Martyn Ford

 4.2 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Martyn Ford

Unglaublich Normal

Unglaublich Normal

 (0)
Erschienen am 01.09.2012
Die Wunschbox

Die Wunschbox

 (5)
Erschienen am 22.01.2016
It Happened to Me

It Happened to Me

 (0)
Erschienen am 12.01.2012

Neue Rezensionen zu Martyn Ford

Neu
JuliBs avatar

Rezension zu "Die Wunschbox – Das Geheimnis des Professors" von Martyn Ford

Die Wunschbox Band 1
JuliBvor 2 Jahren

~ Auftakt einer Reihe, Teil 2 kommt im Frühjahr 2017 ~

Adoptivkind Tim lebt im Morgenstern Hotel, wo er beim Stibitzen von Kuchen Professor Eisenstein kennen lernt. Durch Zufall entdeckt Tim dann auch, woran der Wissenschaftler gerade arbeitet. Eine Wunschbox. Ein Gerät, mit dem man alles erschaffen kann, was vorstellbar ist und in dem Fall halt in die kleine Kiste passt, die an den Leser angeschlossen ist. Nur Tim kann die Box steuern, da er mit seinem zehnjährigen Gehirn noch eher geradeaus denkt als ein Erwachsener. 

Eisenstein hat Feinde und muss von einem Tag auf den anderen das Land verlassen. Doch was zunächst aussieht, wie eine Abreise ohne Abschied, entpuppt sich schließlich als eine Entführung, der Tim, Eisensteins Enkeltochter Dee und das sprechende Seidenäffchen Phil schneller auf die Spur kommen als ihnen lieb ist. 

Wer ist Freund? Wer ist Feind? Wem kann man noch trauen? Und wie sicher wäre eine Erfindung wie die Wunschbox in den Händen der Allgemeinheit? All das kann man in dem temporeichen Kinderbuch von Martyn Ford nachlesen. Die Seiten sind teilweise illustriert und besonders Seidenäffchen Phil ist zu putzig, um das zu verpassen. 

3 von 5 Sternen

Kommentieren0
20
Teilen
meggies_fussnotens avatar

Rezension zu "Die Wunschbox" von Martyn Ford

Wenn Wünsche in Erfüllung gehen
meggies_fussnotenvor 3 Jahren


Tim lernt Professor Eisenstein kennen, einen genialen Erfinder. Seine neueste Erfindung ist eine Box, die Wünsche erfüllen kann. Und nur Tim scheint sie zu beherrschen. Was er sich vorstellt, erscheint sofort. Doch dann verschwindet der Professor plötzlich. Tim macht sich auf die Suche und bekommt dabei Hilfe von der Enkelin des Professors und einem kleinen Zwergseidenäffchen namens Phil. Doch die Wunschbox bringt nicht nur Gutes hervor.

Als erstes fiel mir die prägnante Stimme des Sprechers Uve Teschner auf. Schon ab dem ersten Satz hatte er mich gefangen. Seine Art, jedem Charakter seine eigene Stimmfarbe zu verleihen, ist einfach genial. Und so musste ich einfach immer wieder weiterhören. Aber nicht nur die Stimme war fesselnd, auch die Geschichte an sich.

Ich bin froh, dass ich bei Blogg Dein Buch auf dieses Hörbuch gestoßen bin und habe mit Begeisterung die Geschichte verfolgt. 

Tim ist ein neugieriger, 10 Jahre alter Junge, der mit seiner kreativen Art schon teilweise sehr erwachsen wirkt. Als er die Chance bekommt, mit der Wunschbox von Professor Eisenstein Dinge zu erschaffen, die eigentlich unmöglich sind, nimmt er diese wahr und schlittert in einen Abenteuer der besonderen Art hinein. 

Die Grundidee finde ich einfach toll. Eine Box, die Wünsche erfüllt. Ob dies allerdings gut ist, lasse ich mal dahingestellt. Tim nimmt die Herausforderung an und wünscht sie so einiges. Heraus kommt auch ein Zwergseidenäffchen namens Phil. Und es kann sprechen. Das Äffchen habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Tim und die Enkelin des Professors, Dee, machen sich nun auf die Suche nach dem verschwundenen Professor. Das dies nicht ganz einfach wird, ist ja wohl klar. Und so ergibt sich ein Krimi der besonderen Art. 

Die Angabe des Verlages, dass das Hörbuch für Kinder ab 10 Jahre ist, finde ich gerechtfertigt. Denn wenn der Anfang sich auch danach anhört, dass es um eine Wunschbox, einen sprechenden Affen und ein Kind geht, wird es später undurchsichtig, düster und es geht tiefer in die Story hinein. Denn es bleibt nicht bei der Entführung des Professors. 

Tim und Dee sind ein wunderbares Team. Und so ist natürlich die Botschaft, dass man mit Freunden alles durchsteht, sehr groß geschrieben.

Das Abenteuer macht einfach Spaß und die Zeit verfliegt wie im Nu. Was dann aber auch an der wundbaren Inszenierung durch den Sprecher liegt. 

Aber nicht nur der Spaß steht im Vordergrund, auch die Wissenschaft wird ein bisschen erklärt. Und dies in kindgerechter Form. Ich hätte ewig zuhören können, aber irgendwann muss ja jede gute Geschichte ein Ende haben. Ich hoffe, dass es weitere Abenteuer mit Tim, Dee und Phil, dem Zwergseidenäffchen gibt.

Das Hörbuch ist eine richtige Mischung aus Witz, Spannung, Grusel und Action.

Fazit:
Eine gelungene Umsetzung des Buches in gehörter Form.

Kommentieren0
2
Teilen
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Die Wunschbox" von Martyn Ford

Interessante Idee
Seelensplittervor 3 Jahren

Meine Meinung zum Hörbuch: Die Wunschbox


Aufmerksamkeit und Erwartung:

Diesen Punkt findet ihr wie immer auf meinem Blog :)


Inhalt in meinen Worten:

Tim findet eine geniale Erfindung. Eine Wunschbox. Doch was er damit alles erlebt, dass hätte er sich nicht im Traum vorstellen können. Doch wie alles im Leben, hat es zwei Seiten. Eine Medaille gibt es nunmal nur mit einer Seite.

Wie er das alles lösen wird und wie er mit der Wunschbox zurecht kommt? Tja am besten hört ihr das Hörbuch.


Wie fand ich das gehörte?

Ich tat mir etwas schwer in die Geschichte zu kommen. Hab auch drei Anläufe gebraucht, und bis jetzt hat sich das leider auch gar nicht geändert.

Das Grundgerüst finde ich total klasse, ich denke ich kam mit der Erzählstimme nicht so gut zurecht. Denn hier schweiften meine Gedanken ständig ab. 

Woran das genau liegt, kann ich gar nicht so genau sagen. 


Geschichte:

Es ist eine echt tolle Idee, dass es diese Wunschbox gibt. Denn so kann Tim seine anfangs schwierige Zeit gut überstehen. Er lernt vieles dazu, aber muss auch erkennen, was gut tut und was nicht.

Als er dann auch noch neue Freunde findet, kann sein Traum nicht völlig fassen. 

Doch Freunde sind nun mal nicht Freunde um dumm dazustehen, sondern wirklich Tim zu helfen.


Charaktere:

Tim ist der Hauptakteur in diesem Hörbuch und es macht Freude, ihn wahr zu nehmen. Ich denke, wenn man sich richtig auf die Geschichte einlassen kann, dann hat man eine richtig tiefgehende Charakterstärke.


Spannung:

Teilweise etwas hart für Kinder ab 10 Jahren. Denn es gibt auch ziemlich gruselige Momente. Andererseits sind Kinder heute ja viel schneller als ich es noch vor etlichen Jahren war.


Fazit:

Eine richtig tolle Idee, jedoch hat mir die Erzählstimme es etwas schwierig gemacht. 


Sterne:

ich gebe dem Hörbuch 3.


Kommentieren0
36
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks