Mary Glazener Der Kelch des Zorns

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kelch des Zorns“ von Mary Glazener

Dietrich Bonhoeffer: ein junger deutscher Theologe, Studentenpfarrer in Berlin und ab 1935 Leiter eines Predigerseminars der Bekennenden Kirche. Weil er sich gerade als Christ hier in die Pflicht genommen sieht, schließt er sich der Widerstandsbewegung gegen Hitler an. 1944 wird er verhaftet und schließlich am 9. April 1945 als Beteiligter der Verschwörung des 20. Juli im Konzentrationslager Flossenbürg hingerichtet. Mehr als zehn Jahre lang sammelte Mary Glazener mit enormem Fleiß Daten, Ereignisse und kleinste Einzelheiten. Unter anderem hatte sie viele Kontakte mit überlebenden Zeitgenossen Bonhoeffers und ihm nahestehenden Menschen, wie z. B. seiner Nichte Renate und seinem engen Freund und Vertrauten Eberhard Bethge. Die Autorin formte aus ihrem Material diesen außergewöhnlichen Roman. „Mary Glazener ist mit diesem Buch ein wirklich großer Wurf gelungen. Ihre jahrelangen Quellenstudien, die sie nicht zu einer trockenen Dokumentation, sondern zu einem fesselnden Roman verarbeitet hat, haben sich gelohnt." Peter Zimmerling

Sehr interessanter Roman über Bonhoeffer - leider stellenweise etwas langatmig.

— Kirschbluetensommer
Kirschbluetensommer

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein interessanter biographischer Roman

    Der Kelch des Zorns
    Kirschbluetensommer

    Kirschbluetensommer

    Dietrich Bonhoeffer gehört zu den wenigen großen, deutschen, protestantischen Theologen, die eher durch ihr authentisches Vorbild und Handeln berühmt wurden als durch ihre theologischen Schriften und Thesen. Bonhoeffer lebte zur Zeit des Dritten Reiches und versuchte, Hitler die Stirn zu bieten - sei es anfangs mit der Gründung der Bekennenden Kirche oder dann bis hin zur Planung eines Attentats. Dieser biographische Roman erzählt seine Geschichte. Laut Klappentext hat die Autorin, Mary Glazener, zehn Jahre Recherche in diesen Roman hineingesteckt. Das merkt man auch dem Roman an - einmal durch die ausgezeichnete Charakterzeichnung Bonhoeffers, den man unmittelbar vor sich zu haben glaubt, aber auch andererseits durch die Form des Romans. Im Gegensatz zu manch anderen biographischen Romanen erscheint hier das Buch nicht großartig ausgeschmückt worden zu sein. Vielmehr scheint sich die Autorin an die Fakten zu halten. Dies geht teilweise aber auch zu Lasten der Dramaturgie des Buches. Während der Anfang noch recht spannend zu lesen ist, zieht sich das Buch ab der Mitte immer mehr in die Länge. Die Dialoge und Abwägungen bekommen immer mehr Gewicht und hemmen den Fortgang der Handlung. Das machte es mir teilweise mühsam, am Buch dran zu bleiben und es bis zum Ende durchzulesen. Positiv ist dennoch hervorzuheben, dass es gerade durch diese detailreiche Darstellung wunderbar möglich ist, sich in Bonhoeffer und sein Denken hineinzuversetzen. Die Sprache selber ist stellenweise sehr dialoglastig und von der Wortwahl entspricht das Buch der Zeit der 30er und 40er Jahre. Manche Dinge würde man in der heutigen Zeit anders ausdrücken. Gerade das war aber für mich spannend zu lesen und vermittelte auch einen authentischen Eindruck. Insgesamt war der Roman sehr interessant zu lesen. Ich habe dadurch einen neuen Einblick in die jüngere, deutsche Kirchengeschichte bekommen und zudem Bonhoeffer aus einer ganz neuen Perspektive kennen gelernt. Ich kann das Buch allen, die gerne Biographien und historische oder biographische Romane lesen, dieses Buch nur empfehlen. Das Buch erhält von mir aufgerundete vier Sterne.

    Mehr
    • 2
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    25. January 2015 um 23:21
  • Leserunde zu "Unterwegs mit Bonhoeffer" von Martin Schramm

    Unterwegs mit Bonhoeffer
    MartinSchramm

    MartinSchramm

    Liebe Leser, mein neues Buch "Unterwegs mit Bonhoeffer" ist erschienen und ich würde mich freuen, wenn wir uns in dieser Leserund gemeinsam auf den Weg machen. Das Buch handelt von meiner Reise an verschiedene Orte, die im Zusammenhang mit dem Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer stehen. Ich habe während dieser Reise viel über mich selbst, das Miteinander mit anderen und die Lust am Leben erfahren. Dietrich Bonhoeffer war dabei mein Reisebegleiter. Erste Reaktionen auf das Buch waren sehr positiv und haben gute Gespräche eingeleitet. Deshalb bin ich sehr gespannt, welcher Ausstausch sich bei dieser Leserunde ergibt. Ich werde mehrfach in der Woche hereinschauen und auf Fragen reagieren.

    Mehr
    • 217