnenbrille. Er verfolgt seine eigenen Ziele und setzt dabei, ganz Hausgeist, seine über zweitausend Jahre entwickelten Fähigkeiten geschickt ein, um Lisas Liebesleben nach seinen Vorstellungen zu gestalten.
    Die Autorin Martina Naubert hat einen ausgezeichneten flüssigen Schreibstil, der den Leser sofort in die Geschichte eintauchen lässt. Mit viel Humor und auch Wortwitz gelingt es ihr, den Leser sofort zu fesseln und ihn eintauchen zu lassen in ein wunderbares Italien. Der Kater macht diese Geschichte einzigartig. Wunderbar beschrieben sind die Probleme, die sie mit den italienischen Behörden hat.  Ja, andere Länder andere Sitten! Ich bin jetzt noch fasziniert von den Beschreibungen Italiens, besonders warum Tortellini so aussehen...
    Man bekommt sofort Lust, dort Urlaub zu machen und vielleicht ja Massimiliano zu begegnen.
    Ein supertolles Lesevergnügen!!!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 5 Monaten
    Typisch italienisch................auch der Kater!

    INHALT

    Lisa kommt in Bologna an und scheint erst mal enttäuscht. Sie hat viel mehr Altertümlichkeit erwartet und nun wirkt im ersten Moment nichts historisch.

    Das wird also für die nächsten Jahre ihr zu Hause sein.

    Kurz vor ihrem neuen zu Hause begrüßt sie ein Kater mit seinem Miau und streicht um ihre Beine. Nun erfährt sie dann auch von der Maklerin, das der Kater zu ihrem neuen zu Hause gehört. Toll!


    Am nächsten Morgen wird sie geweckt, von einem Kater mit Sonnenbrille, einem teuren Designeranzug und Schuhen. Ja, der Kater die sie weckt ist vollständig angezogen und spricht sogar sehr gutes Deutsch. Was war hier los?


    MEINE MEINUNG

    Dieses Werk ist sehr humorvoll und das ist schon auf den ersten Seiten zu spüren. Zu der skurrilen Geschichte mit dem elegant gekleideten Kater kommt auch noch das italienische Temperament.

    Die Autorin hat sich auch den Spaß erlaubt, die Hauptprotagonistin mit dem Namen Lisa Müller auszustatten, was sofort die Verbindung zu Lieschen Müller schafft. Dazu gesellt sich dann auch noch der Arzt Massimiliano Mustermann, unser aller bekannter Max Mustermann.


    Der elegant gekleidete Kater heißt Massimiliano Penati und er ist der Vermieter der Wohnung in der Lisa wohnt.

    Der Autorin ist es mit ihrer Schreib- und Ausdrucksweise gelungen, den Kater richtig lebendig zu machen. Immer wenn der Kater spricht, dann hab ich ihn förmlich vor Augen und er hat leichte Ähnlichkeit mit Karl Lagerfeld.

    Das ist für mich als Leser immer sehr wichtig, das ich Bilder in meinen Kopf bekomme und genau das ist der Autorin hier super gut gelungen.


    Was ist auch sehr schön fand war, diese italienische Sprache die hier mit einfließt. Das macht das ganze dann auch so identisch.

    Die Autorin hat es so geschrieben, das diese Geschichte von Lisa erzählt wird. So erleben wir also genau das, was auch Lisa erlebt.


    Ich vergebe hier gerne die vollen 5 Sterne, da ich es sehr amüsant fand wie sie sich mit ihrem Hausgeist, dem Kater, unterhalten hat. Man merkt schon, das sie ihn auch irgendwie ins Herz geschlossen hat auch wenn sie ihn manchmal am liebsten raus werfen würde.

    Ein sehr stimmiges, amüsantes Werk das einfach Lust auf mehr macht. Man kann so richtig abschalten und abtauchen in eine andere Welt. Es ist so emotional und so gefühlvoll, das man sich in der Geschichte einfach nur wohlfühlt. Für mich könnte es noch einige Geschichten vom eleganten Kater, dem guten Hausgeist geben. Er hat bestimmt noch sehr viele Abenteuer zu erzählen.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    SiWels avatar
    SiWelvor 5 Monaten
    Erlebnisreiches Italien

    Der Auftakt einer lustigen Reihe von der Autorin Martina Naubert. Mir bis dato unbekannt. Es handelt von Massimiliano. Jetzt denkt bestimmt jeder an einen jungen hübschen italienischen Mann. Na, nicht ganz. Hier dreht es sich um einen Hausgeist, der auf leisen Pfoten , dafür aber mit Sonnenbrille und Designeranzug unterwegs ist und ein neues Zuhause mit Familienanschluss sucht. Das findet natürlich in Italien statt und da sind turbulente und quirlige Geschehnisse vorprogrammiert.
    Ich habe schon seit längerem nicht mehr eine so amüsante, lustige und zum Ende hin noch spannende Geschichte gelesen. Es gibt soviel Witziges an Situationen, komische Verwicklungen, lebhaft ausgeführte kulturelle Missverständnisse sowie als Schmanckerl noch eine romantische Liebe - da konnte ich mit lesen einfach nicht mehr aufhören.
    Der Schreibstil ist einfach, interessant und zügig zu lesen.
    Ich liebe Italien mit seinem ganz speziellen Flair, welches die Autorin in ihrem Roman voll und ganz vermittelt. Da ist bei mir richtiges Urlaubsfeeling aufgekommen.
    Die Protagonisten sind alle sehr lebhaft dargestellt. Jeder auf seine Art sympatisch und gut vorstellbar.
    Einmalig ausgefallen finde ich den Hausgeist, den man einfach liebgewinnen m u ß trotz seiner Eigenheiten.
    Ein richtig schönes Buch mit dem ich viel Freude hatte. Leider bleibt mir jetzt nichts anderes übrig als sehnsüchtig auf Band 2 zu warten.

    Kommentare: 1
    64
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nauberts avatar
    Herzlich willkommen zu meiner Leserunde,


    Massimiliano verlost bis zum 13.5.2018 insgesamt 15 Bücher und würde sich über eine Rezension im Anschluß sehr freuen. Das gilt auch für Feed-back zu den Themen Italien, die Figur des Katers, die Liebesgeschichte und den Gesamteindruck während des Lesens.


    Sie möchten wissen, wer dieser Massimiliano ist?

    Er ist der Kater, der in elegantem Anzug mit Sonnenbrille und großer Welterfahrung durch diese humorvolle deutsch - italienische Liebeskomödie spukt:


    Es scheint ein eigenwilliger, aber liebenswerter Kater zu sein, der sein neues Zuhause bei der deutschen Lisa sucht, die für ihre Firma drei Jahre in Italien arbeiten wird. Doch während die junge Frau nach ihrer Ankunft mit den ersten praktischen und kulturellen Unterschieden zu kämpfen hat, entpuppt sich das kluge Tier als römischer Hausgeist in Designeranzug und Sonnenbrille. Massimiliano verfolgt, ganz Kater, seine eigenen Ziele und setzt dabei, ganz Hausgeist, seine über zweitausend Jahre entwickelten Fähigkeiten geschickt ein, um Lisas Liebesleben nach seinem Gusto zu gestalten. Eine humorvolle Liebeskomödie in Italien mit spritzigen Dialogen über kulturelle Missverständnisse, in welcher ein eleganter Hausgeist als Kater im Designeranzug herum spukt.


    Und ich bin die Autorin dieser Geschichte: Ich heiße Martina Naubert und habe mich in dem Land niedergelassen, welches der Deutschen liebstes Reiseziel ist: Italien. Ich wurde 1960 in Kanada geboren, wuchs in Neumarkt i.d.Opf auf, bin viel gereist und siedelte schließlich im Jahre 2007 nach Bologna über. Die Ausbildung in Transaktionsanalyse beeinflusst meine Arbeit maßgeblich. Fantasie und Spielerisches sind dabei Kernthemen meiner Bücher, in denen trotz tieferem Sinn Unterhaltung auf keinen Fall zu kurz kommt.
    Wir hatten hier in Italien einen Kater, der mir sehr ans Herz gewachsen ist. Er war ein ausgesprochen kluges Tier. Ich glaube, wenn er sprechen hätte können, wäre er genau wie Massimiliano gewesen.

    Wenn Sie Fragen an mich haben, stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Bewerbung mit ein paar Zeilen, warum Sie dieses Buch interessiert?

    Liebe Grüße,

    Martina Naubert (im Namen von Massimiliano)
     
     
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks