Martina Riemer Road to Salvation (Herzenswege 3)

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(11)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Road to Salvation (Herzenswege 3)“ von Martina Riemer

**Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika** Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt… //Alle Bände der unvergesslichen Musik-Reihe: -- Road to Hallelujah (Herzenswege 1)   -- Road to Forgiveness (Herzenswege 2) -- Road to Salvation (Herzenswege 3)// Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

Leider nicht so gut wie die Vorgängerbände

— Schlotzer

Super gelungener Abschluss der Reihe! Hat mich gepackt

— MeggieFlochart

Eine wundervolle Geschichte mit sympathischen authentischen Charakteren und der Einsicht, dass die Liebe nicht immer tut, wie man meint ;-)

— bine174

Total niedlich!

— Cat_Crawfield

[5/5] Kitschig, lebensfroh, süß und einfach ein purer Lesegenuss! Was für eine wundervolle Reihe ❤

— Marysol14

Bin verzückt...

— Bjjordison

Stöbern in Liebesromane

Save Me

Unerwartetes Ende mit miesem Cliffhanger. Man denkt, alles ist perfekt, was kann denn jetzt noch passieren und schon ist alles wieder vorbei

Max0103

Weil es dir Glück bringt

wundervolle und gefühlvolle Geschichte mit ganz viel Herz....

Nicito5684

Ohne ein einziges Wort

Ein wunderschönes Buch! Es hat mich zu Tränen gerührt...

Zeilenverliebte

Cold Princess

Hat Schwächen

papaschluff

Someone for you

Eine super Mischung aus Romantik und Verfolgungsjagd mit einer Prise von Liebe ^^

Isis99

Sommer in Bloomsbury

3,5-4 Sterne für einen netten zweiten Band

Isaopera

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Road Trip Geschichte ...

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    JasminWinter

    14. December 2017 um 14:58

    «Road to Salvation» von Marina Riemer ist das erste Buch das ich von ihr Lese und wird mit Sicherheit nicht das Letzte sein. Dies ist zwar der dritte Teil Ihrer «Herzenswege» Reihe aber auch dieser kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Durch den tollen und flüssigen Schreibstil von Martina, bin ich wunderbar in die Geschichte gekommen und sie hat es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite mitzureißen.In dieser Geschichte lernen wir Bianca kennen, die hier viel von Ihren Zweifeln geführt wird. Doch sie kommt an einen Punkt, in dem sie für sich beschließt, endlich was zu erleben und so fliegt sie nach Orlando. Und ab diesem Zeitpunkt steht ihre Welt plötzlich Kopf, denn hier trieft sie auf Cassio.Und Cassio ist das komplette Gegenteil von Bianca. Er ist nicht nur Schlagzeuger, sondern steckt auch voller Abenteuer Lust, er will das Leben einfach nur Leben und auf den ersten Blick wirkt es so, als ob er von seinen Eltern lebt und den Ernst des Lebens nicht begreift, doch genau hier lohnt sich ein zweiter Blick.❤Bianca und Cassio sind zwei wundervolle Charaktere, die mich vom ersten Augenblick an verzaubert haben und so konnte ich gar nicht anders, als sie direkt in mein Herz zu schließen.Eine tolle Road Trip Geschichte durch die USA, die ich jedem ans Herz legen kann. Weil diese Geschichte einfach …WundervollMittreissendHerzergreifendEinnehmend und grandios ….

    Mehr
  • Lebensfreude pur

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Marysol14

    28. October 2017 um 21:52

    Kitschig, lebensfroh, süß und einfach ein purer Lesegenuss! Was für eine wundervolle Reihe ♥ Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/sammelrezensionen-ebooks.html#salvation Hach, ich LIEBE diese Reihe einfach! Und das obwohl ich kein Fan von reinen Liebesgeschichten oder Roadtrips bin. Aber Martina schafft es einfach in jedem der Bände, das Gefühl purer Lebensfreude zu vermitteln. Sicher, die Protagonisten hatte alle eine schwierige Vergangenheit voller Verluste und Rückschläge, aber dennoch schaffen sie es, den Moment zu genießen, das Leben zu lieben und bewusst wahrzunehmen, was es heißt, glücklich zu sein. Ja, die drei Bände sind alle ähnlich aufgebaut - Kennenlernen, Liebenlernen, großes Missverständnis, Versöhnung, Happy End. Und ja, die Schicksale der Figuren sind teilweise zu dramatisch, um als lebensecht durchzugehen, gerade wenn man alle drei Bände gelesen hat. Und auch ja, die Geschichten sind KITSCHIG, die Charaktere finden natürlich alle ihren idealen Partner und bleiben bis an ihr Lebensende zusammen, weil sie ach-so-perfekt zueinander passen. Na und? Manchmal muss Herzensbalsam einfach sein, und dafür sind die Bücher, dieses ebenso grandios. Man legt die Geschichten mit einem Lächeln auf den Lippen beiseite und wünscht sich, auch zu der Truppe rund um Sarah, Nat und Bianca zu gehören. Ein Lieblingspaar könnte ich gar nicht küren, da Johnny & Sarah und Biance & Cass sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, dafür finde ich aber, dass Bianca die beeindruckendste Veränderung durchlaufen hat. Ihre Einstellung, einfach mal zu leben, ohne "was wenn´s" und Filter, ist beneidenswert! Und Cass, hach... der ist von allen drei Kerlen in meinen Augen der romantischste, auch wenn er das zu verstecken weiß ^^ Mir gefällt auch, wie die Fäden immer wieder zusammen laufen - meistens bei Kelsey. Ehrlich, dieses Mädchen und ihre bessere Hälfte sind wundervoll. Ihre lockere Art, ihre kessen Sprüche und wie sie es immer wieder schafft, alle ihre Freunde miteinander zu versöhnen, wenn gerade alle am Rad drehen. Dadurch, dass Band 1 bei mir schon wieder eine Weile zurückliegt, waren die Enthüllungen rund um Cass für mich ein Schock, eine gelungene Überraschung und völlig unerwartet. (Dass Cass Kelsey kennen würde, war mir nach der SMS klar, aber Johnny und Sarah...) Und ganz ehrlich, ich bin kein Fan von diesem ganzen Hochzeitsgedöns, Bilderbuchfamilie und emotionalem Rumgeheule, aber der fünf Jahre später spielende Epilog, in dem alle vier Paare sich treffen... hach, das war einfach nur süß und herzerwärmend. Wie gesagt - man legt diese Bücher stets mit einem Lächeln auf den Lippen beiseite, wenn man sich darauf einlässt, dass es weder spektakulär viel Handlung gibt, noch sich von Klischees abgewandt wird.

    Mehr
  • Road to Salvation

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    laraundluca

    25. September 2017 um 12:30

    Inhalt: **Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika** Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr lebendig, locker, flüssig, leicht und schnell zu lesen. Aber auch sehr emotional. Der Schreibstil unterstützt auf anschaulich Weise die Gefühle der Protagonisten. Der Einstieg ist mir dadurch sehr leicht gefallen. Ich war direkt mittendrin im Geschehen. Die Story hat mich von der ersten Seite an gepackt und nicht mehr losgelassen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich bin vollkommen in die Geschichte eingetaucht, habe abgeschaltet, mit den beiden Protagonisten gefühlt, gelitten und mich komplett mitreißen lassen. Die Gefühle haben mich komplett abgeholt, ergriffen, teilweise erdrückt und mit den Protagonisten fühlen lassen: Schmerz, Trauer, Verlust, Schuld, der Wunsch nach Freiheit und eigenständigem Leben. Obwohl oft düstere und negative Gefühle vorgeherrscht haben, haben die Protagonisten dennoch eine unheimliche Frische und Lebensfreude ausgestrahlt. Die Dialoge, das gegenseitige Geplänkel waren sehr amüsant. Das Ende wird recht dramatisch, löst sich aber schnell wieder auf. Ein rundum gelungener Schluss. Schön fand ich auch, dass am Ende nochmal die Protagonisten der anderen Teile ihre Rolle bekamen und wir ebenso einen Ausblick auf ihre weiter Zukunft werfen konnten. Eine dennoch unheimlich erfrischende Geschichte, durchsetzt mit starken und tiefen Gefühlen. Eine Geschichte, die alles Facetten der Gefühle offenbart. Die Liebesgeschichte entwickelt sich angemessen, ist romanstich und unheimlich süß zu verfolgen. Die Handlung hat mir gut gefallen, ein toller Roadtrip, ein schönes und bildhaft beschriebenes Setting. Die Geschichte schlägt auch einen traurigen Ton an. Cassio ist sehr von seiner Vergangenheit geprägt, vom Schicksal gezeichnet. Er hat geliebte Menschen verloren, was ihn in ein tiefes Loch gestürzt hat. Dazu kommt die unbewusste Angst, an der selben Krankheit zu sterben, die ihn zu waghalsigen Dingen treibt und die ein Denken und Leben für die Zukunft schier unmöglich macht. Er verdrängt. Bis Bianca in sein Leben tritt und ihm nach und nach aufzeigtDoch die Handlung hält auch amüsante und lustige Szenen bereit, die mich verzaubert und zum Lachen gebracht haben. Vor allem die Szenen, die aus einem meiner Lieblingsfilme stammen sind grandios... Die Charaktere sind sehr authentisch, facettenreich und lebendig gezeichnet. Sie handeln nachvollziehbar, in realistischen Tempo und wirken dadurch sehr echt, wie Menschen von nebenan. Auch die Nebenfiguren bringen viel Farbe und Abwechslung in die Handlung. Zu Beginn sind sie alle einzelne Personen, durch die Umstände zusammengewürfelt, die aber im Laufe der Geschichte zu einer tollen Gemeinschaft zusammenwachsen. Mehr möchte ich gar nicht verraten und weder über die Charaktere noch über die Handlung näheres schreiben. Diese Geschichte müsst ihr selbst lesen und erleben, die Charaktere selbst kennenlernen. Greift zum Buch und lasst euch mitreißen. Die Geschichte hat mich vollkommen überrascht, mich mit ihren tiefen Gefühlen berührt, mich nachdenklich gestimmt und Hoffnung geweckt, mich mit ihren starken Charakteren überzeugt, mit der authentischen Handlung und dem Tiefgang bezaubert.Der Roman hat mir eine ergreifende und sehr schöne Lesezeit beschert. Fazit: Eine ergreifende, mitreißende und packende Liebesgeschichte mit viel Tiefe und Gefühl, wundervollen und starken Charakteren, die einen nicht mehr loslässt. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein weiterer schöner Teil

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Books-like-Soulmate

    23. September 2017 um 20:31

    „Road to Salvation – (Herzenswege 3)“ von Martina Riemer Preis TB: nicht verfügbar Preis eBook: € 3,99 [D] € 3,99 [A] Seitenanzahl: 291 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-646-60389-7 Erschienen am 07.09.2017 bei im.press by Carlsen Verlag =========================== Klappentext: **Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika** Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt… =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die 20-jährige Bianca ist schon seit sie denken kann in den Bruder ihrer besten Freundin Sarah verliebt. Doch nach seiner erneuten Zurückweisung hat sie der Liebe abgeschworen. Für sie steht fest: Spaß ja – Gefühle nein! Ein Vorhaben das schwieriger werden soll als gedacht. Bianca will nichts anderes als die vollen 3 Monate ihres Sommerurlaubs in Amerika zu genießen. Während der Rest ihrer Familie eher konservativ ist, will sie endlich mal etwas erleben. Ihr erstes Abenteuer führt sie zu einer Achterbahn in einem Freizeitpark. Gerade als sie es sich anders überlegt und aus der Achterbahn aussteigen will setzt sich Musiker Cassio neben sie. Sofort ist die Angst vor der Fahrt vergessen und sie spürt die Anziehung zwischen den beiden. Als er sie dann auch noch auf einen Roadtrip einlädt, scheint ihre Zeit für das große Abenteuer gekommen … =========================== Mein Fazit: Das Cover gefällt mir auch hier wieder sehr gut. Ich habe bereits die ersten beiden Teile gelesen die mir wirklich gut gefallen haben. Der Schreibstil ist auch hier wieder sehr flüssig und lässt das Buch ziemlich schnell durchlesen. Geschrieben ist aus der Sicht von Bianca. Ich persönlich mag es lieber aus beiden Perspektiven, fände es hier aber keineswegs störend. Bianca kennt man bereits aus den vorherigen Teilen und ich freue mich sehr, dass sie ihre eigene Geschichte bekommen hat. Auch hier erwartet den Leser noch eine kleine Überraschung. Bianca mag ich sehr sie ist leider zu oft vor den Kopf gestoßen worden wodurch sie oft sehr leid tat. Es fällt ihr dadurch schwer Gefühle zuzulassen. Cassio hat auch bereits einige Schicksalsschläge hinnehmen müssen die ihn zu dem Menschen gemacht haben der er heute ist. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Charakteren aus anderen Büchern. Das Gefühl kam für mich leider nicht immer so rüber wie ich es mir an mancher Stelle gewünscht hätte. Mir hat leider auch das gewisse Etwas im Vergleich zum vorherigen Band gefehlt. Alles in allem ein weiterer gelungener Teil für den ich gern eine Leseempfehlung ausspreche. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Road to Salvation

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    fraeulein_lovingbooks

    22. September 2017 um 19:37

    Inhalt Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…(Quelle: Carlsen )  Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und Impress für das Rezensionsexemplar bedanken. Bianca ist davon überzeugt Anwältin zu werden, aber auch nur, weil ihre Eltern das von ihr erwarten. Welches ihre eigenen Wünsche sind, weiß sie nicht. Deswegen unternimmt sie eine Reise in die USA – einerseits um was zu erleben und anderseits um ihre Freundin zu treffen, die dort mit ihrer großen Liebe lebt. Also macht sich Bianca alleine auf den Weg und trifft gleich am ersten Abend auf einen hübschen Unbekannten, der neben ihr in der Achterbahn sitzt. Beide sind sich auf Anhieb sympathisch und es fliegen Funken. Die junge Frau möchte mehr und lässt sich zu einem Trip mit Cassio und seinen zwei Freunden hinreißen…und verliebt sich in ihn.Bianca und ihr Filter – das kommt mir als erstes in den Sinn, wenn ich an diese Buch zurückdenke. An sich scheint sie ein liebes nettes Mädchen zu sein, das lange fremdbestimmt wurde. Nun, auf der Suche nach sich selbst, beginnt eine Wandlung, die in sich stimmig und überzeugend ist. Die neue Bianca gefällt mir besser, auch wenn sie mir etwas zu kindisch geraten ist. Cassio hat nach dem Tod der Schwester den Boden unter den Füßen verloren und tourt seit dem durch die Staaten. Fast die gesamte Zeit als Junkie, stets unter Drogen – nur damit er nichts mehr vom Leben mitbekommt. Erst als er eine junge Frau gegen ihren Willen bedrängt, wacht er auf und beginnt sich zu bessern. Seine Familie ist besorgt und möchte ihn gerne wiedersehen, doch er will nicht. Er glaub, das sein Vater im Vorwürfe macht und die Stiefmutter ihn nur den Zwillingen zu liebe wieder Zuhause haben will. Doch er ahnt gar nicht, wie falsch er liegt….und dann ist da ja auch noch Bianca, der er hilflos verfallen ist.Mit Cassio bin ich nicht wirklich warm geworden – er ist mit seiner übereifrigen Art einfach nur anstrengend. Er will jede Sekunde nutzen und keine unnötig verstreichen lassen. Er bleib mir zu blass und oberflächlich, obwohl man wirklich viel über ihn und seine Vergangenheit erfährt. Nur kaufte ich ihm seine Wandlung einfach nicht ab. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Bianca und Cassio, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. An sich ist „Road To Salvation“ eine interessante Geschichte über zwei junge Menschen, die in ihrer Liebe zueinander wieder auf den „richtigen“ Weg für sich zurückfinden.Nur leider war es für mich zu vorhersehbar und an einigen Stellen zu sehr in die Länge gezogen. Dafür fehlte es mir in anderen Passagen an Inhalt – z.B. bezogen auf den Roadtrip mit den beiden Freunden. Über die beiden hätte ich gerne mehr erfahren. Oder über die Zeit, die Cassio und Bianca alleine unterwegs sind. Da findet man so gut wie nichts in der Geschichte – außer Las Vegas. Alles in allem eine durchschnittliche Story für Zwischendurch.  Von mir gibt´s nur eine bedingte Leseempfehlung – für Liebhaber von schlichten und einfachen Liebesgeschichten für Zwischendurch möglicherweise eine Überlegung wert.Selbst kaufen würde ich mir das Buch aber nicht.  Sterne

    Mehr
  • Einfach schön

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Steffi_the_bookworm

    22. September 2017 um 09:33

    4.5Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und habe mich schon auf den ersten Seiten wohlgefühlt.Bianca und Cass waren mir sehr sympathisch und ich mochte die beiden einfach richtig gerne zusammen. Die Chemie war toll, man spürte das Knistern und ich musste öfters schmunzeln bei dem Geplänkel der beiden.Schön fand ich auch die Idee mit dem Roadtrip und den verschiedenen Erlebnissen. An mancher Stelle hätte man dies vielleicht noch ein bisschen ausführlicher ausbauen können, denn einiges kam dann doch ein wenig kurz und ich füllte mich ein klein wenig durchgehetzt.Gut fand ich auch, dass das Drama recht spät einsetzt und dadurch auch nicht so ausgeprägt und langgezogen ist.Insgesamt habe ich mich sehr wohl in der Geschichte gefühlt und sie hat mir des öfteren ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.Road to Salvation ist ein toller Abschluss der Herzenswege Reihe und ich fand es schön, dass man auch die Paare aus den anderen Geschichte noch einmal wiedergetroffen hat.

    Mehr
  • Road to Salvation

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Franzis-Lesewelt

    21. September 2017 um 11:31

    Klappentext**Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika**Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…Meine MEinungDas Cover ist Sommerlich gehalten und passend zu den beiden Vorgänger Teilen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker so das es Spaß macht das Buch zu lesen.Ich kannte selbst die beiden Teile, die bereits erschienen sind noch nciht aber da jedes buch in sich abgeschlossen ist hat man nicht das gefühl etwas zu verpassen.Die beiden Protagonisten Bianca und Cassio sind super sympatisch und umschreiben so das es spaß macht ihre Geschcihte zu verfolgen.Es ist eine tolle Musikromance wo ich mir direkt teil 1 und 2 noch geholt habe.Teile der Reihe-- Road to Hallelujah (Herzenswege 1)  -- Road to Forgiveness (Herzenswege 2) -- Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Mehr
  • eine schöne, gefühlvolle und süße Liebesgeschichte

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Ruby-Celtic

    18. September 2017 um 19:09

    Ich weiß eigentlich gar nicht, warum ich nicht schon früher zu dieser neuen Reihe von Martina Riemer gegriffen habe. Ihr Schreibstil ist erfrischend, locker, gefühlvoll und prägend. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere einfinden und habe diesen Roadtrip unheimlich genossen.Erzählt wird diese süße Liebesgeschichte aus der Sichtweise unserer beiden Hauptcharaktere. Man erhält somit einen perfekten Blick auf die Gedankenwelt der beiden und kann viele Ungereimtheiten schneller verstehen.Bianca ist ein offener, freundlicher und in diesem Sommer auch ein sehr spontaner Typ. Wenn sie sonst auch immer alles plant, dieses Mal möchte sie ausbrechen und das in Amerika. Es war unheimlich erfrischend, wie man zusammen mit Bianca so langsam aus sich herauskommt und sich auf verschiedenste Dinge einlässt. Man merkt ihr ihre Zweifel und trotz allem auch ihre Neugierde an, welche sie dazu antreibt loszulassen und einfach mal in den Tag zu leben.Cassio war mir von der ersten Seite an total sympathisch. Er ist locker, eine sehr offene Persönlichkeit und hat trotz allem auch eine traurige und ruhige Seite. Seine Art und Weise mit dem Leben umzugehen hat mich zu Beginn schon begeistert, zum Ende hingegen auch wieder traurig gemacht. Er hat ein nicht gerade kleines Päckchen zu tragen und trotz allem versucht er damit irgendwie umzugehen. Hier hat mir seine Entwicklung innerhalb der Geschichte wirklich gut gefallen.Die Liebesgeschichte wird von der Autorin authentisch, spritzig und sehr gefühlvoll umgesetzt. Ich habe mich beim Lesen wohlgefühlt, konnte neben diesen beiden auch noch weitere Charaktere in mein Herz schließen und empfand es als eine wirklich zauberhafte Umsetzung.Es beginnt in der Geschichte stürmisch wie in einem reisenden Fluss, entwickelt sich mit der Zeit zu ruhigem vertrautem Gewässer um schlussendlich in einer leidenschaftlichen Mündung über zu gehen.Die Autorin hat mir eine schöne Liebesgeschichte geliefert, welche nicht nur durch wundervoll ausgearbeitete Protagonisten sondern auch durch eine gefühlvolle und nachvollziehbare Umsetzung überzeugt. Die Ängste, Hoffnungen und Gefühle konnte ich recht gut nachvollziehen und auch die Entwicklung an sich war überraschend und abschließend.Sehr schön finde ich auch das Ende, welches uns wieder mit altbekannten Charakteren aus den Vorbüchern zusammenbringt. Und auch wenn ich diese bisher noch nicht kannte, habe ich durchaus Lust darauf sie kennenzulernen. :)Mein Gesamtfazit:Mit „Road to Salvation“ hat Martina Riemer eine schöne, gefühlvolle und süße Liebesgeschichte ins Leben gerufen welche mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Die anderen beiden Bände werden mit Sicherheit auch noch gelesen werden. :)

    Mehr
  • Eine süsse Story voller Energie <3

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Luna0501

    18. September 2017 um 10:13

    Nach den Geschichten zu Sarah mit ihrem Johnny, und Nat mit seiner Ava habe ich mich schon richtig auf die Geschichte von Bianca gefreut. Und siehe da, es gab sogar ein Wiedersehen das ich zu Beginn nicht sofort durchschaut habe.... Bianca lässt es krachen. Endlich weg von der geschniegelten Familie ab nach Amerika und rein ins bunte Leben. Sie will Spontanität und Abenteuer und das Land erkunden. Und wessen Begleitung könnte dafür besser geeignet sein als Cass. Verrückt und lebensfroh, mit den abgedrehtesten Ideen fällt er ihr quasi vor die Füße und gabelt sie auf für den Trip ihres Lebens. Ich mochte Bianca und Cass sofort. Sie ist schüchtern und eigentlich sehr in ihren Mustern festgefahren. Will aber wirklich ausbrechen und macht da auch bahnbrechende Entwicklungen. Ihr liebevolles und feinfühliges Wesen wirkt dazu genau auf die Kanten des männlichen Hauptcharakters. Cass ist äußerlich wirklich eine Type für sich. Charmant und voller Energie, immer lebensfroh und so positiv. Seine Art schafft es Bianca weiter zu bringen. Die beiden ergänzen sich prima und auch für Cass' Vergangenheit findet sich vielleicht ein Ausweg. Besonders gut hat mir diese pure Lebensfreude gefallen. Diese Art wie einfach alles genossen wurde und nicht so tot diskutiert, sondern eben einfach ausprobiert ohne lange drüber nach zu denken. Die Grundatmosphäre des dritten Teil der Herzenswege -Reihe ist einfach leichter. Das Buch zeigt einem, dass man das Leben trotz schwerer Schicksalsschläge positiv nehmen kann. Aber dann tat ich mich halt metwas schwer mit der Authentizität der Charaktere. Cass' Wandlung kann ich nicht so gut nachvollziehen. Erst ist er total stur und will gar keine echte Beziehung und plötzlich ändert sich seine Meinung von jetzt auf gleich. Ich kam in ihrer Verbindung gefühlstechnisch nicht mit. Wenn ich etwas partout nicht anders haben möchte, ändere ich doch nicht so schnell meine Meinung und bin dann noch sauer weil mein Gegenüber das nicht von alleine bemerkt. Auch so ne Sache mit der Ehrlichkeit. Über alles können sie direkt und frei heraus reden, vor allem ja er, aber dann plötzlich doch nicht? Hm. Ich fand es auch total schade, dass man eigentlich fast nichts von ihrer Reise mit kriegt. Gerade die Zeit, in der Bianca mit Cass durch Amerika fahren, wurde von der Autorin nur kurz zusammen gefasst. Mir persönlich geht da total die Verbindung verloren und ich kann die Emotionen nicht ganz nach vollziehen, die sich dann plötzlich so intensiv gebildet haben. Es war schön und ich fand gerade die Lösung am Ende, die sich nicht den üblichen Klischee´s bedient, erfrischend. Mir hat einfach was gefehlt um die Geschichte genauso lieben zu können, wie die anderen zwei. Die Schreibweise von Martina Riemer war recht flüssig und auch leicht. Ab und zu stockte ich etwas im Lesefluss, da mir manchmal etwas steifere Sätze unterkamen, aber alles in allem habe ich "Road to Salvation" schnell durch gelesen. Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar. Ich gebe 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Bianca und Cassio

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    bine174

    17. September 2017 um 14:23

    Bei diesem Buch handelt es sich um Teil 3 der "Herzenswege"-Serie und damit auch den Abschluss. Jeder Band kann jedoch unabhängig voneinander gelesen werden.Hier lernen wir Bianca kennen - die beste Freundin von Sarah aus "Road to Hallelujah". Sie nimmt sich eine Auszeit und reist nach Florida, um das Leben zu genießen, bevor sie mit dem Studium beginnt. Gleich an ihrem ersten Tag lernt sie Cassio kennen, der ihr bei einer Achterbahnfahrt zur Seite steht und sie beschließen, zusammen ein paar Tage zu verbringen.Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker-leicht und das Buch ließ sich in einem Rutsch durchlesen - was nicht nur am Schreibstil, sondern auch der Geschichte selbst gelegen hat. Sehr einfühlsam und emotional lesen wir abwechselnd von Bianca und Cassio, die beide ihre Probleme aus der Vergangenheit mitbringen. Lässt sich Bianca recht rasch auf Spaß und Leben von einem auf den anderen Tag ein, erkennt man bei Cassio bald, dass er äußerlich gesehen zwar keine Sorgen zu haben scheint, dies jedoch nur eine Fassade ist. Ich fand es einfach schön zu beobachten, wie sich die beiden gegenseitig immer mehr öffnen und vor allem Cassio Bianca mehr in sein Leben lässt.Jedes Kapitel hat einen Songtitel als Überschrift, womit man sich toll eine Playlist zusammenstellen kann und damit die Geschichte noch mehr passend unterlegt wird.Ich mochte beide unheimlich gerne - Bianca mit ihrer lebhaften, manchmal tollpatschigen Art, die auf der Reise von Wien in die USA offenbar ihren Filter verloren hat, was immer wieder zu Schmunzeln führte, wenn sie mit ihren Gedanken einfach so herausplatzt. Sie ist liebenswert und noch auf der Suche nach ihrem eigenen Ich, und sie macht im Laufe der Geschichte eine tolle Entwicklung durch.An Cassio gefiel mir besonders gut, dass er - trotz seiner Lebe-den-Tag-Einstellung - sehr tiefgründig ist, sich gut in Bianca einfühlt, und auch Verantwortung übernimmt - er ist charmant, lausbubenhaft, und vor allem immer für seine Freunde da, auch wenn er schon mal Blödsinn macht. Auch er entwickelt sich im Laufe der Handlung sehr weiter, und vor allem gegen Ende wollte ich ihn am liebsten nur noch knutschen :-)Der Epilog (ich liebe Epiloge, hab ich das schon mal erwähnt?) ist einfach so - hach ... und so passend und der perfekte Abschluss für die gesamte Buchserie - ich liebe ihn :-)Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Sarah/Johnny und Nathan/Ava.Und ich möchte zum Abschluss auch noch die wundervoll bezaubernden Cover erwähnen, die perfekt zu den Geschichten passen.Fazit: "Road to Salvation" ist der dritte Teil einer Buchserie, die mir unheimlich gut gefallen hat. Die Autorin hat es auch mit diesem Buch toll verstanden, ihre Charaktere dem Leser nahezubringen, sodass ich mit ihnen mitgefühlt, geweint und gelacht habe und das eine oder andere Mal wollte ich sie auch mal kurz durchschütteln. Die Protagonisten sind authentisch, wie aus dem Leben gegriffen, und man muss sie ganz einfach gernhaben. Ich danke der Autorin für wunderbare, gefühlvolle und emotionale Lesestunden - mit einem weinenden Auge angesichts des Serien-Endes, aber auch mit einem lachenden, weil ich mir sicher bin, dass wir weiterhin von ihr mit tollen Geschichten versorgt werden :-) Ich vergebe gern eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Martina Riemer - Road to Salvation

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Cat_Crawfield

    12. September 2017 um 16:05

    Bianca möchte leben und sich frei fühlen, doch zu Hause ist das ein Ding der Unmöglichkeit. Ständig steht sie unter Druck, denn ihre Eltern haben hohe Erwartungen an Sie. Als dann jedoch die Sommerferien kommen, beschließt sie nach Amerika zu reisen. Sie wollte ihre Zeit genießen und das Leben spüren, endlich das tun was sie möchte. In einer Achterbahn - in der Bianca Angst hat sterben zu müssen - lernt sie einen Fremden Jungen kennen. Gemeinsam bestreiten sie diese Fahrt und legen damit den Grundstein für ein Abenteuer, dessen Ende vorprogrammiert ist. Gemeinsam mit dem Fremden und seinen beiden Freunden bestreitet Bianca einen Roadtrip. Für alle ist klar, dass dies ein Arrangement auf Zeit ist und doch lassen sich manche Dinge nicht verhindern ... Meine Meinung:Ein süßer Roman dessen Ende man kaum Erwarten kann.Road to Salvation ist ein sehr Gefühlvoller Roman. Man lernt neue Charaktere kennen, ebenso wie man alten Bekannten begegnet. Es zeigt das einem das Leben nicht immer in die Hände spielt. Die einen führen ein normales Leben und fühlen sich gefangen, während andere durch Schicksalsschläge der Freiheit entgegenblicken. Es hat mich gefreut endlich mehr über Sarahs beste Freundin zu erfahren und natürlich Sarah wiederzusehen. Es war ein spannendes Abenteuer und ich beneide die  Protagonisten um diese ungezwungene Zeit. Manchmal würde ich auch gerne Reißaus nehmen und mit Road to Salvation war mir das ein kleines bisschen möglich. Cover:Sommerlich und voller Wärme

    Mehr
  • Toller Teil drei.

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Bjjordison

    11. September 2017 um 16:35

    Das Buch ist der dritte Teil der „Herzenswege“ Reihe und kann aber, wie auch schon die Vorgänger unabhängig und ohne Vorkenntnis gelesen werden, da jede Handlung für sich alleine steht. Hier erzählt uns die Autorin, die Geschichte von Bianca, die nun jetzt endlich mal was erleben möchte. So fliegt sie nach Orlando und trifft hier auf Cassio, der Schlagzeuger ist. Für beide beginnt nun ein toller Road Trip durch die USA. Die Handlung fand ich sehr gelungen und schon von Beginn an, wird man als Leser in den Bann der Geschichte gezogen. Schon das Kennenlernen der beiden fand ich sehr ansprechend und originell, sowie auch voller Humor. Hat mir gut gefallen. Als es dann weitergegangen ist, fand ich es auch sehr spannend, denn trotz der Abmachung der beiden, merkt man hier, dass es nicht so weitergehen wird, wie sich die beiden das vorstellen. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Das Buch war sehr angenehm und gut verständlich zu lesen. Die Geschichte wird uns aus wechselnder Ich – Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt. Diese Variante gefällt mir immer sehr gut, denn so bekommt man immer sehr viele Einblicke in das Gefühlsleben der jeweiligen Person.Die Eindrücke des Road Trips fand ich übrigens auch sehr lobenswert. Die Hauptcharaktere fand ich sehr gelungen. Beide wirkten auf mich sehr sympathisch und authentisch. Das Cover gefällt mir gut und ich finde es passt wunderbar zu den Vorgängern der Reihe. Fazit: 5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Road to Salvation

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Si-Ne

    08. September 2017 um 10:22

    Fazit:Auch der dritte Teil der Reihe hat mich wieder in seinen Bann geschlagen. Ich liebe diese Reihe einfach, die man auch unabhängig voneinander lesen kann, aber wenn man mit dem dritten Teil anfängt, wird man zu den Enden von Teil eins und zwei gespoilert werden. Ich liebe Biancas Art einfach und auch Cass Lebensfreude, auch wenn sie manches nur versteckt. Ich möchte beide sehr gerne begleiten, bis zum bitteren Schluss und mein Herz ging mal wieder auf. Das lässt mich doch noch an die Liebe glauben...Bewertung:Bianca will Ablenkung von ihren Leben und geht für einige Zeit in die Staaten. Dort trifft sie auf Cassio und seine Freunde und verbringt mit ihm und diesen wunderbare und prickelnde Stunden. Doch ob das ihr Herz aushält?Bianca versucht offener zu sein, spontaner und da kommt Cassio zur rechten Zeit. Der dieser ist total spontan und sie erlebt wirklich eine schöne Zeit, die sie als Abenteuer verbuchen kann. Cassio dagegen muss langsam den ernst des Lebens begreifen. Es wirkt etwas so, als ob er nur von seinen Eltern lebt, aber das kann täuschen.Ihr liebe es die beiden zu begleiten. Besonders zum Ende hin geht mir immer mehr das Herz auf. Es war so schön zu lesen und Martina findet einfach die richtigen Worte. Es war wieder etwas besonders, was ich mir auch wünsche.Wie bei den vorherigen Teilen gibt es wieder Abschnitt von Bianca und Cassio. So kann ich in beide Seelenleben eintauchen. Die Gedanken sind sehr interessant und ich genieße es, sie zu begleiten. Ich finde es schön zu lesen, wie beide empfinden. Das macht das ganze nicht so einseitig und ich bin mir sicherer.Das ist der dritte Teil der Reihe, dieser kann aber unabhängig zu den anderen gelesen werden, auch wenn man schon ein bisschen erfährt. Es geht immer um andere Hauptcharaktere, die aber miteinander zu tun haben.CharaktereBianca, ist Sarahs beste Freundin und nun auch in Amerika angelegt. Sie ist eher ein Freigeist und nicht so mit ihrem Leben zu frieden. Außer Sarah hat sie keine wirklich gute Bezugsperson, auch wenn sie sich mit einigen recht gut versteht.Cassio hat wohl einiges durchgemacht. Seine Eltern sind reich und haben ihm bisher viel durchgehen lassen. Er wirkt sehr charmant und weiß, wie er wirkt, besonders auf Frauen. Bianca bringt ihn dennoch etwas aus dem Konzept. Er ist sehr spontan und lebt im hier und jetzt. Es muss wohl was in der Vergangenheit vorgefallen sein, dass er so lebt, obwohl es nicht verkehrt ist. 

    Mehr
  • Humorvoll, authentisch und es trifft mitten ins Herz!

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Phoenicrux

    07. September 2017 um 10:51

    Cover:Wunderschön, sommerlich leicht und wirkt auf den ersten Blick schon sehr ansprechend. Für mich drückt es Unbeschwertheit aus, als würden sie in dem Moment an nichts denken, ausser daran beieinander zu sein.Erster Eindruck zum Buch:Die Widmung ist so herzlich und hat mir super gefallen. Die Herzenswege - Reihe hat mich schnell wieder für sich eingenommen und der Stil des Buchs mal aus Biancas Sicht, mal aus Cassios zu lesen, hat es für mich greifbarer und wirklich werden lassen.Protagonisten:Ich konnte mich richtig gut mit Bianca identifizieren. Sie ist ein liebes junges Mädchen, das zu sich selbst finden möchte. All die Erlebnisse an denen sie wächst, bringen sie näher an das was sie möchte und nicht das was sie glaubt an Erwartungen erfüllen zu müssen.Cassio ist der absolute "Lebe den Moment"- Charakter, der mit seiner mitreissenden Art begeistert. Er fasziniert mich, da er nicht nur humorvoll ist, sondern auch eine tiefgründige Art hat. Seine etwas ernsteren Gedanken, die man durchscheinen sieht, haben mich sehr für ihn einnehmen können.Meine Meinung:Gleich zu Beginn muss ich sagen, das ich mit einer gewissen Erwartungshaltung an die Geschichte herangetreten bin. Die bisherigen Herzenswege Teile haben mich sehr mitgerissen, begeistert und Emotionen geweckt. Umso mehr habe ich mich auf die Geschichte von Bianca & Cassio gefreut, denn die Autorin schreibt nicht nur eine Geschichte, deren Seiten nur so verfliegen, sondern haucht den Protagonisten Leben ein, sodass sie real werden für den Leser. Das perfekte Unperfektsein der Menschen und die Entwicklung die sie durchmachen, stehen hier im Vordergrund. Kurzum:Humorvoll, authentisch und mitten ins Herz trifft die Geschichte meinen Lesegeschmack und ich wollte nicht das diese Reise endet. All die dunklen Momente die man im Leben hat, können von nur einer Person viel heller gemacht werden. Das nehme ich aus der Geschichte mit. Das Buch ist für mich eine Geschichte fürs Herz, die ich nicht mehr missen möchte. Ich kann es nur jedem ans Herz legen, denn es ist wunderschön und oft auch traurig zugleich. Genauso wie das Leben auch. Eine absolute Lese-Empfehlung!

    Mehr
  • Ein mitreißender 3 Band der Herzenswege

    Road to Salvation (Herzenswege 3)

    Swiftie922

    05. September 2017 um 10:29

    INHALT:  *Loopingküsse und Achterbahngefühle auf einem Road-Trip durch Amerika**Seit Bianca von ihrer großen Liebe zurückgewiesen wurde, hat sie den romantischen Gefühlen abgeschworen und sucht nur noch nach Spaß. Genau den findet sie während einer Achterbahnfahrt in Orlando, bei der sie unverhofft neben dem gut aussehenden Schlagzeuger Cassio sitzt. Plötzlich sind es nicht mehr die Loopings, die das Bauchkribbeln in ihr auslösen, sondern der Fremde, für den nur der nächste Adrenalin-Kick zu zählen scheint. Dann lädt Cassio sie auf einen Road-Trip durch die USA ein und Bianca kann gar nicht anders als zuzustimmen. Unter einer Bedingung: Nach ihrem gemeinsamen Abenteuer geht jeder wieder seiner Wege. Doch während Cassio Bianca beibringt, das Leben in vollen Zügen zu genießen, ohne an ein Morgen zu denken, weckt sie in ihm den Wunsch nach mehr als nur dem Hier und Jetzt…Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.Quelle : ImpressMeine Meinung:In" Road to Salvation (Herzenswege 3)" geht es um Bianca, die seit ihre große Liebe sie zurückgewiesen hat nicht mehr sich an romantischen Gefühlen festhalten will. Als sie in Orlando bei einer Achterbahnfahrt neben Cassio gesetzt wird,scheint alles anders zu werden. Er lädt sie zu einem Roadtrip quer durch die USA ein. Doch es gibt eine Bedingung nach ihrer Reise gehen sie getrennte Wege...Bianca hat nach der Zurückweisung ihrer großen Liebe erst mal genug von romantischen Gefühlen. Sie sucht Spaß und das Schicksal scheint mitzumischen... Sie will spontan und loslassen können und dieser Sommer scheint anders zu werden.Cassio (Cass) lädt Bianca auf einen Road Trip ein und beide lernen sich durch eine Fahrt auf einem Rollercoaster kennen. Er selbst hat genug Problem mit seinem Vater und muss sich im Herbst wieder dem Alltag stellen. Was wird er nach dem Sommer aus seinem Leben machen?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus den Perspektiven von Cassio und Bianca erzählt. Dadurch kann man einen Blick in ihre Gefühle und Gedanken bekommen. Die Kulisse von Amerika macht Lust selbst einmal dorthin zu reisen und etwas Neues zu entdecken. Schon in den beiden Bänden davor war ich immer wieder begeistert, was Martina hier für schöne Kulissen mit in ihre Geschichten genommen hat. Die Nebenfiguren wie Liam und Kyler haben mit in die Handlung gepasst und die Geschichte mit gestaltet.Die Spannung und Handlung hat mich mit jedem Kapitel mehr in Biancas Geschichte gezogen. Sie will diesen Sommer etwas erleben, bevor im Herbst der Ernst anfängt mit ihrem Studium, das sie in die Fußstapfen ihrer Eltern treten lässt. Dabei begegnet sie Cassio, der mit seinen beiden Freunden auf Tour ist und sie einlädt mitzukommen. Beide machen eine Vereinbarung, das was sie haben nur den Sommer über ist und danach sich ihre Wege trennen werden. Auch Cassio hat Dinge aus seiner Vergangenheit, auf die er nicht stolz ist und er diesen Sommer alles anders machen will. Er zeigt Bianca Sachen, die sie nie alleine gewagt hätte und die eine unbezahlbare Erfahrung sind.Ein besonderer Roadtrip der den Leser mitzieht und man immer weiter lesen will.Was passiert, aber wenn Bianca Gefühle entwickelt und Cassio für sie wichtiger wird? Gibt es eine Zukunft für beide?Das Cover macht direkt Lust die Charaktere kennen lernen und ihre Geschichte zu erfahren.Fazit :Mit" Road to Salvation (Herzenswege 3)" schafft Martina Riemer einen mitreißenden 3 Band ihrer Herzenswege Bücher. Die Liebe zur Musik wird hier großgeschrieben und ein besonderer Roadtrip den man nicht so schnell vergisst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.