Mary Hooper Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(18)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten“ von Mary Hooper

Hat die junge Liebe zwischen Hannah und Tom eine Chance gegen die tödlichen Bedrohungen der verheerenden Pestepidemie und des großen Feuers von London? Mary Hooper entführt uns mit ihren atemberaubenden Romanen in das London des 17. Jahrhunderts, in die Welt der Zuckermacher, Apotheker und Wunderheiler.

Manchmal etwas arg kitschig aber man kriegt einen guten einblick in das London zur Pestzeit

— nileya

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Was für ein Erlebnis! Wir haben dieses Buch verschlungen und hatten so viel Freude dabei. Prädikat Lieblingsbücher

MartinaSuhr

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderwunderschön

    Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten

    AnnikaDick

    04. January 2014 um 14:34

    Hannah kommt nach London, als dort gerade die Pest ausbricht, um ihrer Schwester in deren Laden zu helfen. Trotz der Bedrohung durch die totbringende Krankheit will das junge Mädchen London nicht verlassen. Hannah sieht die Pest zunächst als Abenteuer, welches das Leben um einiges spannender macht, als es zu Hause auf dem Land gewesen ist. Und schließlich ist sie ja auch jung und gesund, ihr und ihrer Schwester wird schon nichts passieren. Hannah muss bald einsehen, dass die Pest kein Abenteuer ist, sondern Leid und Kummer mit sich bringt. Totenkarren fahren nachts durch die Straßen, Katzen und Hunde werden für ein paar Münzen zu Tode geprügelt, da sie als Überträger der Krankheit in Frage kommen und jeder hat ein anderes Mittel, das einen vor dem Schwarzen Tod schützen soll. Doch in all diesem Elend gibt es auch Lichtblicke: So findet Hannah ihre beste Freundin wieder, die in London in einem vornehmen Haus angestellt ist und erfährt von ihr den neuesten Klatsch. Und dann ist da natürlich noch Tom, der Lehrling des Apothekers, in den Hannah sich verliebt ... Ich weiß nicht, ob man ein Buch über die Pest als "schön" bezeichnen kann, aber genau das ist es in meinen Augen. "Die Schwester der Zuckermacherin" ist einfach ein wunderschönes Buch, das einen die Schrecken dieser Zeit nahebringt, genauso aber das alltägliche Leben, ohne dabei wie ein Lehrbuch zu wirken. Wer jedoch vor dem Hintergrund der Pest Spannung und Action erwartet, ist hier fehl am Platz. "Die Schwester der Zuckermacherin" ist ein ruhiger Lesegenuss und dadurch - für mich zumindest - etwas sehr ungewöhnliches bei einem Jugendbuch. Es gibt durchaus dramatische und wirklich traurige Abschnitte, aber Hannah und Sarah kämpfen sich nicht etwa ihren Weg aus der pestverseuchten Stadt oder etwas ähnliche abenteuerliches. Dass Hannah überlebt ist angesichts der Fortsetzung keine Überraschung. Das Ende wirkte für mich allerdings nicht wirklich wie ein solches. Man merkt, dass man auch "Ascheblüten" lesen sollte, aber ehrlich gesagt, darauf freue ich mich schon und ich bin wirklich gespannt, wie es mit Hannah und Sarah weitergeht (und ich würde wahnsinnig gern mal kandierte Blüten versuchen).

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten" von Mary Hooper

    Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten

    Dubhe

    29. October 2011 um 14:55

    Hannah verlässt endlich das kleine Dorf ihrer Kindheit und darf zu ihrer Schwester Sarah nach London ziehen, wo diese einen Zuckerbäckerladen besitzt. Das Geschäft geht gut, doch dann bricht die erste Katastrophe los: die Pest hat London erreicht, danach gibt es dann auch noch das große Feuer. In diesem Buch geht es um Liebe, Freundschaft und Verrat , beeindrächtigt durch die Katastrophen von damals. . Ein typisches Buch von Mary Hooper. In all ihren historischen Büchern hat sie immer den gleichen guten Stil, auch ihre Bücher habe immer gewisse Parallelen. Alles in allem ein guter histroischer Jugendroman, natürlich mit Liebe!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten" von Mary Hooper

    Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten

    Dupsi

    07. May 2011 um 22:46

    1665 kommt Hannah nach London, um ihre Schwester in ihrem Geschäft als Zuckermacherin zu unterstützen. Alles ist neu, alles ist aufregend. Schließlich hat sie ihr ganzes Leben auf dem Land verbracht und kommt nun aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Auch ihre Freundin Abby, die nach London gegangen war um als Dienstmagd zu arbeiten, trifft sie wieder. Als ihr dann auch noch der junge Apothekerlehrling Tom seine Aufmerksamkeit schent, sie sich in ihn verliebt, scheint alles perfekt. Doch das ist es nicht, denn die Pest beginnt um sich zu greifen. Immer mehr Menschen sterben. Immer mehr Menschen, die es sich leisten können, fliehen aufs Land. Das Geschäft von Sarah und Hannah läuft zwar gut, aber eine Reiseerlaubnis können sie sich nicht leisten. Beide müssen in London ausharren. während die Pest wütet. Ob sie es schaffen und wie es im zweiten Teil weitergeht. das alles erfährt man in diesem Buch. Mir haben sowohl "Die Schwester der Zuckermacherin" als auch "Ascheblüten" sehr gut gefallen. Es ist ein Jugendbuch, also wirklich einfach zu lesen. Zeitweise habe ich mich gefragt, wo die ganzen Seiten hin sind, obwohl noch gar nicht viel Zeit vergagenen war. Das Leben in London während der Pest und während des Großen Brandes im zweiten Teil werden sehr anschaulich beschrieben und sind gut recherchiert. Die zarte Liebesgeschichte zwischen Hannah und Tom verleiht dem Ganzen noch einen Tick Romantik, der es noch interessanter macht. Ein wirklich gutes Buch, das ich gerne gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten" von Mary Hooper

    Die Schwester der Zuckermacherin/Aschenblüten

    _Lotusblume_

    08. January 2011 um 20:18

    meiner meinung nach wurde das buch gut geschrieben, allerdings war es an manchen stellen sehr langatmig und die iebe, die ja eigentlich im mittelpunkt stehen sollte, kam etwas zu kurz. Man konnte nach dem lesen dieses Romans viel wissen über die pest und das große feuer von london mitnehmen und das buch erwies sich auch als sehr lehrreich. Ich würde das buch trotzdem weiterempfehlen und gebe dem buch 4 sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks