Buchreihe: Die Tulpenkönigin von Martina Sahler

 4,2 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

3 Bücher
  1. Band 1: Die Tulpenkönigin

     (3)
    Ersterscheinung: 24.04.2017
    Aktuelle Ausgabe: 24.04.2017
    Blumen so wertvoll wie Gold – Holland im Tulpenfieber! Holland um 1630. Der Tulpenwahn steht vor seinem Höhepunkt. Nach dem Tod ihres Vaters bleibt Mareikje fast mittellos zurück. Die Hochzeit mit dem reichen Kaufmannssohn Antonius könnte ihr Sicherheit geben. Aber Mareikjes ganze Liebe gilt dem Maler Wim. Da finden sich im Nachlass ihres Vaters einige Tulpenzwiebeln, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Mareikje lässt ihre verschlafene Heimatstadt in Noord-Brabant hinter sich und reist allein nach Amsterdam. Mitten hinein in den Spekulationstrubel, aus dem es bald kein Entrinnen mehr gibt …
  2. Band 2: Der Zorn der Tulpenkönigin

     (4)
    Ersterscheinung: 23.04.2017
    Aktuelle Ausgabe: 24.04.2017
    Der Traum vom Reichwerden - Holland im Tulpenfieber! Holland im Jahr 1636. Mareikje hat in Amsterdam während des Tulpenfiebers ihr Glück gemacht – und dann alles verloren, weil Rosshändler Pitt Henseler sie hintergangen hat. Sie könnte glücklich mit ihrem Mann, dem Maler Wim, und ihrer Tochter Marie in dem beschaulichen Ort Bruikelaar leben, doch der Verrat des alten Freundes sitzt wie ein Stachel in ihrem Fleisch. Als Wim für ein Jahr mit der Ostindien-Kompanie nach Java fährt, nutzt Mareikje die Chance: Sie reist allein in die große Stadt, um den Tulpenhandel wieder aufzunehmen und um Pitt zur Rede zu stellen. In ihrem Zorn und ihrem Kampf um Gerechtigkeit steuert Mareikje in den Wirtshäusern und Handelshöfen auf eine Katastrophe zu, während daheim in Bruikelaar eine Seuche wütet. Sie befällt vor allem alte Frauen – und kleine Kinder wie ihre Tochter Marie … „Der Zorn der Tulpenkönigin“ schließt an „Die Tulpenkönigin“ an, ist aber ohne Vorkenntnisse als mitreißender historischer Abenteuerroman zu lesen. Historischer Hintergrund: Der Traum vom Reichwerden entwickelte sich im Goldenen Zeitalter der Niederlande über Nacht zu einer Spekulationsblase. Die gesamte Bevölkerung war infiziert: Fleischer, Nachtwächter, Gastwirte, Studenten, Barbiere, Torfstecher. Der Hype um die aus dem asiatischen Raum stammende Blume kannte keine Grenzen. In Amsterdam entstanden Prachtgärten mit Tulpen nach italienischem Vorbild, die weibliche Oberschicht trug die Tulpe zu gesellschaftlichen Anlässen als Schmuck im Haar oder am Busen. Als die Nachfrage nach Tulpenzwiebeln das Angebot überstieg, zogen die Preise kräftig an, Diebe, Betrüger und Kredithaie krochen aus ihren Löchern und witterten in den Wirtshäusern ihre große Chance. Mehr Hintergründe und die Entstehungsgeschichte des Romans, aktuelle Informationen und FAQ gibt es auf https://www.facebook.com/AutorenteamSahlerGruner/. Leserstimmen zu „Die Tulpenkönigin“: „Äußerst interessant ist (…) die Darstellung der geradezu verrückten Vorgänge im Zusammenhang mit dem Tulpenhandel: unvorstellbar, dass für ein paar Zwiebeln gemordet wurde.“ „(…) die beiden Autoren (schaffen) es hervorragend, das Flair dieser vergangenen Zeit wiederzugeben.“
  3. Band 3: Die Macht der Tulpenkönigin (Tulpentrilogie 3)

     (3)
    Ersterscheinung: 02.02.2018
    Aktuelle Ausgabe: 02.02.2018
    Ein mitreißender historischer Liebesroman um eine starke Frau und ihren ungewöhnlichen Lebensweg
    Holland im Jahr 1637. Das Unglück bricht über die berühmte Tulpenkönigin und ihre Familie herein, als ihr Haus im beschaulichen Bruikelaar mit allen Besitztümern bis auf die Grundmauern niederbrennt. Mareikje und Wim Straaten stehen vor dem Nichts und entscheiden sich notgedrungen dafür, über den Tulpenhandel wieder zu Geld zu kommen. Seit drei Jahren investieren Holländer aus allen Schichten in die wertvollen Zwiebeln, die Preise sind ins Unermessliche geschnellt.
    Auf ihrer Reise nach Amsterdam begegnen die Straatens professionellen Händlern, die genau wie Mareikje spüren, dass Eile und äußerste Vorsicht geboten ist. Der gesamte Tulpenmarkt droht wie eine Seifenblase zu platzen und zum größten Handelsdesaster in der Geschichte der Niederlande zu werden. Von der blinden Habgier besessenen Glücksrittern drohen der Verlust von Haus und Hof und der völlige Ruin.
    Doch Mareikjes Sorge gilt nicht nur dem Spekulationsfieber, sondern auch ihrem Freund Konrad, dem Blumenzüchter. Er scheint allen Lebensmut verloren zu haben, seit seine Liebste bei dem Hausbrand in den Flammen umgekommen ist …

    „Die Macht der Tulpenkönigin“ ist nach "Die Tulpenkönigin" und "Der Zorn der Tulpenkönigin" Band 3 der Tulpentrilogie. Alle drei Romane sind auch ohne Vorkenntnisse zu lesen.

    Historischer Hintergrund:
    In den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts nahm der Handel mit Tulpen gigantische Ausmaße an. Die Sucht wurde zur Besessenheit. Wer auch immer die Möglichkeit hatte, versuchte sich durch die Spekulation zu bereichern. Stadträte versuchten ohne Erfolg, diesen Wahnsinn zu stoppen. Zum abrupten Fall des Tulpenfiebers kam es, als das Angebot größer wurde als die Nachfrage. Im Februar 1637 platzte der Traum vom schnellen Geld und tausende Holländer mit „Zockermentalität“, die sich hoch verschuldet hatten, standen vor dem Ruin.
    Die Tulpomanie gilt als der erste Börsencrash in der Geschichte.

    Leserstimmen:

    Leserstimmen:
    „Das Autorenteam verwebt wie gewohnt geschickt historische Fakten mit einer spannenden und überraschenden Geschichte. Holland im Jahr 1637 nimmt vor dem inneren Auge Formen an und man leidet mit Mareikje und Wim, wenn die Autoren zum überraschenden Finale ausholen.“

    „Hervorragende Recherchearbeit! … Das nächste Tulpenmeer werde ich mit völlig neuem Blick betrachten. Absolut gelungenes Buch. Sehr zu empfehlen.“

    Bisher erschienen:
    Die Tulpenkönigin
    Der Zorn der Tulpenkönigin
    Die Macht der Tulpenkönigin
Über Martina Sahler
Autorenbild von Martina Sahler (©franzhamm.de / Quelle: Autor)
Russland, Tulpen und das Meer: Die 1963 geborene deutsche Autorin hat vor ihrer Karriere als Schriftstellerin eine Zeit lang als Journalistin für die Kölner Rundschau und als Lektorin für einen Verlag gearbeitet. In Köln absolvierte sie ein Studium der Germanistik ...
Weitere Informationen zur Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks