Deine Juliet

von Mary Ann Shaffer und Annie Barrows
4,2 Sterne bei13 Bewertungen
Deine Juliet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Anilas avatar

♥ HERZENSBUCH ♥ Wunderschön geschrieben und man möchte einfach nicht aufhören zu lesen.

Hortensia13s avatar

Ein Stück Zeitgeschichte, die trotz der Ernsthaftigkeit auch zum Lachen verführt

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Deine Juliet"

Die Geschenkausgabe mit der abgerundeten Ecke: anspruchsvolle Haptik, hochwertiges Papier, mit Lesebändchen, kleines Format.
London, Ende der vierziger Jahre: Die junge Schriftstellerin Juliet erhält einen ungewöhnlichen Brief. Absender ist Dawsey Adams, ein Bauer von der Kanalinsel Guernsey, der antiquarisch ein Buch erworben hat, das zuvor ihr gehörte. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Briefwechsel, durch den Juliet von der Existenz der »Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf« erfährt, einer literarischen Gesellschaft, die einige der Inselbewohner gründeten, um sich über die schwere Kriegszeit hinwegzuhelfen. Je mehr Juliet über Dawsey und die anderen erfährt, desto mehr wünscht sie sich diese Menschen zu treffen. Und so beschließt sie, auf die Insel zu reisen. Dort stößt Juliet auf die Geschichte von Elizabeth, einem verschollenen Mitglied des Clubs, und ihrer großen Liebe zu einem deutschen Offizier. Und sie lernt Dawsey immer besser kennen…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442717750
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:btb
Erscheinungsdatum:08.10.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 08.04.2011 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    introvertbookworms avatar
    introvertbookwormvor einem Monat
    Deine Juliet

    Dieses Buch ist mein neues Highlight im Bücherregal. 

    Die Geschichte beginnt in London im Januar 1946, kurz nach dem 2. Weltkrieg und besteht nur aus Briefwechseln zwischen der Protagonistin Juliet, ihrem Verle ger und besten Freund Sidney, ihrer besten Freundin Sophie und ihren neuen Freunden vom Club "Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf". 

    Eines Tages erreicht Juliet ein Brief aus Guernsey, einer kleinen Insel im Ärmelkanal, von Dawsey Adams, einem jungen Mann, der während des Kriegs Charles Lamb für sich entdeckte. Es beginnt eine wundervolle Brieffreundschaft, auch mit den anderen Mitgliedern des Buchclubs. 

    Das Buch hat mich sehr berührt. Juliet war mir auf Anhieb mit ihrer quirligen und lebensfrohen Art sympathisch. Trotz, dass sie ausgebombt wurde, verliert sie nicht den Mut und ihre Liebenswürdigkeit. An manchen Stellen musste ich herzhaft lachen, andere Stellen bereiteten mir Gänsehaut. Gerade die Erzählungen der Charaktere, die den Krieg hautnah erlebten, die Geschichten aus den Konzentrationslagern und die Geschehnisse rund um den Krieg gingen mir extrem nah. 

    Es lässt sich sehr flüssig lesen und die Charaktere sind teilweise so witzig, verschroben und liebenswert, dass ich mir zeitweise wünschte, einen kleinen Wochenendtrip nach Guernsey zu unternehmen. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    anne_foxs avatar
    anne_foxvor einem Monat
    Deine Juliet

    Juliet erhalt einen ungewöhnlichen Brief eines Bauern der auf einer Kanalinsel lebt. Von da an gehen viele Briefe hin und her bis Juliet beschließt auf die Insel zu reisen. Dort erfährt sie, dass der Bauer Dawsey und auch noch andere Inselbewohner einen literarischen Club gegründet haben und sich die Romane vorlesen und dann diskutieren. Es ist in den vierziger Jahren, Kriegsjahren einer schweren Zeit auch für die Engländer. Die ganze Geschichte ist überwiegend in den vielen langen Briefen verankert und die Liebe die zwischen Juliet und Dawsey ganz zart ensteht, ist sehr einfühlsam beschrieben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Hortensia13s avatar
    Hortensia13vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Stück Zeitgeschichte, die trotz der Ernsthaftigkeit auch zum Lachen verführt
    Aus der Not heraus

    Die erfolgreiche Schriftstellerin Juliet lebt in London und erhält 1946 einen Brief eines ihr unbekannten Mannes namens Dawsey Adams, ein Bewohner der Kanalinsel Guernsey, der ein Buch gekauft hat, das zuvor ihr gehörte. Es entsteht eine Brieffreundschaft, bei der Juliet von den »Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf« erfährt. Ein Buchclub, der aus der Not heraus während der Besatzung der Deutschen gegründet worden ist. Schon bald lernt Juliet die restlichen Inselbewohner kennen und lieben. Je mehr sie vin ihnen erfährt, desto verbundener fühlt sich ihnen und der Insel.

    Das Vintage mässige Cover lädt schon den Leser ein diese wundervolle Geschichte zu entdecken. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen. Der lockere, humorvolle Schreibstil gefiel mir sehr. Man bekommt einen guten Einblick, wie es sein muss während eines Weltkrieges belagert zu werden und doch gibt es Episoden, die zum Schmunzeln und Lachen verleiten. Ich bin kein Fan von Briefromanen, aber diesen kann ich nur wärmstens empfehlen. Am liebsten will man seine Sachen packen und zu den Inselbewohnern nach Guernsey reisen.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Radagasts avatar
    Radagastvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein lesenswerter Briefroman!
    Ein lesenswerter Briefroman!

    Als ich die Inhaltsangabe dieses Buches gelesen habe, wanderte dieses Buch auf meine Leseliste. Das dieses Buch im Briefstil geschrieben ist, finde ich passend. Die verschiedenen Charaktere kommen dabei gut zur Geltung. Am Beginn des Buches hatte ich die Befürchtung, durch den regen Briefverkehr von verschiedenen Personen, den Faden zu verlieren. Diese Befürchtung wurde nicht bestätigt und ich kam in einen guten Lesefluss. Es ist ein schönes Lesevergnügen diese Briefe zu lesen. Sie nehmen einen mit in den kleinen Lebensabschnitt der jeweiligen Schreiber. Ich möchte die Spitzfindigkeit und mutige Art von Juliet. Auch den Mut und Willenskraft einen Buchclub zu gründen, in Zeiten von Starrsinn und irrsinniger Idiotie, fand ich inspirierend.


    Kommentieren0
    15
    Teilen
    BookieDreamss avatar
    BookieDreamsvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Briefroman über eine Schriftstellerin und dem Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf.
    Eine schöne, mutige und bewegende Geschichte!

    Meinung

    Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch über die Buchverfilmung, die am 9. August im Kino anläuft. Ein Buch über einen Buchclub? Schon das hat mich sehr fasziniert! Als Simi mir dann erzählte, dass es das Buch als Rezensionsexemplar bei der Verlagsgruppe Random House gibt, habe ich nicht länger gezögert und so zog Deine Juliet bei mir ein. Vielen Dank an Random House!

    Deine Juliet ist ein wundervoller Briefroman, der mich zum Schmunzeln, aber auch zum Innehalten brachte. Es geht in dem Roman um Juliet Ashton, eine Schriftstellerin, die von einem Mitglied eines Buchclubs auf Guernsey einen Brief bekommt. Nicht nur von einem, sondern von fast allen Mitgliedern, die ihr über die Zeit während des Kriegs und der Besatzungszeit berichten. Viele Geschichten, die sich zu einer großen Geschichte zusammensetzen. Dabei lernt sie die Menschen so intensiv kennen, dass sie nach Guernsey reist, um mehr von ihnen zu erfahren und diese Erinnerungen festhalten zu können.

    Diese Idee fand ich sehr, sehr interessant, da ich so etwas in der Art noch nicht gelesen habe. Am Anfang dachte ich… ach herrje, wie soll ich mir die ganzen Namen merken… aber jeder Brief und die Schreibweisen der einzelnen Personen waren so unterschiedlich, dass ich den einzelnen Geschichten immer wieder den dazugehörigen Personen zuordnen konnte. Neben der Vergangenheit, die teilweise traurig und dramatisch ist, berichteten die Personen auch von ihrem derzeitigem Leben nach dem Krieg und das war oft so sympathisch und charmant beschrieben, dass ich lächeln und schmunzeln musste. Ich hätte nie gedachte, dass sich in meinem Kopf anhand von Briefen die Geschichte so gut zusammensetzen kann. Doch das hat es und so fühlten sich die Briefe wirklich toll an und ließen sich wunderbar lesen. Es war eine gelungene Abwechslung, da jeder etwas Anderes zu erzählen hatte.

    Ich habe Juliet sehr lieb gewonnen, wie sie lebt, sich einsetzt, wie sie scherzt und wie sie das Leben und die Personen, die sie kennengelernt hat, beschreibt. Als ob sie es mir erzählen würde… das fand ich wunderschön.

    Nach diesem Buch freue ich mich nun erst recht auf die Verfilmung und bin gespannt, wie es umgesetzt wird, denn die Liebe im Detail, wie man sie in den Briefen findet und wie man es an so vielen Stellen herauslesen kann, finde ich schwierig in einem Film darzustellen. Ich lasse mich überraschen.

    Fazit

    Ein Briefroman über eine Schriftstellerin und dem Club der Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf. Briefe, die viele Erlebnisse und Erinnerungen schildern und sich zu einer großen Geschichte zusammenzusetzen: eine schöne, mutige und bewegende Geschichte!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anilas avatar
    Anilavor 22 Tagen
    Kurzmeinung: ♥ HERZENSBUCH ♥ Wunderschön geschrieben und man möchte einfach nicht aufhören zu lesen.
    Kommentieren0
    oh_no_cats avatar
    oh_no_catvor 14 Tagen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 19 Tagen
    simone_richters avatar
    simone_richtervor 2 Monaten
    B
    bommelbooksvor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    D
    DerEllaihreBuechervor 2 Monaten
    Also zum einen wollte ich schon immer mal auf die Kanalinseln. Hab schon mal einen Roman gelesen, der dort spiele. Und dir Geschichte hört sich einfach toll an
    Kommentieren
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 2 Monaten
    Der Klappentext sich interressant anhòrt.
    Kommentieren
    diebuchrezensions avatar
    diebuchrezensionvor 3 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, weil es wirklich interessant klingt. Es hört sich so an, also würde es genau meinem Geschmack entsprechen.
    Kommentieren
    Tina_s_Leseeckes avatar
    Tina_s_Leseeckevor 3 Monaten
    Ich bin gespannt wie das Buch ist. Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant.
    Kommentieren
    c_awards_ya_sins avatar
    c_awards_ya_sinvor 3 Monaten
    Das klingt nach einer schönen Geschichte!
    Kommentieren
    miahs avatar
    miahvor 4 Monaten
    Ich liebe Bücher über Menschen, die Bücher lieben. Auch wenn ich historische Romane nicht so gern mag, verspricht diese Geschichte hier interessant zu werden.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks