Mary E. Garner

 4.3 Sterne bei 93 Bewertungen

Neue Bücher

Das Buch der gelöschten Wörter - Zwischen den Seiten

Erscheint am 29.06.2020 als Taschenbuch bei Lübbe. Es ist der 2. Band der Reihe "Das Buch der gelöschten Wörter".

Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich

 (93)
Neu erschienen am 30.04.2020 als Taschenbuch bei Lübbe. Es ist der 1. Band der Reihe "Das Buch der gelöschten Wörter".

Das Buch der gelöschten Wörter - Die letzten Zeilen

Erscheint am 28.08.2020 als Taschenbuch bei Lübbe. Es ist der 3. Band der Reihe "Das Buch der gelöschten Wörter".

Alle Bücher von Mary E. Garner

Neue Rezensionen zu Mary E. Garner

Neu
A

Rezension zu "Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" von Mary E. Garner

Eine Reise in die Welt der Bücher
Alycevor 4 Stunden

Das Cover ist wunderschön und ich habe mich förmlich auf den ersten Blick in das Buch verliebt! Es passt super zu der Geschichte und verspricht ein magisches Abenteuer.


Hope und Rufus sind beides Charaktere die ich sehr sympatisch finde, wobei es bei Rufus etwas gedauert hat, da man ihn am Anfang nicht wirklich einschätzen konnte.

Gwen und Lance sind einfach klasse und bringen viel pep in die Geschichte.

Es hat super viel Spaß gemacht mit Hope und ihren Gefährten in verschiedene Geschichten einzutauchen wie Stolz und Vorurteil, Robin Hood und noch ein paar andere. 


Dadurch das der Schreibstil sehr flüssig ist, kommt man super durch die Geschichte und es wird nicht langweilig..


Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und gefesselt! Es ist spannend, mit einer kleinen Prise Humor und überaus magisch.


Ich bin super begeistert und kann die nächsten Bände kaum erwarten. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" von Mary E. Garner

Das Buch der gelöschten Wörter
lesereise_buechertraumvor 12 Stunden

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies beeinflusst nicht meine Bewertung. Um den Inhalt nicht vorweg zu nehmen, verweise ich auf den Klappentext. 

Rezension: „Das Buch der gelöschten Wörter“ ist der Auftakt einer Fantasy-Trilogie von Mary E. Garner. Ich benötigte einige Seiten um mich an den Schreibstil zu gewöhnen, im weiteren Verlauf empfand ich diesen als fesselnd und relativ flüssig. Orte und Situationen wurden bildlich und detailliert dargestellt, sodass ich mir die vielen verschiedenen Schauplätze sehr genau vorstellen konnte und mich die Autorin mit dieser Erzählweise, immer weiter in die Geschichte hinein zog. Mir hat es sehr gefallen, wie sie ganz beiläufig unheimlich viele literarische Klassiker einfügt, die mein Interesse wecken konnten. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass mir die etlichen Protagonisten verschiedener Bücher zu viel seien und ich den eigentlichen Ursprung nicht nachvollziehen konnte, aber Mary E. Garner überzeugte mich mit dem Aufbau und dem Verlauf der Geschichte. Hauptprotagonistin Hope Turner soll hier eine 42-jährige alleinstehende Frau sein, die sich um ihre Mutter kümmert, welche in einem Pflegeheim wohnt. Allerdings gelang es mir absolut nicht Hope in dieser Altersspanne einzuordnen, während des Lesens wurde ich das Bild nicht los, dass sie anhand der Beschreibungen höchstens Anfang 20 sein konnte. Das ist etwas verwirrend gewesen. Generell mochte ich ihre mutige und begierige Art sehr. Das Ende der Geschichte bleibt leider offen und endet mit einem Cliffhanger.

Mein Fazit: Ein Buch, welches ich in dieser Form noch nicht gelesen habe, mit einem fesselnden und magischem Verlauf. Ich freue mich auf den zweiten Band.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" von Mary E. Garner

Aller Anfang ist schwer...
ZingZangvor einem Tag

Gäbe es die Möglichkeit, würde ich 3,5 Sterne vergeben.

Ich fand den Klappentext sehr interessant und war gespannt, wie das Konzept der "gelöschten Wörter" umgesetzt wird. 

An und für sich wurde das komplette Szenario mit einer großen Liebe zum Detail beschrieben. Alles wurde sehr anschaulich erklärt, sei es "das Buch", der Sinn hinter gelöschten Wörtern, die jeweiligen Protagonisten in Form von Wanderern, Gehilfen, Verwandlern usw., Figuren aus bekannten Büchern (erwähnt wurden unter anderem Lancelot, Bambie, Lassie, die kleine Meerjungfrau, König Löwenherz, Dr. Frankenstein und sein Monster und viele mehr) und Orte wie aus "Stolz und Vorurteil", die Gegend aus "Dracula" etc. 

Die Autorin hat so viele Bücher und deren Figuren erwähnt, dass ich durchaus erstaunt war. Das machte das Konzept des Buches sehr glaubwürdig und ließ viel Spielraum für die eigene Fantasie.

Trotzdem fiel es mir schwer, in die Geschichte reinzukommen. 

Das lag nicht am Schreibstil, der einfach zu lesen und äußerst flüssig ist. Das Problem war, dass es anfangs so zäh Fahrt aufgenommen hat. Zunächst lernt man Hope Turner kennen, erfährt etwas über ihr Leben, ihre Arbeit und ihre kranke Mutter. Dann wird jedoch über mehrere Kapitel beschrieben, wie sie aufgrund ihrer Arbeit auf einer Online-Dating-Seite jemanden kennenlernt, der ihr sehr sympathisch ist. Dann kommt ihr Ex-Freund ins Spiel, dessen Erscheinen im gesamten Verlauf der Geschichte keinen Sinn ergibt, sondern wohl einfach nur eine Nebenhandlung darstellt (vielleicht lichtet sich das Rätsel in den Folgebänden). Es passiert lange Zeit nichts Spektakuläres, weswegen ich zwischendurch beinahe die Lust am Buch verloren hätte.

Erst gegen Ende kommt Schwung in die Sache, jedoch mit einem offenen Ende, welches mehr als ein paar Fragen offen lässt.

Ich werde mir den zweiten Teil definitiv kaufen, hoffe jedoch, dass die Autorin darin mal ein bisschen mehr Gas gibt.

Alles in Allem kein schlechter Auftakt, der allerdings ein wenig Geduld voraussetzt.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrichundefined

Diese Leserunde führt euch mitten in die Welt eurer Lieblingsbücher!

Worum es geht?

Ein Portal in die magische Bücherwelt

Ein geheimer Bund aus Menschen und Romanfiguren

Eine Heldin mit einem machtvollen Talent

Ihr mögt Romane, in denen ihr in eure Lieblingsbücher reisen könnt?! Ihr möchtet euch mit anderen darüber austauschen?

Dann bewerbt euch um ein Leseexemplar: Schreibt mir, in welche Buchklassiker ihr gerne mal reisen würdet! (Die Autorin/der Autor muss mindestens 70 Jahre verstorben sein.)  Bitte gebt unbedingt an, ob ihr ein eBook oder ein Taschenbuch gewinnen möchtet. Bedenkt, dass sich die Auslieferung per Post derzeit etwas verzögern kann.

Die Auslosung zur Teilnahme ist am 25. April. Eure Gewinn-Exemplare machen sich (hoffentlich auch per Post) ab dem 30.April, dem offiziellen Erscheinungstermin, auf den Weg zu euch. 

ACHTUNG! Da schon zwei Monate später, im Juni, bereits der zweite Band der Trilogie erscheint und im August der dritte bitte ich nur um Bewerbungen derer, die zeitnah (innerhalb von einer Woche) an der Leserunde teilnehmen und nach der dreiwöchigen Leserunde eine Rezension verfassen können. Wenn euch das Buch gefallen hat, freue ich mich natürlich sehr über das Teilen eurer Rezi in die Verkaufsportale.

Viel Glück bei der Auslosung! Wir sehen uns in London – in dieser einen gewissen Buchhandlung, in der man in Buchwelten reisen kann!

Eure Mary E. Garner – bei der Leserunde natürlich dabei!

Tipp: Im angehängten YouTube-Video könnt ihr in das erste Kapitel vom "Buch der gelöschten Wörter" auch hineinhören. Das zweite und dritte Kapitel findet ihr bei YouTube unter MÜNTE STORIES

Wer lieber selbst lesen möchte, kann das über diesen Link: Leseprobe


1237 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Tanja_Radivor 6 Stunden

Juhuuu! Ich werde mich auf jeden Fall bewerben. Wie toll!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks