Mary E. Mitchell Seitensprung ins Glück

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(9)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Seitensprung ins Glück“ von Mary E. Mitchell

Ich fand dieses Buch wirklich gut. Ein paar Überraschungen und ungeahnte Wendungen brachten Spannung hinein. Langatmig fand ich es eigentlich nicht, jedoch kann man das Buch getrost zur Seite legen und später weiterlesen.

— killerprincess
killerprincess

Etwas langatmig zu lesen, dennoch ein spannendes Buch, wobei das Ende nicht zu erahnen ist.

— Maria.Fu
Maria.Fu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Seitensprung ins Glück" von Mary E. Mitchell

    Seitensprung ins Glück
    Rosalie

    Rosalie

    26. June 2012 um 19:25

    Eine sehr schöne Geschichte :) Ich fand das Buch sehr gut, konnte es kaum aus der Hand legen und war immer wieder neugierig, wie die Geschichte wohl weitergehen wird. Zeitweise sehr romantisch, lustig, aber auch traurige Etappen des Lebens waren dabei. Ende gut, alles gut :)

  • Rezension zu "Seitensprung ins Glück" von Mary E. Mitchell

    Seitensprung ins Glück
    killerprincess

    killerprincess

    24. July 2011 um 16:36

    "Seitenspung ins Glück" von Mary E. Mitchell Inhalt Roseanna Plow wird von ihrem Ehemann verlassen, nachdem er sie seit längerer Zeit mit ihrer besten Freundin betrügt. Roseannas Mutter Helen findet das gar nicht schlimm, konnte sie den Mann noch nie leiden. Doch diese Krise scheint nicht die letzte, die Roseanna bewältigen muss. Meinung Das Buch hat mich überrascht, denn ich hatte ein Buch erwartet, dass irgendwie lockerer und nicht tiefgründig sein wird. Umso überraschter und auch erfreuter war ich beim Lesen des Buches: Die Geschichte hat Hand und Fuß und die Protagonistin Rosie ist eine liebevolle, emotionale Frau, die sich allerlei Gedanken über ihr Leben macht. Dabei haben mich die anderen Charaktere genervt, wie ihre Mutter und ihre Freundin, die es partout nicht verstehen wollten, dass Rosie sehrsehr traurig darüber ist, von ihrem Mann verlassen worden zu sein und dazu noch, ihre ehemals beste Freundin verloren zu haben. Slebst wenn Rosie nach und nach erkennt, dass ihr Ex nicht gut genug für sie war, so hat sie ihn doch 4 Jahre geliebt und ich kann es verstehen, dass man dann nicht von einem Tag auf den nächsten sagen kann: Okay, so ein blöder Kerl, dem trauer ich nicht nach! Dies ist in meinen Augen ein kleiner Minuspunkt, denn die Situationen, in denen Rosie krampfhaft versucht hat, sich und ihre Gefühlslage zu erklären, sind von ihrer Mutter und ihrer Freundin nicht verstanden worden. Leider kann ich mir aber vorstellen, dass es auch im wahren Leben so abläuft. Ich mochte die Geschichte mit ihren Charakteren und den vielen ungeahnten Wendungen der Geschichte, die Spannung und Überraschung brachten. Der rote Faden der Geschichte erschließt sich erst etwas später nach einer Offenbarung von Rosies Mutter und ist wirklich sehr interessant. Fazit Das Buch ist ein schönes Buch, das ich Frauen, die gerne humorvolle, aber auch tiefgründige und ernste Liebesromane mögen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte gut durchdacht. Das einzige, was mir zu 5 Sternen fehlen würde, sind noch mehr Spannung, dass man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte. Dafür, dass das Buch eigentlich ziemlich kurz ist, habe ich doch lange dafür gebraucht, eben weil ich es auch aus der Hand legen konnte. Den Titel finde ich etwas irreführend, da es sich an keiner Stelle um einen tatsächlichen Seitensprung handelt.

    Mehr
  • Rezension zu "Seitensprung ins Glück" von Mary E. Mitchell

    Seitensprung ins Glück
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    14. September 2010 um 14:24

    Roseanna ist eine leicht mollige Frau die in einer tiefen Krise steckt. Ihr Ehemann betrügt sie mit ihrer besten Freundin, ihre Mutter möchte sie mit "Schinken" verkuppeln und ihr behinderter Schützling hat sich tierisch in sie verknallt. Was passiert, wenn dann auch noch die Mutter nicht die Mutter und der Vater nicht der Vater sind? Lasst euch überraschen, dieses Buch ist lustig geschrieben und eine sehr leichte Kost.

    Mehr
  • Rezension zu "Seitensprung ins Glück" von Mary E. Mitchell

    Seitensprung ins Glück
    Mayylinn

    Mayylinn

    15. May 2009 um 16:01

    Der Titel verrät nicht im Mindesten, was in diesem Buch wirklich steckt. Erwartet man eine herzzerreißende Liebesgeschichte, voller Leidenschaft und neuen Erfahrungen aufgrund eines Seitessprungs, ist man hier fehl am Platz. Das Buch beginnt zwar mit dem Seitensprung des Mannes der Protagonistin und dieser steht auch bei einem Großteil der Story und der sich anknüpfenden Nebenhandlungen als Triebfeder im Hintergrund, ist aber nicht wirklich deren Auslöser. Die ganze Story hätte auch ohne den anfänglichen Fauxpas der Rasse Mann einen interessanten und am Ende glücklich endenden Verlauf nehmen können. Dennoch habe ich die Geschichte rund um Liebes- und Leideswirrungen von Roseanna Plow gerne gelesen; das Buch hat mich gleichzeitig amüsiert und nachdenklich gestimmt...denn man weiß ja: es kann immer noch schlimmer kommen!

    Mehr