Mary Calmes

 4.6 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Timing: Der richtige Zeitpunkt, Wandel des Herzens und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Tief im Schlamassel
Neu erschienen am 24.09.2018 als E-Book bei Dreamspinner Press.

Alle Bücher von Mary Calmes

Sortieren:
Buchformat:
Mary CalmesWandel des Herzens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wandel des Herzens
Wandel des Herzens
 (6)
Erschienen am 27.02.2012
Mary CalmesTiming: Der richtige Zeitpunkt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Timing: Der richtige Zeitpunkt
Timing: Der richtige Zeitpunkt
 (6)
Erschienen am 21.10.2014
Mary CalmesSchlamassel inbegriffen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schlamassel inbegriffen
Schlamassel inbegriffen
 (5)
Erschienen am 25.04.2017
Mary CalmesFederherz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Federherz
Federherz
 (4)
Erschienen am 22.12.2015
Mary CalmesTiming: Nach Sonnenuntergang (Timing (Deutsch) 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Timing: Nach Sonnenuntergang (Timing (Deutsch) 2)
Mary CalmesFederherz (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Federherz (German Edition)
Federherz (German Edition)
 (3)
Erschienen am 14.12.2015
Mary CalmesSeiltänzer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Seiltänzer
Seiltänzer
 (3)
Erschienen am 15.06.2015
Mary CalmesFrosch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frosch
Frosch
 (2)
Erschienen am 05.06.2018

Neue Rezensionen zu Mary Calmes

Neu
LiehsaHs avatar

Rezension zu "Federherz (German Edition)" von Mary Calmes

Weniger Sex wäre gut gewesen
LiehsaHvor einem Jahr

Das Cover ist farblich ziemlich toll. Auch die Gestaltung des Titels ist sehr gut gelungen. Einzig die Namenszüge der Autorinnen stechen etwas hervor.
"Federherz" ist als Titel wundervoll! Neuartig, ein schönes Bild, guter Klang und passend zur Geschichte.

Die Autorinnen verwenden die Ich-Perspektive, um die Geschichte zu erzählen. Abwechselnd kommen Vy und Robert zu Wort.

Die Schreibstile der Autorinnen müssen sehr gut harmonisieren, denn während des Lesens merkt man nicht, dass der Roman von mehr als einer Person geschrieben wurde. Man wird verbal gut durch die Geschichte geführt und es gibt ein paar besonders schöne Stellen.

"Es brachte mich um, so nah dran gewesen zu sein, meine andere Hälfte zu finden, nur um den Traum dann durch meine Finger gleiten zu sehen."
(E-Book, Vy, 42%, Pos. 1450)
Der Klappentext war der Auslöser für den Kauf. Leider wird der dort beschriebene Konflikt sehr schnell gelöst, sodass ich etwas enttäuscht war. Dafür wird die fehlende Spannung mal wieder durch Sex ersetzt. Warum ist das bei Gestaltwandler-Romanen so verbreitet?
Auch die klassische Bedrohung von draußen ist vorhanden, wird aber die meiste Zeit ignoriert, bis es zum Showdown kommt. Ploßmäßig wird also mit bekannten Strukturen gearbeitet, welche für mich die Spannung erheblich senkten. Die Tatsache, dass das Paar nicht derselben Gestaltwandler-Art angehört, ist nur ein schwacher Lichtblick.

Vy ist anfangs ein arroganter, verwöhnter Bengel, in den ich mich niemals verliebt hätte. Zum Glück ist er der Charakter, der wohl die größte Entwicklung durchmacht, auch wenn der Klappentext das nicht vermuten lässt.
Robert mag ich da schon lieber. Seine ruhige, liebevolle Art ist viel angenehmer zu ertragen als Vys Zickereien. Leider ist der Bär ziemlich verschlossen und ich habe selbst nach dem Showdown den Eindruck, seine wahre Stärke nicht zu kennen. Potential verschenkt?
Wie in den meisten dieser Geschichten sind alle anderen Figuren schmückendes Beiwerk. Wenn man die ausbauen wollte, müsste man wohl auf ein paar Sexszenen verzichten. Selbst Vys beste Freundin und Stellvertreterin, also die Person, die abgesehen von den Protagonisten am häufigsten auftritt, wirkt flach.

Fazit:

Auch wenn ich bei dem Abschnitt über die Handlung eher negative Punkte erwähnt habe, hat mir die Geschichte gefallen. Sie kriegt trotzdem nur eine durchschnittliche Bewertung, aber sie ist schlecht.

Kommentieren0
1
Teilen
Laberladens avatar

Rezension zu "Schlamassel inbegriffen" von Mary Calmes

Ein heißer Kandidat für die neue Lieblingsserie.
Laberladenvor 2 Jahren

Darum geht’s:

Die Deputy US Marshals Miro Jones und Ian Doyle sind Partner und beste Freunde. Sie teilen den gleichen flapsigen Humor, die gleiche Kaltblütigkeit in gefährlichen Situationen und den Drang, nicht nur die Arbeitszeit, sondern auch möglichst viel Freizeit mit dem jeweils anderen zu verbringen. Ian ist wortkarg, launisch und hat eine zu kurze Zündschnur – nur in Miros Gegenwart scheint er sich überhaupt zivilisiert zu benehmen. Und Miro hat ein noch viel größeres Problem – er ist unsterblich in seinen total heterosexuellen Partner Ian verknallt.

So fand ich’s:

Miro und Ian haben einen gefährlichen Job. Sie begleiten und beschützen wichtige Zeugen, hinter denen Verbrecher her sind, und bei diesen Jobs geraten beide ständig in Gefahr. Zusätzlich ist Ian auch noch Elitesoldat, der ab und zu plötzlich zu geheimen Einsätzen abberufen wird. Überhaupt scheinen sie Narben und Verwundungen zu sammeln wie andere Leute Mückenstiche, was für den Leser ein Actionfeuerwerk gleich von Beginn der Geschichte an bietet.

Miro ist der Ich-Erzähler, der uns mit cooler Gelassenheit durch die gefährlichen Situationen führt. Wenn es um seinen Partner Ian geht, verliert er allerdings sofort seine Souveränität, denn an Ian hat  Miro schon lange sein Herz verloren. Diese Liebe hält er für aussichtslos, da Ian ausschließlich an Frauen interessiert ist, und behält seine Gefühle für sich. Für die Leser ist es zwar offensichtlich, dass Miro und Ian perfekt zusammenpassen, sich wie ein altes Ehepaar kabbeln, umeinander besorgt sind und aufeinander aufpassen, die Nähe des anderen suchen, dass man sich wundert, wieso sie tatsächlich nicht schon lange ein Paar sind. Doch bis die beiden endlich auch in dieser Beziehung zueinander finden, dauert es eine ganze Weile. Miro wagt nicht zu hoffen und Ian ist ein komplizierter Mensch, doch als endlich alles klar ist zwischen ihnen, ist mit einem Klick alles perfekt – wenn sie nicht mitten in einem gefährlichen Einsatz wären.

Drum herum gibt es Kollegen, die ebenso an ihren jeweiligen Partnern hängen und insgesamt eine verschworene Gemeinschaft bilden, Miros Clan von vier Freundinnen, die alle klischeehaft gleichermaßen süß und furchteinflößend grimmig sein können und mehr als einen Bewacher-Job mit interessanten Schutzbefohlenen, die ein lebendiges und spannendes Umfeld für die Liebesgeschichte bieten.

Das Gleichgewicht zwischen actiongeladener Spannung und zuerst zögerlicher, dann leidenschaftlicher Liebesgeschichte, unterlegt mit spöttischem Humor, fand ich sehr ausgewogen und absolut unterhaltsam. Und da bereits zwei weitere Bände mit Miro und Ian im englischen Original existieren, weiß ich nicht, ob ich für diese beiden Bände auf eine Übersetzung warten kann, oder ob ich nicht gleich schon mal ins Original hineinschnuppern muss.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks