Zwölf Männer hat das Jahr

von Martina Paura 
4,1 Sterne bei107 Bewertungen
Zwölf Männer hat das Jahr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (80):
ele_gants avatar

Selten so gelacht! Martina Paura schreibt mit sehr überdrehtem aber herzlich komischem Humor der auf jeder Seite einen Lacher parat hält.

Kritisch (9):
Maerchentraums avatar

Das war das erste Buch, das ich direkt wieder verkauft habe. Dafür einen Stern. Langweilig und leider überhaupt nicht witzig.

Alle 107 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zwölf Männer hat das Jahr"

'Vor zehn Tagen ist mein ehemaliger Freund ausgezogen. Ich habe schon seinen Namen vergessen. Irgendwas mit S, glaube ich. Saukerl. Richtig, so hat er geheißen.'
Pia schreibt Horoskope für eine Frauenzeitschrift und lebt ein kuscheliges Leben an der Seite ihres Freundes Stefan. Bis sie Heiligabend nach einem Streit seine Armbanduhr frittiert und er den Verlobungsring wieder einsteckt. Als Stefan auf der Silvesterfeier dann auch noch mit ihrer Chefin flirtet, beschließt Pia, sich selbst neu zu finden. Ab sofort ist sie kein 'Desperate Housewife' mehr, sondern auf der Jagd nach 'Sex and the City'. Mit ihrer besten Freundin wettet sie: Pia, die Astrologin, wird im Laufe eines Jarhes einen Vertreter jedes Sternzeichens vernaschen, ohne sich dabei das Herz schmutzig zu machen. Doch auch One-Night-Stands sind nicht das reine Vergnügen, und Pias Gefühle funken immer wieder kräftig dazwischen. Nach zwölf Monaten erotischer Astrologie scheinen die Sterne gut zu stehen, doch sie muß sich zwischen ihren beiden Favoriten entscheiden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548264196
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:09.11.2005
Teil 1 der Reihe "Pia"
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.04.2006 bei Delta Music & Entertainment erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne30
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    abuelitas avatar
    abuelitavor 9 Monaten
    so kann's gehen....

    Pia schreibt Horoskope für eine Frauenzeitschrift und lebt ein kuscheliges Leben an der Seite ihres Freundes Stefan. Bis sie Heiligabend nach einem Streit seine Armbanduhr frittiert und er den Verlobungsring wieder einsteckt. Als Stefan auf der Silvesterfeier dann auch noch mit ihrer Chefin flirtet, beschließt Pia, sich selbst neu zu erfinden. Ab sofort ist sie kein »Desperate Housewife« mehr, sondern auf der Jagd nach »Sex and the City« ... (amazon)

    Locker-flockig und witzig – so habe ich dieses Buch wohl mal gesehen. Denn sonst hätte es nicht so lange in meinen Regalen überleben dürfen…..Es ist Jahre her, dass ich es gelesen habe und jetzt, im Zuge einer „was nehm ich jetzt zur Hand“ kam es wieder an die Reihe.

    Was soll ich sagen – die Geschmäcker verändern sich wohl im Laufe der Jahre. Mittlerweile finde ich das Verhalten der Protagonisten eher plump und kindisch, lustig fand ich es nur ab und zu und diese Sternzeichen-Sache – nun ja….

    Alles ziemlich oberflächlich und nur der Sprachstil der Autorin verdient ein kleines Lob.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    ele_gants avatar
    ele_gantvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Selten so gelacht! Martina Paura schreibt mit sehr überdrehtem aber herzlich komischem Humor der auf jeder Seite einen Lacher parat hält.
    Selten so gelacht! Übertrieben komisch aber herrlich amüsant.

    Zeitungsastrologin Pia Herzog wurde gerade von ihrem Freund verlassen, der ihr vorwarf, hysterisch, verrückt und unberechenbar zu sein. Darüber hinaus steht ihr Job auf dem Spiel. Pia beschließt daher, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und sich neu zu erfinden. Sie wettet mit ihrer Freundin, dass sie übers Jahr jeweils einen Mann pro Sternzeichen vernaschen wird, ohne dabei ihr Herz zu verlieren. Auf diese Idee kommt sie zum einen, weil ihre Freundin ihr dies nicht zutraut und sie gerne wettet, zum anderen erhofft sie sich Erkenntnisse, die ihre Horoskopseite in einer In-Zeitrschift etwas aufpeppen sollen. Doch ihr Herz bei diesem Experiment aus dem Spiel zu lassen erweist sich als nicht so einfach...
    Das Buch ist in 12 Abschnitte unterteilt, jeweils eingeleitet durch außergewöhnliche Charakterskizzen der einzelnen Tierkreiszeichen. Allein diese sind es schon wert, das Buch zu lesen. Die Heldin ist liebenswert, menschlich und teilweise unmöglich. Die Nebencharaktere sind mit der nötigen Tiefe gezeichnet, die Liebesszenen nur angedeutet. Stilistisch ist das Buch überaus gelungen, einfallsreich und witzig. Etwas störend sind die anfangs oft verwendeten Kraftausdrücke, diese werden jedoch im Laufe des Buches weniger. Eine Besonderheit sei noch erwähnt: Im Anhang befindet sich ein witziges Gimmick, ein heraustrennbarer, überaus origineller „immerwährender One-Night-Stand-Kalender“. Für alle, die überdrehten Humor lieben und gerne herzlich lachen, ist dieser gelungene Debüt-Roman der Autorin auf jeden Fall ein Volltreffer.
    PS: Diesem Buch folgt ein 2ter Teil Namens "Love Sheriffs"

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Rezension zu Zwölf Männer hat das Jahr

    Nachdem Stefan Pia verlassen hatte, beschließt die Astrologin mit ihrer verrückten Freundin Tanja auf einer Silvesterparty, mit jedem Sternzeichen im nächsten Jahr zu schlafen. Allerdings läuft dies nicht immer so, wie sie es sich vorgestellt hat.
    Schafft sie es, diese wette zu gewinnen, sodass sie sich keinen Frosch auf den Hintern tattowieren lassen muss?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Neles avatar
    Nelevor 8 Jahren
    Kurzmeinung: ich fands insgesamt sehr spassig! kann ich schon weiterempfehlen!
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Pia Herzog ist Astrologin und schreibt Horoskope für die Frauenzeitschrift "XX". Nach einem misslungenen Weihnachtsabend trennen sich Pia und ihr Freund. Ihre Freundin Tanja geht mit ihr auf die Silvesterfeier auf der ihre Chefin Pia ein neues Konzept für die Horoskope vorlegt - zu jedem Sternzeichen den passenden Typ Mann. Da ihre Freundin Tanja nicht so recht glaubt, dass Mauerblümchen Pia in einem Jahr 12 Männer aufreißen kann wollen sie das in einer Wette verbinden. Es beginnt ein Jahr voller lustiger / seltsamer / knisternder und aufregender Männergeschichten.
    ...
    Ein tolles Buch dem wirklich an nichts fehlt. Männergeschichten, Humor, Familie & Freundschaft und vor allem auch ein wenig Spannung. Es hat mir wirklich sehr sehr gut gefallen, kann es eigentlich nur weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Coco206s avatar
    Coco206vor 9 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Herrlich, ich hab so lachen müssen!
    Ein wenig skurril, ziemlich übertrieben was die Fettnäpfchen angeht, in die Pia tritt, aber absolut witzig. Und nur ganz wenig Schnulz.
    Ideal zum Zwischendurchlesen, zum Abschalten und zum Nicht-Denken.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Reevers avatar
    Reevervor 9 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Sehr lustig hat mir spaß gemacht dieses Buch.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Principessa de la Lunas avatar
    Principessa de la Lunavor 9 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Unheimlich witzig. Ich liebe dieses Buch, es ist so erfrischend, es nimmt kein Blatt vor den Mund.
    Traumhaft komisch, gut erzählt, erfrischend anders.
    TOP!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    jess020s avatar
    jess020vor 9 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Pia Herzog lebt in Düsseldorf und ist Astrologin und schreibt für das Frauenmagazin "XX" Horoskope.
    Als Pia an Weihnachten von ihrem Freund Stefan verlassen wird und ihr u.a. vorwirft, nicht sexy genug zu sein, schließt sie mit sich selbst und ihrer besten Freundin Tanja eine Wette ab. Sie wettet, dass sie ein Jahr lang mit jeweils einem Mann des jeweiligen Sternzeichens Sex haben wird, sich aber nicht verlieben wird. Auf die skurrilsten Arten lernt sie Männer kennen, erlebt die eine oder andere Überraschung - nicht nur erfreuliche - und muss auch noch zusehen wie erst der Vater sich eine Frau sucht, die jünger als Pia ist, und dann ihre Mutter einen Mann dafür bezahlt mit ihr zu schlafen. Die Scheidung ihrer Eltern ist also fast schon beschlossene Sache...
    Martina Paura erzählt wirklich urkomisch die Geschichte der Protagonistin. Einfach genial. Toller, leichter und flüssiger Schreibstil, tolle Handlung und Charaktere mit denen sich jeder Leser identifizieren kann. Hätte ich nicht gedacht, aber das Buch gehört eindeutig auf die Bestsellerlisten!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Soliferas avatar
    Soliferavor 9 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Pia schreibt für ein Frauenmagazin Horoskope und ist mit ihrem Leben eigentlich soweit ganz zufrieden. Bis es am Heiligabend zum Streit mit ihrem Freund Stefan kommt und er sie verlässt. Stinksauer schließt Pia mit ihrer besten Freundin eine Wette ab, dass sie im Laufe des nächsten Jahres mit je einem Vertreter jedes Sternzeichens Sex haben wird, aber ohne sich dabei das Herz brechen zu lassen. Und das gelingt mal mehr mal weniger gut.

    Im Grunde genommen ist das Buch extrem witzig geschrieben, allerdings wirkt Pia oberflächlich und unmenschlich, da sie sich einfach durch die ganze Sternzeichenlandschaft schläft. Sie benimmt sich nicht wie eine erwachsene Frau sondern wie ein pubertierender Teenie. Daher bekommt der Roman nur 3 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    EllenFranziskas avatar
    EllenFranziskavor 10 Jahren
    Rezension zu "Zwölf Männer hat das Jahr" von Martina Paura

    Pia glaubt fest an die Macht der Sterne, auch beruflich hat sie sich darauf spezialisiert. Sie schreibt für ein Frauenmagazin Horoskope. Aber als sie an Weihnachten von ihre Freund verlassen wird, der ihr an diesem Abend eigentich einen Heiratsantrag machen wollte.
    Gemeinsam mit ihrer esten Freundin beschließt sie, nun Sex zu haben wie ein Mann- ohne Gefühle
    Die Wette lautet: Schlafe jede Monat mit dem dazu passenden Sternzeichen oder lass dir einen Frosch auf den Hintern tätowieren.
    Doch wie ichschnell herausstellt, ist die ganze Sache nicht so einfach, wie Pia sich das dachte.

    Eine wirklich erfrischende Lektüre, bei der man hrzhaft lachen kann aber die auch ans Herz geht.

    Kommentieren0
    12
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks