Mary E. Pearson Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

(431)

Lovelybooks Bewertung

  • 398 Bibliotheken
  • 38 Follower
  • 50 Leser
  • 236 Rezensionen
(198)
(166)
(55)
(10)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge“ von Mary E. Pearson

Band 1 der Chroniken der Verbliebenen, dem Epos um Intrigen, Lügen und Geheimnisse - endlich auch auf Deutsch zu lesen. Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Ein wunderbares Buch mit einer tollen Überraschung !

— Emmy29
Emmy29

Hat mir seeeehr gut gefallen. Ich freue mich auf die Folgebände.

— AnnaLange
AnnaLange

schöner Fantasy-Roman, der vorallem Jugendliche in seinen Bann ziehen wird

— bookwalker
bookwalker

Ich kann den Hype um dieses Buch nicht ganz nachvollziehen.Es hat an manchen Stellen solche Längen, dass ich es immer wieder weglegen musste

— Liviiosa
Liviiosa

Dieses Buch fand ich sehr spannend! Vor allem hat mir der starke Charakter von der Hauptfigur Lia gut gefallen.

— 1kalouda
1kalouda

Ein Abenteuer voller Spannung, Lügen und Gefühlen. Ich bin begeistert.

— Bookalicious8
Bookalicious8

"Der Kuss der Lüge" hat mich vom ersten Kapitel an gefesselt, eine tolle Liebes/Fantasygeschichte, die einfach Lust auf mehr macht.

— FrancisK
FrancisK

Geheimnisvoll, abenteuerlich, spannend und wunderschön geschrieben.

— Arienn
Arienn

Schönes Buch, tolle Stimmung!

— Johanna1195
Johanna1195

Spannender Auftakt mit einer außergewöhnlichen Idee.

— LillianMcCarthy
LillianMcCarthy

Stöbern in Jugendbücher

Sommernachtsfunkeln

Grandiose Geschichte, ein herrlicher Aufbau & eine Protagonistin, die überzeugt - ich bin begeistert!

Benni_Cullen

Wir fliegen, wenn wir fallen

Sehr berührender Roman über Verlust, Liebe und Leben.

archer2603

Stormheart - Die Rebellin

Absolute Empfehlung! Starker Serienauftakt, spannend und überraschend.

Vanessa1708

Oblivion - Lichtflüstern

Konnte mich leider nicht ganz so überzeugen wie Obsidian

Mimmi2601

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein Buch was jeder Fantasy-Fan lesen muss

My_book_moments

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein Buch mit Themen, die berühren, nahe gehen und zum Nachdenken anregen. Nur wurde es mir irgendwann zu viel des Guten.

Lila-Buecherwelten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbares Buch mit einer tollen Überraschung!

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Emmy29

    Emmy29

    27. June 2017 um 17:10

    Lia sollte einen Mann aus einem anderen Königreich heiraten. Eigentlich. Denn kurz vor der Hochzeit flieht sie und hat somit Verrat an ihren König (also ihren Vater) begangen. Gerade, als sie anfängt normal zu leben, suchen sie zwei Männer heim. Einer davon ist der Prinz und der Andere ein Mörder, der sie töten soll ...Bereits am Erscheinungsdatum habe ich mir den Klappentext durchgelesen und gemerkt: Das könnte doch etwas für mich sein! Außerdem hört man ja fast nur positives über das Buch. Und ich im Nachhinein sagen, dass es mich keineswegs enttäuscht hat. Es hat etwas Außergewöhnliches, was ich noch nie in einer anderen Geschichte gelesen habe. Man ließt größtenteils aus der Sicht von Lia, aber ab und zu ließt man auch aus der Sicht von dem Attentäter und von dem Prinzen. Dabei lernt man sie zwar gut kennen, aber kann keine Schlüsse ziehen, wer jetzt der Kaden und wer Rafe ist. Ich habe mir, wie vermutlich auch viele Andere eine Theorie ausgedacht. Diese hat sich allerdings als falsch herausgestellt, was ich gar nicht so schlimm finde.Es gab ein paar Stellen, die sich etwas gezogen haben, aber die Überraschung war echt super. Auch die Hauptperson Lia hat mich mit ihrem starken Charakter überzeugt. Sie ist mir total sympathisch geworden, obwohl es eine ganz gravierende Stelle gab, in der ich sie überhaupt nicht verstehen konnte. Man findet schnell seine Lieblingscharaktere und auch der Schreibstil konnte mich sehr gut überzeugen. Fazit: Ich mag die Handlung und auch wie es umgesetzt wurde. Dieses geheimnisvolle fand ich echt super. Der Schluss war die größte Überraschung und ich bin gespannt, wie es weiter geht :)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    bookwalker

    bookwalker

    25. June 2017 um 19:46

    Am Anfang ist das Buch etwas verwirrend. Von Kapitel zu Kapitel springt es immer wieder zu anderen Protagonisten, die nicht gleich vorgestellt werden, und dadurch dass das ganze Buch in der Ich-Fassung geschrieben ist, ist es noch schwerer, herauszufinden, um welchen der Protagonisten es gerade geht. Doch mit der Zeit lichtet sich das ganze, und das Buch wird fesselnd, sodass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Es wird mit jedem Kapitel spannender, und das offene Ende veranlasst den Leser dazu, sich das nächste Buch zu kaufen und herauszufinden, wie es mit Lia und den anderen weiter geht! :)

    Mehr
  • Ein Abenteuer voller Spannung, Lügen und Gefühlen

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Bookalicious8

    Bookalicious8

    22. June 2017 um 10:45

    Das Buch ist mir bereits seit Erscheinen ins Auge gefallen und nachdem ich all die positiven Meinungen dazu gelesen habe, war schnell klar: Ich brauche es.Ich wusste vom Klappentext nicht mehr wirklich viel und habe somit auf nichts gewartet oder erwartet.Mary E. Pearson hat mich auf eine spannende Reise mitgenommen, in der man selbst nicht weiß, was Lüge oder Wahrheit ist. Sehr genial von der Autorin war, dass es lange gedauert hat, bis wir erfahren, wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Zwischendurch sind immer mal Kapitel von den beiden zu lesen. Ich war am rätseln, habe versucht auf Kleinigkeiten zu achten ... aber was bringen einem diese Kleinigkeiten, wenn es eine Lüge ist? Richtig genial!Ich habe doch etwas mehr an Dreiecksstory erwartet, als es tatsächlich war. Das Hauptaugenmerk lag wirklich auf Lia und ihr Leben, ihre Vergangenheit, ihre Zukunft. Sie flüchtete von zu Hause um der arrangierten Ehe mit dem Prinzen zu entgehen. Sie wollte geliebt werden. Sie wollte aus Liebe heiraten. Jeder heiratete aus Liebe - nur ihr, der ersten Tochter, sollte es nicht vergönnt sein. Lia ist stark, mutig und schlagfertig und romantisch. Dass es nicht allzu sehr um das Liebesdreieck ging, gefiel mir sehr, weil es sich dadurch abhebt, anders ist. Es passt.Die beiden Jungs... hach, ich bin nach wie vor total hin und her gerissen. Ich weiß gar nicht, was ich von alldem halten soll. Sie waren beide gut zu Lia. Hilfsbereit und nett. Aber sie hatten eben auch beide ein Geheimnis, ein großes Geheimnis.Es gab schockierende Momente, freudige Momente, traurige Momente. Mary E. Pearson reißt einen mit in diese Welt, sie beschreibt die Orte bildhaft und hat uns einen genialen Auftakt vorgesetzt. Der Anfang war etwas langatmig, allerdings ließ es sich durch den lockeren Schreibstil gut lesen und ich fand dennoch schnell in die Geschichte rein. Die Anfänge in Fantasygeschichten sind oftmals "schwieriger", weil es eben so anders ist. Man lernt die Menschen, die Orte und alles drumherum erst einmal kennen. Deshalb und aufgrund vorheriger Meinungen, von denen ich gelesen habe, war ich darauf sowieso eingestellt.FAZITMary E. Pearson konnte mich mit dem Auftakt der Chroniken der Verbliebenen Kuss der Lüge absolut begeistern. Der bildhafte und lockere Schreibstil ließen mich leicht durch die Seiten fliegen und riss mich mit in Lias Leben - voller Lügen, Spannung und Gefühlen, aber auch die ruhige Atmosphäre des Buches hat es mir total angetan. Fantasyliebhabern kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Ich warte bereits sehnsüchtig darauf, dass Band 2 bei mir ankommt und ich lesen kann, wie es mit Lia, den Jungs und den Königreichen weitergeht.

    Mehr
  • Spannender Auftakt

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    17. June 2017 um 13:33

    Der Kuss der Lüge erreichte mich Anfang des Jahres überraschend und als ich dann nach langer Zeit zum Lesen kam, bereute ich schon fast, dass ich es nicht früher getan habe. Die Story ist genial und wunderschön: Ein Königreich in dem Magie zu Hause ist und zwei Königreiche, die mit diesem in Konflikt stehen. Die älteste Tochter des Königs soll den Prinzen aus einem anderen Königreich heiraten, um die Beziehungen zu stärken und zu verbessern. Doch sie will das nicht und flüchtet mit ihrer Zofe. Sowohl der junge Prinz als auch ein Attentäter machen sich auf, um sie zu suchen. Doch weder die Prinzessin noch der Leser weiß, wer wer ist. Die Idee war so einzigartig und neu für mich, dass ich sofort in der Geschichte gefangen war. Auch die Welt ist interessant und schlüssig entworfen worden und steckt voller Geheimnisse und Gefahren, sodass man nicht erwarten kann, Stück für Stück weiter in sie einzutauchen. Viel bekommen wir im ersten Band allerdings nicht mit und ich hoffe, dass weitere Bände uns einen tieferen Einblick geben. Lia mochte ich spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem sie ihr Pferd sattelt und einfach verschwindet. Aber auch alles, was man im weiteren Verlauf der Geschichte von ihr erfährt, zeigt ihre Stärke und ihr Selbstbewusstsein aber auch ihr Mitgefühl und die Liebe, die sie für andere in sich trägt. Dabei wirkt sie allerdings nicht übermäßig perfekt sondern viel eher glaubwürdig. Zusammen mit Rafe und Kaden spinnt sich schnell eine Art Liebesdreieck. Dies wirkte nicht störend, da man nicht so wirklich wusste, wer nun wer ist und schnell habe ich auch meinen persönlichen Favoriten unter den beiden ausgemacht. Das Buch umfasst 560 Seiten und bezogen auf ein Jugendbuch gleicht es so schon einem Wälzer. Wie ein solcher kam es mir aber nicht vor und dafür verantwortlich sind zwei Faktoren: Zum einenwar der Schreibstil sehr angenehm zu lesen und man fand sich durch ihn sehr schnell in die Geschichte ein. Außerdem wartet die Geschichte mit so vielen Wendungen bzw. ist in einzelne Etappen eingeteilt, sodass man nach jeder größeren Änderung noch einmal mehr Lust hat, weiterzulesen. Fazit: Der Kuss der Lüge konnte mich mit der innovativen Idee und dem schönen Setting überzeugen. Die Charaktere sind schön gestaltet und schnell findet man seine Favoriten unter ihnen. Von der Dicke des Buches sollte man sich meiner Meinung nach nicht abschrecken lassen, denn die Seiten vergehen wie im Flug und ich freue mich schon, die Reihe bald fortsetzen zu können. 

    Mehr
  • Einzigartiges Setting - spannende Charakter entwicklung

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Hannah_book

    Hannah_book

    14. June 2017 um 21:50

    In "Der Kuss der Lüge - Die Chroniken der Verblieben" geht es um die 17 jährige Lia. Sie ist die erste Tochter der Königsfamilie ind Morringhan und soll einen Prinzen heiraten, den sie nie zuvor gesehen hat. Lia möchte aber selber über ihr Leben entscheiden und somit Flüchtet sie am Tag ihrer Hochzeit mit ihrer Zofe Pauline. Die beiden tauchen in Paulines Heimatstadt unter, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Sie finden Arbeit und Unterkunft in einem Gasthaus. Eines Abends betret zwei junge Männer den Gasthof. Lia fühlt sich mit der Zeit zu beiden hingezogen, sie weiß aber nicht, dass der eine der Prinz ist vor dem sie "geflüchtet" ist undder andere ein Attentäter der sie umbringen soll. Wird sich Lia durch ihre Gefühle in Gefahr bringen? Lia weiß nicht, dass nun unter den Menschen, die ihr wichtig sind, ein Verräter ist...Meinug:Zuersteinmal hat mich das wunderhübsche Cover, aber natürlich auch der Klappentext angesproch. Ich finde den Klappentext etwas irreführend, da ein Teil davon wenig mit der eigentlichen Geschichte zun hat. Die Geschichte selber ist unglaublich spannend und hat mich in ihren Bann gezogen. Ich habe mit den Figuren gefühlt und konnte mich super in die Geschichte hineinversetzen. Mit der Zeit wird mehr und mehr von den einzelnen Fifuren preis gegebn, sodass man sie langsam kennen lernt und immer mehr in Herz schließt. Ich finde das die Geschichte teilweise etwas eintönig ist und sich etwas in dei länge zieht. Aber ab einem bestimmten Punkt geschehen viel Handlungen und Reihnisse hintereinander, sodass die Geschichte dann Praktisch an einem vorbei "saust".Den Schreibstyl konnte ich flüssig lesen, und mir das Setting gut vorstellen,, aber ohne das es zu sehr ausgeschmückt wurde. Ich fand es tollt das der groß Teil der Geschihcte aus Lias Sicht erzählt wir, dies aber immer durch kurze Kapitel aus der Sicht des Prinzen oder des Attentäter bzw Kaden oder Rafe ( man findet erst ziemlich spät raus wer wer ist) geschriebn, so lernt man auch etwas mehr über diese Figuren kennen und  ihr Handeln verstehen. Im ganzen finde ich das Buch sehr gut, es zählt aber nicht zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, trotzdem freu ichmich extrem auf den zweiten Teil und kann das Buch nur weiter empfehlen!

    Mehr
  • Mal was ganz anderes, hätte ich nicht gedacht...

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Laura_Singer

    Laura_Singer

    14. June 2017 um 15:26

    Wie der Titel meiner Rezi schon sagt, habe ich mit dem Buch nicht so gerechnet. Ich hatte von einigen anderen von diesem Buh gehört, aber "Der Kuss der Lüge" hat mich total überrascht, im positiven Sinne. Mary E. Pearson hat wirklich tolle Charaktere und eine wunderschöne und doch auch so konfuse Storyline entwickelt. Von ihrem Schreibstil muss ich gar nicht erst anfangen zu schwärmen. Das Buch lies sich so super schnell lesen und macht einen mindestens genauso schnell süchtig, sodass man das Buch praktisch nicht mehr aus der Hand legen wollte und konnte. Es geht um Lia, Prinzessin von Morrighan. Sie ist gerade erst 17 Jahre alt und soll durch eine Heirat mit einem Prinzen aus einem anderen Herscherreich verheiratet werden und somit nützliche Bündnisse schaffen. Doch Lia entflieht dem ganzen, bevor es beginnen konnte, doch nicht allein. Sie wird von einer Freundin begleitet und deren Freundschaft steht so einiges durch. Nun wäre es aber kein richtiges Buch, wenn nicht auch noch ein Liebesdrama kommt. Denn in ihrer "Neuen Heimat" lernt sie zwei schrecklich nette und auch attracktive junge Männer kennen, die natürlich beide versuchen ihre Herz zu erobern. Doch Lia weiß eines nicht: Die Männer sind nicht aus Zufall in ihrer Näher aufgetaucht, denn einer von ihnen ist der Prinz den sie vemeindlich heiraten sollte und der andere ist ein Auftragskiller, der sie töten soll. Für wen sie sich entscheidet ist lange nicht klar, obwohl ihre Herz mal mehr für den einen zu schlagen scheint. Das ganz besondere an diesem Buch ist, dass dieses Buch aus mehreren Sichten geschrieben wurde. Aus Lias Sicht, aus der Sicht des Prinzen und aus der Sicht des Auftragskiller. Man kennt die Namen der jungen Männer, jedoch kann man den Namen nicht den Personen zuordnen. So bleibt einem bis zum Ende des Buches um wen es sich eigentlich bei den Jungs handelt. Dadurch baut sich ein riesen Spannungsbogen auf, der einen fast zur Weißglut bringen kann. Jedoch finde ich, dass das Ende (circa ein Viertel) sich dann doch noch etwas zieht und das Buch ein wenig zäh werden lässt. Doch das ganze hält einen nicht davon ab das Buch Buch zu Ende zu lesen, da man gerne wissen möchte wer der Prinz und wer der Killer ist. Im großen und ganzen ein wirklich tolles Buch und ich gebe ihm 4,5 Sterne. Leider keine 5, durch das Ende. Ich freue mich schon auf den weiterführenden Band.

    Mehr
  • Der Kuss der Lüge

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Themistokeles

    Themistokeles

    14. June 2017 um 08:44

    Cover und Klappentext: Das Cover passt sehr zu dieser eher mittelalterlich angehauchten Welt, in der die Geschichte spielt und ist meines Erachtens nach einfach nur sehr treffend und schön gestaltet. Zwar ähnelt das Mädchen, welches auf dem Cover dargestellt ist, nicht wirklich der Protagonisten, aber trotzdem finde ich es, vor allen Dingen auch mit den Aspekten im Hintergrund einfach sehr gut. Auch der Klappentext ist in vielem einfach sehr stimmig, obwohl er mich, was die beiden Männer und Lias Gefühle für sie, ein wenig in eine falsche Erwartung gebracht hat. Das aber nicht in einem solch großen Maß, dass es schlimm gewesen wäre.   Inhalt/Idee: Die Idee hinter dieser Trilogie gefällt mir, soweit ich sie bisher absehen kann, sehr gut, denn ehrlich zugegeben, muss ich gestehen, dass ich bisher nicht wirklich weiß, worauf manches hinauslaufen wird. Jedoch den Aspekt, dass Lia vor ihrer arrangierten Hochzeit flieht und dann doch Gefühle für eben diesen Mann bzw. einen Attentäter entwickeln könnte, der es eigentlich auf sie abgesehen hat, finde ich schon sehr gelungen. Auch ist der Auftakt einfach sehr gut, da man alle drei Charaktere, ihre Gefühle zueinander und ihre sich entwickelnden Beziehungen untereinander einfach zu gut vorstellen kann und es spannend wird, wie weitere Geschehnisse in den anderen Bänden dies verändern bzw. Unausgesprochenes und Verschwiegenes zu weiteren Dingen führen könnte. Ein wenig schade finde ich, dass man in diesem ersten Band, neben der sich entwickelnden Liebesgeschichte nicht wirklich herausfindet, warum der Attentäter wirklich das Attentat verüben soll, denn das Motiv des Prinzen ist deutlich klarer.   Aufbau und Schreibstil/Umsetzung: Ich finde es zu Beginn des Buches einfach nur grandios gemacht, dass man nicht weiß wer bei Kaden und Rafe Prinz bzw. Attentäter ist. Man sich langsam selbst anfängt ein Bild der beiden zu machen, immer wieder darüber nachzudenken, wer nun welcher sein könnte, dazwischen immer wieder Kapitel hat, die von einem der beiden erzählt werden, bzw. auch Kapitel, die ganz klar den Prinz bzw. Attentäter als Erzähler haben, ohne, dass man wirklich zu einhundert Prozent sagen könnte, welcher genau wer ist. Das gemischt mit den Kapiteln aus Lias Perspektive macht das Buch einfach nur irre spannend. Und auch später, als es dann raus ist, wer der beiden wer ist, bleibt es so, dass man immer mal wieder aber auch Kapitel aus ihrer Perspektive hat, was einfach das Buch super auflockert. Auch der Inhalt der Geschichte gefällt mir darin sehr gut, dass die sich entwickelnden Gefühle zwischen den Charakteren zwar wichtig sind und eine Rolle spielen, aber es auch noch deutlich mehr darum herum gibt. Vor allen Dingen auch die Welt und manche Dinge, wie die Gabe, von der immer wieder gesprochen wird, klingen einfach sehr interessant, auch wenn mir immer noch ein wenig die Erklärungen zu manchem fehlen, die ich mir in den nächsten Teilen erhoffen würde. Alles in allem hat dieser erste Band im letzten Drittel zwar ein paar kleinere Längen, aber diese sind nicht wirklich richtig störend und ein bisschen Spannung in dem Sinn, dass die Zeit einfach auch verstreicht und alles etwas knapper wird, ist ja auch nicht verkehrt.   Charaktere: Die Charaktere gefallen mir irgendwie alle ausgenommen gut. Sowohl Rafe, als auch Kaden sind beide sehr interessante Männer. Ebenso, wie der Prinz und der Attentäter. Gerade auch die kleinen Unterschiede der beiden gefallen mir einfach. Vor allem, da man so vieles über sie erfährt, beide Charaktere aber immer noch ein kleines Rätsel bleiben, auch wenn man den Eindruck bekommt, dass man anfängt ihre Persönlichkeit ein wenig zu durchschauen. Lia ist zwar manchmal ein bisschen naiv, aber das nur im geringen Maß, allgemein wirkt sie auf mich ziemlich taff und vor allem sehr sympathisch. Als Protagonisten mag ich sie sehr gern, da sie eine sehr eigenständige Person ist und das, obwohl ihr als Prinzessin sicher viele Dinge abgenommen wurden bzw. sie gar nicht machen durfte. Sehr schön wird das in ihren ersten Tagen nach der Flucht auch dargestellt. Dazu kommt, dass viele der Nebencharaktere einfach interessante Facetten zeigen, bei denen ich schon sehr gespannt bin, was einen damit noch in den nächsten Teilen erwartet. Zu denen ich aber nicht zu viel sagen mag, da ich das schon als Spoiler empfände.   Fazit: Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer neuen Trilogie, bei der ich schon sehr auf die nächsten Teile gespannt bin. Es ist zwar ein wenig schade, dass jetzt die Spannung des Anfangs, welche Rollen Rafe und Kaden einnehmen würden, jetzt geklärt ist, denn dieses Spiel mit dem Leser hat mir besonders gut gefallen, aber die Geschichte birgt noch so viel Potential in ihren Charakteren, dass es mich extrem neugierig macht, wie es weitergehen wird. Vor allem auch, da ich bei einigen Dingen immer noch keinerlei Ahnung habe was dahinter stecken könnte und einfach wissen möchte, wie diese noch aufgelöst werden und auch sehr hoffe, dass man einfach noch mehr dazu erfährt.

    Mehr
  • Guter Auftakt für die Reihe

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    _Vanessa_

    _Vanessa_

    11. June 2017 um 19:47

    Die 17-jährige Prinzessin Lia soll wegen eines Bündnisses mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie zuvor in ihrem Leben gesehen hat. Einmal wollte sie ihn vor der Zeremonie treffen, doch ihre Nachricht blieb ohne Reaktion. Am Tag der Hochzeit flieht sie deshalb gemeinsam mit ihrer Zofe Pauline und fängt ein einfaches Leben als Kellnerin in einer Schenke an. Nicht viel später trifft sie dort auf zwei fremde junge Männer, die beide ihre Aufmerksamkeit erregen und zu denen sie sich hingezogen fühlt. Was sie nicht weiß: Einer von ihnen ist der von ihr verschmähte Prinz, der andere ist ein Attentäter, der den Auftrag hat sie zu töten..Meine Meinung:"Der Kuss der Lüge" begegnet einem seit einiger Zeit wirklich an jeder Ecke. Egal ob im englisch- oder deutschsprachigen Raum, gefühlt jeder hat dieses Buch gelesen. Da mich die Geschichte sehr angesprochen hat und man wirklich sehr viel Gutes darüber hört, konnte ich mich nun auch nicht länger davor drücken..Kaum mit dem Buch angefangen erfährt man über die Umstände rund um Lias Hochzeit und warum sie letztendlich davor flieht und wohin ihre Reise gehen soll. Ich fand den Anfang sehr interessant und kann gut nachvollziehen, warum Lia so gehandelt hat. Schnell konnte ich mich in sie hineinversetzen und ich finde, dass sie eine tolle Hauptfigur ist, sehr glaubwürdig und überhaupt nicht prinzessinnenhaft, wie man es vielleicht erwarten würde. Sie ist eine starke Person mit einem guten Charakter.Pauline, Lias Zofe, die gemeinsam mit ihr flieht, mochte ich ebenfalls sehr gerne. Ich finde, dass sie einen sehr gutmütigen aber auch irgendwie naiven Charakter hat, was aber zu ihr passte und nicht nervig war. Beide konnten mich sehr von sich überzeugen.Kurz darauf kamen dann der Prinz und der Attentäter dazu. Ich fand es ganz spannend, dass man erst spät erfahren hat, wer von den beiden Männern wer ist und ich muss zugeben, dass ich beiden beide Rollen zugetraut hätte und oft spekuliert habe, wer denn nun wer ist. Diese beiden Figuren fand ich allerdings ehrlich gesagt nicht ganz so glaubwürdig und gut dargestellt wie Lia und Pauline, was aber nun nicht heißen soll, dass ich sie unglaubwürdig fand - im Gegenteil! Bei allen anderen Figuren, auf die ich nun nicht noch weiter eingehe, ging es mir ebenfalls so.Die Geschichte ist aus drei Perspektiven im Ich-Erzähler erzählt: Aus der Sicht von Lia, vom Prinzen und vom Attentäter. Lias Perspektive überwiegt dabei aber. Es passte echt gut zur Geschichte und wie schon erwähnt fand ich es echt spannend, dass man nicht weiß, wer Prinz und wer Attentäter ist. Der Schreibstil der Autorin las sich flüssig und angenehm.Der Handlungsverlauf blieb die meiste Zeit über ruhig, war aber an keiner Stelle langweilig, sondern immer interessant und unterhaltsam, nur zum Ende des Buches kam etwas Spannung dazu. Viele Überraschungen brachte die Geschichte meiner Meinung nach nicht mit, wenn überhaupt eher zum Ende des Buches, wenn man es denn Überraschung nennen kann. In gewisser Weise fand ich es tatsächlich sogar etwas vorhersehbar, was ich ein wenig Schade finde, da ich mich dadurch aber nicht gelangweilt gefühlt habe, ist dies für mich persönlich kein riesiger Minuspunkt.Das Ende macht natürlich neugierig auf den nächsten Band der Reihe - im englischen Original eine Trilogie, so wie ich gehört habe, wird der letzte Band auf Deutsch allerdings geteilt und ein wenig umgeschrieben. Ich freue mich darauf und bin gespannt, wie es mit Lia weitergeht.Fazit:"Der Kuss der Lüge" ist ein guter Auftakt für die Reihe, der mich von sich überzeugen konnte. Ein paar kleinere Kritikpunkte habe ich zwar, aber insgesamt habe ich mich gut unterhalten gefühlt und bin nun gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Es war und ist eine große HASS-LIEBE!

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    AvasBookwonderland

    AvasBookwonderland

    11. June 2017 um 09:59

    Endlich kann ich meine Meinung zu diesem Buch aufschreiben. Vorher hat es irgendwie nicht geklappt. Ich konnte meine Gedanken zum Buch noch nicht richtig in Worte fassen, aber jetzt habe ich das Gefühl, es wird funktionieren.... Dieses Buch. Es war und ist eine große HASS-LIEBE! Die Charaktere? Hass-LiebeDie Idee? Hass-LiebeDer Aufbau, der Plot, der Schreibstil? Hass-LiebeVor allem war es am Anfang Hass und am Ende Liebe! Ja, dieses Buch hat mich mehr zerrissen als ich gedacht hätte und vor allem hat es mir am Ende mehr gefallen als ich am Anfang hätte ahnen können! Es hat mich Nerven gekostet ohne Ende. Während ich das schreibe, kommen die Emotionen wieder hoch und ich muss gerade lachen, weil ich eigentlich nochmal sagen möchte: ICH HABE DEN ANFANG MIT JEDER FASER GEHASST haha... Der Plot ging nicht voran, die Prota konnte mich nicht erreichen, Pauline hat mich genervt, es war nicht meins. Ja, einfach abbrechen und gut ist? DAS GING NICHT! Es war absolut verrückt. Ich habe es weitergelesen. Ich wollte es weiterlesen, trotz allem. Ich kann es mir immer noch nicht erklären... Irgendetwas war und ist an diesem Buch, das mich dennoch gefangen hielt. Und dann? DANN KAM DAS LETZTE DRITTEL! Ja und das hat mich so tief berührt, gefesselt und mitgerissen, dass sich das Durchhalten mehr als gelohnt hat. Ich war Feuer und Flamme, ich war mittendrin. Der Plot war auf einmal unfassbar gut, Lia hat mich gefunden, mich erreicht und mich mitgenommen und ich war endlich ein Teil der Geschichte. Einer Geschichte, die langsam begann - langsam und unspektakulär - und die dann zu etwas ganz Einzigartigem wurde, das immer noch langsam war und irgendwie still, aber dennoch so gewaltig und tief und besonders. Diese Geschichte war wie ein Buch mit dreckigem und beschädigtem Einband. Unscheinbar und langweilig zu Beginn und dann auf einmal alles, was man sich wünschte, nachdem man sich traute, es zu behalten und aufzuschlagen.Ach, verdammt, ich dachte ich könnte meine Gedanken zu dem Buch vernünftig aufschreiben, aber ich befürchte, ihr müsst doch mit diesem chaotischen Zeilen leben! Denn jetzt, wo ich an das Buch zurückdenke und an das Lesen, kommt alles wieder. Dieser Sog, den das Buch ausübte, ohne dass ich es merkte, und der mich nicht losließ. Der mir zuflüsterte: Gib nicht auf, mach weiter, noch eine Seite und noch eine... Ist dieses Buch perfekt? Um Gottes Willen, nein! Aber das macht es doch auf eine gewisse Weise doch perfekt, oder? Die Schwächen lagen für mich definitiv zu Beginn bei Lia und Pauline. Die Kapitel aus Sicht des Prinzen und des Attentäters, von denen man bis zum Schluss nur vermuten kann, wer wer ist, waren für mich die spannendsten und ich glaube, sie waren der Grund, warum ich durchhielt. Dann kam der Twist, die Geschichte wurde stark, spannend und intensiv - und das ganz ohne zu hetzen! Es war ein Rausch! Ja, dieses Buch ist vielseitig, anders und ich glaube, wenn ihr dem Buch eine Chance gebt und durchhaltet, dann verzaubert es euch so wie mich. Es hat mich tief berührt. Die Charaktere sind authentisch, sie haben Gefühl, Verstand, Charakter. Kurz: SIE LEBTEN! Die Kulisse ist großartig und die Idee rückblickend einfach genial umgesetzt. Mein Fazit: Ein Buch, das unter die Haut geht, ohne dass man es merkt. Ein Buch, dass dich träumen, lieben und hoffen lässt. Ein Buch mit Ecken und Kanten. Ich habe geweint, ich gebe es zu, bei dieser einen Szene... und ich habe mehr als einmal die Augen geschlossen und gebetet, dass alles gut wird. Wenn so etwas passiert, dann ist das Buch dein Buch. Ein Buch, bei dem es egal ist, ob du es gefunden hast oder es dich. Bei dem es egal ist, wie es anfing, sondern nur wichtig ist, wie es endet. Ich sehe bei dem Buch zwei Möglichkeiten: Entweder es verzaubert euch sofort oder zum Schluss. So oder so - es wird euch verzaubern! 

    Mehr
  • 4,5 Sterne für einen tollen Auftakt!

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    MsChili

    MsChili

    10. June 2017 um 14:36

    „Die Chronik der Verbliebenen – Der Kuss der Lüge“ ist der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe der Autorin Mary E. Pearson und handelt von Lia, die älteste Tochter des Königshauses Morrighan. Um das Verhältnis zu einem Nachbarreich zu verbessern, soll sie den Prinzen heiraten, den sie noch nie gesehen hat. Doch das will Lia nicht und wagt die Flucht. In einer Taverne findet sie Arbeit und trifft dort zwei Männer, die sie sofort faszinieren. Und beide haben sie gesucht..einer ist ein Attentäter, der andere der Prinz..   Mich hat hier das Cover angesprochen und natürlich der Klappentext. Mich hatte die Geschichte aber doch noch richtig überrascht. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, eine bunte Mischung aus kurzen, prägnanten und langen, verschachtelten Sätzen. Die Charaktere haben sich nach und nach richtig entwickelt und so hat mir Lia, die anfangs noch ein wenig flach erschienen ist, immer besser gefallen, da man ihr Selbstbewusstsein und ihren Willen eigene Entscheidungen zu treffen, kennen lernt. Die Kapitel waren anfangs recht kurz, was aber meinem Lesefluss keinen Abbruch getan hat. Erzählt wird der Großteil der Geschichte in der Ich-Perspektive aus Lia’s Sicht, jedoch immer mal unterbrochen mit kurzen Kapiteln aus Sicht des Attentäters bzw. des Prinzen. So lernt man alle kennen und ich habe die Beweggründe der Charaktere gut nachvollziehen können. Leider ist es hier auch ein wenig eine Dreiecksgeschichte, das fand ich schade, doch zum Glück war es nicht zu viel des Guten. Was ich toll fand, dass man auch viel über die Differenzen im Reich erfahren hat und durch die Landkarte genau die Reiseroute verfolgen kann. Es gibt ernste Szenen, gemischt mit lustigen aber auch sehr traurigen Momenten, die mich teils doch sehr berührt haben. Nur das Ende ist sehr offen und ich bin froh, dass die Fortsetzung bereits erschienen ist.   Ich kann diesen Auftakt nur empfehlen, ich wurde super unterhalten und die Geschichte erhält 4,5 Sterne von mir!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4507
  • Anfänglich sehr ruhig, aber zum Ende hin wurde es immer spannender

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    Mali133

    Mali133

    09. June 2017 um 19:29

    "Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge" ist ein Jugendbuch von Mary E. Pearson und ist 2017 im Bastei Lübbe Verlag erschienen.Inhalt:Ein Befehl, und das Licht gehorcht.Ein Wink von ihr, und Sonne, Mond und Sterne fallen auf die Knie und erheben sich wieder.Sie ist Lia, Königstochter von Morrighan.Am Tag ihrer Hochzeit entflieht sie ihrem goldenen Käfig und lässt ihr bisheriges Leben hinter sich.Weit entfernt von Morrighan heuert Lia in einer Tavern an. Dort lernt sie eines Abends zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen.Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen. Und ahnt nicht, dass sie längst in größter Gefahr schwebt ...Fazit:Um ehrlich zu sein, hatte ich mir das Buch nur gekauft weil ich das Cover sehr ansprechend fand. Ich hatte mir nur kurz den Inhalt durchgelesen und dieser klang für mich ganz interessant. Von dem Hype um dieses Buch hatte ich absolut nichts mitbekommen.Anfangs hatte ich große Probleme mich in die Geschichte einzufinden. Dies lag aber nicht daran dass die einzelnen Zusammenhängen zu kompliziert oder der Schreibstil zu anstregend war, sondern schlichtweg dass in der ersten Hälfte der Geschichte nichts besonderes geschieht und die Handlung keine Fahrt aufnimmt. Es war eher ruhig und mir fehlte das Gefühl unbedingt wissen zu müssen wie es weitergeht. Dieses änderte sich dann aber glücklicherweise in der zweiten Hälfte drastisch. Es wurde immer mehr Spannung aufgebaut und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nun möchte ich auch unbedingt den zweiten Band der Reihe lesen um zu erfahren wie es mit Lia weitergeht.Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm zu lesen. Er ist locker und flüssig und alles wird sehr anschaulich beschrieben. Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und wirken dadurch lebendig. Auch die Handlungsorte konnte man sich bildlich vorstellen. Beides meiner Meinung nach sehr wichtige Punkte die ein gutes Buch ausmachen.Das Buch ist in einzelne Kapitel aufgeteilt, welche hauptsächlich aus der Sicht von Lia erzählen. Einzelne Kapitel erzählen hingegen aus der Sicht von Kaden und Rafe. Somit wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und man kann sich besser in die einzelnen Charaktere hineinversetzen. Die Kapitel haben eine angemessene Länge und zwischendurch wird das ganze mit Auszügen aus "Vendas Lied" und "Gaudrels Vermächtnis" ein wenig aufgelockert.Trotz der anfänglichen Schwächen hat mir auch die Geschichte sehr gut gefallen und ich fand es gut wie sich am Ende alle Informationen zusammenfügten. Das Ende wird offen gelassen und man erfährt erst im nächsten Teil wie alles weitergeht.Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Etwas fehlt...

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    08. June 2017 um 09:06

    "Mein ganzes Leben habe ich von jemandem geträumt,der mich um meinetwillen liebt.Als die Person die ich bin.Nicht die Königstochter.Nicht die Erste Tochter.Nur ich."(Seite 211) Inhalt: " Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ..." Meinung: Die Idee des Buches gefällt mir sehr und eigentlich hab ich vermutet,dass die Geschichte genau meinen Geschmack trifft...Leider war das nicht ganz der Fall.Ich weiß nicht genau was,aber etwas fehlt hier und das Buch konnte mich überhaupt nicht fesseln.Den Schreibstil fand ich angenehm zum lesen,daran liegt es nicht,und auch die Protagonisten fand ich nett,die Autorin treibt sogar mit dem Leser ein kleines Spielchen,da man anfangs nicht weiß wer der Prinz und wer der Attentäter ist...Und trotzdem fand ich die Geschichte zu ruhig und teilweise sogar langatmig.Normalerweise mag ich Liebesgeschichten,aber diesmal hat mich gestört,dass die Liebe so im Vordergrund stand,weil alles andere damit bisschen verloren geht.Dabei steckt in der Idee viel Potential...Ich hätte mir einfach mehr Details über die Welt,die drei Königreiche und den Krieg gewünscht,das hätte,meiner Meinung nach,die Geschichte vollstöndiger und interessanter gemacht.Vielleicht hat  sich die Autorin die Details für den zweiten Band aufgespart (das hoffe ich),deswegen werde ich es wahrscheinlich auch irgendwann lesen,aber als Anfang einer Reihe fand ich dieses Buch nur mittelmäßig.

    Mehr
  • Ein neues Königreich zum verlieren...

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    anna1911

    anna1911

    07. June 2017 um 19:49

    Nachdem das Buch nun schon so lange gehypt wird, habe ich es jetzt endlich auch gelesen und frage mich jetzt warum ich es nicht schon viel eher getan habe. Es konnte mich vollkommen begeistern, wie schon lange kein Jungendbuch mehr!Inhalt: Lia ist eine Königstocher, eine Erste Tochter. All das bringt viel Verantwortung und viele Erwartungen mit sich. Ihr Vater verlangt von ihr zu Kriegszwecken den Prinzen eines anderen Reiches zu Heiraten. Doch sie will niemanden heiraten den sie noch nie gesehen hat und auch nicht liebt. Kurz vor der Hochzeit flieht sie mit ihrer Zofe bzw. besten Freundin. Sie flüchten in ein kleines Fischerdorf am Rande des Königreiches. Dort arbeiten sie als Schankmädchen und bauen sich ein neues Leben auf. Der Prinz allerdings, will wissen wer diese Prinzessin ist und auch ein Attentäter, der sie töten soll ist auf sie angesetzt. Das Buch ist aus der Sicht von Lia, dem Prinzen und dem Attentäter geschrieben. Lia begegnet zwei gut aussehenden Männern, weiß jedoch nichts von deren Identität. Auch der Leser weiß sehr lange nicht wer Prinz und wer Attentäter ist. Es ist ein ewiges rätseln und raten, was dem Buch einen ganz besonderen Kick gibt. Die Geschichte an sich ist nicht sonderlich actionreich, doch mich konnte die Autorin mit ihrem unglaublich gefühlvollen und bildlichen Schreibstil überzeugen. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, in dem der Tod eines Charakters mich so mitgenommen hat. Es gab kein Tage langes Geweine, doch die Autorin hat so eine fast magische Art zu schreiben. Lia hat auch eine Art magische Gabe, was aber nichts mit hexen oder ähnlichem zu tun hat. Das hört sich jetzt wahrscheinlich ziemlich verwirrend an, aber sobald man das Buch gelesen hat, versteht man es. Fazit: Neben der spannenden Story und den sehr gefühlvoll ausgearbeiteten Charakteren konnte der Schreibstil mich am meisten überzeugen. Aus diesem Grund bekommt das Buch 5 Sterne ++++!!

    Mehr
  • Wunderschönes Cover mit toller Story!

    Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge
    kati_lesemaus

    kati_lesemaus

    07. June 2017 um 16:24

    Ehrlich gesagt konnte ich mich anfangs nicht so ganz mit dem Buch anfreunden, es war schwer für mich, mich in die Story einzufinden und ich war schon am überlegen es beiseite zu legen. Zum Glück habe ich es nicht getan! :D <3 Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, die von Lia, dem Prinzen und dem Attentäter, wobei Lias Teil im Vordergrund steht. Der Schreibstil ist herrlich flüssig und die bildhafte Beschreibung machte es mir leicht, mir die Orte und Personen vorzustellen und mich nach und nach immer besser in die Story einzufinden. Auch das man bis zum Schluss nicht so recht wusste, wer von beiden der Prinz bzw. der Attentäter ist, hielt die Spannung aufrecht und ich war immer am grübeln wer wer sein könnte. Schlussendlich war meine Vermutung doch falsch! :DLia ist in meinen Augen ein ganz besonderes Mädchen, sie ist stark, hat den Mut für sich selbst einzustehen und ist sehr wortgewandt. Im Laufe ihrer Reise macht sie eine große Verwandlung durc, wodurch sie noch sympathischer und realer wirkt.Anfangs fand ich das Buch etwas langatmig und auch in der Zeit die Lia in Terravin verbrachte, plätscherte das ganze eher nur dahin. Besonders im letzten Drittel konnte es mich aber definitv von sich überzeugen! Ich fieberte von Seite zu Seite mit Lia mit und konnte einfach nicht mehr aufhören bis ich es zu Ende gelesen hatte. Das Cover finde ich echt total hübsch und passend zur Geschichte. Es wirkt edel, aber nicht zu übertrieben und passt meiner Meinung nach perfekt zu Lia. :) Ich bin echt happy, dass ich das Buch nicht abgebrochen habe und freue mich jetzt schon voll darauf den nächsten Teil zu lesen! <3 :D

    Mehr
  • weitere