Mary Beth Keane

 4,4 Sterne bei 88 Bewertungen

Lebenslauf von Mary Beth Keane

Mary Beth Keane machte ihren Master of Fine Arts an der University of Virginia. Von der National Book Foundation wurde sie zu den "5 besten Schriftstellerinnen unter 35" gewählt und erhielt ein Guggenheim Stipendium. Mit ihrem Mann und den gemeinsamen zwei Söhnen lebt sie in Pearl River, New York. Wenn du mich heute wieder fragen würdest ist ihr dritter Roman und hielt sich acht Wochen am Stück auf den vorderen Plätzen der New York Times Bestsellerliste. Die Auslandsrechte zu dem Roman wurden bisher in 23 Länder verkauft, die Produzenten von American Beauty arbeiten derzeit an einer filmischen Umsetzung des Stoffs.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mary Beth Keane

Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: 9783961610969)

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

 (78)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: 9783961611218)

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

 (1)
Erschienen am 27.09.2021
Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: B08N5CL4CP)

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

 (5)
Erschienen am 11.11.2020
Cover des Buches Ask Again, Yes: A Novel (ISBN: 9781982130084)

Ask Again, Yes: A Novel

 (2)
Erschienen am 28.05.2019
Cover des Buches Fever (ISBN: 9781471112973)

Fever

 (0)
Erschienen am 31.03.2013

Neue Rezensionen zu Mary Beth Keane

Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: 9783961610969)H

Rezension zu "Wenn du mich heute wieder fragen würdest" von Mary Beth Keane

Mehr als nur eine Liebe
hamburgerlesemausvor 4 Monaten

'Wenn du mich heute wieder fragen würdest' ist weit mehr als die Liebesgeschichte von Kate und Peter. Es ist eine Geschichte über tiefe Freundschaft, Zusammenhalt, Betrug, Abhängigkeit, Vernachlässigung, Vorurteilen und letztendlich auch des Vergebens. 

Ein Roman, in feinster Sprache und einnehmenden Schreibstil, aus vielen unterschiedlichen Perspektiven erzählt, ein Romeo und Julia der Moderne, ein leiser Roman, jedoch voller psychischer Gewalt und tiefer Sehnsucht nach Liebe und Verständnis, kurz gesagt: ein Lesehighlight.


Die Handlung:Brian Stanhope und Francis Gleeson sind nicht nur Kollegen bei der Polizei, sondern auch Nachbarn im kleinen idyllischen Gillam, ein Vorort von New York.Während Francis und Lena drei Mädchen haben, bekommen Brian und Anne einen Sohn, namens Peter.Peter und die jüngste Tochter der Gleesons, Kate, sind sich tief verbunden und wachsen gemeinsam auf. Sie besuchen die selbe Klasse und fühlen sich zueinander hingezogen.

Es hätte so eine nette Liebesgeschichte sein können, wenn... 

  • Peters Mutter nicht psychisch krank und eifersüchtig auf Kate wäre 
  • und Peters Vater, der die Krankheit seiner Frau zwar erkennt, aber nichts dagegen unternimmt, sich lieber im Alkohol flüchtet
  • und es nicht diesen einen schicksalshaften Tag gibt, der das ganze Leben beider Familien verändert.

Eine absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: 9783961610969)P

Rezension zu "Wenn du mich heute wieder fragen würdest" von Mary Beth Keane

Ein emotionales Familiendrama
paperlovevor 6 Monaten

Meine Rezensionen findet ihr auch auf https://mrspaperlove.blogspot.com

Der Inhalt lässt sich nicht so einfach zusammenfassen, ohne zu viel von der Handlung zu spoilern. Das, was bei der offiziellen Inhaltsangabe beschrieben wird, ist eigentlich nur die Spitze des Eisbergs, denn die eigentliche Story wird aus meiner Sicht erst durch die oben genannte Tragödie ins Rollen gebracht, die die Familie Stanhope und Gleeson durch einen tragischen Vorfall für immer verändert und auch miteinander verbindet. Es handelt sich um ein Ereignis, dass das jeweilige Schicksal eines jeden Familienmitgliedes auf ihrem weiteren Weg beeinflusst. Und auf welche Art und Weise dies geschieht, erfahren wir mit fortlaufender Handlung. 


Der Fokus des Buches dreht sich in erster Linie um Kate Gleeson und Peter Stanhope, deren junge Liebe aufgrund des schicksalhaften Ereignisses auf eine harte Probe gestellt wird, als sie noch Teenager sind. Die darauffolgenden Kapitel fokussieren sich abwechselnd zwischen den unterschiedlichen Charakteren, sodass man nicht nur miterleben kann, wie Kate und Peter älter werden und in welche Richtungen sich ihr Leben entwickelt, sondern auch wie es ihren Eltern ergeht, deren Lebensalltag durch den tragischen Vorfall für immer verändert wird, was natürlich auch Einfluss auf die verschiedenen Beziehungen innerhalb und zwischen den beiden Familien hat. Und wie man sich bereits vorstellen kann, stellt das Leben die einzelnen Charaktere immer wieder vor schwierige Herausforderungen, die sie teilweise alleine, teilweise auch miteinander bewältigen müssen.


Keane hat einen unglaublich einnehmenden Schreibstil und sie schafft es, jedem einzelnen Charakter seine individuelle Geschichte einzuhauchen. Der Fokus liegt im Buch hauptsächlich auf emotionalen Szenen, die sich oftmals aufgrund der schwierigen Familiendynamiken ergeben. Dabei ist es besonders faszinierend mitzuerleben, wie ein einzelnes Ereignis auch noch Jahrzehnte später seine Folgen nach sich ziehen kann und bei jedem Einzelnen seine Spuren hinterlässt, die sich sowohl den Charakteren, als auch der Leserschaft nicht unmittelbar nach dem Ereignis offenbart haben. Das Buch lebt dabei weniger von aufregenden Szenen oder einem Spannungsbogen, als vielmehr von den emotional berührenden Einblicken in das Leben der Familie Gleeson und Stanhope. 


Fazit:

In diesem Buch hat Keane ein interessantes Familiendrama geschaffen, das vor allem durch seinen emotional berührenden Erzählstil überzeugt und aufzeigt, wie die Mitglieder zweier Familien auf unterschiedliche Art und Weise mit einem tragischen Schicksalsschlag und dessen Folgen umgehen. Das Buch enthält faszinierende Charakterstudien, die sich unter anderem mit psychischen und physischen Erkrankungen auseinandersetzen und einen zum Nachdenken anregen. Trotzdem hat mich die Story aufgrund des fehlenden Spannungsbogens nicht so gefesselt, dass ich es nicht mehr aus der Hand hätte legen können, weshalb ich letztendlich nicht die volle Sternanzahl vergeben kann. Es handelt sich aber insgesamt um einen empfehlenswerten Roman, den ich insbesondere Fans von Celeste Ng ans Herz legen kann.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wenn du mich heute wieder fragen würdest (ISBN: 9783961610969)U

Rezension zu "Wenn du mich heute wieder fragen würdest" von Mary Beth Keane

Absout beeindruckender Familienroman
ulrikerabevor 8 Monaten

Kate Gleeson und Peter Stanhope kannten sich schon, seit sie Kinder waren. Ihre Väter waren Kollegen bei der New Yorker Polizei. Gemeinsam wuchsen sie in der Kleinstadt Gillam auf.

„Wenn man Kate später bat, ihre frühesten Erinnerungen zu schildern, dann erinnerte sie sich daran, wie sie ihn bei sich zu Hause herumrennen sah, er hatte einen roten Ball in der Hand und konnte schon seinen Namen sagen.“

Eine einzige Nacht verändert die Leben der beiden Familien, reißt Kate und Peter, die damals im Teenageralter waren, auseinander. Ihre Freundschaft und Liebe wird über viele Jahre auf eine harte Probe gestellt.

Die US-amerikanische Schriftstellerin Mary Beth Keane stellt eine Frage: Wenn du mich heute wieder fragen würdest? Wie sollte diese Frage weiter gehen? Ob ich dich heiraten würde? Ob ich dich liebe? Ob ich mich in dieser Nacht trotzdem mit dir getroffen hätte, selbst wenn ich wüsste welche Folgen sie gehabt hatte.

In diesem Roman, einem wunderbar vielschichtigen Roman, geht es nicht nur um Liebe. Es geht um Schuld, Vergebung, Verletzlichkeit, Verantwortung und Durchhaltevermögen.

Was ist denn da passiert in einer kleinen Stadt, wo jeder jeden zu kennen scheint. Gillam ist eine typisch amerikanische Vorstadt. Jeder hat sein Häuschen, einen artig gepflegten Garten. Niemand schaut hinter die Kulissen. Während die Gleesons eine Vorzeigefamilie mit drei Töchtern sind, merkt die Leserin schnell, dass mit Anne Stanhope, Peters Mutter, nicht alles in Ordnung ist. Auch der Ehemann Brian Stanhope, auch die Gleesons wissen es, alle anderen Nachbarn mit Sicherheit auch. Sie hat Stimmungsschwankungen, ist unberechenbar, hat gelegentlich Aussetzer. Peter hat mit seiner Mutter mehr als die üblichen Auseinandersetzungen eines Teenagers, der Vater ist keine Unterstützung.

„Stört es dich eigentlich überhaupt nicht, dass jeder dich hasst?“

Was Anne schließlich tut, ist so erschreckend und unverzeihlich und wird alle Beteiligten nachhaltig prägen. Was die Autorin hier zeigt ist das absolut menschliche Unvermögen im Umgang mit psychischen Erkrankungen. Sehenden Auges steuern die Stanhopes und Gleesons auf die Katastrophe zu. Lieber den Schein zu wahren, als aufzufangen. Später in den langen Jahren einer mühevollen Gesundung erhält Anne Diagnosen wie Etiketten übereinander geklebt. Die menschliche Seele lässt sich nicht röntgen wie ein gebrochenes Bein. Mary Beth Keane nähert sich diesem Thema behutsam, der Doppelbödigkeit von Täterschaft und Opfer, den Auswirkungen auf die Angehörigen, dem emotionale Rucksack, an dem die Menschen ab nun schwer tragen.

Die Autorin hat große Zuneigung für ihr Personal, die Charaktere sind bis ins Kleinste ausgefeilt und authentisch. So einfach und nahe am Leben erzählt, hat mich diese Geschichte über die Fragilität von menschlichen Beziehungen und Liebe gegen alle Widerstände sehr beeindruckt.

 

Kommentare: 8
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks