Martina Sahler

 4.2 Sterne bei 653 Bewertungen
Autorin von Das Hurenschiff, Weiße Nächte, weites Land und weiteren Büchern.
Martina Sahler

Lebenslauf von Martina Sahler

Russland, Tulpen und das Meer: Die 1963 geborene deutsche Autorin hat vor ihrer Karriere als Schriftstellerin eine Zeit lang als Journalistin für die Kölner Rundschau und als Lektorin für einen Verlag gearbeitet. In Köln absolvierte sie ein Studium der Germanistik und Skandinavistik. 2006 publizierte sie ihr Romandebüt „Cyberschokolade“. Zu ihrem Repertoire zählen Frauenromane ebenso wie Historische Romane und Bücher für Mädchen. Für ihren Roman „Weiße Nächte, weites Land“ (2013) wurde die aus Leverkusen stammende Frau 2015 mit dem Homer-Literaturpreis in Silber ausgezeichnet. Mit ihrem Schriftstellerkollegen Heiko Wolz veröffentlicht Martina Sahler die Buchreihen „Frida Superstar“ und „Summer Girls“. Sie lebt im Bergischen Land in der Nähe von Köln, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Außerdem gehören die Katzen Lottie, Luke und Lola mit zur Familie.

Alle Bücher von Martina Sahler

Sortieren:
Buchformat:
Das Hurenschiff

Das Hurenschiff

 (98)
Erschienen am 01.12.2014
Weiße Nächte, weites Land

Weiße Nächte, weites Land

 (61)
Erschienen am 01.01.2016
Die Stadt des Zaren

Die Stadt des Zaren

 (53)
Erschienen am 11.08.2017
Die Hureninsel

Die Hureninsel

 (39)
Erschienen am 01.08.2016
Summer Girls 2: Emmy und die perfekte Welle

Summer Girls 2: Emmy und die perfekte Welle

 (30)
Erschienen am 26.05.2017
Franzosen küssen besser

Franzosen küssen besser

 (30)
Erschienen am 11.02.2009

Neue Rezensionen zu Martina Sahler

Neu
lielo99s avatar

Rezension zu "Die Stadt des Zaren" von Martina Sahler

Historisch einwandfrei
lielo99vor einem Monat

Was für eine Geschichte. Und was für ein mutiges Unterfangen, welches der Zar in der damaligen Zeit wagte. Er schuf eine Stadt, deren Lage mehr als problematisch war. Überschwemmungen waren schon vor der Fertigstellung ein Problem. Sümpfe mussten trockengelegt werden, Kanäle gebaut und Infrastruktur gab es ebenfalls nicht. Aus den Tiefen des großen Reiches kamen Menschen, um hier ihr Glück zu versuchen. Und nicht nur das. Zar Alexander warb auch Ärzte und Lehrer an, welche die neuen Bewohner der Stadt unterstützen sollten. Anfangs gab es einige Katastrophen aber der Zar war nicht von seinem Vorhaben abzubringen und schaffte es tatsächlich.

Dieser historische Roman lebt von der guten Recherche und dem geschichtlichen Hintergrund. Ich habe viele Ereignisse im world wide web recherchiert und stellte fest, dass es tatsächlich so gewesen ist. Klar, eine Liebesgeschichte darf auch hier nicht fehlen. Sie sorgt aber auch für Spannung und nimmt nicht den größten Raum der Story ein. Für mich ein Buch, welches sich gut lesen lässt und das Prädikat historisch verdient hat.


Kommentieren0
16
Teilen
engineerwifes avatar

Rezension zu "Die Stadt des Zaren" von Martina Sahler

Ihr werdet den Mund vor Staunen nicht mehr zu bekommen ...
engineerwifevor 2 Monaten

Zar Peter ist schon sein ganzes Leben lang ehrgeizig und erwartet von seinen ihn umgebenden Untertanen den gleichen Fleiß. In seinen jungen Jahren bereiste er Europa, u. a. auch Deutschland, unter falschem Namen, um Ideen anderer Länder aufzusaugen wie ein Schwamm. Denn er hatte einen Plan, er wollte eine Stadt aus der Erde stampfen, die ihresgleichen in Russland sucht. Während er selbst weiterhin in einem bescheidenen Haus lebte, wollte er die klugen Köpfe, die Adligen und Reichen in die mit großartigen Bauten in die Stadt locken. In eine Stadt, die Moscow mit seinen Holzhäuser um ein Vieles ausstechen sollte. Er knechtete Leibeigene und zwang Strafgefangene bei diesem mutigen Plan mitzuwirken. Doch als die Natur gnadenlos zurückschlug, musste er mit ansehen, wie sein Unterfangen zu scheitern drohte …
Mein Mann und ich hatten das Glück fast dreihundert Jahre später aber diesen zur Wirklichkeit gewordenen Traum zu bewundern. Noch heute sieht man Prunk und Reichtum in der Stadt an dem nächtigen Fluss mit ihren vielen hundert großen und kleinen Palästen. Viele Male spazierten wir an und über die Newa, bestaunten goldene Kuppel und aßen in kleinen russischen Eckrestaurants hausgemachte Pelmeni und Beef Stroganoff. Jedem, der dieses Buch gelesen und geliebt hat, empfehle ich einen Besuch in St. Petersburg. Aber noch mehr empfehle ich jedem, der St. Petersburg besuchen durfte, diese Lektüre!

Kommentieren0
16
Teilen
Twin_Katis avatar

Rezension zu "Summer Girls 3: Merit und das Glück im Sommerwind" von Martina Sahler

Lesenswertes Kinder-/Jungendbuch....
Twin_Kativor 3 Monaten

Es handelt sich hierbei ja um eine Buchreihe, nämlich die "Summer Girls", vom Vorteil ist es da sicher auch die anderen Teile zu kennen, denn dann wären einen die Charaktere bereits bekannt, aber auch so kommt man ganz gut ins Buch rein. Das Cover sieht jedenfalls sehr fröhlich und farbenfroh aus.

Merit spielt hier eine entscheidende Rolle und sie wirkt auf mich, trotz ihren jungen alters, nett und aufgeschlossen. Die anderen 3 Sommergirls Mathilda, Emmy und Josy machen auf mich aber auch ein guten Eindruck, wobei Josy manchmal sehr direkt ist.

Hierbei steht die erste Liebe im Vordergrund, hin und wieder kommt auch mal die Sprache auf das Pferd Bonny, aber das spielt eine untergeorndete Rolle. Altersentsprechend und für junge Mädchen sind die Handlungen ausgelegt, aber auch als Erwachsener, wenn man gern mal Kinder-/Jungenbücher liest, fühlt man sich durchaus gut unterhalten.

Schreibstil ist jung und frisch, eben für junge Mädchen gemacht.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HeikoWolzs avatar
Hallo zusammen,

der Sommer ist da - und die Summer Girls sind zurück!
Ende Mai erscheint bei Carlsen Band 3 der Reihe: Merit und das Glück im Sommerwind. Martina Sahler und ich würden gern wieder mit euch lesen und über das Buch plaudern. Der Roman bietet sich an für Mädchen ab 12, die den Sommer und das Meer lieben und auch Pferden nicht ganz abgeneigt sind. ;-)
Wie in den Leserunden zum ersten und zweiten Band finden sich aber sicher auch etwas "ältere" LeserInnen, die sich gern auf die Sommersonneninsel begeben.

Alle Romane der Reihe sind unabhängig voneinander zu lesen. Es braucht also kein Vorwissen, um sich für diese Leserunde zu bewerben!

Der Carlsen Verlag stellt uns freundlicherweise wieder 20 Exemplare zur Verfügung, die Martina und ich unter allen BewerberInnen verlosen werden. Bitte teilt uns in eurer Bewerbung mit, in welchen Blogs oder Foren, bei welchen Online-Buchhändlern ihr eure Rezension einstellen wollt.

Und darum geht es in Merit und das Glück im Sommerwind:

Von der Liebe, dem Wind und dem Glück

Das Summer Girl Merit ist enttäuscht vom Thema Beziehungen. Jungs können ihr gestohlen bleiben! Merit wird sich wieder auf das konzentrieren, was ihr wichtig ist: auf die Summer Girls, ihr Pferd Bonny und auf den Hotelbetrieb ihrer Eltern. Doch dann lernt sie Simon kennen. Und alles ist anders. Was Simon sagt, wirkt auf Merit wie ein Flüstern im Sommerwind. Simons Nähe tut ihr gut. Ganz gleich, ob er nun in sie verliebt ist oder nicht. Oder sie in ihn. Oder ist genau das etwa schon die Liebe?

SUMMER GIRLS: Vier Freundinnen und ein wunderschöner Inselsommer: Die „Summer Girls“ entdecken die erste Liebe.

Ein warmherziges Jugendbuch über Freundschaft, Ferien, erste Liebe und Verliebtsein, mit Pferden, Meer und Inselfeeling pur! Die perfekte Ferienlektüre für Mädchen ab 12 Jahren!


Die Bewerbungsfrist endet am 14.05.2018, Carlsen verschickt die Lese-Exemplare, sobald sie verfügbar sind. Martina und ich freuen uns auf euch und sind gespannt auf eure Lese-Eindrücke!


Liebe Grüße,

Heiko Wolz

Zur Leserunde
MartinaSahlers avatar
Hallo zusammen,

Ende Mai erscheint bei Carlsen der zweite Band der Reihe Summer Girls: "Emmy und die perfekte Welle". Heiko Wolz und ich würden das Buch sehr gern mit euch gemeinsam lesen! Am besten geeignet ist der Roman für Mädchen ab 12, die das Meer und das Schreiben lieben, denn Emmy will Schriftstellerin werden ...

Alle Romane der Reihe "Summer Girls" sind völlig unabhängig voneinander zu lesen. Der erste Band "Matilda und die Sommersonneninsel" ist bei Leserinnen und Rezensenten sehr gut angekommen.

Der Carlsen-Verlag stellt uns freundlicherweise 20 Exemplare zur Verfügung, die ich unter allen Bewerberinnen verlosen werde. Bitte teilt uns in eurer Bewerbung mit, in welchen Blogs oder Foren, bei welchen Online-Buchhändlern ihr eure Rezension einstellen wollt.

Dies ist der Klappentext:

In diesem Inselsommer wird ein Traum wahr für das Summer Girl Emmy: Sie bekommt eine Schreibstube im alten Leuchtturm! Dort arbeitet sie an ihrer ersten eigenen Geschichte, mit der sie an einem Wettbewerb teilnehmen will. Das Motto lautet: „Ferienliebe“. Doch wie soll sie über die erste Liebe schreiben, wenn sie selbst noch nie einen Freund hatte, von ihrem guten Kumpel Daniel mal abgesehen? Emmy lässt sich von der Magie des Schreibens mitreißen und staunt, wie viel von ihr selbst in die Geschichte fließt. Ein Sturm zieht auf. Nicht nur an der Küste vor dem Leuchtturm, sondern vor allem in ihrem echten Leben. Und er wirbelt alles durcheinander, woran die bücherverliebte Emmy bis dahin geglaubt hat.

Heiko Wolz und ich sind gespannt, wie euch Emmys Geschichte gefällt. Wir freuen uns sehr auf eure Lese-Eindrücke!

Liebe Grüße

Martina Sahler
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Martina Sahler im Netz:

Community-Statistik

in 736 Bibliotheken

auf 232 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks