Mary Hogan Dick verliebt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dick verliebt“ von Mary Hogan

Hayley, sechzehn, ist nett, witzig, hat ein hübsches Gesicht – und zu viele Pfunde. Und damit keine Chance auf ein Date mit dem supersüßen Drew Wyler. Kurz bevor sie sich für den Rest ihres Lebens unglücklich in ihrem Zimmer verschanzt, schicken sie ihre Eltern nach Italien. Einfach so. Um Spaß zu haben. Und Hayley entdeckt bei ihrer italienischen Familie, dass sie nicht dick ist, sondern Figur hat, dass das Leben mehr als «eine Größe für alle» bereithält – und dass es wahre Liebe gibt, unabhängig davon, was die Waage anzeigt! Ein wundervoller Roman über Schönheitswahn und Selbstwertgefühl!

Stöbern in Jugendbücher

Der Mitreiser und die Überfliegerin

Das Buch zeichnet sich durch den Kampf zur Lebensfreude und den Einblick in eine Welt des Zirkus und Ihrem Zauber.

Buch_Versum

Die Perfekten

Ich bin abolut begeistert. Tolle Unterhaltung & Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Für Fans von "Hunger Games" + "Die Bestimmung

Lagoona

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Toll erdachte Welt, mit interessanter Geschichte und leider nicht so tollen Charakteren.

Wolly

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Gelungener Abschluss mit ein bisschen zu viel Zuckerwatte

Tasmetu

Zerrissen zwischen den Welten

Grandioses Ende

sunshineladytestet

New York zu verschenken

Top

sunshineladytestet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dick verliebt" von Mary Hogan

    Dick verliebt
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    25. September 2010 um 11:10

    "Dick verliebt" von Mary Hogan ist ein Buch aus der Reihe "Chaos*Küsse Katastrophen). In diesem Band geht es um die sechzehnjährige Hayley. Sie lebt in Kalifornien wo fast jedenTag die Sonne scheint. Doch das kann sie nicht genießen, denn Sonne und Meer heißt Bikinis tragen und darin macht sie nun wirklich keine gute Figur. Hayley wiegt über hundert Pfund und ihre Mutter macht sich große Sorgen um das Gewicht ihrer Tochter. Sie möchte sie mit zu Weightwatchers nehmen, doch das gefällt Hayley gar nicht. Sie verliebt sich in Drew Wyler, ein süßer Boy aus ihrem Englischkurs und der scheint sie auch sehr zu mögen. Doch als sie eines Nachmittages mit ihm am Strand ist erzählt er, dass er in ihre beste Freundin Jackie verliebt ist. Für Hayley bricht eine Welt zusammen als er auch noch sagt die wäre ein guter Kumpel. Sie hat es satt immer nur das Mädchen mit dem schönen Gesicht zu sein. In ihrem Frust isst sie immer mehr, was ihre Mutter dazu bringt ständig an ihr rumzumerkeln. Doch ihre Eltern haben eine gute Idee. Sie soll den Sommer bei eine Freundin ihrer Mutter in Umbrien verbringen. Freudig fliegt Hayley nach Italien und wird auch herzlich von der Familie aufgenommen. Die Landschaft ist ein Traum und das Essen fantastisch. Sie hat sogar einen eigenen Turm. Da ihre Gastfamilie keinen Computer besitzt macht sich Hayley jeden Tag auf nach Assisi in ein Internetcafé. Von jackie erfährt sie, dass Drew immer öffter bei ihrer Freundin abhängt. Sofort fühlt sie sich wieder schlecht und isst viel Süßes. Doch oben in der Stadt lernt sie Enzo kennen. Ein hübscher Italiener der sie so liebt wie sie ist. Doch Hayley muss ja auch wieder zurück nach Amerika? Wie soll ihre Liebe zu Enzo dies überstehen? ____________________________________________________ Das Buch war wirklich sehr witzig und hat eine wichtige Message. Ich finde es gut, dass auch mal eine nicht so perfekte Hauptfigur gewählt wurde. Italien wird in dem Buch wunderbar beschrieben und es kommt viel Italienisch vor. Man lernt viel über die Mentalität des Südens und über deren Sitten. Was mich etwas gestörrt hat ist, dass nur ungefähr die letzten 50 Seiten mit Enzo zutun hatten. Es ging alles sehr schnell. Außerdem finde ich es unrealistisch, dass sich ein Mädchen , nachdem sie einen Jungen das erste mal geküsst hat, direkt von ihm entjungfern lässt. Aber sonst war es wirklich ein gutes Buch deswegen 4 Sterne für "Dick verliebt".

    Mehr
  • Rezension zu "Dick verliebt" von Mary Hogan

    Dick verliebt
    Lolachen18

    Lolachen18

    10. August 2010 um 20:28

    Inhalt In dem Buch "Dick verliebt" geht es um die 16-jährige Hayley, die in den supersüßen Drew Wyler verliebt ist, doch da sie zu viele Pfunde auf die Waage bringt und in Amerika lebt, wo jeder eine Topfigur haben muss um wenigstens eine Chance auf ein Date zu haben. Ihre Mutter nervt mit Ikea-Waagen, bei denen sie aber fünf Pfund wegschummeln kann, das jedoch nicht lange, denn ihre Mutter kommt dahinter und kauft eine neue Waage, die sprechen!!! kann . Ihre Mutter lauscht durch die Tür, um zu wissen wie viel ihre Tochter wiegt und damit wiederzugenommen hat oder doch ein paar Pfunde verloren hat. Alle lassen sich auf Schönheitsoperationen ein, doch Hayley möchte soetwas nicht, doch sie weiß selbst, dass sie zu viel wiegt. Ihre Mutter kauft nichts an Fast Food, Süßigkeiten, oder Sonstigem mit Kalorien, denn sie selbst ist sogar in einer Gruppe, wo sie versucht abzunehmen.Sie kocht kein Fleisch mehr, sondern nur noch Tofu, doch darunter hat nicht nur Hayley zu leiden, sondern auch Hayleys Vater und ihr kleiner Bruder können dieses Essen nicht mehr sehen. Und wenn es Pizza gibt nur mit Gemüse. Jackie, Hayleys beste Freundin, mit der sie durch Dick und Dünn geht/gegangen ist versucht Hayley dennoch mit Drew zusammen zu bringen und ermutigt sie sich mit ihm zu verabreden, mit Jackie. Jackie schminkt ihre beste Freundin, sucht supersüße Sachen aus dem Kleiderschrank von Hayley und hält sich bei ihrem "Date" ganz zurück und will immer, dass Hayley mit Drew ganz allein ist, doch egal was sie versucht, Drew hängt an Jackie, was ist da los? Als Hayley dann eines Tages nach Hause kommt, wollen ihre Eltern mit ihr über etwas reden, über was wohl? Ihr Gewicht! Nachdem sie eine Stunde in der Hilfegruppe war-jedoch von dort gefflüchtet ist, wollen ihre Eltern, dass sie nach Italien zu der besten Freundin ihrer Mutter fährt und dort zehn Wochen verbringt. Doch ihre Mutter hat dabei nur einen Gedanken und zwar, dass HAyley abnimmt, denn sie möchte, dass ihre Tochter in ihrer Heimatstadt klarkommt und nicht verstoßen wird. Sie will nur das Beste, doch Hayley nervt es total, dass jeder was an ihrem Gewicht zu mängeln hat. Doch ihre Reise nach Italien lässt Hayley in vielen Beziehungen erstaunen, denn in Italien scheint alles anders als in Amerika zu sein. Dort fahren die Leute keine Geländewagen, sondern gehen zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad, die Jungen scheinen nicht interessiert an "MOdelfiguren", sondern mögen lieber mehr an den Hüften und in Italien achtet keiner auf seine Figur, geschweige denn werden die Kalorien vom Essen gezählt. In Italien erlebt sie was wahre Liebe doch exestiert und erlebt ihr erstes Mal und sie merkt, dass sie ein wunderschönes Gesicht hat und dass sie nicht dick ist, sondern Figut hat. _____________________________________ Meinung Am Anfang des Buches bringt Hayleys supersympathische Familie total viel Witz ins Buch. Ich habe bei jedem Satz gelacht, doch leider hat das Witzige aufgehört, als Hayley nach Italien fliegt. Dennoch wurde es dann atemberaubend schön, voller Liebe und Gefühle. Ich habe das Buch auch absichtlich in Italien gelesen und finde wie Mary Hogan die verschiedenen Orte und Städte beschreibt einfach klasse, denn so ist es wirklich. Hayley ist eine supertolle und sympathische Hauptfigur, mit der man gerne mitfühlt. Ein wundervoller Roman!

    Mehr