Cover des Buches Die Malerin (ISBN: 9783746633381)
Rezension zu Die Malerin von Mary Basson

In Kandinskys Schatten

von Ein LovelyBooks-Nutzer vor 3 Jahren

Review

Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
München, 1902: Die junge Ella will trotz aller Konventionen, die den Frauen den Weg in die Kunst als Künstlerin versperren, Malerin werden. So wird sie die Schülerin von Wassily Kandinsky, deren Verhältnis aber bald das der normalen Schüler-Lehrer-Basis überschreitet. Gefangen in einer Romanze mit dem Künstler Kandinsky versucht Ella ein selbstbestimmtes Leben zu führen in einer Zeit, in denen Frauen eigentlich ein anderer Platz zugeschrieben war.

Der Plot beginnt zwar am Anfang des 20. Jahrhunderts aber streckt sich über den ersten und zweiten Weltkrieg bis hin in die 50er Jahre. Im Mittelpunkt der Geschichte steht immer die Künstlerin Gabriele Münter. Durch ihre romantische Beziehung zu Kandinsky geht es in dem Roman aber auch um ihn, die Künstlervereinigung der Modernen Kunst "Der Blaue Reiter", die Etablierung und später das Verbot der Modernen Kunst und sogar deren Verfolgung im Nationalsozialismus. So verspricht der Roman vor allem im letzten Drittel spannende Episoden.

Die Protagonistin blieb für mich im Roman leider ein wenig blass. Ihre Zerissenheit zwischen ihrem Leben und dem Ideal wird teilweise herausgearbeitet, aber da die Geschichte eher episodenhaft als zusammenhängend erzählt wird, bleibt die Darstellung von ihr selbst eher schal, was ich ein wenig schade fand. Auf der anderen Seite werden ihr so wahrscheinlich keine oder kaum Charakterzüge zugedichtet, die sie gar nicht hatte.

So zieht sich der Roman in der ersten Hälfte auch ein wenig. Die Beziehung oder Nicht-Beziehung zwischen Ella und Kandinsky und die damit einhergehende Ächtung der Gesellschaft wird mal mehr mal weniger beschrieben. Die Leidenschaft, die zwar erwähnt wird, springt dabei nicht über. Auch hier bleibt die Erzählung blass. Erst in der zweiten Hälfte und mit dem Beginn des Nationalsozialismus' und die Einführung von "entarteter Kunst" lässt das Buch ein wenig lebhafter erscheinen. Die Beschreibungen der Episoden sind detail- und erlebnisreicher, so dass der Leser zum Ende hin noch mal positiv überrascht wird.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks