Mary Higgins Clark , Alafair Burke Und niemand soll dich finden

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und niemand soll dich finden“ von Mary Higgins Clark

Der neue große Psychothriller der „Meisterin der Hochspannung" (The New Yorker)Fünf Jahre ist es her, seit Amanda Pierce unmittelbar vor ihrer Hochzeit verschwand – und nie mehr auftauchte. Hatte sie plötzlich Angst vor der Ehe bekommen oder wurde sie Opfer eines Verbrechens? Amandas Mutter ist überzeugt davon, dass der Bräutigam sie auf dem Gewissen hat. Auf ihr Drängen hin nimmt sich Laurie Moran, die sich als TV-Journalistin auf Cold Cases spezialisiert hat, des Falls an. Und sticht mit ihren Recherchen in ein Wespennest: Denn nicht nur der Bräutigam ist suspekt. Auch seine jetzige Ehefrau, ausgerechnet Amandas frühere beste Freundin und Trauzeugin, benimmt sich merkwürdig. Und was hat die Schwester zu verbergen, die offensichtlich zerrissen war vor Eifersucht? Je tiefer Laurie sich in den Fall gräbt, desto mehr Verdächtige tauchen auf. Nur Amanda bleibt verschwunden …Michou Friesz schafft ein beeindruckendes Porträt der Charaktere und ihrer dunklen Seiten.(6 CDs, Laufzeit: ca. 6h 55)

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz unterhaltsame Geschichte

    Und niemand soll dich finden
    TaHa

    TaHa

    22. August 2017 um 20:52

    Sprecherin Michou Friesz hat eine Stimme, die zur Story passt. Stellenweise erinnert sie in Sprachmelodie und Klang an Katharina Thalbach. Die Leserin moduliert ihre Stimme, trägt durch die Geschichte. Eine gute Wahl bei der Vertonung dieses gekürzten Hörbuches, das immer noch gute sechs Stunden dauert.  Ein großes Konglomerat an Figuren kommt auf den Hörer zu, z. B. Amanda Pierce als die Braut und Vermisste, die Journalistin Moran samt ihrem Sohn, ihren Freund Alex, ihrem liebenswerten Vater und ihrem getöteten Mann, die Praktikantin des Hochzeitsfotografen, die Freundin der Braut, Fernsehteam, Freunde, etc. Das Thema der Braut, die kurz vor der Hochzeit verschwindet, ist nicht neu und Mittelpunkt zahlreicher Romane und Krimis. Diese Kombination ist natürlich nicht die ideale Voraussetzung für einen spannenden Thriller. Da müsste dann etwas wirklich spektakuläres, überraschende passieren. Das sieht der Plot nicht vor. Die Suche der TV Journalistin Laurie Moran fünf Jahre nach dem Verschwinden der reichen, jungen Amanda Pierce ist eine durchaus nette Geschichte, ob man sie jetzt tatsächlich als Thriller bezeichnen muss, ist fraglich. Die Dramaturgie bietet einige Höhen und auch das Ende ist tendenziell überraschend. Die gefühlte Distanz der Protagonisten zueinander wirkt etwas emotionslos. Positiv zu vermerken ist, dass auf Gewaltszenen und „Blutexzesse“ verzichtet wurde. Es scheint wohl der dritte Band um die Figur Moran zu sein. Ich konnte der Story sehr gut folgen, auch ohne die ersten beiden Bände zu kennen.

    Mehr