Mary Elizabeth Braddon

 4.3 Sterne bei 50 Bewertungen
Autor von Das Geheimnis der Lady Audley, Aurora Floyd und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mary Elizabeth Braddon

Mary Elizabeth Braddon (1837–1915) war eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der viktorianischen Zeit. Ihre sensationellen Romane, zu der auch ihr Bestseller »Lady Audley’s Secret« gehört, wurden von viktorianischen Tugendwächtern kritisiert und fesselten eine breite Leserschaft durch schockierende Themen: Bigamie, Erpressung und Geisteskrankheit. Braddons unkonventioneller Lebensstil und ihr Ruf als Verkörperung der skandalösen »neuen Frau« haben das Interesse an ihr in der Gegenwart neu belebt. Ihre Werke werden als wertvolle kulturelle Zeugnisse wiederentdeckt, die Spannungen, unterdrückte Begierden und »abartige« Verhaltensweisen offenbaren, die unter der brüchigen Oberfläche der viktorianischen Wohlanständigkeit bedrohlich lauerten.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mary Elizabeth Braddon

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Geheimnis der Lady Audley (ISBN:9783940855473)

Das Geheimnis der Lady Audley

 (40)
Erschienen am 01.09.2013
Cover des Buches Aurora Floyd (ISBN:9783940855824)

Aurora Floyd

 (7)
Erschienen am 06.11.2018
Cover des Buches Lady Ducayne (ISBN:9783943999785)

Lady Ducayne

 (0)
Erschienen am 24.03.2018
Cover des Buches Gruselkabinett - Folge 65 (ISBN:9783785746424)

Gruselkabinett - Folge 65

 (3)
Erschienen am 18.05.2012
Cover des Buches Belgravia (ISBN:9780559546747)

Belgravia

 (0)
Erschienen am 30.11.2008
Cover des Buches Phantom Fortune, a Novel (ISBN:9783842445000)

Phantom Fortune, a Novel

 (0)
Erschienen am 22.02.2013
Cover des Buches Asphodel, Volume II (ISBN:9780559622328)

Asphodel, Volume II

 (0)
Erschienen am 30.11.2008

Neue Rezensionen zu Mary Elizabeth Braddon

Neu

Rezension zu "Das Geheimnis der Lady Audley" von Mary Elizabeth Braddon

Alt, aber sehr gut - ein viktorianischer Krimi-Bestseller
InaRomvor 8 Monaten

Spannendes Lesevergnügen

Robert Audley, ein Londoner Anwalt, lässt das Verschwinden seines  Freundes keine Ruhe. Er unternimmt alle möglichen Anstrengungen, um dieses Rätsel zu lösen. Warum verhält sich die wunderschöne Lady Audley, Ehefrau seines Onkels, so mysteriös und möchte diese Aufklärung um jeden Preis verhindern?

Aufgrund der grandiosen Übersetzung merkt man der Geschichte nicht an, dass sie bereits im Jahre 1862 zum ersten Mal höchst erfolgreich publiziert wurde. Das spannende Katz- und Mausspiel der beiden Hauptprotagonisten ist faszinierend und lässt einen das Buch ungern zur Seite legen. Der flüssige Schreibstil der ersten viktorianischen Bestsellerautorin Mary Elizabeth Braddon und die unglaublich tolle Übersetzung von Anja Marschall machen dieses Buch zu einem Leseerlebnis.

Kommentare: 4
55
Teilen

Rezension zu "Aurora Floyd" von Mary Elizabeth Braddon

Klassische Literatur
Athene100776vor 9 Monaten

Aurora ist eine Tochter aus bestem Hause, die von der Pariser Privatschule zurück auf das Anwesen ihrer Familie kehrt.  Allerdings bewahrt sie scheinbar Geheminsse in sich, die sie niemandem mitteilt, es kommt zum Bruch mit ihrem Verlobten und dann wird eine Leiche gefunden, doch Aurora schweigt noch immer.....



Vorab sollte gesagt sein, dass dies kein morderner Krimi in dem Sinne ist, lediglich die Übersetzung erfolgte 2018, die Aurorin des Krimis lebte von 1837-1915.

Die Charaktere empfand ich als sehr anschaulich und genau beschrieben, auch das Leben der Oberschicht im 19.Jahrhundert in klassisch englischer Manier wurde in dem Krimi gut dargestellt.
Die Handlung selber sprach mich an, da sie gut aufgebaut ist und sich ab Mitte des Buches auch sehr spannend liest .
Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber da ich bereits andere englische Klassiker gelesen hatte ( auch im Orginal) , war dieser Aspekt schnell weg. 
Verständlich, dass das Buch in unseren Augen als altmodisch und "altbacken" erscheint, doch die Botschaft des Buches , sowie dessen Ausgang versetzen mich schnell in unsere Zeit, da es noch immer aktuell ist. 
Wichtig ist in meinen Augen, dass der leser bereit ist mit diesem Buch eine Zeitreise zu unternehmen und sich auf die Geschichte einzulassen bereit ist.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Aurora Floyd" von Mary Elizabeth Braddon

Gewohnt hervorragendes Lesevergnügen einer Meisterin mit kleineren Schwächen.
iamnomorningpersonvor 9 Monaten

Seit "Das Geheimnis der Lady Audley" bin ich ein großer Fan von Mary Elizabeth Braddon, die eine wahre Meistern der Feder ist! Allerdings hatte sie mit besagtem Buch ein derart perfektes Lesevergnügen geschaffen, dass "Aurora Floyd" es schwer hatte, da mitzuhalten - und es schließlich nicht ganz geschafft hat.

Mary E. Braddon begeistert einen wie gewohnt mit ihrem unschlagbaren Humor und dem Flair der damaligen Zeit, den sie natürlich als damals Lebende hervorragend rüberzubringen weiß *gg*
Es bleibt stets spannend, weil ständig etwas vor sich geht oder Andeutungen gemacht werden - auch darin ist Braddon eine Meisterin. Sie versteht es, den Leser anzusprechen, ohne ihn aus dem Flow zu bringen. Ihre eingestreuten Bemerkungen lassen einen nur so durch die Seiten fliegen, weil man weiß: Oh Gott, da kommt noch was Großes ...

Jetzt lest ihr mein Lob und fragt euch bestimmt, warum ich dann einen Stern abziehe? Nun, die Charaktere in dieser Geschichte waren nicht so leicht - wenn überhaupt - ins Herz zu schließen wie der junge Anwalt Robert Audley aus dem Geheimnis gleichnamiger Lady. Das wäre bei seinem Charme und Esprit natürlich auch schwer zu erreichen gewesen, aber ich hatte mir dennoch etwas mehr von den Agierenden erhofft als Auroras verbissene Verschwiegenheit, Talbots überstolze Arroganz, Lucys naive Schwärmerei und Johns kindlicher Leichtsinnigkeit. Die Protagonisten hatten zu wenige Facetten ist vielleicht das, was ich ausdrücken will. Jedenfalls hat etwas gefehlt.

Nichtsdestotrotz ist Mary E. Braddon wieder ein wunderbares Stück Literatur gelungen, das man sich zu Gemüte führen sollte. Seien wir ehrlich: Die Frau ist einfach der Wahnsinn! Ihr Schreibstil ist einmalig schön, ihr Witz sehr trocken und doch frech, und in Sachen Spannung macht ihr niemand etwas vor. Also ab nach Felden Woods und wohin euch das Buch sonst noch entführen möchte!

Und lest unbedingt auch "Das Geheimnis der Lady Audley"!
Es ist mein Ernst, Leute. Das ist sooo verdammt gut!



Bewertung und mein Fazit

 

Gekonnt wickelt einen die Autorin mit ihrem Humor und ihrer Art zu schreiben um den Finger, um einen dann mit kleinen, gut eingestreuten Andeutungen bei der Stange zu halten. Trotz etwas einseitiger Charaktere ein schöner Roman, der viel zu bieten hat.


Gewohnt hervorragendes Lesevergnügen einer Meisterin mit kleineren Schwächen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Geheimnis der Lady Audley (ISBN:undefined)

Suche 15 Testleser/innen, die einem Geheimnis im viktorianischen England auf den Grund gehen wollen.

Zum Buchinhalt: Ein Londoner Anwalt versucht, den Mord an seinem Freund aufzuklären, doch die wunderschöne Lady Audley will dies mit allen Mitteln verhindern. Ihm wird schnell klar, dass Lady Audley ein dunkles Geheimnis hütet. Um den Mörder seines Freundes finden zu können, muss er es lüften. Ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt zwischen dem jungen Mann und der mysteriösen Frau.

Bei dem Buch handelt es sich um die Übersetzung eines 1862 erschienen Krimis und damaligen Bestsellers. Der Text wurde bei der Übersetzung an heutige Lesegewohnheiten angepasst.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 27. November 24 Uhr. Die Übersetzerin Anja Marschall wird an der Runde teilnehmen.

Eine Leseprobe aus dem Buch findet sich unter „Blick ins Buch“ auf der Verlagswebseite: http://www.dryas.de/ lady-audley/

296 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks