Mary Higgins Clark Weihnachtsdieb auf hoher See

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(13)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachtsdieb auf hoher See“ von Mary Higgins Clark

Ein Weihnachtskrimi von zwei der besten Spannungsautorinnen unserer Zeit!

Die Detektivin Regan Reilly hat gemeinsam mit ihrer Freundin eine Kreuzfahrt gewonnen. Doch was als pures Vergnügen beginnt, droht bald zum Alptraum zu werden: Ein verstorbener Krimiautor scheint übers Schiff zu spuken, ein Passagier wird fast ermordet. Regan Reilly nimmt die Ermittlungen auf.

Stöbern in Krimi & Thriller

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

Der Todesmeister

Toller Debütthriller, der mit Spannung und einem guten Schreibstil aufwartet.

Thrillerlady

Crimson Lake

Ein spannendes Buch der Hades-Reihe

Jonas1704

NEXX: Die Spur

Ein Thriller der durch seine Genialität aus des Masse hervor sticht

ViktoriaScarlett

Das Vermächtnis der Spione

Langatmig und langweilig

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Hosianna!" von Johanna Alba & Jan Chorin

    Hosianna!

    Jan_Chorin

    Weihnachten in Rom - Weihnachten mit Katze - Weihnachten im Krimi Langsam kommt Weihnachtsstimmung auf - geht es euch auch so? Zeit für eine adventlich-gemütliche Leserunde mit unserem neuen Krimi "Hosianna!", zu der wir - die Autoren Johanna Alba und ich - sehr herzlich einladen. Start ist am 1. Advent. Der Rowohlt-Verlag stellt 15 Bücher für Testleser zur Verfügung - schönen Dank dafür! Die Bewerbung beginnt jetzt.  Worum geht es? Es weihnachtet in Rom. Der Geruch nach Zuckerwatte und Apfelsinen liegt in der Luft, Touristen und Einheimische freuen sich in seltener Einigkeit auf die besinnlichen Tage. Auch Papst Petrus II. würde sich jetzt gern der Planung des Festtagsmenüs widmen. Doch als Herrscher über die Weihnachtshauptstadt der Christenheit stehen ihm dieser Tage lauter Pflichttermine mit trockenen Keksen und noch trockeneren Kardinälen bevor. Für Abwechslung sorgen da die beiden Schwestern des Papsts. Samt Kater Monsignore ziehen sie im Vatikan ein – sehr zum Leidwesen der strengen Haushälterin Schwester Immaculata. Die Damen sind sich sicher: Im heimischen Palazzo geht es nicht mit rechten Dingen zu! Schließlich ist ihr Mitbewohner – ein junger, spanischer Priester – unter mysteriösen Umständen verschwunden. Irdisches Verbrechen oder übersinnlicher Spuk? Klar, dass da die päpstliche Spürnase gefragt ist! Mit dabei sind wieder die attraktive Pressesprecherin Contessa Giulia und der junge Franziskanerpater Francesco, Privatsekretär seiner Heiligkeit. Zwischen den beiden knistert es schon lange – nun aber hat sich Giulia mit dem smarten Investor Nicolas de Montvert verlobt. Ob das gut geht? Ein Weihnachtskrimi für die stillen Tage: Große Geheimnisse, große Gefühle, große Tannenbäume ... Bist Du jemand, der "Hosianna!" mag? Hier ein kleiner Test: Du magst Weihnachten - mit all seinem Lichterglanz, seinen Düften und Geschmäckern, seinen Legenden und Geschichten? Du magst Rom mit seinen Geheimnissen, seiner Schönheit – und natürlich seiner guten Küche? Du magst Krimis mit Humor, schrägen Ermittlern und kuriosen Verdächtigen? Du magst gemütliche Krimis, in denen die Täter noch ganz altmodisch und nicht gleich in Serie morden? Falls Du mindestens einmal "Ja" gesagt hast, könnte Dir "Hosianna!" gefallen. Falls Du noch nicht ganz sicher bist, findest Du im Netz eine Leseprobe. Und unsere Homepage, auf der wir unsere Reihe vorstellen. Apropos Reihe: Nein, man muss die ersten Bände nicht gelesen haben. „Hosianna!“ ist, genau wie „Halleluja!“ und „Gloria!“, in sich abgeschlossen. Einstieg jederzeit möglich! Wie bekommst Du ein Freiexemplar? Einfach bewerben! Ohne Quiz, ohne Aufgabe. Nur einige Sätze, was euch an dem Buch lockt, was ihr Euch von "Hosianna!" erwartet. Von den Gewinnern wünschen wir uns eine aktive Mitwirkung in der Leserunde und eine Rezension. Wie läuft die Leserunde ab? Am 23. November 2014 endet die Bewerbungsfrist. Dann versendet unser Verlag die Freiexemplare. Wir beginnen am 1. Advent (30. November 2014) lesen uns entspannt in die Adventswochen hinein. Klar, in der angeblich so stillen Zeit ist immer besonders viel los. Doch abends einige Seiten schmökern, Punsch in Reichweite und Katze auf dem Schoß – das hilft bei zuviel Weihnachtstrubel. 

    Mehr
    • 394
  • Weihnachten in der Karibik - mit oder ohne Fluch?

    Weihnachtsdieb auf hoher See

    MikkaG

    15. December 2013 um 15:20

    Pro: Wie ich schon bei "Der Weihnachtsdieb" gesagt habe: diese süße kleine Kätzchen hat nicht die Bohne mit dem Inhalt des Romans zu tun, aber wer kann das so einem niedlichen Ding schon übelnehmen? Es stimmt dennoch gut auf diesen Roman ein, der zwar ein Krimi ist, aber durch und durch harmlos und lustig und weihnachtlich. Wer einen "harten" Krimi mit Blut und Gewalt sucht, ist hier definitiv falsch, aber wer sich von einer originellen, schrulligen, witzigen, unterhaltsamen Geschichte mit unerwarteten Wendungen und einfallsreichen Ereignissen unterhalten lassen will, hat sich schon das richtige Buch ausgesucht. Ich hatte es in Null-Komma-Nix durch und war danach richtig in Weihnachtsstimmung! Man kann es übrigens auch problemlos lesen, wenn man die anderen Bücher der Regan-Reillly-Reihe nicht gelesen hat - das habe ich nämlich auch nicht und hatte nie das Gefühl, nicht mitzukommen oder etwas nicht zu verstehen. Die Protagonisten sind eine wunderbare Ansammlung an bunten, dreidimensionalen Charakteren, die durchaus Marotten, Ecken und Kanten haben. Sogar den Nebencharakteren hauchen die beiden Autorinnenn so viel Leben ein, dass sie wirken wie direkt aus dem Leben gegriffen. Der Humor ist fantastisch - manchmal staubtrocken, manchmal unbekümmert albern und fast schon wie Slapstick. Ich kann mich da zum Beispiel an eine Szene erinnern, in der zehn wütende Weihnachtsmänner sich auf einen Bösewicht stürzen.... Auch der Schreibstil ist sehr schön zu lesen und leitet sehr angenehm durch die Geschichte. Kontra: Ach Gott... Ein richtiges Kontra fällt mir nicht ein. Es ist vielleicht nicht Alles sehr wahrscheinlich, und es gibt wieder mal einen ganzen Haufen praktischer Zufälle, aber mal ehrlich - wenn ich da an Miss Marple & Co. denke, da war das auch nie anders! Das gehört irgendwie einfach zu dieser Art humorvollem Krimi. Zusammenfassung: Wer ein Weihnachtsbuch lesen möchte aber keine Lust auf zuviel Kitsch oder Rührseligkeit hat, sollte mal in diese Buch reinlesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Weihnachtsdieb auf hoher See" von Mary Higgins Clark

    Weihnachtsdieb auf hoher See

    Aleena

    25. December 2010 um 12:16

    spannend und humorvolle Weihnachtsgeschichte.lesenswert

  • Rezension zu "Weihnachtsdieb auf hoher See" von Mary Higgins Clark

    Weihnachtsdieb auf hoher See

    Gospelsinger

    09. December 2010 um 12:28

    Der Besitzer eines Kreuzfahrtschiffs hat eine nette Idee für die Jungfernfahrt. Er lädt Menschen, die durch Spenden oder Taten gute Werke getan haben, auf das Schiff ein. Was zwar kein Geld, aber gute Publicity einbringt. Denkt er. Aber leider kommt alles anders. Kaum hat das Schiff abgelegt, verschwinden Dinge, taucht ein verstorbener Krimiautor als Geist auf, wird ein Mordversuch begangen. Die Presse macht sich über die verunglückte Kreuzfahrt der Gutmenschen lustig. Zum Glück ist auch die Detektivin Regan Reilly an Bord. Zusammen mit ihrer Freundin Alvirah versucht sie, die Kriminellen, die sich offensichtlich an Bord geschlichen haben, zur Strecke zu bringen. Im Gegensatz zu den anderen Büchern von Mary und Carol Higgins Clark ist dieser Roman nicht nervenzerreißend spannend, sondern ein cosy mystery, das ein wenig an „Drillinge an Bord“ mit Heinz Erhard erinnert. Damit ist dieses Buch genau richtig für die besinnliche Adventszeit. Die lockere Schreibweise macht es zu einem wirksamen Mittel gegen Weihnachtsstress.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks