Mary D. Midkiff Die ohne Flügel fliegen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die ohne Flügel fliegen“ von Mary D. Midkiff

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die ohne Flügel fliegen" von Mary D. Midkiff

    Die ohne Flügel fliegen

    charlotte

    13. November 2009 um 08:57

    Seit einem dreiviertel Jahr lese ich in diesem Buch. Heute habe ich es endlich durch. Das bedeutet aber nicht, dass dieses Buch so schlecht war. Es ist nur eines von diesem Büchern, die man nur häppchenweise verträgt. Es handelt von der Beziehung zwischen Frauen und Pferden. Die Autorin, selber erfolgreiche Dressurreiterin, hat sich über Jahre mit dem Thema beschäftigt und berichtet jetzt von ihren eigenen Erfahrungen, hat die Erfahrungen anderer Frauen aufgeschrieben und eine Menge zu dem Thema in der Literatur gefunden. Das war auch das Beste an dem Buch, die Zitate gingen von Jane Austens "Mansfield Park" über die üblichen "Pferderomane" bis hin zu Liedern der Navajo und anderer amerikanischer Ureineinwohner. Natürlich durfte das bekannte Zitat aus dem Koran ebensowenig fehlen, wie Lieder aus den nordgermanischen Mytologie. Frauen und Pferde, das ist eine etwas, das es wohl schon immer gegeben hat und was so ganz anders ist, als die Beziehung, die Männer zu ihren Pferden haben. Einige Male driftete das Buch leider allzu sehr ins Esoterische ab oder wurde zu abgehoben. Oft allerdings rührten mit die Geschichten an und erinnerten mich daran, wie es mir geht, seit ich das Reiten wieder für mich entdeckt habe. Es kann anstrenegnd und beschwerlig sein, Man braucht eine Menge Durchhaltevermögen und muss viele Rückschläge einstecken, aber als Belohnung darf man "ohne Flügel fliegen".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks