Mary-Anne Raven Blutige Seiten

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutige Seiten“ von Mary-Anne Raven

Eine Frau wird mit durchtrennter Kehle, nackt an einen Stuhl gefesselt. Ein menschlicher Springbrunnen, dessen Wasser Blut ist. Der Täter, ein emotionsloser Killer, der seine Opfer auf perfide, manipulative Weise in den Tod treibt, um es dann wie einen Unfall oder den Mord eines anderen aussehen zu lassen. Lea ist begeistert von dem neusten Thriller in ihrem Bücherregal, den sie kaum aus der Hand legen kann. Vor allem die psychopathische Hauptfigur fasziniert sie zutiefst. Doch plötzlich scheinen die brutalen Morde Realität zu werden. Sind die Ähnlichkeiten nur Einbildung oder versucht jemand die grausigen Geschichten wahr werden zu lassen?

Wow, geniales Buch, spannend von Beginn bis zum Ende

— dieschmitt

Spannend von Anfang bis Ende!

— izzy050

Unglaublich fesselnd, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen!

— MissBorax

Packend bis zur letzten Seite.

— ShiYuu267

Grandioser Psychothriller - mir ging es wie der Protagonostin Lea - ich tauchte in das Buch ein und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

— BeaSurbeck

Sehr gelungener Psychothriller, der dem Genre alle Ehre macht. Lesenswert für jeder der nicht zartbeseitet ist.

— Steffi1611

Stöbern in Krimi & Thriller

Lost in Fuseta - Spur der Schatten

Leider sehr langatmig...

SanniR

Immer wenn du tötest

Blutiger, hochspannender und gut inszenierter Thriller mit starken Charakteren

Seehase1977

Der Kreidemann

spannend geschriebener Debutroman, eine gelungene Mischung aus Thriller, Drama und Horror

Maya_Koenigin

Post Mortem - Spur der Angst

Das Buch ist sehr gut, aber nicht so gut wie die anderen drei. Schema ist immer das Gleiche. Profikiller und Agentin treffen zusammen.

Seppel

Ich beobachte dich

Das kann Chevy Stevens besser, solide aber nicht herausragend!

Callso

Warum sie sterben musste

Ich hab keinen Zugang zum Buch gefunden

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wow, geniales Buch, spannend von Beginn bis zum Ende

    Blutige Seiten

    dieschmitt

    11. May 2017 um 10:29

    Zum Inhalt: Am Anfang steht ein Mord, und zwar einer der es in sich hat. Eine Frau wird an einen Stuhl gefesselt aufgefunden. Jemand hat ihr die Kehle aufgeschlitzt. Parallel dazu wird von Lea erzählt. Lea ist liest einen Thriller, der sie völlig in ihren Bann zieht. Es gibt Ähnlichkeiten zwischen dem realen Mord und der Geschichte in dem Thriller. Ist dies Zufall oder versucht hier jemand das Buch nachzuspielen?   Meine Meinung: Wow, das war mein spontaner Eindruck… mein erstes Buch dieser Autorin, aber ich muss sagen, ein absolut geniales Buch. Es fiel mir schwer es aus der Hand zu legen. Die Charaktere waren sehr gut und detailliert beschrieben und auch außergewöhnlich, der Schreibstil war genau meins, ich fühlte mich quasi mitten in der Geschichte. Die Handlung des Buches ist sehr gut und außergewöhnlich. In dieser Art hatte ich bis dahin noch nichts gelesen. Irgendwie fühlte ich mich mitten in die Geschichte hineingezogen und die Charaktere waren abgedreht und normal in einem und sehr authentisch und gut beschrieben. Die Spannung bleibt durchgehend erhalten, es offenbaren sich immer wieder Überraschungen und auch das Ende war für mich nicht vorhersehbar. Mein Fazit: Absolute Leseempfehlung und 5 Sterne von mir, ein tolles Buch!

    Mehr
  • Blutige Seiten - Mary-Anne Raven

    Blutige Seiten

    izzy050

    10. May 2017 um 20:49

    Ich bin begeistert! Endlich mal wieder ein Psychothriller, der seinem Genre gerecht wird. Ich fand das Buch so packend und spannend, dass ich es gleich in einem Rutsch durchgelesen habe. Nichts für zart besaitete! Das war mein erstes Buch von Mary-Anne Raven, doch sicher nicht mein Letztes :-D 

  • Lesenswerter, spannender und sehr gelungener Psychothriller

    Blutige Seiten

    Steffi1611

    10. May 2017 um 16:34

    Die Geschichte beginnt mit einem Mord. Einem sehr brutalen und in sehr detailgetreuer Weise beschriebenem. Aber es handelt sich nur um ein Buch, welches die Hauptperson Lea unseres Buches liest. Lea ist Studentin und führt ein normales durchschnittliches Leben. Mit einem Job im Cafe, sowie anstrengenden Eltern, guten Freundinnen und einem Studiums Fach, welches sie gerne wechseln möchte.Nach kurzer Zeit fallen Lea Parallelen zwischen dem Buch und ihrem Leben sowie Umfeld auf. Bildet sie sich das nur ein oder sind die Ähnlichkeiten wirklich da? Aber es wird doch niemand das Buch nachstellen oder? Und warum grade das, was Lea liest?Schon nach den ersten Seiten ist klar, dass es sich hier um einen Thriller handelt, welcher blutig, brutal und direkt ist. Grade das Buch im Buch spiegelt diese Erzählweise wieder. Hier liest man mit Lea zusammen einen Thriller, welcher Mittelpunkt von ihrem Leben wird. Durch die sich abwechselnden Handlungsstränge wird es sofort spannend. Zu Beginn wollte ich unbedingt wissen, wie es in dem Buch weitergeht, aber mit der Zeit wandelte sich diese Neugier und ich wollte nur noch wissen, wie Lea´s Leben weitergeht. Wirklich gelungener Spannungsaufbau, welcher sich über die komplette Geschichte hält.Das Cover mit der blutbefleckten Buchseite hätte nicht besser gewählt werden können. Außerdem handelt es sich bei dem Text um eine Seite aus dem Thriller im Buch. Detailtreue bis ins Kleinste, finde ich super. Ebenso fügt sich der Titel sehr gut ein und passt zur Aufmachung des Buches.Der Autorin Mary-Anne Raven ist hier ein großartiger Psychothriller gelungen, wo mir als Leser nie 100 prozentig klar war, wer wirklich der Täter ist. Mit einem erklärenden Ende wird die Geschichte abgerundet und ich bleibe gut unterhalten und ein wenig sprachlos zurück.Klare Leseempfehlung und ich hoffe auf mehr Werke der Autorin.

    Mehr
  • Spannend, blutig und unheimlich

    Blutige Seiten

    MissBorax

    10. May 2017 um 07:11

    Zum Inhalt: Lea ist eine ganz normale Studentin mit einer Vorliebe für Thriller. Auf dem Weg zu ihrem Studienort kauft sie auf dem Flohmarkt ein Buche, welches sie auch gleich im Zug zu lesen beginnt. Das Buch fesselt sie sofort und sie saugt die blutige Geschichte gierig auf - bis die Geschichten in ihrem Umfeld real werden.   Meine Meinung: Nachdem ich mit dem Buch begonnen hatte, konnte ich es kaum aus den Hände legen. Es ist spannend, blutig und grausam. Die Figuren sind überzeugend gestaltet und die Geschichte schlüssig. Faszinierend ist auch wie der Mörder vorgeht, ich möchte hier aber nicht zu viel verraten, lest lieber selber! Die Idee des Buches im Buch finde ich wirklich gut. Leas Buch ist aus der Ich-Perspektive des Killers geschrieben und seine kaltblütige und berechnende Art jagt dem Leser den ein oder anderen Schauer über den Rücken. Der Schreibstil von Mary-Anne Raven liest sich sehr flüssig. Das einzige was ich bemängeln kann, sind so manche Kraftausdrücke. Aber das ist Geschmackssache. Ansonsten kann ich das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutige Seiten" von Mary-Anne Raven

    Blutige Seiten

    Hydon

    Was würdest du tun, wenn dein Lieblings-Thriller plötzlich Realität würde? Eine Frau wird mit durchtrennter Kehle, nackt an einen Stuhl gefesselt. Ein menschlicher Springbrunnen, dessen Wasser Blut ist. Der Täter, ein emotionsloser Killer, der seine Opfer auf perfide, manipulative Weise in den Tod treibt, um es dann wie einen Unfall oder den Mord eines anderen aussehen zu lassen. Lea ist begeistert von dem neusten Thriller in ihrem Bücherregal, den sie kaum aus der Hand legen kann. Vor allem die psychopathische Hauptfigur fasziniert sie zutiefst. Doch plötzlich scheinen die brutalen Morde Realität zu werden. Sind die Ähnlichkeiten nur Einbildung oder versucht jemand die grausigen Geschichten wahr werden zu lassen? Neugierig geworden? Dann macht mit bei der Leserunde zum Psychothriller: "Blutige Seiten". Wenn Ihr euch für eines von 10 E-books (epub, mobi oder pdf) bewerben wollt, tragt euch bitte ein. Aber Vorsicht! Es wird „schön blutig“, also nichts für schwache Nerven ;) Ich freue mich auf euch und eine aktive Teilnahme an der Leserunde. Viel Erfolg! Mary-Anne Raven

    Mehr
    • 97
  • Spannend, packend, mitreißend!

    Blutige Seiten

    ShiYuu267

    08. May 2017 um 06:17

    Die Aufmachung:Das Cover zeigt eine Buchseite mit Blutflecken. Durch die schlichte Buchseite im Hintergrund aber die knallige Farbe des Titels und des Bluts entsteht ein toller Kontrast der das Buch zu einem Hingucker macht. Damit passt es perfekt zu dem Titel und dem Inhalt des Buchs. *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~* Meine Einschätzung:Auf dem Rückweg von ihren Eltern kauft sich Lea einen Psychothriller, der sie bereits während der Zugfahrt in ihren Bann zieht. Doch nach kurzer Zeit geschehen in ihrer Umgebung Vorfälle, die sehr stark an das Buch erinnern. Ist es nur Zufall oder steckt doch mehr dahinter? Der Schreibstil con Mary-Anne Raven ist flüssig und baut an den richtigen Stellen Spannung auf. Aber auch die freundschaftlichen und emotionalen Aspekte in Leas Leben sind sprachlich hervorragend dargestellt.Durch den Aufbau des Buchs, dadurch dass der Leser genau die Stellen des Thrillers liest, die Lea gerade vor Augen hat, entsteht eine enge Beziehung zu der Protagonistin. Insgesamt hat die Autorin einen fesselnden und einzigartigen Psychothriller geschaffen, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Es war mein erstes Buch von Mary-Anne Raven und ich bin schon auf ihre weiteren Werke gespannt. Ich spreche hiermit meine absolute Leseempfehlung aus.

    Mehr
  • Blutige Seiten ist spannend, fesselnd, brutal und auf seine Art und Weise einfach nur genial

    Blutige Seiten

    BeaSurbeck

    07. May 2017 um 10:29

    Blutige Seiten von Mary-Anne Raven Klappentext: Eine Frau wird mit durchtrennter Kehle, nackt an einen Stuhl gefesselt. Ein menschlicher Springbrunnen, dessen Wasser Blut ist. Der Täter, ein emotionsloser Killer, der seine Opfer auf perfide, manipulative Weise in den Tod treibt, um es dann wie einen Unfall oder den Mord eines anderen aussehen zu lassen. Lea ist begeistert von dem neusten Thriller in ihrem Bücherregal, den sie kaum aus der Hand legen kann. Vor allem die psychopathische Hauptfigur fasziniert sie zutiefst. Doch plötzlich scheinen die brutalen Morde Realität zu werden. Sind die Ähnlichkeiten nur Einbildung oder versucht jemand die grausigen Geschichten wahr werden zu lassen? Meine Meinung: Für mich war es das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe, nein falsch – ich habe es regelrecht verschlungen. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, er war flüssig und hat mich so gefesselt das ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte. Lea verbringt das Wochenende bei ihren Eltern, der Besuch verläuft nicht so toll wie sie es sich vorgestellt hat. Auf der Heimfahrt braucht sie Ablenkung und deshalb fängt sie mit einem neuen Buch an welches sie auf einem Flohmarkt in einer Bücherkiste gefunden hat. Es ist ein Thriller der sie schon nach den ersten Seiten komplett in den Bann zieht und sie alles um sich herum vergessen lässt. Sie kann das Buch kaum noch aus der Hand legen und sie erschrickt total als sich jemand neben sie setzen will. So lernt sie Chris kennen mit dem sie aber nur wenige Worte wechselt weil das Buch im Moment Vorrang hat. Lea hat mir von Anfang an gefallen, ich konnte mich gleich in sie rein versetzen und mit ihr fühlen. Man lernt Lea besser kennen, ihren Freundeskreis und man spürt förmlich wie sehr sie abtauchen kann wenn sie ein gutes Buch in der Hand hat. Ihre Freundinnen sind ihr aber genauso wichtig und es macht Spaß die drei miteinander zu erleben. Sie sind total unterschiedlich, ergänzen sich aber trotzdem richtig gut. Alle drei haben sie ihre Ecken und Kanten, aber auch so ein paar kleinere Probleme die sie zu bewältigen haben. Wie es der Zufall so will, lernen sie an einem Abend drei junge Männer kennen und jede von ihnen findet einen der drei toll. Aber, kann man ihnen trauen???? Die Handlung des Thrillers ist einfach Klasse und in meinen Augen grandios geschrieben. Ich lese gemeinsam mit Lea diesen Thriller vom Flohmarkt und irgendwie kann ich mich recht gut mit Lea identifizieren. Der Thriller ist Klasse, stellenweise brutal und blutig, aber fesselnd, man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Irgendwann schlägt die Stimmung dann aber um, den Lea bemerkt das diese Dinge die in dem Buch passieren real geworden sind. Sie redet mit ihren Freundinnen darüber, aber die belächeln sie nur. Lea stellt Nachforschungen an und sie wird sich immer sicherer das das Buch nicht nur ein Buch ist, sondern das all das was sie liest im wirklichen Leben passiert. Mir laufen kalte Schauer über den Rücken und ich frage mich wie es wohl weiter geht – wird man Lea glauben???? Was für eine Rolle spielt sie in diesem Spiel und wie wird der Thriller wohl weiter gehen??? Kann Lea weitere Morde verhindern??? Passieren diese Morde überhaupt oder spielt ihr die Fantasie einen Streich, haben die Freundinnen recht?? Lea würde das Buch am liebsten aus ihrem Leben verbannen, aber es zieht sie magisch an sie muss einfach weiterlesen..... Es ist schon krass zu lesen wie das Buch Lea in der Realität einholt, wie sie sich sicher ist das bald etwas ganz schlimmes passieren wird, ihr aber keiner glaubt. Sie wird von allen nur belächelt und doch weiß sie das sie nicht fantasiert. Welche Rolle spielt ihr neuer Freund Neil – kann sie ihm vertrauen??? Tja und dann gibt es da noch Chris, die Bekanntschaft aus dem Zug. Chris der ihr immer wieder, zufällig, über den Weg läuft. Ist er der Böse oder ist er der Gute??? Ein wirklich spannender und einzigartiger Thriller, der mich von Anfang bis Ende total gefesselt hat und bei dem es Wendungen gab mit denen nicht zu rechnen war. Mir stockte mehr wie einmal der Atem und ich fand das Cover passte unglaublich gut zu dem Inhalt des Buches. Ich habe schon viele Thriller gelesen, aber noch nie einen in dieser Art und Weise. Mein Fazit: Für mich war diese Art von Psychothriller total neu, absolut genial und eines meiner Thriller-Highlights des Jahres. Von mir gibt es deshalb eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks