Martina Paura Love Sheriffs

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(11)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love Sheriffs“ von Martina Paura

Wenn die Kinder verrückt spielen, holt man sich die Supernanny ins Haus. Neurotischen Hunden und Katzen hilft der Tierpsychologe vor Ort wieder auf die Pfoten. Aber wer kommt zu Hilfe bei einem schwererziehbaren Mann? Pias Chefredakteur hat einen genialen Einfall: Leserinnen, die Ärger mit ihren Männern haben, rufen einfach den Love-Sheriff. Leider hat er auch den weniger genialen Einfall, Pia und ihre beste Feindin Beate für diesen Leserinnenservice abzustellen. Und als dann auch noch Pias Freund Max beschließt, selbst einen Love-Sheriff ins Haus zu holen, um seine Beziehung mit Pia zu retten, sind die Turbulenzen vorprogrammiert …

Eine schöne Fortsetzung von "Zwölf Männer hat das Jahr" Allerdings war der erste Band um einiges besser.

— ele_gant
ele_gant

Der Humor der Autorin überzeugt mich, allerdings hatte es für mich inhaltlich einige Längen mit dabei.

— Anin
Anin

Stöbern in Liebesromane

Manche Tage muss man einfach zuckern

Eine angenehme Geschichte, die sich flüssig lesen ließ. Dennoch fehlte mir das gewisse etwas und die großen Gefühle

ReadAndTravel

Shadow Love

Liebe Licht und Schatten

bk68165

Der große Fang: (Chick-Lit, Liebesroman): 5 (Die 'Baseball Love' Reihe)

Endlich wieder was Neues von den Delphie Jungs

bk68165

Vorübergehend verschossen

Einfach Romantik pur....

Rosetta

Sieben Tage voller Wunder

Ein spannender Roman mit kleinen Schwächen, der mich aber gut unterhalten hat.

silvandy

Kopf aus, Herz an

Ein herrlich witziges Buch, man muss nicht selten laut lachen.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der 1.Teil "12 Männer hat das Jahr" hat mir besser gefallen

    Love Sheriffs
    ele_gant

    ele_gant

    21. May 2014 um 09:21

    Da ich schon "12 Männer hat das Jahr" gelesen habe, war ich sehr neugierig auf die Fortsetzung zu dem Buch. Doch leider konnte mich der zweite Teil "Love Sheriffs" nicht so sehr fesseln wie Teil 1. Manche Szenen sind herrlich komisch & witzig, andere wiederum driften ins Lächerliche ab. Dennoch wächst einem die Figur von Pia Herzog ans Herz, obwohl sie für meinen Geschmack etwas zu chaotisch ist. Die Handlung ist für meinen Geschmack wieder etwas zu überzogen bzw. übertrieben. So viel Chaos kann eine Person gar nicht anrichten... Trotzdem würde ich gerne noch mehr von Martina Paura lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    20. January 2011 um 08:04

    ZUM INHALT: Das Leben könnte so einfach sein, wenn es einige Mitmenschen nicht geben würde! Ohne die beste Freundin Tanja wäre Pia aufgeschmissen, aber wer braucht schon Crocks (den nervigen Bruder ihres Freundes Max, der im gleichen Haus wohnt und nichts als Ärger macht)?? Oder Kollegin Beate Teuser, mit der Pia auf Kriegsfuss steht, weil sie ihr zuerst den Freund ausgespannt und sich dann auf der Karriereleiter hochgeschlafen hat??? Das sind nur zwei kleine Probleme, mit denen sich Pia herumschlagen muss. Die Beziehung mit ihrem Freund Max wird außerdem geprägt durch Meinungsverschiedenheiten und Streit. Und dann muss sie auch noch monatelang auf Haus, Garten und Katze ihrer Eltern aufzupassen, die sich auf Liebesurlaub befinden. Und als absolute Krönung hat sich Pias neuer Chef ein neues Konzept für die Zeitung XX ausgedacht: die "Love-Sheriffs". Eine Art "Beziehungs-Nanny", die bei Problemen ins Haus kommen und dort den Betroffenen mit Rat & Tat zur Seite stehen... Und wer könnte wohl besser kriselnde Beziehungen kitten als Pia? Vielleicht noch Beate Teuser!? Und so werden die beiden Feindinnen zu "Love-Sheriffs"... Der Klappentext ist nicht ganz korrekt: Max holt zwar den "Love Sheriff" ins Haus, allerdings geschieht dies erst im letzten Drittel des Buches. Vielmehr geht es ums Pias Leben, ihre Beziehung zu Max und dessen unzuverlässigen Bruder Crocks, ihren Job, ihren neuen Chef und den Stress mit der neuen Aufgabe als "Love Sheriff". MEINE MEINUNG: Mit Humor & Wortwitz (der ist aber nicht jedermanns Sache) erzählt Frau Paura die Geschichte ihrer chaotischen Protagonistin. Manche Szenen sind herrlich komisch & witzig, andere wiederum driften ins Lächerliche ab. Dennoch wächst einem die Figur von Pia Herzog ans Herz, obwohl sie für meinen Geschmack etwas zu chaotisch ist. Außerdem treffen wir wieder auf alte Bekannte (aus dem Vorgängerroman), wie z.B. die leicht verrückte Freundin Tanja, die mittlerweile eine Ausbildung zum Bodyguard macht... Die Handlung ist für meinen Geschmack wieder etwas zu überzogen bzw. übertrieben. So viel Chaos kann eine Person gar nicht anrichten... Und mit Pias Charakterzügen bin ich auch nicht immer einverstanden, sie ist mir zu zickig, uneinsichtig und streitsüchtig. Wegen all dieser Punkte vergebe ich gute 4 STERNE!

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. August 2010 um 12:09

    Ich habe „Love Sheriffs“ von Martina Paura nun zu Ende gelesen und war zum Schluss genauso begeistert wie am Anfang und in der Mitte. Dieses Buch ist wirklich herrlich komisch. Ich musste so oft lachen, wie schon lange bei keinem Buch mehr. Das Ende war auch gut so wie es war – mehr verrate ich aber nicht. Nur, dass es für mich doch etwas unerwartet kam, da diese kleine Überraschung vieles geändert hat … Die Szenen, in denen Pia Herzog versucht hat, die Katze ihrer Eltern, auf die sie eigentlich hätte aufpassen sollen, vom Baum im Garten zu locken, waren herrlich. Auch wie sie von einem Fettnäpfchen ins andere getreten ist, war sehr unterhaltsam. Allerdings hat man irgendwann auch gedacht: Mein Gott! Wie kann man nur so doof sein!??? Aber da sich irgendwie doch noch alles zum (halbwegs) Guten wendet, sieht man darüber hinweg. Pia ist eben ein kleiner Pechvogel. Der Moment in dem sie das Auto der Mutter … nee, nicht zu viel erzählen. Lest selbst. Fazit: Ein Buch voller Wortwitz und Humor! Dieses Buch kann man nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    Kossi

    Kossi

    12. December 2009 um 13:26

    Richtig richtig lustig! So richtig zufrieden ist Pia mit ihrem Leben nicht. Ihr Freund Max zeigt ihr nicht unbedingt, dass er sie abgöttisch liebt, sein Bruder Crocks stört mächtig, seitdem er mit ihnen zusammen in einem Haus wohnt und der Job als Leserbriefbeantworterin der Zeitschrift XX ist auch nicht gerade lebenserfüllend. Bis ihr neuer Chef Daniel auf die Idee kommt, sie als 'Love Sheriff' einzusetzen. Ab sofort braucht Pia nicht mehr nur schriftlich auf die Briefe ihrer Leserinnen eingehen, sondern sie kann auch todesmutig selber Hand anlegen, wenn es darum geht, die Gatten oder Freunde der Damen 'umzuerziehen'. So schleicht sie sich zum Beispiel als alte Freundin der Gattin in eine Ehe hinein, in der sie dem Gatten mal so richtig zeigt, was er an seiner Frau überhaupt hat. Und auch wenn es darum geht, aus einem eifersüchtigen Freund das Handwerk zu legen, ist sie mittendrin dabei. Der Schreibstil von Martina Paura ist gewohnt lustig und die Gags geben sich die Klinke in der Hand. Besonders lustig fand ich auch immer die Stellen, an denen sie über die Katze der Eltern berichtet, denn diese sind im Urlaub und Pia hat das Catsitting übernommen. Da merkt man doch gleich, dass die Autorin selber Katzenbesitzerin ist, denn so kann nur jemand über die kleinen Wollknäuel schreiben, der sich damit auskennt. Wunderbar! Nun habe ich alle Bücher von Martina Paura gelesen und warte sehnsüchtig auf das nächste Buch von ihr, um mir erneut ein paar vergnügliche, lustige Stunden auf meiner Lesecouch zu bescheren.

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    jess020

    jess020

    22. November 2009 um 20:54

    Mit "Zwölf Männer braucht das Jahr" landete Martina Paura einen absoluten Volltreffer. Die Fortsetzung davon, "Love Sheriffs" ist ein würdiger Nachfolger des Bestsellers. Protagonistin ist wieder Pia Herzog, die nun, zwei Jahre später, mit ihrem Freund Max Collenberg zusammenwohnt. Eigentlich wäre auch alles bestens, wäre da nicht Max' nerviger und aufdringlicher Bruder Crock, der zwar in der Wohnung über ihnen wohnt, der sich aber die meiste Zeit in ihrer Wohnung aufhält. Leider ist das Pia gar nicht recht, denn er zerstört, wie sie meint, ihr Leben. Als wäre das nicht schlimm genug, kümmert sich Max gar nicht um die Scherereien seines Bruders. Außerdem muss Pia bei der Frauenzeitschrift "XX", bei der sie nun wieder arbeitet, einige Veränderungen durchmachen. Nachdem Wechsel des Chefredakteurs, ist sie gemeinsam mit Beate Teuser, Pias Lieblingsfeindin, der "Love Sheriff". Sprich, sie helfen Menschen ihre Probleme in Liebesdingen zu bewältigen. Doch wer hilft Pia, als sie aus ihrer Wohnung auszieht, dem Chefredakteur näher kommt oder die Katze nicht mehr vom Baum herunterklettert? Wer ist ihr Love Sheriff? Im zweiten Roman der Reihe um Pia Herzog, trifft der Leser wieder auf allseits bekannte Personen, aber auch neue Charaktere kommen hinzu. Paura ist auch hier ihrem Schreibstil treu geblieben. Flüssig, mit viel Humor und Leidenschaft erzählt sie die abwechslungsreiche Handlung. Einfach entspannend zum Lesen, man hat als Leser sowohl etwas zum Lachen als auch etwas zum Weinen - denn Pia reißt ihre Leser mit hineinins Geschehen, ob man will oder nicht. Wer also "Zwölf Männer braucht das Jahr" gut fand, wird diesen Roman lieben!

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    Coco206

    Coco206

    23. July 2009 um 21:28

    Pia, die Hauptakteurin, aus deren Sicht auch die Geschichte erzählt wird, hat früher bei der Frauenzeitschrift XX Horoskope geschrieben; mittlerweile beantwortet sie als eine Art "Dr. Sommer" die Leserbriefe der Frauen, die von diversen Problemen in Liebesangelegenheiten handeln. Ab und zu bekommt man diese Briefe und die dazugehörigen Antworten zu lesen. Pia lebt mit ihrem Freund und dessen nervigen Bruder zusammen, hat eine Freundin, die gerade ihre Ausbildung zur Personenschützerin absolviert, ihre Eltern, deren Haus und Katze sie in hüten muss, während ihre Eltern in Urlaub sind, den Chefredakteur, der ihr schöne Augen macht und nicht zuletzt ihre Kollegin, die sie so gar nicht ausstehen kann. Ihr Chefredakteur kommt irgendwann auf die Idee, dass sie und ihre Kollegin die "Love Sheriffs" sein sollen, die Frauen quasi vor Ort bei ihren Beziehungsproblemen helfen sollen. Um das Ganze dreht sich die Geschichte, um die Höhen und Tiefen in Pias eigenem Liebesleben und ihrem Alltag in der Redaktion. Das House- und Katzensitting birgt größere Probleme als gedacht; sie muss zeitweilig auf ein altes amerikanisches Sheriffauto umsteigen; der Bruder ihres Freundes bringt sie um den Verstand und mit ihrer Freundin verkracht sie sich zwischendurch auch sehr heftig. Zuletzt findet sie auch noch ihre Kollegin in der Badewanne ihres Hauses... Eigentlich klingt das Buch der Beschreibung nach nicht besonders lustig oder interessant, aber die Autorin macht mit ihrer Art zu schreiben sehr viel wett. Des öfteren musste ich grinsen, einige Sätze und Situationen sind auch einfach nur urkomisch. Zwischendurch war ich auch etwas genervt und gelangweilt, da vieles doch sehr vorhersehbar und auch unwahrscheinlich ist, aber damit rechnete ich auch, bevor ich dieses Buch angefangen habe, daher ging es, darüber hinwegzusehen. Zum kurzweiligen Zeitvertreib und als leichte Lektüre zwischendurch ist es allemal geeignet, es hat mich auch neugierig auf ihr erstes Buch "Zwölf Männer hat das Jahr" gemacht, sodass ich es mir bestimmt in absehbarer Zeit zulegen werde.

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    brosche

    brosche

    26. March 2009 um 06:04

    Dies ist der Nachfolger von "12 Männer hat das Jahr" und ich muss sagen,dieses Buch steht dem ersten in Nichts nach.
    Sehr lustig beschreibt die Autorin das Leben einer jungen Frau in dem nichts so läuft wie es soll.
    Liebeskummer,Kolleginnenkrieg und jede Menge Fettnäpfchen.
    Schade nur ,dass es nur diese zwei Bücher von der Autorin gibt!!!

  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    EllenFranziska

    EllenFranziska

    22. February 2009 um 13:06

    Der zweite Teil um Pia ist dem ersten gegenüber wirklich würdig. Pia ht je Gott sei Dank ihren Lieben im Vorgängerbuch gefunden. Was aber, wenn nach und nach kleine Probleme auftreten. Ihr Schwager wohnt "übergangsweise" in der Wohnung der beiden, was zu kleineren aber auch größeren Problemen führt. Dazu kommt, dass die Astrologiefolge im Frauenmagazin XX nicht mehr so richtig zieht. Da kommt der Chefredakteur auf die Idee, Pia und ihre direkte Vorgesetzte (deren Verhältnis sowieso vorbelastet ist) sollen sich als Lovesheriffs ausgeben. Sie werden von Frauen angerufen, in ihrer Beziehung zu helfen. Was aber wenn der eigene Freund sich einen Lovesheriffs ins Haus holt. Dann ist dasChaos vorprogrammiert. Alte und neue Charaktere bringen einen wieder zum Lachen. Pia tritt in jedes Fettnäpfchen im Umkreis von 5 Kilometer. Martina Paura hat einen herrlichen Schreibstil und wem der erste Teil gefallen hat, dem gefällt sicher auch dieses Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    Lillifee

    Lillifee

    09. September 2008 um 20:38

    Eine schöne und chaotische Weiterführung des Buches "12 Männer hat das Jahr" sehr lustig!!!

  • Rezension zu "Love Sheriffs" von Martina Paura

    Love Sheriffs
    stabistabzn

    stabistabzn

    11. March 2008 um 17:56

    guter nachfolger zu 12 männer hat das jahr. keineswegs langweilig!