Martina Riemer Essenz der Götter II

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 2 Leser
  • 26 Rezensionen
(38)
(11)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Essenz der Götter II“ von Martina Riemer

**Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… //Textauszug: Der Krieg bleibt bestehen und die Welt dreht sich weiter wie bisher. Slash gehört nun zu ihren Feinden. Aber wie soll das alles funktionieren? Sie kann nicht gegen Slash kämpfen oder gegen ihre Freunde, nie im Leben – vorher würde sie selbst sterben.//

Ganz toller 2. Teil. Spannung pur und so viel Gefühl.

— Luna0501
Luna0501

Mitreißend und gefühlvoll! Auch der 2. Teil rund um Loreen und ihre Freunde konnte durch Spannung, Überraschungen und viel Gefühl überzeugen

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Kurzweilig einfache, schöne Kost für Zwischendurch.

— Rineth
Rineth

Sehr gelungene Fortsetzung! Viel Aktion, Romantik und Spannung für schöne Stunden zum verweilen.

— Raindrops
Raindrops

Gelungener zweiter Teil mit schönen Charakteren und einer spannenden Wendung!

— Taria
Taria

Für Romantasyfans, kurzweilig unterhaltsam in geradlinigem Stil - einfachere Kost ideal für zwischendurch!

— Avirem
Avirem

Einfach ein klasse Buch.

— Sonjalein1985
Sonjalein1985

Eine gelungene Fortsetzung die alles bietet: Tolle Charaktere, eine interessante Geschichte, Drama, ein bisschen Erotik, Kämpfe und Humor

— Nenatie
Nenatie

Ein perfekter Abschluss!

— LillianMcCarthy
LillianMcCarthy

Eine Hammer Fortsetzung die mich bis zum finalen Kampf begeistert hat!!! :D

— Solara300
Solara300

Stöbern in Jugendbücher

Wir fliegen, wenn wir fallen

Voller Emotionen, bildgewaltig und einfach süß - wenn eine Wunschliste das Leben verändert

Meine_Magische_Buchwelt

Magonia

Einfach zum träumen <3

EllaBrown

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Leider ein Buch mit dem ich einfach nicht warm wurde.

EllaBrown

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung. Einfühlsam, spannend und phänomenal!

cyirah

Aquila

Ein wahrer Poznanski-Thriller - spannend, packend und überraschend!

Buchschatzjaegerin

The Sun is also a Star.

würde zu eins meiner Lieblingsbucher <3

sanjeey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rasant und emotional! Toller Abschluss

    Essenz der Götter II
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    12. October 2016 um 11:23

    „Auf in den Kampf, Divinus! Aber wer ist eigentlich der wahre Gegner?“ Mit diesen Worten schloss ich meine Rezension zu „Essenz derGötter I“ ab. Es verging eine Weile, doch endlich kam ich dazu die Fortsetzung des Götterromans von Martina Riemer zu lesen. Band eins gefiel mir gut. Über manche Schwächen konnte ich dennoch nicht hinwegsehen: Naivität, zu plötzliche Gefühle und unlogische Handlungsmuster. Von Teil zwei erwartete ich mir also um einiges mehr: Und das bekam ich! „Essenz der Götter II“ verzichtet auf verwirrende Handlungsstränge und offenbart mehr Logik, als nach dem Vorgänger zu erwarten war. „Der wahre Gegner“ wird enthüllt und die Protagonisten reifen. Dieses Buch ist ein wunderbares Beispiel für eine ordentliche Portion Steigerung innerhalb einer Reihe. Lasst den Kampf beginnen!KlappentextEine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten…MeinungIm ersten Teil stand Loreens Charakterentwicklung und die Ausreifung verschiedener Beziehungen im Vordergrund. Zwischendurch kam es zwar zu Kämpfen zwischen den Titanus und Divinus, doch ich würde nicht sagen, dass diese am Wichtigsten waren. In einem solchen Showdown endet auch Teil eins und so ist man als Leser zu Beginn des zweiten Teils völlig ahnungslos, wie die große Schlacht ausgegangen ist. Das Buch startet rasant – und das gefiel mir wirklich gut. Nachdem ich bei Band eins so einige Probleme hatte ins Buch zu kommen, beginnt nun sofort die Geschichte und der Leser findet sich von Anfang an zurecht. Man ist mitten im Geschehen und es wird darauf verzichtet eine Art Eröffnungsakt zu inszenieren. Der Handlungsübergang ist nahtlos und Loreen wird unmittelbar aus dem Dorf der Divinus verbannt: Denn sie ist keine von ihnen. Die Handlung macht im Vergleich zu Band eins einen ordentlichen Handlungsschwung. Denn nun stehen die Titanus und die Divinus im Mittelpunkt und genauso soll es sein. Zuvor erfuhr man nicht sehr viel über die Titanus, doch das ändert sich nun. Loreen muss feststellen, dass sie keine Divinus und keine Titanus ist. Denn sie ist beides zu gleichen Teilen. Und deshalb hat nur sie die Macht, ihren Gegner zu besiegen. Doch wie genau, müsst ihr selbst herausfinden.In diesem Buch geht es emotional her und nichts anderes hätte ich von Martina Riemer erwartet. Des Weiteren werden aber Werte wie Zusammenhalt und Freundschaft betont. Manchmal suchte ich in Band eins nach dem Ziel, doch dieses wird nun völlig klar. Der rote Faden ist gegeben und wunderbar stringent verarbeitet. Hier hat die Autorin alles richtig gemacht. Der Leser weiß relativ schnell, dass es wieder auf einen alles verändernden Kampf hinausläuft. Doch bis dahin werden erneut die Beziehungen untereinander beleuchtet. Natürlich stehen Loreen und Slash weiterhin im Zentrum. Die Liebe der beiden ist in „Essenz der Götter II“  greifbar und zieht den Leser mit sich. Manchmal ist sie arg überdimensional und allumfassend. Aber hey…was erwartet man bei Nachfahren der griechischen Götter?! Es gibt einige erotische Szenen, von denen ich persönlich nicht so viele gebraucht hätte, die den Lesefluss aber auch nicht stören. Die Szenen sind gut geschrieben und entsprechen dem Denken der Figuren. Es sind aber nicht nur Slash und Loreen, um die sich die Handlung dreht. Bereits zuvor eroberten vielmehr die Nebenfiguren mein Herz und so auch hier. Sky und Pure nehmen mehr Raum ein, als ich gehofft hatte und auch ihre Beziehung wird beleuchtet. Genauso Kate und Melo. Ein Faktor, der in diesem Buch hinzugefügt wird, sind die Titanus und das bringt die Handlung ordentlich voran. Denn die beiden Völker müssen zusammenhalten, wenn sie den wahren Feind besiegen wollen. So tauchen neue und liebenswerte Figuren auf, die zwar schon einmal vorkamen, aber natürlich dem anderen Lager angehörten. Rion ist das Paradebeispiel und seinetwegen setzte mein Herz an einer bestimmten Stelle kurz aus. Er ist der starke Anführer, der aber einen weichen Kern hat und für seine Ideale einsteht. Die kleine Ria ist natürlich ein weiterer Juwel und auch die Kämpfer der Titanus waren wunderbar. Martina Riemer erschafft wieder einmal Charaktervielfalt und bündelt diese mit tollen Beziehungsmustern. Doch die Autorin ist auch mutig, denn sie geht sehr konsequent vor. Mir gefiel die Idee des wahren Feindes sehr gut und das Ende war toll ausgearbeitet. Doch bei so einer weltverändernden Schlacht, ist es nur logisch, dass Verluste hingenommen werden müssen. Charaktere sterben. Und das ist hart. Aber logisch. Und das war mein größter Kritikpunkt zu Band eins, weshalb ich Band zwei umso mehr loben muss. Ich war zum Teil fassungslos, aber die Autorin schafft es die Szenen authentisch darzustellen, weshalb ich als Leser besänftigt bin.Zum Schreibstil bleibt nur zu sagen, dass er flüssig und emotional ist. Die Liebe zu Details ist auch hier dominierend, was die Geschichte lebendig macht. Man lernt sehr viel über die beiden Völker und die Handlung ist überzeugend. Teile der Geschichte werden nicht nur von Loreen oder Slash erzählt, sondern auch von Sky und Pure. Mir gefiel das sehr gut, da man so noch ein wenig über den Tellerrand blicken konnte. Diese beiden sind sowieso meine Lieblinge, weshalb ich es begrüßte, zu erfahren, was in ihnen vorgeht.Fazit„Essenz der Götter II“ ist ein rasantes und emotionales Buch mit Charaktervielfalt und Betonung wichtiger Werte. Der Handlungsfaden ist wunderbar verstrickt und macht Sinn. Das Finale des Romans ist rasant, spannend und verlustreich. Man muss wirklich sagen, dass diese Dilogie sich abnormal steigert und mich die Autorin nicht enttäuscht hat. Hier wird wenig hinausgezögert und zumeist stringent erzählt. Ich vergebe göttliche vier Spitzenschuhe für eine sehr lesenswerte Fortsetzung.

    Mehr
  • Einfach großartig!

    Essenz der Götter II
    BeckyHH

    BeckyHH

    07. August 2016 um 17:58

    Zunächst dachte ich, dass es sich bei Essenz der Götter um eine Trilogie handelt, doch die Autorin hat es zu meiner Enttäuschung bei zwei Bänden belassen. Doch nicht nur das. Auch bei den Geschehnissen im Buch hat Martina Riemer zum Ende von Band zwei noch mal ordentlich „aufgeräumt“ und Protagonisten sterben lassen, welche werde ich aber nicht verraten. :)Das erste Buch hat mir schon wirklich sehr gut gefallen, doch dieses hat mir beinahe die Schuhe ausgezogen. Zwischenzeitlich saß ich fassungslos vor dem Buch und habe mich gefragt, ob der Verlauf der Geschichte ein böser Traum ist oder alles wirklich so geschieht. Leider kam niemand aus der nächsten Ecke gesprungen und hat „April, April“ geschrien. Ich musste also zusehen, wie ich mit dem Geschehenen zurechtkomme.Alle Protagonisten entwickeln sich stark weiter und wachsen weiter zusammen, es entsteht eine neue Art von Familie die mich fasziniert hat. Ausführlich und mit vielen Details werden Konflikte geklärt und Kriege geführt. Diese Kombination, gepaart mit viel Leidenschaft für die Umgebung und Protagonisten, ist ganz großartig.Die Autorin hat mich zum Schluss tränenreich und ohne offene Fäden zurückgelassen. Wenn ihr eine zweiteilige Fantasyreihe mit viel Action, Drama, Liebe und Freundschaft sucht, solltet ihr bei „Essenz der Götter“ unbedingt halt machen!Copyright © 2016 beckysworldofbooks.de

    Mehr
    • 2
  • Kurzweilig einfache, schöne Fortsetzung

    Essenz der Götter II
    Rineth

    Rineth

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Ich durfte den zweiten Teil der Göttlich-Dilogie wieder in der Leserunde mitlesen, die wirklich Spaß gemacht hat. Der Anfang geht fast nahtlos vom Ende des ersten Teils weiter, damit ist es unabdingbar, diesen vorab zu lesen. Ich war nach kürzester Zeit wieder mitten drin und habe die Figuren wieder erkannt und mich erinnert. Alle machen einen ziemlichen Sprung in diesem Teil und entwickeln sich weiter. Voran natürlich Loreen, sie hat sich mir ihrem neuen Leben arrangiert und muss in dieser Folge alles noch einmal umwerfen, kommt aber damit auch ausnehmend gut zurecht. Es kommen noch neue Figuren dazu die allesamt auch sehr sympathisch sind und super in die Geschichte passen. Die Spannung ist durch die Story hinweg kontinuierlich dezent spannend, die Autorin spinnt alle Fäden in Richtung Finale, welches sich auch überaus spannend und interessant darstellt. Die ganzen griechisch/mythologischen Wesen die dort ihren Platz noch gefunden haben, haben mich sehr fasziniert. Davon hätte gern noch mehr kommen dürfen:-) Meine einziehen Kritikpunkte sind einfach die Erzählperspektive- im Präsens geschrieben- und zum anderen die allesamt sehr glatten und komplikationslosen Ereignisse/Geschehnisse und Personen. Diese möchte ich gar nicht näher angehen, denn die Story an sich, die Idee, ist sehr gut und hat mich kurzweilig und schön unterhalten. Daher gebe ich hier ganz lieb gemeinte 3,444 Sternchen aber mit Zuckerguss oben drauf:-)

    Mehr
    • 3
  • Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie ...

    Essenz der Götter II
    Avirem

    Avirem

    ! ACHTUNG ! Band 2 einer Dilogie Kurzbeschreibung Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… Meinung "Essenz der Götter II" von Martina Riemer ist bei im.press, dem Imprint Label des Carlsen Verlages, erschienen und der zweite Band einer Urban - Fantasy - Dilogie. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht, dieser Zweiteiler ist das erste das ich von ihr gelesen habe. Bist du ein D I V I N U S oder ein T I T A N U S? Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie. Abkömmlinge der griechischen Göttern und der Titanen, verwickelt in einen endlos scheinenden Krieg. Meine Schwäche für griechische Mythologie hat mein Interesse für Band 1 geweckt und nun habe ich mich gerne erneut von Frau Riemer zu den Divinus und Titanus entführen lassen. Der Auftaktband war geprägt von Höhen und Tiefen, Mißverständnissen und Hindernissen, Leidenschaft und Dramatik, Entscheidungen und Selbstfindung. In diesem zweiten Band verlagern sich die Prioritäten zu Akzeptanz und Toleranz, Veränderung und Überleben, Krieg und Tod. Die Strukturen werden in der Fortsetzung ein wenig verändert, es gibt Schauplatzwechsel und neue Charaktere. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht. Auch wenn ich mich nicht an alle Details aus Band 1 erinnern konnte, so wußte ich die wichtigsten, und im Verlauf kamen stetig weitere Erinnerungen hinzu. Eine heraufziehende Bedrohung gefährdet die gesamte Weltbevölkerung. Kampf und Action haben somit ihren Platz gefunden. Eine wichtige Rolle spielen aber auch wieder Freundschaft, Familie und Liebe. Die Idee insgesamt hat mir gut gefallen. Die Autorin bedient sich einiger Klischees, bringt aber auch eigene Ideen mit ein. Vieles kann der Bücherliebhaber vorausahnen, aber Frau Riemer hat es auch geschafft mich zu überraschen. Für mich war es nicht spannungsgeladen, kurzweilig unterhaltsam mit kontinuierlicher Grundspannung aber alle mal. Gut gefallen hat mir, das im Verlauf der Erzählung Schwarz und Weiß ein wenig verwischen. Es hat mir Spass gemacht auf mythologischen Wesen zu treffen. Für mich hätten es ruhig noch mehr fantastische Elemente sein dürfen. Ein wenig gestört haben mich zu glatte Entwicklungen, welche Prozesse mit explosiven Konfliktpotential genommen haben. Dies war mir zu einfach gelöst. Das Lesevergnügen wird dadurch nicht maßgeblich geschmälert, doch man merkt das die Autorin mit gesteigertem Tempo reibungslos über den Abschnitt hinwegfliegt. Man verfolgt das Geschehen aus der Sicht verschiedener Protagonisten. Der Schreibstil von Martina Riemer ist leicht, klar und jugendlich. Über manche Sätze bin ich geholpert und ich empfand es nicht immer ganz rund, doch zumeist ging es flüssig dahin. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Fazit: "Essenz der Götter II" ist der Abschluß der Urban - Fantasy - Dilogie mit mythologischem Hintergrund von Martina Riemer. Für Romantasyfans, kurzweilig unterhaltsam in geradlinigem Stil - einfachere Kost ideal für zwischendurch. Mich läßt das Ende zufrieden zurück. Von mir gibts **** Sterne. Zitat "Wobei ihre Gesichter zueinander gewandt sind, so als würden sie sich etwas zuflüstern oder gleich die Augen öffnen, um sich anzulächeln. Selbst im Tod liegen sie beieinander und Loreen hofft, hofft mit allem Glauben, den sie aufbringen kann, dass sie dort, wohin sie gegangen sind, auch wirklich zusammen sind." (Seite 243) Reihe Band 1: Essenz der Götter I Band 2: Essenz der Götter II

    Mehr
    • 12
  • Leserunde zu "Essenz der Götter II" von Martina Riemer

    Essenz der Götter II
    MartinaRiemer

    MartinaRiemer

    Bist du ein D I V I N U S  oder ein  T I T A N U S ? Du entscheidest! Der Kampf geht weiter! Das Finale wartet auf euch... Inhaltsangabe: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… //Textauszug: Der Krieg bleibt bestehen und die Welt dreht sich weiter wie bisher. Slash gehört nun zu ihren Feinden. Aber wie soll das alles funktionieren? Sie kann nicht gegen Slash kämpfen oder gegen ihre Freunde, nie im Leben – vorher würde sie selbst sterben.// *Autoren-Seite* (mit Links zur Leseprobe) Hallo ihr Lieben! Es ist an der Zeit: Die Leserunde für den zweiten, den finalen letzten Band zur "Essenz der Götter-Saga" steht an und ich freue mich tierisch darauf!! Und ich hoffe, ihr auch. ;) Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr zahlreich mitlesen würdet. Je mehr, desto lustiger! (auch wenn ihr beim Gewinnspiel der Ebooks kein Glück haben solltet.) Um am Gewinnspiel teilzunehmen und um eines der 15 Ebooks (epub oder mobi möglich) zu gewinnen, beantwortet mir bitte folgende Fragen: Warum möchtest du das Ebook gewinnen? Was hat dir im ersten Teil gut gefallen? Zur Info: Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen (2-3) im Profil berücksichtigt. Und nun freue ich mich schon sehr auf eure Bewerbung und die Leserunde!! Danke und alles Liebe, Eure Martina

    Mehr
    • 224
  • Rezension zu "Essenz der Götter II"

    Essenz der Götter II
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    06. March 2016 um 20:32

    Mitreißend und gefühlvoll! Auch der 2. Teil rund um Loreen und ihre Freunde konnte durch Spannung, Überraschungen und viel Gefühl überzeugen! Leseempfehlung! Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… meine Meinung: Nachdem Band 1 SO offen endete, dass man am liebsten - vor Verzweiflung - den Kopf mit der Tischplatte bekannt gemacht hätte, musste ganz, ganz schnell Band 2 her! Und? Ich bin gefesselt, fasziniert und über den Verlauf glücklich sowie traurig! Die Story Die Handlung gegenüber Band 1 hat sich soweit verändert, dass Loreen das Lager gewechselt hat. Unfreiwillig. Ohne Wahl. Aber sie hat es getan. Statt Divinus sind nun die Titanus ihre neue Familie. Wie es soweit kam? Selber lesen! Divinus und Titanus sind nicht so verschieden, wie man denkt, denn beide haben einen Wunsch/ein Ziel: Frieden! Die Charaktere Am liebsten würde ich jetzt sagen: Same like always! Also: Authentisch, emotional und lebendig! ABER diese Protagonisten verdienen es erwähnt zu werden, denn sie sind das Herz UND die Seele des Buches! Martina Riemer schafft es mit ihren Worten Charakter zu erschaffen, die im nächsten Moment aus dem Buch steigen können. So wirkt es jedenfalls! Authentisch und voller Leben! Sie alle haben sich weiterentwickelt, sind reifer geworden und springen – endlich – über ihre Schatten. Loreen akzeptiert sich endlich selbst. Slash entscheidet sich unwiderruflich. Sky steht auf und kämpft für das Richtige. Pure gibt endlich ihrer Schwäche nach. Sie alle gewinnen und verlieren. Liebe Menschen sterben, aber neue Freunde werden dazugewonnen. Einen möchte ich noch erwähnen: Rion! Aufgeschlossen, herzlich, aber wenn es nötig ist, ganz der Krieger! Die Schreibweise: Der Leser wird in verschiedene Sichten durch die Handlung geführt. So erfährt man viel und der Lesefluss bricht nie ab! Fasziniert und gefesselt verfolgt man Loreens, Slash‘, Pures oder andere Sichtweisen, was dem Leser nicht nur die Charaktere näher bringt, sondern auch die Spannung steigern lässt! Sie Schreibweise ist locker, sodass man schnell darin versinken kann, aber hat auch ein gewisses Niveau. Das Ende: Ein Wort: Perfekt! Traurig, aber voller Hoffnung! Gefühlvoll und mit überraschenden Wendungen! Fazit: Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich zurück! Man hat gelacht, gefiebert oder vor Schock die Augen weit aufgerissen! Das Ende war perfekt, jedenfalls in meinen Augen, denn es war traurig und doch voller Hoffnung! Ganz klar 5 von 5 Federn für diese unglaubliche Dilogie!

    Mehr
  • Ein wunderbarer Abschluss dieser 2 teiligen Reihe, der mich sehr in den Bann gezogen hat.

    Essenz der Götter II
    Kendra

    Kendra

    02. March 2016 um 12:59

    Essenz der Götter II von Martina Riemer ist eine tolle Fortsetzung des FantasyRomans , der nicht nur zeitnah am Vorgänger anknüpft, sondern wieder mit viel Herzblut geschrieben wurde. Erneut treffen wir auf die bereits lieb gewonnenen Charaktere und können ihren weiteren Weg mitverfolgen. Die Handlung beginnt 4 Tage nach dem Finale des ersten Bandes und wir erleben mit wie Loreen von Elderly , der Anführerin, aus dem Dorf der Divinus verstoßen wird, da sie Loreen für eine Titanus hält. Zum Glück halten jedoch ihre Freunde und auch ihre Freund Slash zu ihr, die zusammen mit ihr den Vorstoß zum feindlichen Lager der Titanus wagen. Dort angekommen merkt nicht nur die Gruppe, sondern auch der Leser, dass sich die beiden Lager so gar nicht sehr von einander unterscheiden. Nach und nach lernen sich die einstigen „Gegner“ besser kennen und bald schon freunden sie sich mit den jeweils anderen an und stoßen dabei auf eine wichtige Entdeckung. Denn das merkwürdige Auftauchen von Kerberoi und Gryphen lässt sie vermuten, dass jemand ganz anderes seine Finger im Spiel hatte und die Divinus und Titanus gegenseitig ausspielte... Zitat Seite 96: „Die Frage ist nur, wer diesen Krieg tatsächlich begonnen hat, wer sie vor all den unzähligen Jahrtausenden zu Feinden erklärt hat.“ Letztendlich können sie den Feind bestimmen und rüsten sich gemeinschaftlich zum alles entscheidenden Endkampf. Und sie erkennen: Zitat Seite 182: „Wenn das eventuelle Ende naht, wird der trübe Blick endlich klar und man erkennt, was wirklich wichtig ist.“ Der Showdown ist wirklich sehr packend und wirklich dramatisch beschrieben worden....außerdem musste ich ein paar Tränchen vergießen. Denn am Ende wird nicht jeder von ihnen den Kampf überleben... :-( Ein wunderbarer Abschluss dieser 2 teiligen Reihe, der mich sehr in den Bann gezogen hat. Ein wenig werde ich unsere Helden vermissen, denn jeder von ihnen war etwas ganz besonderes und wirklich liebenswert. Außerdem vermittelt das Buch dass man zusammen mit Hilfe von Freunden manchmal Berge versetzen kann , sowie dass man keine Angst vorm Leben haben sollte, denn viel zu schnell könnte es zu Ende sein: Zitat Seite 164: „Und wir müssen leben, solange wir können, ich bin es leid, Angst zu haben.“

    Mehr
  • grandioser Abschluss

    Essenz der Götter II
    Binchen84

    Binchen84

    22. February 2016 um 11:45

    Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie**  Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten…(Quelle: Carlsen Impress Verlag) Über die Autorin: Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 5 der besten Debütautoren geschafft. (Quelle: Carlsen Impress Verlag) Meine Meinung: Der zweite und leider letzte Teil dieser Reihe schließt nahtlos an den ersten Band an und wenn man diesen schon vor etwas längerer Zeit gelesen hat, wäre es ratsam nochmal das letzte Kapitel zu lesen. Damit fiel mir der Einstieg in den zweiten Teil wesentlich einfacher. Die Spannung ist sofort wieder vorhanden und man findet sich wiederum gut in die Handlung ein. Man wird sofort mitgerissen und kann das Buch nicht mehr weg legen. Der schöne und leicht zu lesende Schreibstil setzt sich hier fort und auch die Mythologie und die griechischen Götter werden hier noch etwas weiter ausgeführt.  Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt, aber man hat hier überhaupt keine Probleme sich bei den Wechseln zurecht zu finden. Die Spannung wird immer mehr gesteigert bis es in einem fulminanten Finale endet. Mit so einem tollen Ende hätte ich beim besten Willen nicht gerechnet. Martina Riemer lässt den Leser glücklich zurück, es bleiben keine offenen Fragen übrig oder gar Ungereimtheiten. Alles wird wunderbar aufgelöst. Die Autorin bringt immer wieder neue und überraschende Wendungen die nicht annähernd vorhersehbar sind. Auch spart sie nicht mit Emotionen und Gefühlen. Was mir sehr gut gefallen hat und für mich extrem spannend war zu sehen, wie sich Loreen und Slash durchschlagen müssen, sondern auch was sie noch über die Titanus und über die "Leitung" der Divinus erfahren. War alles eine Lüge? Die Protagonisten die bereits aus dem ersten Teil schon bekannt sind, wie Loreen, Slash, Sky und die anderen werden hier noch etwas weiter ausgebaut und entwickeln sich weiter. Das hat mir sehr zugesagt, denn nichts ist langweiliger als wenn die Protagonisten auf der Stelle treten. Zudem kommen noch neue hinzu, bei denen man ebenfalls recht schnell eine Beziehung aufbauen kann. Aber auch hier gibt es wieder welche, die einem weniger sympathisch sind. Trotz allem kann man sich alle sehr gut vorstellen, ihre Gefühle und Gedanken nachvollziehen und ihre Handlungen kommen authentisch rüber.   Fazit: Ein grandioser Abschluss dieser Dilogie die mit tollen Charakteren, spannender Handlung und interessant verwobenen Themen wie Liebe, Freundschaft und Familie aufwarten kann.  Hier ist alles drin was das Leserherz begehrt. 

    Mehr
  • Göttliches Ende

    Essenz der Götter II
    Raindrops

    Raindrops

    19. February 2016 um 22:27

    »Bist du immer so schwierig?« »Ja!«, antwortet Slash grinsend, bevor Loreen etwas sagen kann. Sie piekt ihm in die Seite. »Hey, bin ich nicht. Wenn einer von uns schwierig ist, Mister, bist das wohl du.«»Touché.« (Seite 96) Inhaltsangabe: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie** Eine unkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten… (Quelle: Buchrücken) Die Autorin: Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 3 der besten Debütautoren geschafft. (Quelle: Lovelybooks.de) Der erste Satz: Ich weiß nicht, ob ich lebe oder sterbe – wo der Anfang, wo das Ende ist. Das Cover: ...ist ähnlich gestaltet, wie das Cover des ersten Bandes. Mir persönlich gefällt es sehr gut, auch die Farbe in die Loreen "getaucht" ist, ist sehr schön. Der Schreibstil: ... ist, wie schon im erst Band, sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Autorin hat eine sehr angenehme, runde, klare und sehr humorvollen Schreibweise, die ich wirklich genossen habe. Sie hat sich auch, mal im Vergleich zum ersten Band, was ihre Schreibart angeht, gesteigert. Die Charaktere: ...sind sehr lebhaft und echt gestaltet. Mir haben die verschiedenen Charakter sehr gut gefallen. Ich hatte auch einige Momente wo ich mir gewünscht habe, eine Freundin wie Loreen oder einen Bruder wie Rion zu haben. Weil sie mir einfach so sympathisch und Lebensecht vorkamen. Meine Meinung: Ein wirklich schönes, dramatisches, romantisches und auch trauriges Ende. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt und ich hatte wirklich Spaß, den Charakteren bei ihrer Entwicklung zu zusehen. Die Geschichte hat sich schnell entwickelt und hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Daher volle **** Sterne. Fazit: Ein wunderbares Ende, für so eine wunderbare Reihe. Es hat an nichts gefällt. Romantik, viel Liebe, etwas Aktion und eine große Portion Spannung, war vorhanden und hat das Buch, zu etwas besonderem gemacht. Die Bücherreihe: Band 1: Essenz der Götter IBand 2: Essenz der Götter II

    Mehr
  • Was ist die Wahrheit?

    Essenz der Götter II
    Taria

    Taria

    Essenz der Götter 2 Ausgestoßen aus dem Dorf der Divinus und getrennt von ihrer großen Liebe und ihren Freunden, ist Loreen plötzlich auf sich allein gestellt. Im Feindesgebiet und mit einer neuen Gabe ausgestattet, die sie noch kaum beherrscht, muss sie versuchen nicht von ihren Erzfeinden, den Titanus, getötet zu werden, ehe sie mit ihnen sprechen konnte. Doch sind die Titanus wirklich so böse, wie die Divinus schon seit Jahrhunderten glauben? Und wieso werden beide Völker immer wieder von gefährlichen Kreaturen angegriffen, die keiner lenken kann? Eine neue Gefahr zieht in der Welt auf, die dieses mal nicht nur die Sprösslinge der Titanen und Götter gefährdet, sondern auch alle unschuldigen Menschen. Doch um diese Gefahr abzuwenden, werden die Titanus und Divinus zusammen arbeiten müssen... Meine Meinung Der zweite Teil der Essenz der Götter Teile toppt meiner Meinung nach den Ersten um längen. Ging es im ersten Teil hauptsächlich um das Bekanntmachen mit der Welt der Götter und Titanen, so wendet sich der zweite und letzte Teil spannenderen Konflikten zu, wie z.B. endlich die Spannungen zwischen den Titanus und Divinus zu erklären und eine noch größere Gefahr - als die eines Angriffs vom jeweils anderen Volk - zu benennen. Zudem sind endlich alle Missverständisse zwischen Slash und Loreen geklärt, die mich im ersten Teil etwas genervt hatten. Das hin und her der beiden fand ich am Anfang etwas anstrengend, da der Konflikt sich stark hätte verkürzen können, wenn beide ehrlich gewesen wären. Im zweiten Teil jedoch sind diese Konflikte aus der Welt geschafft und es kann sich endlich den anderen Paaren zugewandt werden (was meiner Meinung nach bei einem Paar schon längst überfällig gewesen wäre!). Auch sind die vielen neuen Charaktere im Lager der Titanus alle sehr angenehm und liebevoll gestaltet, sodass ich alle sofort in mein Herz geschlossen hatte. Besonders Rion entwickelte sich vollkommen anders, als ich mir vorgestellt habe, sodass ich wirklich froh bin, dass er im zweiten Teil noch mal thematisiert wurde. Das einzige Manko, dass ich erkennen konnte, war, dass der zweite Teil um etwa 100 Seiten kürzer war als der erste, obwohl hier endlich die große Gefahr erkannt und benannt wurde. Meiner Meinung nach hätte man diese 100 Seiten noch gut verwenden können, um die Spannungen zwischen den Völkern weiter auszubauen oder den Kampf am Ende hinzuziehen, sodass es noch etwas realistischer gewirkt hätte. Es ging gegen Ende hin etwas schnell und war leider weniger detailverliebt als am Anfang. Fazit Der zweite Teil der Essenz der Götter Reihe hat nochmal alle Geschütze aufgefahren und sich im Vergleich zum ersten Teil deutlich weiter entwickelt. Man hat gemerkt, dass die Autorin mehr Erfahrungen mit dem Schreiben gesammelt hat und immer sicherer wurde. Ich vergebe vier von fünf Sternen und bedanke mich recht herzlich für die Teilnahme an der Leserunde.

    Mehr
    • 2
  • Gelungener Abschluss der Dilogie

    Essenz der Götter II
    Darkmoon81

    Darkmoon81

    14. February 2016 um 23:17

    Bei „Essenz der Götter II“ handelt es sich um den zweiten Teil einer Dilogie. Um der Geschichte folgen zu können, ist es notwendig, den ersten Teil gelesen zu haben, da dieser zweite Teil nahtlos an den ersten Teil anknüpft. Sie beginnt mit der Zeit nach dem Kampf zwischen Divinus und Titanus, Loreen wird aus dem Dorf der Divinus verstoßen und dorthin gebracht, wo die Titanus vermutet werden. Und von eben diesen wird sie auch gefunden. Doch es kommt alles anders als gedacht. Denn es gibt ja auch noch Slash, der es nicht ohne Loreen aushält und sie suchen geht, deshalb verstoßen von Elderly, die ihn aufgezogen hat. Nicht zu vergessen auch Sky, Pure, Kate und Melo. Denn die Freunde spüren, dass etwas nicht stimmt und versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. Erneut lässt die Autorin tief in die fremde Welt eintauchen, dieses Mal jedoch mehr in die Welt der Titanus, die so sehr überrascht und die so gleich und doch so anders ist als die Welt der Divinus. Man trifft auf alte Bekannte, aber es kommen viele neue, sehr interessante Charaktere dazu. Alle mit ihren Eigenheiten, die sie ausmachen, die sie sehr interessant machen für mich als Leser. Die Liebe zwischen Loreen und Slash ist nach wie vor Thema, doch nicht mehr das Hauptthema. Es geht auch oft um all die anderen Protagonisten und ihre Gefühle, was mir sehr gut gefallen hat. Und es geht darum, einen Weg zu finden, die Welt zu retten. Vor wem die Welt gerettet werden muss und wer an Loreens Seite kämpft – lasst euch überraschen, denn das werdet ihr definitiv sein, ich war es auch. Auch mit diesem Band hat es die Autorin geschafft, mich zu fesseln, mir das eine oder andere Schmunzeln zu entlocken, in mir jede Menge Sympathien für die Protagonisten aufkommen zu lassen und mir auch einige Tränen zu entlocken... Für mich ist dieser Band ein sehr gelungener Abschluss der Dilogie und ich kann die Bücher nur jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest und der an die Liebe glaubt und daran, was man gemeinsam alles schaffen kann, wenn man nur will.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Essenz der Götter II
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    10. February 2016 um 10:08

    Inhalt: Seit Jahrtausenden sind Titanus und Divinus Feinde und bekämpfen sich bis aufs Blut. Aber Loreen findet nun heraus, dass diese Völker gar nicht so verschieden sind und bald taucht ein neuer Feind am Horizont auf. Ein Feind, so gefährlich, dass die Welt und alle die darin leben, vernichtet werden könnte. Es gibt einen Weg ihn zu besiegen, aber zu welchem Preis? Meinung: Der 2. Teil der „Essenz der Götter-Reihe“ und damit ihr Abschluss, hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Charaktere, die ich schon im ersten Teil so gerne mochte, spielen alle wieder mit. Es ist ein Gefühl des nach-Hause-kommens, dass mich als Leser gleich auf der ersten Seite dieses Buches befallen hat. Zu den bekannten Charakteren kommen aber noch jede Menge neue hinzu. Vorallem Rion, der Anführer der Titanus hat mir hierbei sehr gut gefallen. Aber auch andere Figuren werden noch mehr beleuchtet und die Beziehungen weitergeführt. Loreen steht wieder im Mittelpunkt der Geschichte, zusammen mit ihrer großen Liebe Slash. Die beiden passen immernoch super zusammen und ich habe mich sehr gefreut, noch mal an ihrer Geschichte teilhaben zu dürfen. Romantik und Freundschaft stehen im Mittelpunkt des Buches, aber auch Mythologie und jede Menge Kämpfe. Bei den Kämpfen geht es zwar oft sehr blutig zu, aber, wie ich finde, alles in einem gewissen Rahmen, sodass es mir nicht zuviel wurde. Ausserdem sind witzige Dialoge, die alles auflockern, an der Tagesordnung. Die Geschichte ist sehr spannend und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, mitgelacht, mitgeliebt und auch mitgetrauert. Alles in allem ist dieses Buch sehr lesenswert und ich würde es jedem empfehlen, der den ersten Band schon mochte. Fazit: Klasse Fortsetzung. Wieder mit super Charakteren und einer tollen Story

    Mehr
  • Gelungenes Finale

    Essenz der Götter II
    CaraRo

    CaraRo

    30. January 2016 um 22:55

    Noch besser als der erste Teil und voll mit Spannung und Emotionen. Ein wirklich perfektjter und gelungener Abschluss der Dilogie, der von Anfang bis Ende meine komplette Aufmerksamkeit inne hatte. Dieses Buch hat mich gefesselt, mitgerissen und verführt, sowohl zum Lachen als auch zum Weinen. Wieder sind Romantik und Spannung gleichermaßen vertreten und es wurde nie langweilig mit Slash, Loreen, Pure, Sky & Co. Wer den ersten Teil gelesen hat und griechische Mythologie mag, wird dieses Buch lieben. Das Cover ist das Gegenstück zum ersten Band, obwohl sie sich nur durch die Farbe unterscheiden. Aber es weist schön auf das zweite Lager hin.

    Mehr
  • spannender und gelungener Abschluss

    Essenz der Götter II
    Binchen84

    Binchen84

    29. January 2016 um 10:28

    Inhalt: **Romantisches Prickeln vereint mit griechischer Mythologie**  Eine dunkle Gefahr braut sich am Horizont zusammen. Größer noch als der seit Jahrtausenden tobende Krieg zwischen den Abkömmlingen der Götter und Titanen, in den Loreen seit wenigen Monaten verwickelt ist. Verstoßen aus dem Dorf der Divinus, ist sie als göttliche Nachfahrin plötzlich auf sich allein gestellt und fürchtet nichts mehr, als von ihren Feinden entdeckt zu werden. Bis auf den Verlust ihrer große Liebe Slash, dessen Überleben ungewiss ist. Doch Loreen steht vor einer weit größeren Prüfung, denn die aufziehende Dunkelheit bedroht nicht nur das Leben der Divinus und Titanus, sondern auch das eines jeden Menschen. Und es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten…(Quelle: Carlsen Impress Verlag) Über die Autorin: Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben, die ihr im Kopf herumschwirren, mit Freude nach. Tagträumerin war sie schon immer, aber erst später wurden Gedankensplitter zu verstrickten Ideen, die sich zu Geschichten formten. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht, und es damit bei Lovelybooks im selben Jahr sogar auf Platz 5 der besten Debütautoren geschafft. (Quelle: Carlsen Impress Verlag) Meine Meinung: Der zweite und leider letzte Teil dieser Reihe schließt nahtlos an den ersten Band an und wenn man diesen schon vor etwas längerer Zeit gelesen hat, wäre es ratsam nochmal das letzte Kapitel zu lesen. Damit fiel mir der Einstieg in den zweiten Teil wesentlich einfacher. Die Spannung ist sofort wieder vorhanden und man findet sich wiederum gut in die Handlung ein. Man wird sofort mitgerissen und kann das Buch nicht mehr weg legen. Der schöne und leicht zu lesende Schreibstil setzt sich hier fort und auch die Mythologie und die griechischen Götter werden hier noch etwas weiter ausgeführt.  Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt, aber man hat hier überhaupt keine Probleme sich bei den Wechseln zurecht zu finden. Die Spannung wird immer mehr gesteigert bis es in einem fulminanten Finale endet. Mit so einem tollen Ende hätte ich beim besten Willen nicht gerechnet. Martina Riemer lässt den Leser glücklich zurück, es bleiben keine offenen Fragen übrig oder gar Ungereimtheiten. Alles wird wunderbar aufgelöst. Die Autorin bringt immer wieder neue und überraschende Wendungen die nicht annähernd vorhersehbar sind. Auch spart sie nicht mit Emotionen und Gefühlen. Was mir sehr gut gefallen hat und für mich extrem spannend war zu sehen, wie sich Loreen und Slash durchschlagen müssen, sondern auch was sie noch über die Titanus und über die "Leitung" der Divinus erfahren. War alles eine Lüge? Die Protagonisten die bereits aus dem ersten Teil schon bekannt sind, wie Loreen, Slash, Sky und die anderen werden hier noch etwas weiter ausgebaut und entwickeln sich weiter. Das hat mir sehr zugesagt, denn nichts ist langweiliger als wenn die Protagonisten auf der Stelle treten. Zudem kommen noch neue hinzu, bei denen man ebenfalls recht schnell eine Beziehung aufbauen kann. Aber auch hier gibt es wieder welche, die einem weniger sympathisch sind. Trotz allem kann man sich alle sehr gut vorstellen, ihre Gefühle und Gedanken nachvollziehen und ihre Handlungen kommen authentisch rüber.   Fazit: Ein grandioser Abschluss dieser Dilogie die mit tollen Charakteren, spannender Handlung und interessant verwobenen Themen wie Liebe, Freundschaft und Familie aufwarten kann.  Hier ist alles drin was das Leserherz begehrt. 

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Essenz der Götter II
    Nenatie

    Nenatie

    Achtung! Spoiler zu Band 1 in der Inhaltsangabe! Inhalt Der Krieg zwischen den Divinus und Titanus tobt immer noch und scheint schlimmer denn je zu sein. Gerade wurde ein Angriff auf das Dorf der Divinus vereitelt und Loreen hat Tapfer gekämpft. Doch der Rat der Divinus scheint nicht mit Loreen einverstanden zu sein und sie ist plötzlich auf sich alleine gestellt. Doch Loreen steht nicht nur diese Prüfung bevor, eine alte und dunkle Macht hat ihre Finger im Spiel und bald stellt sich heraus dass nicht nur die Divinus und Titanus in Gefahr sind, auch der Rest der Welt! Wird die Rettung gelingen? Meinung Band 1 hat mich schon positiv überrascht und ich hatte das große Glück Band 2 im Rahmen einer Bloggeraktion zu gewinnen! Und nun hatte ich auch endlich Zeit das Buch zu lesen. Die Geschichte schließt nahtlos an Band 1 an und endlich erfährt man als Leser auch was genau passiert ist. Loreen ist weiterhin die taffe Heldin die ihren eigenen (Dick-)Kopf hat. Ich mochte sie immer mehr. Alle machen eine Entwicklung durch, werden ernster und auch erwachsener, das fand ich sehr gut und auch gut umgesetzt. Alle haben noch ihre Eigenheiten und Kanten, entwickeln sich aber doch sehr. Auch neue Charaktere werden vorgestellt die man bis jetzt vielleicht nur namentlich kannte. Im Gegensatz zu Band 1 gibt es viel weniger Beziehungs-Wirrwarr und die Charaktere sprechen endlich erwachsener miteinander. Auch wenn ich die vielen Romanzen insgesamt als ein bisschen too much empfand waren doch alle nachvollziehbar. Martina Riemer schafft auch ungewöhnliche Paare und schafft es dabei alles so wunderbar normal wirken zu lassen! Die Geschichte bietet viele neue Aspekte und ich mochte die Umsetzung wirklich sehr. Sehr vieles aus der griechischen Mythologie wurde verwendet und auch sinnig und gut ins Gesamtbild eingebaut. Es waren teilweise auch ein paar Informationen zu viel auf einmal und alles lief doch sehr glatt. Ein paar Seiten mehr hätten dem Buch sicher nicht geschadet. Die Geschichte ist spannend, der Mittelteil plätschert dann ein bisschen vor sich hin um dann auf ein wirklich grandioses Finale zuzusteuern. Der Finalkampf ist spannend und die Autorin scheut sich nicht auch den einen oder anderen Charakter das zeitliche segnen zu lassen! Ich war gefesselt und am Ende echt fertig, baff und musste fast weinen! Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gut zu lesen. Alles wirkt rund und atmosphärisch und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Eine wirklich gelungene Fortsetzung die alles bietet. Tolle Charaktere, eine interessante Geschichte, Drama, ein bisschen Erotik, Kämpfe und auch Humor.

    Mehr
    • 2
  • weitere