Mary Burton So still die Toten

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So still die Toten“ von Mary Burton

NICHTS WIRD AN DICH ERINNERN - Nur einen Haufen blank polierter Knochen - mehr lässt ein Serienkiller nicht von seinen Opfern übrig. Detective Malcolm Kier hat den sadistischen Arzt Dr. James Dixon im Verdacht, der dank seiner Anwältin Angie Carlson jedoch bisher immer freigesprochen wurde. Aber dann gerät auch Angie ins Visier des Killers - und Kier steht mit seinen Ermittlungen wieder ganz am Anfang. Und immer mehr Knochenvon jungen Frauen werden in Virginia gefunden - "Bei diesem Thriller läuft es dem Leser eiskalt den Rücken hinunter! (Library Journal) New-York-Times-Bestseller-Autorin DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Gänsehautfeeling von Anfang bis zum Ende! 1.Buch aus dieser Serie gelesen, weshalb es mir zu viel Anspielungen auf die Geschichte vorher gab

— dieben
dieben

TOP!

— psy-borg
psy-borg

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Suchtgefahr!

    So still die Toten
    hazy_chapter

    hazy_chapter

    12. July 2017 um 13:45

    "Nichts wird an dich errinnern"Klappentext:Nur einen Haufen blank polierter Knochen - mehr lässt ein Serienkiller nicht von seinen Opfern übrig. Detective Malcolm Kier hat den sadistischen Arzt Dr. James Dixon im Verdacht, der dank seiner Anwältin Angie Carlson jedoch bisher immer freigesprochen wurde. Aber dann gerät auch Angie ins Visier des Killers - und Kier steht mit seinen Ermittlungen wieder ganz am Anfang. Und immer mehr Knochenvon jungen Frauen werden in Virginia gefunden.Rezension:Das Buch ist bereits der vierte Teil der Reihe und ich muss sagen, dass mir jedes einzelne Buch sehr gut gefallen hat, weshalb ich mir auch So still die Toten angeschafft habe. Man muss die Bücher nicht unbedingt in ihrer chronologischen Reihenfolge lesen, da sie in sich abgeschlossen sind. Jedoch würde ich es dennoch empfehlen, um die Charaktere besser zu verstehen. Sie tauchen in allen Büchern auf.Wenn ich schon bei dem Thema Charaktere angelangt bin: Auch hier hat mich die Autorin mit den Protagonisten sehr stark beeindruckt. Ganz besonders gefällt mir hier die Änwältin Angie Carlson, die sich nichts gefallen lässt und eine starke Persönlichkeit hat. Auch Detective Kier überzeugt mit seinem harten Auftreten. Die Geschehenisse werden wie von Mary Burton erwartet sachlich und sehr kompetent vermittelt. Durch den flüssigen Schreibstil fällt es dem Leser sehr schwer das Buch aus den Händne zu legen. Der Mörder und seine Vorgehenseweise ist einzigartig und erinnert an kein Klischee, wie es sonst so oft der Fall ist.Spannung und Überraschungen sind garantiert!

    Mehr
  • Auch in Band 4 wieder Spannung pur

    So still die Toten
    Natalie77

    Natalie77

    26. November 2013 um 20:47

    Inhalt: In einem Park werden Knochen gefunden. Menschliche Knochen auf einen Haufen drapiert. Offensichtlich dargestellt um gefunden zu werden. Schnell gerät der Arzt James Dixon in Verdacht. Alles würde passen und dank seiner Anwältin Angie Carlson wurde er ja freigesprochen und läuft frei rum. Doch es gibt noch andere Möglichkeiten. Als Angie selbst ins Visier gerät wird die Zeit knapp den Täter zu finden. Meine Meinung: So still die Toten ist bereits der vierte Band dieser Reihe und jeden Vorgänger habe ich verschlungen. Auch bei diesem Band war es so. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen, was mir momentan nicht oft geschieht. Die Ermittler Kier und Garrison kannte ich schon aus der Vergangenheit und ich wurde recht schnell wieder warm mit íhnen. Angie Carlson ist auch eine alte Bekannte wie auch Eva ihre Halbschwester, Dixon der Angeklagte aus dem letzten Band und Donovan der Reporter. Es gibt also kaum neue Protagonisten und ich denke man sollte den Vorgänger einfach gelesen haben um hier immer alles zu verstehen. Auch wenn es Rückblicke zur Erklärung gibt hängen diese beiden Fälle doch stark zusammen. Mary Burton hat einen fesselnden Schreibstil und weiß gekonnt mit Worten einen in seinen Bann zu ziehen. Ruck zuck waren die ersten Seiten gelesen, der Fall eröffnet und ich gefangen. Ein Fall der diesmal sehr viel mit Angie zu tun hat. Mit ihrer Familie und auch mit ihren Job. Man kann hinter die Fassade der toughen Anwältin sehen und entdeckt eine ganz neue Seite. Hier lernt man Angie kennen und sieht nicht nur Anwältin Carlson. Näher lernt man hier auch Kier kennen. Anfangs noch ruppig wird er gegenüber Angie immer sanfter. Er nimmt seinen Job Ernst und ist der Beschützer. Am Ende ist der Fall abgeschlossen und ich weiß auch gar nicht ob noch ein Band mit den Ermittlern geplant ist. Fest steht das Kier und Garrison ein Super Team sind und ich noch endlos hätte weiter lesen können Mein Fazit: Ein vierter Band der seinen Vorgängern in nichts nachsteht.

    Mehr
  • Spannungsgeladener Thriller vom Feinsten

    So still die Toten
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    04. November 2013 um 14:11

    MEINE MEINUNG ALLGEMEIN So still die Toten ist der vierte bei LYX erschienene Thriller von Mary Burton und kann als eigenständige Geschichte gelesen werden.  PLOT   Mary Burton ist es gelungen, einen verschachtelten und spannenden Thriller zu entwerfen. Obwohl alle Bände eigenständige Geschichten sind, wird in So still die Toten die Geschichte von Eva Rayburn und Deacon Garrison aus Das Flüstern der Albträume als Nebenstrang weitererzählt.  Ich möchte eigentlich nicht näher auf den Inhalt eingehen, um nicht aus Versehen zu spoilern. Es verhält sich wie auch mit den bisherigen drei Bänden auch: es ist gar nicht so leicht, dem Täter selbst auf die Spur zu kommen, am Ende gibt es immer eine Überraschung. Und trotzdem ist die Auflösung logisch, wenn man alle Puzzelteile in der Hand hält. Die Jagd nach dem Killer ist spannend und wie immer wurde der Geschichte genau die richtige Menge an Romantik beigemischt.  FIGUREN   Die Protagonisten, Angie Carlos und Detective Malcome Kier, sind wieder sehr sympathisch geworden und es macht Spaß, den beiden durch die Geschichte zu folgen. Das erste Aufeinandertreffen der beiden spricht nicht gerade für viel Romantik und Liebe, aber gerade die Tatsache, das sie sich zu Beginn nicht ausstehen können, sorgt für viel Unterhaltung. Die beiden passen zusammen, obwohl sie es nicht sehen wollen.  Schön ist auch, dass bekannte Figuren wie Eva und Deacon wieder mit dabei sind.   SPRACHE   Sprachlich liest es sich wie immer sehr leicht, die Sprache ist nicht umgangssprachlich, aber sehr flüssig und angenehm. Manchmal wirkt es ein wenig trocken und ich hätte mir mehr Emotionen gewünscht, doch alles in allem passt der Sprachstil sehr gut zum Ton der Geschichte, der eher ernst gehalten ist.  FAZIT   Ein fesselnder Thriller voller überraschender Wendung und mit genau der richtigen Portion Gefühl.     5 von 5 Punkten   Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt ~*~ Egmont LYX ~*~ 444 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-8025-9104-4 ~*~ Taschenbuch ~*~ 9,99€ ~*~ Oktober 2013 ~*~ 

    Mehr